You are not logged in.

61

Wednesday, August 14th 2019, 8:12pm

Bei der HSG zeigt sich jetzt die gesamte Unprofessionalität. Vor über einer Woche ist Bültmann aus heiterem Himmel zurückgetreten. Bislang ist kein neuer Trainer verpflichtet, weil den handelnden Personen sowohl Knowhow wie auch Netzwerk abgehen. Genug Trainer sind auf dem Markt und werden sicherlich auch angeboten, aber ein Anforderungsprofil haben die Herrschaften nicht. 3 Tage vorm Pokal und 8 Tage vorm Ligastart kein Trainer. Bescheidener kann man die Herkulesaufgabe nicht angehen .

62

Thursday, August 15th 2019, 12:00am

Trainersuche

kann hier nur beipflichten, wenn man dann mal in betracht zieht , dass man seine fühler lediglich nur nach durchschnittlichen zweitligatrainer ausstreckt siglnalisiert man hier dem Umfeld eigentlich nicht die ersthafte Absicht in der Bundesliga verbleiben zu wollen, klar kann das dennoch klappen aber es wäre doch angebracht auch der Mannschaft gegenüber hier einen zusätzlichen ansporn zu liefern indem man einen erfahrenen Bundesligatrainer oder ehemaligen bundesligaspieler mit A Lizenz an die seite stellt, dass kann dann auch gerne einer mit Stallgeruch sein wie bsp Honza Jan Filip, oder Glen Solberg der zumindes für ein Jahr aushelfen könnte bis er die schwedische Nationalmannschaft übernimmt, aber die Herrschaften wollen ja nicht die schnelle lösung sondern die richtige, komisch dann war obinger ja bei einem jahrwort ja schon der wunschkanditat nr. 1 scheinbar schaut man hier auch leider nur auf das Geld, sorry dann hätte man auch ein weber nicht verpflichten müssen die beiden hollander hätten gereicht

alter Sack

IG-Handball: Premium-Mitglied (Gold)

  • "alter Sack" started this thread
  • Send private message

63

Thursday, August 15th 2019, 7:23am

scheinbar schaut man hier auch leider nur auf das Geld

Das ist nun mal bei einem Klub mit Quasi-Amateurstrukturen in der Geschäftsführung oberste Leitlinie und auch richtig so.
Was passiert wenn man nicht aufs Geld schaut, weiss man in Nordhorn.

Wenn die einigermaßen klar im Kopf sind, so wissen sie, dass es sich um einen Ein-Jahres-Ausflug handelt. Da gilt es schon mal den Abstieg und die Kosten abzuschätzen.
Ich weiss auch nicht, was die Kandidaten hier suchen.

Gröner: ist Damentrainer beim DHB und spielt im Dezember die WM
Krebietke: hat als Trainer keine Spuren hinterlassen, freiwillig zurück ins GF-Glied bei TUSEM.
Solberg: reine Spekulation.. aber sicher einer der es vielleicht noch am ehesten machen würde und welcher Bültmann auch die Chance zur Rückkehr lässt.
Filip: Bräuchte die Erlaubnis seines Verbandes.

Nennt doch mal eine paar Namen von Kandidaten, die frei wären:
Biegler
Mudrow
Beuchler

Dann hört es bei mir schon auf.

Ansonsten Spieler mit Nordhornstallgeruch und Trainererfahrung und evt. aktuellem Bindungspotenzial. Aber alle momentan in Lohn und Brot.

Robert Andersson
Ola Lindgren (in Finnland evt. in der Tat nicht so ganz ausgelastet)
Johan Petersson

  • "Jens Friedrichs" is male
  • Favorite club

Posts: 1,337

Location: Minden

  • Send private message

64

Thursday, August 15th 2019, 8:20am

Halte ich Zierke für die wahrscheinlichste Wahl.

Das wäre der Albtraum schlechthin. Der eh schon wahrscheinliche Abstieg wäre dann direkt besiegelt.


Woher nimmst Du diese Weisheit?

Goetzuwe

Professional

  • "Goetzuwe" is male
  • Favorite club

Posts: 473

Location: Wuppertal

  • Send private message

65

Thursday, August 15th 2019, 2:31pm

Zitat "Bei der HSG zeigt sich jetzt die gesamte Unprofessionalität"

Das finde ich nicht. Grundsätzlich kann ich mir kaum einen schwerere Aufgabe vorstellen.
Da innerhalb weniger Tage einen Trainer aus dem Hut zu zaubern wäre sicher nicht Professionell

Da muss viel stimmen, damit es langfristig Erfolg gibt
.... und wenn man ehrlich ist Zeit für Fehlschüsse gibt es NICHT
der erste Schuss muss sitzen.

Nikusch

Beginner

  • "Nikusch" is male
  • Favorite club

Posts: 15

Location: Nordhorn

  • Send private message

66

Thursday, August 15th 2019, 2:56pm

Halte ich Zierke für die wahrscheinlichste Wahl.

Das wäre der Albtraum schlechthin. Der eh schon wahrscheinliche Abstieg wäre dann direkt besiegelt.


Woher nimmst Du diese Weisheit?

Das von dem Kollegen Skrbc hier meistens nur unbegründete, extrem negative und teilweise fast gehässige Aussagen kommen wundert mich nicht mehr. Keine Ahnung was da für eine Mission hintersteckt. Man darf ja gerne seine eigene Meinung haben und das ist ja auch gut so, aber wenn man die dann Kund tut, dann darf man das gerne begründen. Ich mein ein einfaches "Glaube das wäre keine gute Option für die HSG, er hat mich mit seiner Arbeit bei Lübbecke nicht überzeugt" kommt da doch gleich viel schöner rüber, als Worte wie "Albtraum" und "Abstieg direkt besiegelt".

Und unprofessionell finde ich das ganze auch nicht. Macht doch keinen Sinn einen unpassenden Trainer schnell zu holen. Man sollte sich zwar nicht ewig Zeit lassen, aber ein paar Tage darf man den Verantwortlichen doch noch einräumen. Ich weiß, dass man mit einigen Trainern in Kontakt steht/stand, leider keine bestätigten Namen. Außerdem verlangt ein Jan Filip wohl eine ganze Ecke mehr als der ein oder andere bewährte Zweitliga Trainer der im Topf ist, so hört man auf jeden Fall. Vielleicht hat man ja da aktuell auch noch verschiedene Varianten und schaut, was sich wie finanzieren lässt und sinnvoll ist. Das ist jetzt allerdings reine Spekulation von mir
Handball. Heimat. HSG.

#zusammen1ziel

67

Thursday, August 15th 2019, 5:15pm

Lieber Nikusch, der Rücktritt von Bültmann ist jetzt 9 Tage her. Die HSG ist aufgestiegen, gilt als erster Abstiegskandidat und steht ohne Trainer da. Schumann verfügt für eine Interimstätigkeit sicherlich über ausreichende Fähigkeiten. Lucas eher nicht. Aber von Seiten der Verantwortlichen kommt nchts. Nicht mal eine Wasserstandsmeldung, mit der man die Leute ein wenig befriedigt, die viel Geld in eine Dauerkarte oder als Sponsor in den Säckel tun. Es gibt einfach keinen in der Riege der Verantwortlichen, der aus dem Handballbusiness kommt. Und das rächt sich jetzt. Keinen Sportdirektor, der in die Zukunft blickt, keinen Kaderplaner, der aktuell handelt, nix. Wäre ich neu verpflichteter Spieler, dem man irgendwelche Perspektiven erörtert hat, wäre ich enttäuscht.


Lieber Nikusch, dass du meine Darstellungen als gehässig darstellst, ist schlicht und einfach falsch. Kritisch bin ich, aber keineswegs gehässig oder extrem negativ. Eher Realist. ich würde dich ja auch nicht als naiv kennzeichnen. Aber du bist einfach noch nicht lange genug drin, um bestimmte Dinge beurteilen zu können.

68

Thursday, August 15th 2019, 10:38pm

trainerspekulation

frage mich wie der Vorredner beurteilen kann dass mit Jan Filip bereits gesprochen wurde und er zu hohe Geldforderungen hat, wenn Honza nur auf das Geld schauen sollte ist er nicht der richtige, ich hätte mir ehe gewünscht, dass er aus alter Verbundenheit und die Chance einen Erstligsten trainieren zu können ihn reizen würde, dass er hier ordentlich neben seinem Amt als Nationaltrainer vergütet wird sollte wohl möglich sein, er hat ja sonst noch nichts vorzuweißen, Überheblichkeit ist wäre hier kein guter Berater, aber wie auch immer, falls man wirklich nur auf einen mittelmäßigen und bezahlbaren zweitligatrainer aus ist wäre das wie ich schon mehrfach erwähnt habe nicht das richtige Signal an die Mannschaft, Sponsoren und Fans. Vielleicht hat ja Gislason ja schon Langeweile und möchte mal zeigen, dass er auch Abstiegskampf mit durchschnittlichem Spielermaterial kann. Jochen Fraatz sollte doch noch einen guten Kontakt zu ihm haben. Das mit Gislason weiß ich selbst ist sehr unrealistisch war nur mal als Scherz gedacht. Ein Zierke hätte schon längst zugesagt wenn man von ihm überzeugt gewesen wäre, da wird sich nicht mehr tun, Hauptsache man denkt nicht an einen Pfannenschmidt das wäre der Supergau, Es ist grds. schade, dass es nicht wie früher ein Forum auf der HSG mehr gibt, es ist mir hier alles schlicht zu ruhig, wo sind den die Meinungen der 2500 Dauerkarteninhaber, geht das dehnen irgendwo vorbei, die Lingener halten sich hier glaube ich eher raus.

Nikusch

Beginner

  • "Nikusch" is male
  • Favorite club

Posts: 15

Location: Nordhorn

  • Send private message

69

Friday, August 16th 2019, 3:25am

@Skrbc, wenn du das nicht findest mag das ja so sein, aber auf mich kamen auf jeden Fall viele deiner Bemerkungen die ich hier bisher gelesen habe sehr negativ rüber. Aber vielleicht ist das auch nur meine Einschätzung. Rein inhaltlich liebe ich ja eigentlich gar nicht so weit mit dir auseinander, es geht mir ja hauptsächlich um die Art und Weise von Aussagen "da ist der Abschied schon besiegelt" oder "[bzgl. Erkrankung von Heiner]...schade das es so kommt, aber endlich dringend nötiger frischer Wind". Und das du von dem Fakt, dass ich hier im Forum noch nicht all zu lange dabei bin auf meine Fähigkeit schließt handballerische und unternehmerische Perspektiven und Situationen einzuschätzen ist vielleicht etwas kurz gedacht. Damit kann man sich auch schon lange beschäftigt haben und tief in der Materie drin sein, wenn man nicht hier unterwegs war. Das ich bei einigen Dingen sicherlich gerade im Bezug auf die HSG eine leichte rosa rote Brille auf habe will ich gar nicht bestreiten und habe auch gegen eine grundsätzlich negative Meinung, wie du sie äußerst, nichts. Aber der Ton macht hier nun mal die Musik. Deine Aussagen kommen da für mich einfach wie etwas flappsiges Dahergerede von Leuten, die nach 3 Bier dann auf einmal meinen sie hätten Ahnung von Handball. Nicht falsch verstehen, das soll dir jetzt keine Kompetenzen im Handballfachwissen abreden, sondern lediglich ein Vergleich sein mit einer Redensart/Verhaltensweise, die hier den meisten von uns nach einem Spieltag schon mal begegnet ist.

Das es für die HSG sehr sehr schwer wird ist klar und das in der Geschäftsführung sportliche Kompetenz fehlt seh ich genau so, habe ich hier im Thread auch schon lang und breit drüber geschrieben. Der Fakt, dass die HSG bzw. die Geschäftsführung nicht mal ein eigenes Statement zur Pause/Rücktritt von Heiner veröffentlicht hat finde ich selbst katastrophal und äußerst unprofessionell. Da ist so kurz vor Saison sicher offene Kommunikation mit Fans und Sponsoren nötig, keine Frage! Bin genau so der Meinung, dass der neue Trainer schon stehen sollte. Spieler wie ein Kalafut und Prakepina oder auch Weber sind sicherlich auch gekommen, weil Heiner einen guten Ruf genossen hat. Das diese Spieler und die ganze Mannschaft kurz vor der Saison ohne Trainer da steht hätte sicherlich keiner gedacht und damit kann man ja auch nicht planen. Die Sponsoren wurden übrigens heute im Rahmen eines Sponsorenabends zum Saisonstart nochmals informiert und dort haben sich sicherlich die Leute, die es wissen wollen und wissen müssen auch noch die ein oder anderen Einzelheiten zur Situation und Stand der Dinge eingeholt.



@murano Das mit Honza meine ich nicht beurteilen zu können, sondern behaupte ich zu wissen. Keineswegs so verlässlich, dass es jetzt für die Presse oder ähnliches stichhaltig wäre, aber auch nicht über so viel Umwege das es sich nur um Gerüchte und Gerede handelt. Mir wurde bezüglich Honzas Gehaltforderungen auch eine genaue Summe genannt, aber die werde ich hier nicht weiter erläutern. Ich würde schätzen, dass er damit definitiv einiges mehr als Heiner verdienen würde und in der HBL im Mittelfeld rangieren würde. Meiner Meinung nach nicht unbezahlbar, aber da stellt sich die Frage für mich eher, ob das ganze im Verhältnis stehen würde. Wie du ja selber gesagt hast, hat er ja als Trainer an sich noch nicht viel vorzuweisen und ob es dann da gerechtfertigt ist doch einiges mehr zu bezahlen im Vergleich zu einem Trainer, der ggf. schon Erfahrungen in der 1. und 2. Handball Bundesliga hat. Aber wenn die Trainerfrage geklärt wäre und es nur noch um Einzelheiten gehen würde, dann gäb es schon längst irgendwelche Infos. Ich denke da liegen noch mehrere Optionen auf dem Tisch. An Trainern die grundsätzlich Interesse haben und bezahlbar wären wird es wohl nicht mangeln. Hier kann man sicherlich wieder auf den Punkt eingehen, dass es der HSG in der Geschäftsführung an sportlicher Kompetenz fehlt und ich hoffe nur, dass sie sich bei der Trainerwahl von Schumann, Lucas und ggf weiteren Leuten die sich mit der sportlichen Szene auskennen, beraten lassen. Da die HSG ja unter Heiner auch ein durchaus speziellen und teilweise ungewöhnlichen Stil gespielt hat, ist es sicherlich auch nicht so einfach da aus sportlicher und taktisch- sowie trainingsphilosophischer Sicht den richtigen Trainer zu finden.
Handball. Heimat. HSG.

#zusammen1ziel

70

Friday, August 16th 2019, 8:09am

korrektur

das war nicht auf dich bezogen sondern auf den kritschen Besserwisser nach deinem letzten komentar

71

Friday, August 16th 2019, 8:24am

Geschäftsführung

toller Bericht, du hast da einiges richtig angesprochen, insbesondere die Unfähigkeit der Geschäftsleitung offen mit dem Thema von Heiner umzugehen, der passende Zeitpunkt wurde schon am Tag des Saisoneröffnungsspiels gegen Hamm verpasst, warum hat Herr Herr Loeks der ja anwesend war bei der Gelegenheit nicht mal das Mikrophon genommen und Heiner alles gute gewünscht, und gibt kurz Auskunft ob der Trainer nur eine kurze Auszeit braucht oder ob er gänzlich den Trainer an den Nagel hängt, dass weiß hier doch kein Mensch, respektlos und würdelos das Ganze sorry, wenn ich mir nicht schon zwei Dauerkarten gekauft hätte würde ich diese wieder abgeben nicht weil ich das Team nicht unterstützen will sondern aus Protest gegenüber der HSG Führung, wir reden hier über einen Mitarbeiter der sich 10 Jahre für den Verein aufgeopfert hat. Auch wenn ich Heiner nicht immer als spieltaktisch versierten Trainer gehalten habe, sollte das an der Stelle vor dem Heimpublikum doch einmal gewürdigt werden, aber vielleicht macht man das ja gegen BHC nächste Woche mal schauen.

Gewino

Beginner

  • "Gewino" is male
  • Favorite club

Posts: 2

Location: Nordhorn

  • Send private message

72

Today, 8:16am

Mark Bult hat der HSG abgesagt

Im Netz ist zu lesen, dass die HSG auch mit Mark Bult Kontakt aufgenommen habe, dieser jedoch abgesagt hat und weiterhin Co-Trainer von Maik Machulla bei der SG Flensburg-Handewitt bleibt.

Bult zegt HSG Nordhorn-Lingen af - Handbal Inside


Schade...das wäre sicherlich eine gute Lösung gewesen.

Nikusch

Beginner

  • "Nikusch" is male
  • Favorite club

Posts: 15

Location: Nordhorn

  • Send private message

73

Today, 1:01pm

An Mark Bult hab ich gar nicht gedacht, das wäre natürlich auch ne Top Lösung gewesen! Schade das er abgesagt hat.

Aber der neue Trainer scheint wohl festzustehen und hat bereits unterschrieben. Ich weiß leider nicht wer es wird, aber er wird Montag vorgestellt. Macht ja auch keinen Sinn den jetzt im Pokalwochenende vorzustellen und unnötig Unruhe rein zu bringen. Bin mal gespannt wer es jetzt letztendlich geworden ist, die wahrscheinlichste Lösung ist wohl Ziercke.
Handball. Heimat. HSG.

#zusammen1ziel

Gewino

Beginner

  • "Gewino" is male
  • Favorite club

Posts: 2

Location: Nordhorn

  • Send private message

74

Today, 6:45pm

Autsch...das heutige Pokalspiel gegen Leipzig hat deutlich den Klassenunterschied zwischen einem gestandenem Team der 1. Liga und einem Aufsteiger aus der 2. Liga verdeutlicht.

Bei der HSG wird es einzig und allein darum gehen, zwei Mannschaften hinter sich zu lassen und sich in den Spielen gegen die Top-Teams nicht abschlachten zu lassen.

Die Aufstiegseuphorie ist irgendwie verflogen, sicherlich auch bedingt durch den Rücktritt von Trainer Bültmann. Die spielerische Leichtigkeit, mit der die HSG in der letzten Saison geglänzt hatte, ist in den beiden Speilen am Pokalwochenende nicht mehr zu erkennen gewesen.

Es muss schnellstens die Trainerfrage geklärt werden, damit wieder etwas Ruhe und Kontinuität einkehrt. Ansonsten wird das ein fürchterlicher Ausflug in Liga 1...

75

Today, 9:09pm

Autsch...das heutige Pokalspiel gegen Leipzig hat deutlich den Klassenunterschied zwischen einem gestandenem Team der 1. Liga und einem Aufsteiger aus der 2. Liga verdeutlicht.

Bei der HSG wird es einzig und allein darum gehen, zwei Mannschaften hinter sich zu lassen und sich in den Spielen gegen die Top-Teams nicht abschlachten zu lassen.

Die Aufstiegseuphorie ist irgendwie verflogen, sicherlich auch bedingt durch den Rücktritt von Trainer Bültmann. Die spielerische Leichtigkeit, mit der die HSG in der letzten Saison geglänzt hatte, ist in den beiden Speilen am Pokalwochenende nicht mehr zu erkennen gewesen.

Es muss schnellstens die Trainerfrage geklärt werden, damit wieder etwas Ruhe und Kontinuität einkehrt. Ansonsten wird das ein fürchterlicher Ausflug in Liga 1...

Die HSG steigt auf, keineswegs souverän. Viele durchwachsene Spiele dabei. Keine nenneswerte Erstligaerfahrung im Kader. Sie holen Prakapenia (keine Erstligaerfahrung-zu Recht nicht), Weber (Top-Mann) sowie Kalafut (besser als de Boer oder Leenders, aber eigentlich auch keine nachgewiesene Erstligaqualität). Unter Bültmann oftmals langweiliger Kreiselhandball, keinerlei Weiterentwicklung. Letztendlich durch Pöhle und 2 gute Torhüter sowie ne robuste Abwehr und inkompetente Mitaufstiegskandidaten aufgestiegen. Keiner der Spieler der Aufstiegsmannschaft hat Erstligaqualität. Terwolbeck, Leenders, Possehl, Smit haben keine Berechtigung für die 1.Liga. Das "Hey Nordhorn Hey-Zusammen1Ziel-Klatschpappen"-Publikum glaubt(e) zu großen Teilen, man können gegen Teams wie Leipzig oder BHC mithalten. Träumer. Mit einem guten, erfahrenen Trainer, der möglichst selbst auf hohem Niveau gespeilt hat, kann ein wenig Zug und Qualität hereinkommen. Deutlicher Abstieg am Ende einer beschissenen Saison. Verantwortliche wie Stroot und co. wissen spätestens dann, dass sie keine Ahnung vom Business haben.

Anzeige