You are not logged in.

Micha58

immer im Vordergrund

  • "Micha58" is male
  • Favorite club

Posts: 1,751

Location: Magdeburg

  • Send private message

61

Wednesday, May 20th 2020, 11:47am

Das kann ich nachvollziehen. Sollten die verkauften DK jedoch grösser sein als die zugelassene Kapazität ( wovon ich bei Magdeburg einmal ausgehe ) dann wird irgendwer verzichten müssen.

Und das ist auch nicht weiter tragisch denke ich. Denn im Moment muss man ja auf viels was früher üblich war verzichten. Da gehört der Verzicht auf Live Handball Spiele vor Ort eben auch dazu. Es gibt ja noch das TV

Wenn einzelne DK Besitzer nicht zugelassen werden dann muss der Verein ihnen sicher das Geld erstatten


Bis jetzt hat der Club ja noch nicht abgebucht. Abwarten ist wohl angesagt. Ist wie mit dem Urlaub, den konnte man vor Wochen quasi abschreiben, jetzt sieht es anders aus. In der halle ist es diesbezüglich kompliziert. Ich weiß aber auch nicht, ob es der Gesundheits-Kracher wäre, wenn statt 6.000 dann 3.000 Leute in der Halle wären.
Unter der Asche ist noch Gut.

Apfel

Trainee

  • "Apfel" is male
  • Favorite club

Posts: 45

Location: Paderborn

  • Send private message

62

Wednesday, May 20th 2020, 12:00pm

Der Bund plant wohl ein Hilfspaket für Profi-Sportvereine (nicht für Fußball, aber für Basketball, Volleyball, Eishockey und Handball).

Bund plant offenbar Millionen-Hilfspaket für Proficlubs
(Gerade gesehen: Die Info stand bereits in einem früheren Beitrag von Celje - sorry.)

This post has been edited 3 times, last edit by "Apfel" (May 20th 2020, 4:51pm)


63

Wednesday, May 20th 2020, 11:56pm

Für Kiel dürfte es mit den Dauerkarten auch nicht besser aussehen.

Wobei ich denke, dass sich der Teil des Problems von selbst erledigen könnte. Die meisten Handballzuschauer sind ja schon vom Alter her in der Riskogruppe. Da werden sicherlich so einige vom Hallenbesuch absehen. Und wenn es dann noch eine Maskenpflicht gibt, einer guter Teil vom Rest auch.

Roberto-Kiel

Intermediate

  • "Roberto-Kiel" is male
  • Favorite club

Posts: 67

Location: Kiel

Occupation: Banker a.d.

  • Send private message

64

Thursday, May 21st 2020, 10:26am

Für Kiel dürfte es mit den Dauerkarten auch nicht besser aussehen.

Wobei ich denke, dass sich der Teil des Problems von selbst erledigen könnte. Die meisten Handballzuschauer sind ja schon vom Alter her in der Riskogruppe. Da werden sicherlich so einige vom Hallenbesuch absehen. Und wenn es dann noch eine Maskenpflicht gibt, einer guter Teil vom Rest auch.


Sicher. Wahrscheinliche Zuschauerzahl dürfte so bei 150 Besuchern liegen. :lol:

Micha58

immer im Vordergrund

  • "Micha58" is male
  • Favorite club

Posts: 1,751

Location: Magdeburg

  • Send private message

65

Thursday, May 21st 2020, 11:25am

Für Kiel dürfte es mit den Dauerkarten auch nicht besser aussehen.

Wobei ich denke, dass sich der Teil des Problems von selbst erledigen könnte. Die meisten Handballzuschauer sind ja schon vom Alter her in der Riskogruppe. Da werden sicherlich so einige vom Hallenbesuch absehen. Und wenn es dann noch eine Maskenpflicht gibt, einer guter Teil vom Rest auch.


Ist die Ironie jetzt so fein oder zu derb?
Unter der Asche ist noch Gut.

66

Thursday, May 21st 2020, 2:14pm

SID von gerade eben:

301 Moved Permanently

67

Thursday, May 21st 2020, 5:48pm

Für Kiel dürfte es mit den Dauerkarten auch nicht besser aussehen.

Wobei ich denke, dass sich der Teil des Problems von selbst erledigen könnte. Die meisten Handballzuschauer sind ja schon vom Alter her in der Riskogruppe. Da werden sicherlich so einige vom Hallenbesuch absehen. Und wenn es dann noch eine Maskenpflicht gibt, einer guter Teil vom Rest auch.


Ist die Ironie jetzt so fein oder zu derb?

Eigentlich war es ausnahmsweise gar nicht ironisch gemeint. Und hatte natürlich gleich einen Fehler drin. Ich wollte nicht "der Teil" sondern "ein Teil" schreiben. So wirkt es mehr zynisch als ironisch. Mist.

Das war übrigens so von mir auf andere geschlossen (wobei ich keine Dauerkarte irgendwo habe). Ich, als alter dicker Mann, werde dieses Jahr sicher keine gefüllte Sport-/Mehrzweck-/Konzerthalle oder ähnliches mehr betreten. Außer, ich bekomme vom Gesundheitsamt schriftlich, dass ich immun bin.

Micha58

immer im Vordergrund

  • "Micha58" is male
  • Favorite club

Posts: 1,751

Location: Magdeburg

  • Send private message

68

Thursday, May 21st 2020, 7:04pm

Für Kiel dürfte es mit den Dauerkarten auch nicht besser aussehen.

Wobei ich denke, dass sich der Teil des Problems von selbst erledigen könnte. Die meisten Handballzuschauer sind ja schon vom Alter her in der Riskogruppe. Da werden sicherlich so einige vom Hallenbesuch absehen. Und wenn es dann noch eine Maskenpflicht gibt, einer guter Teil vom Rest auch.


Ist die Ironie jetzt so fein oder zu derb?

Eigentlich war es ausnahmsweise gar nicht ironisch gemeint. Und hatte natürlich gleich einen Fehler drin. Ich wollte nicht "der Teil" sondern "ein Teil" schreiben. So wirkt es mehr zynisch als ironisch. Mist.

Das war übrigens so von mir auf andere geschlossen (wobei ich keine Dauerkarte irgendwo habe). Ich, als alter dicker Mann, werde dieses Jahr sicher keine gefüllte Sport-/Mehrzweck-/Konzerthalle oder ähnliches mehr betreten. Außer, ich bekomme vom Gesundheitsamt schriftlich, dass ich immun bin.


Oder das Gesundheitsamt sagt, dass Du musst ;-)
Unter der Asche ist noch Gut.

Marc

schon süchtig

  • "Marc" is male

Posts: 3,618

Location: GM

  • Send private message

69

Thursday, May 21st 2020, 8:51pm

Ich, als alter dicker Mann, werde dieses Jahr sicher keine gefüllte Sport-/Mehrzweck-/Konzerthalle oder ähnliches mehr betreten.

Auch als jüngerer, sportlicher Mensch ganz ohne bekannte Vorerkrankungen und damit erstmal ausserhalb der Risikogruppe und trotzdem seit fast 3 Monaten in freiwilliger quasi-Quarantäne, werde ich ganz sicher absehbar kein Event auf engstem Raum - v.a. rein zum Spaß - mehr besuchen, so lange es nicht wieder gefahrlos möglich sein wird.
Und schon gar nicht mit aller Macht unter irgendwelchen besonderen Schutz-, Kontakt-, Einlass-, etc. -maßnahmen. DK hin oder her.
Entweder ganz oder gar nicht beiwohnen. Und wenn "ganz" erst ab Saison 2021/22 oder gar 2022/23 bedeuten würde, dann soll es halt so sein.

70

Thursday, May 21st 2020, 11:42pm

Womöglich spucke ich jetzt mächtig in die Suppe: Im Moment wird zwar immer davon geredet, dass in ein oder zwei Jahren ein Impfstoff gegen Covid19 verfügbar ist. Nur: Wie das immer so ist in der Forschung, man weiß nie wann man Erfolg hat. Das kann morgen sein, dass kann nie sein. Gegen ein weiteres sehr bekanntes Virus findet man seit ca. 35 Jahren keinen Impfstoff: HIV.

Klar, sind die Übertragungswege völlig andere und womöglich ist auch das was im Körper passiert anders (ich bin nicht vom Fach, kann es daher nicht beurteilen), aber dennoch habe ich eine gesunde Skepsis ob tatsächlich in Rekordzeit ein Impfstoff entwickelt wird. Also einer der bei allen Leuten funktioniert und keine extremen Nebenwirkungen hat. Wobei mich positiv stimmt, dass weltweit viele Mittel dafür zur Verfügung gestellt werden.

Ich denke, das ein Weg weiter gegangen wird, der jetzt bereits begonnen wurde: Wir werden noch länger mit einer eingeschränkten Normalität leben müssen.

Zu dieser eingeschränkten Normalität werden aber irgendwann auch Großveranstaltungen zählen. Da glaube ich alleine schon deshalb dran, weil ich mir beim besten Willen nicht vorstellen kann, dass über Ende November hinaus keine Veranstaltungen mit vielen Menschen auf engem Raum stattfinden werden. Das würde nämlich auch bedeuten, dass die Adventszeit in weiten Teilen ausfällt...
Allein auf dem Magdeburger Weihnachtsmarkt waren am Spitzentag 2019 (der Samstag vor Weihnachten) 78.000 Besucher. Wenn ich jetzt mal eine Milchmädchenrechnung aufmache: Die Zahl wird erst übertroffen wenn der SCM 12 mal ausverkauft ist. (Die Kapazität der Halle wird bei Handballspielen derzeit mit 6.600 angeben. 6.600 x 12= 79.200)

Und dabei ist Magdeburg nicht Dresden und auch nicht Nürnberg. Dort dürften die Besucherzahlen der Weihnachtsmärkte um einiges höher sein.
Ein Weihnachtsmarkt ist nicht die Fußballbundesliga, wo locker flockig auf Anwesende Menschen verzichtet werden kann.

71

Friday, May 22nd 2020, 12:05am

Absolut korrekte Darstellung. Es ist auch der Weg, den die Politik eingeschlagen hat - das Leben mit dem Corona-Virus. Das Wissen über das Virus wurde in der Zeit des Lockdowns erweitert und auf dieser Grundlage wurde dann abgewogen. Es hätte auch sein können, dass ein Impfstoff oder Ähnliches durch Zufall absehbar verfügbar sein kann, aktuell sind jedoch nur Projekte gestartet, die mehr oder weniger vielversprechend sind. Ähnlich war es bei HIV, allerdings ohne die ganz große Aufmerksamkeit wie jetzt für Corona. Ich lehne mich weit aus dem Fenster und sage, wenn die Projekte nicht erfolgreich sein sollten, wird auch Corona vorerst keinen Impfstoff erfahren. Das Nachfrage nach Impfstoffen wird zurückgehen, wenn die Normalität wieder nahezu erreicht ist. Diese wird dadurch wieder erreicht, dass das Virus weiter erforscht wird und die Maßnahmen deutlich effektiver sind als noch vor dem Lockdown. Die Behandlung mit Medikamenten ist schon jetzt viel zielgerichteter und schwächt die Auswirkungen der Erkrankung deutlich ab. Ich würde mich nicht gegen HIV impfen lassen, weil eine Infektion sehr gut zu vermeiden ist (dort wurden Präventivmaßnahmen gefunden) und auch nicht gegen Influenza, weil die Wahrscheinlichkeit der Erkrankung sowie die Auswirkungen für mich nicht gefährlich genug sind, wenngleich ich weiß, dass eine Impfung natürlich auch sinnvoll wäre.

ALF

schon süchtig

  • "ALF" is male
  • Favorite club

Posts: 3,816

Location: Potsdam

  • Send private message

72

Friday, May 22nd 2020, 12:17pm

Freundschaft!

Womöglich spucke ich jetzt mächtig in die Suppe: Im Moment wird zwar immer davon geredet, dass in ein oder zwei Jahren ein Impfstoff gegen Covid19 verfügbar ist. Nur: Wie das immer so ist in der Forschung, man weiß nie wann man Erfolg hat. Das kann morgen sein, dass kann nie sein. Gegen ein weiteres sehr bekanntes Virus findet man seit ca. 35 Jahren keinen Impfstoff: HIV.

Klar, sind die Übertragungswege völlig andere und womöglich ist auch das was im Körper passiert anders (ich bin nicht vom Fach, kann es daher nicht beurteilen), aber dennoch habe ich eine gesunde Skepsis ob tatsächlich in Rekordzeit ein Impfstoff entwickelt wird. Also einer der bei allen Leuten funktioniert und keine extremen Nebenwirkungen hat. Wobei mich positiv stimmt, dass weltweit viele Mittel dafür zur Verfügung gestellt werden.

Es war auch mein Gedanke, woher denn die Forscher (und erst recht Hopp) wissen wollen, dass sie denn tatsächlich einen Impfstoff finden werden. Bei HIV ging man Mitte der Achtziger von zehn Jahren aus. Dort hat man bis heute keinen wirksamen Impfstoff und nahezu null Ansätze. Das hat allerdings mit spezifischen Charakteristika des HIV zu tun. Zum einen mutiert er sehr stark und es sind viele verschiedene Stämme im Umlauf, was es selbst bei zwei HIV-positiven Sexualpartnern sinnvoll macht, sich zu schützen. Soweit ich es überblicken kann es diese starke Mutationsfähigkeit bei Corona nicht gegeben. Ein weiterer wichtiger Punkt, durch den HIV so schwer zu greifen ist, ist, dass er Reservoire bildet, die im Körper überdauern, selbst wenn man die Viruslast mit Medikamenten über Jahre und Jahrzehnte auf Null drückt. Sowie man die Medikamente absetzt, ist das Virus wieder im Körper nachweisbar und vermehrt sich. Außerdem ist HIV in der Lage, sich vor der Immunabwehr des Körpers "zu verstecken". Das sind alles Dinge, die bei Corona nicht gegeben sind. HIV ist lange vor dem Ausbruch der Krankheit übertragbar. Bei Corona ist das nicht so. HIV ist eine Krankheit, die sich überJahre und Jahrzehnte entwickelt. Bei Corona ist es nach einem Monat vorbei, so oder so. Hätte man Medikamente wie bei HIV, die die Viruslast auf Null reduzieren, könnte man Corona problemlos ausrotten. Man müsste sie nur den Patienten geben, die Corona haben und allen anderen, die Kontakt hatten. Dann könnte man die Verbreitung unterbinden und nach ein paar Wochen wäre das Virus verschwunden.
"Den Willen voran zu kommen spreche ich der Vereinsführung nicht ab. Die wollen bestimmt, dass der SCM wieder in der Spitze ankommt. Sie können es nur leider nicht. Und sie sehen es auch nicht ein, dass sie es nicht können." (Obotrit)

Anzeige