You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Handballecke.de - Das Handballforum von Fans für Fans. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

721

Sunday, February 21st 2021, 2:10pm

Interessant.
Die Kraft in uns.

hlp

wohnt hier

  • "hlp" is male
  • Favorite club

Posts: 5,170

Location: Magdeburg

Occupation: Fließbandkeramiker

  • Send private message

722

Monday, February 22nd 2021, 3:05pm

Zitat von »hlp«

Es gibt mir mittlerweile zu viele Fachleute, die selbstverständlich sagen, dass es nie wieder so wie vor März 2020 werden wird.

Inwiefern jetzt? Es hat doch niemand gesagt es wird nie wieder Großveranstaltungen geben. Oder worauf war das bezogen?

Ich meinte es allgemeiner, also auch Reisen, Verkehr u.s.w. Aber auch bezüglich Großveranstaltungen im Konzert- und Festivalbereich habe ich schon sowas gehört wie nie wieder......... So etwas turnt mich eben total ab.
Zitat von »hlp«

Also es wird jetzt schon wieder sehr viel vom worst case aus argumentiert. Von medienbekannten Fachleuten und Politikern wohlgemerkt.

Und die medienunbekannten Fachleute? Wenn zu viel Optimismus verbreitet wird ist es auch nicht recht. Da zeigt sich mal wieder, wie man‘s macht ist es verkehrt.

Bitte keine Wortklauberei. Mir ist klar, dass man auch zu viel Optimismus verbreiten kann, aber im Moment wird eher gar keiner verbreitet, bzw. es fehlen (mir) komplett Ideen zu einem Ausstiegsszenario aus den Beschränkungen.
Mit Fanatikern zu diskutieren ist so vielversprechend wie ein Tauziehen mit einem Gegner, der sein Ende heimlich an einen Baum gebunden hat. Da gelten nur dessen Regeln und die können willkürlich geändert werden. Da ist es schon ein Achtungserfolg, dabei nicht selbst den Verstand zu verlieren.
Die Verklärung der Wirklichkeit gilt als größte Stärke des Optimisten!

hlp

wohnt hier

  • "hlp" is male
  • Favorite club

Posts: 5,170

Location: Magdeburg

Occupation: Fließbandkeramiker

  • Send private message

723

Monday, February 22nd 2021, 3:22pm

Zitat von »hlp«

Also es wird jetzt schon wieder sehr viel vom worst case aus argumentiert.

Wehe dem, der _nicht_ vom "worst case aus argumentiert" hatte - wenn der worst case dann blöderweise eben doch eintritt! Dann heißt es "das hätte man doch wissen können / einkalkulieren müssen"

Ich habe mich schwammig ausgedrückt. Ich meinte eher die Kommunikation in Richtung Bevölkerung. Es ist eben schwer Menschen zu überzeugen, für die das Problem sehr abstrkt oder weit weg ist. Der Norden Sachsen-Anhalts z. B. kann mit Lauterbachs Warnungen vor einer 3. Welle wenig anfangen, weil die noch gar keine Welle hatten oder wenn, dann ein Wellchen. Das kann sich auch schnell ändern, ist mir schon klar, aber es gibt eben auch das Sprichwort, dass man aus Schaden klug wird und der muss dann eben auch erst mal eintreten. Dann kann es zwar schon zu spät sein, aber der Mensch ist leider nicht nur rein vernunftgesteuert. Er unterliegt auch Ermüdungs- oder Abstumpfungsprozessen.
Mit Fanatikern zu diskutieren ist so vielversprechend wie ein Tauziehen mit einem Gegner, der sein Ende heimlich an einen Baum gebunden hat. Da gelten nur dessen Regeln und die können willkürlich geändert werden. Da ist es schon ein Achtungserfolg, dabei nicht selbst den Verstand zu verlieren.
Die Verklärung der Wirklichkeit gilt als größte Stärke des Optimisten!

724

Monday, February 22nd 2021, 3:29pm

Mutti sieht plötzlich Möglichkeiten für Öffnungen, nun sollen sogar Pakete geschnürt werden, auch für den Sport.

Offensichtlich hat sie vergessen, daß der Handball seine Pakete/ Konzepte seit Monaten im Keller zu liegen hat, diese Pakete/ Konzepte wurden sogar in der Praxis vielfach erprobt und haben sich bewährt.
Na, vielleicht findet sich unter ihren Experten jemand, der sie daran erinnert.

Hoffentlich sind es nicht solche Pakete wie die November- und Dezemberpakete, die sind ja Ende Februar noch nicht angekommen.

This post by "TCLIP" (Monday, February 22nd 2021, 4:25pm) has been deleted by user "Teddy" (Monday, February 22nd 2021, 9:05pm) with the following reason: persönliche Animositäten!

This post by "Celje 2002" (Monday, February 22nd 2021, 5:20pm) has been deleted by user "Teddy" (Monday, February 22nd 2021, 9:05pm) with the following reason: persönliche Animositäten!

This post by "TCLIP" (Monday, February 22nd 2021, 5:34pm) has been deleted by user "Teddy" (Monday, February 22nd 2021, 9:05pm) with the following reason: persönliche Animositäten!

728

Monday, February 22nd 2021, 10:29pm

Bitte keine Wortklauberei. Mir ist klar, dass man auch zu viel Optimismus verbreiten kann, aber im Moment wird eher gar keiner verbreitet, bzw. es fehlen (mir) komplett Ideen zu einem Ausstiegsszenario aus den Beschränkungen.

Das ist ja echt dein Lieblingswort. ;) Man muss immer vom Worst Case ausgehen bzw. diesen einplanen, sonst besteht die Gefahr, dass einem das nachher um die Ohren fliegt inklusive schlauer Kommentare der 80 Millionen Politiker.
Die Kraft in uns.

TCLIP

wohnt hier

  • "TCLIP" is male
  • Favorite club

Posts: 7,285

Location: BRD / NRW

Occupation: selbständig

  • Send private message

729

Tuesday, February 23rd 2021, 9:00am

der handballverband hamburg hat den vorschlag gemacht, bei den nichtgespielten ligen die saison komplett einzufrieren.
dies würde auch bedeuten, dass die a jugendlichen ein jahr später in den seniorenbereich kommen- dazu kam sogar der
ansatz, dies dann dauerhaft beizubehalten.

dies soll dann ähnlich wie seit jahren in dänemark gehandhabt , behandelt werden.

ich finde den vorschlag interesant- sowie das "einfrieren" wie auch 1 jahr länger a- jugend.
wer so gut ist, dass er vorher senioren spielen kann, den könnte man ja hochziehen.

hlp

wohnt hier

  • "hlp" is male
  • Favorite club

Posts: 5,170

Location: Magdeburg

Occupation: Fließbandkeramiker

  • Send private message

730

Tuesday, February 23rd 2021, 9:27am

Das ist ja echt dein Lieblingswort. ;) Man muss immer vom Worst Case ausgehen bzw. diesen einplanen, sonst besteht die Gefahr, dass einem das nachher um die Ohren fliegt inklusive schlauer Kommentare der 80 Millionen Politiker.

Weil du zu Verdrehungen neigst muss ich mich schon etwas distanzieren. Ich möchte mir halt nichts verdrehtes unterjubeln lassen.
Ich habe auch nicht bestritten, dass man vom worst case (Pandemie direkt betreffend) ausgehen muss. Ich habe gemeint, dass es schwierig ist, dass den Teilen der Bevölkerung zu vermitteln, für die dieser worst case nicht sichtbar, bzw. nicht vorstellbar ist, weil sie in niedrig belasteten Regionen leben. Das ist ja sogar in Regionen mit hoher Belastung schwer, wenn die dort evtl. ideologisch etwas schräg drauf sind, (Beispiel die B 96-Protestler in Ostsachsen). Diese Leute sollten vielleicht kommunikativ anders abgeholt werden als "Normalos". Es sei denn, man gibt diese Gruppe auf.
Mein persönlicher worst case ist dabei etwas anderes, nämlich eine sehr stark pessimistisch ausgerichtete Zukunftsvision, (Nie wieder wie früher.) weil das ganz direkt auf den Indoorsport und viele meiner favorisierten kulturellen Freizeitgestaltungen durchschlägt.
Gestern las ich irgendwo, dass eine chinesische Studie, (ja ich weiß) bei 7000 untersuchten Infizierten nur 1 einzige Infektion outdoor festgestellt hat. Schlecht, für Hallensport.
Mit Fanatikern zu diskutieren ist so vielversprechend wie ein Tauziehen mit einem Gegner, der sein Ende heimlich an einen Baum gebunden hat. Da gelten nur dessen Regeln und die können willkürlich geändert werden. Da ist es schon ein Achtungserfolg, dabei nicht selbst den Verstand zu verlieren.
Die Verklärung der Wirklichkeit gilt als größte Stärke des Optimisten!

This post has been edited 4 times, last edit by "hlp" (Feb 23rd 2021, 11:27am)


TCLIP

wohnt hier

  • "TCLIP" is male
  • Favorite club

Posts: 7,285

Location: BRD / NRW

Occupation: selbständig

  • Send private message

731

Tuesday, February 23rd 2021, 10:12am

na ja-
dafür dass wir hier doch so gut wie keinen indoorsport / veranstaltung mehr haben-
woher um gottes willen haben wir dann die ganzen infektionen....jeden tag....jede woche.....?
da tun sich für mich abgründe auf....
aber ehrlich gesagt- da zweifel ich dann doch lieber an der aussagefähigkeit der chinesischen studie.

hlp

wohnt hier

  • "hlp" is male
  • Favorite club

Posts: 5,170

Location: Magdeburg

Occupation: Fließbandkeramiker

  • Send private message

732

Tuesday, February 23rd 2021, 10:26am

Man kann natürlich an allem zweifeln was aus China oder Russland kommt. Muss nur nicht immer stimmen, siehe russischer Impfstoff. Ich habe dazu aber auch eine Studie der Universität Berkeley mit ähnlichen Ergebnissen gefunden. Ansteckungsrisiko outdoor 19x geringer als indoor. Also mit Verweis auf Handball verstärkt das m.M.n. die Notwendigkeit auch endlich mal über angepasste Belüftungstechnik in den Hallen zu reden. Wenn der Staat dafür mal Hilfen raushauen würde, wäre das sicherlich etwas, was große Teile der Bevölkerung direkt erreichen würde. Also wenn man Sport, Kultur und Wirtschaft (Messen) zusammen denkt.
Mit Fanatikern zu diskutieren ist so vielversprechend wie ein Tauziehen mit einem Gegner, der sein Ende heimlich an einen Baum gebunden hat. Da gelten nur dessen Regeln und die können willkürlich geändert werden. Da ist es schon ein Achtungserfolg, dabei nicht selbst den Verstand zu verlieren.
Die Verklärung der Wirklichkeit gilt als größte Stärke des Optimisten!

TCLIP

wohnt hier

  • "TCLIP" is male
  • Favorite club

Posts: 7,285

Location: BRD / NRW

Occupation: selbständig

  • Send private message

733

Tuesday, February 23rd 2021, 10:57am

du könntest ja auch stellung dazu nehmen,
wie ein verhältnis von 1 zu 7000 vorkommen könnte, wenn man dies für uns in deutschland betrachtet.
das machst du vorsorglich nicht.

es bestreitet auch keiner irgendwelche studien, aber vlt. stimmen da die parameter nicht mit usneren
überein ?
denn wenn die quote von 1 zu 7000 auch bei uns machbar wäre- woran machst du dann unsere zahlen fest ?

grad wenn bei uns die konzepte für hallenöffnungen vorgelegt würden damit wir in absehbarer zeit mal wieder handball
indoor sehen können, wäre doch bei anwendbarer studie und einem verhältnis von 1 zu 7000 dies die näcshten 2 jahre gar nicht möglich.

734

Tuesday, February 23rd 2021, 11:03am

Mutti sieht plötzlich Möglichkeiten für Öffnungen, nun sollen sogar Pakete geschnürt werden, auch für den Sport.

Offensichtlich hat sie vergessen, daß der Handball seine Pakete/ Konzepte seit Monaten im Keller zu liegen hat, diese Pakete/ Konzepte wurden sogar in der Praxis vielfach erprobt und haben sich bewährt.
Na, vielleicht findet sich unter ihren Experten jemand, der sie daran erinnert.

Hoffentlich sind es nicht solche Pakete wie die November- und Dezemberpakete, die sind ja Ende Februar noch nicht angekommen.


Nach wie vor sind die Bundesländer zuständig (gilt übrigens auch für die Krankenhäuser) und die können und werden nur auf die Zahlen in ihren Gebieten reagieren können. Durch die Mutationen sind die Konzepte aus dem Vorjahr nur noch Altpapier, die Studie der Uni Berlin zeigt deutlich, wie aggressiv die Mutationen in geschlossenen Räumen sind.

In Flensburg dürften derzeit gar keine Spiele möglich sein, und so wird es auch in den Regionen ablaufen müssen, in denen sich die Mutationen ausbreiten. Das würde einen Flickenteppich bedeuten,dort darf,dort nicht. Solange die Immunisierung nicht weiter fortschreitet werden Indoor-Sportarten keinen regulären Betrieb aufnehmen können, wir können froh sein, wenn wir im September wieder anfangen können.
Es wäre das Paradies auf Erden, wenn jeder die Hälfte von dem täte, was er von anderen verlangt! (Ortega y Gasset)

TCLIP

wohnt hier

  • "TCLIP" is male
  • Favorite club

Posts: 7,285

Location: BRD / NRW

Occupation: selbständig

  • Send private message

735

Tuesday, February 23rd 2021, 11:13am

pro handball

exakt so ist es.

es wird aber nicht verhindern, dass die, die im nachhinein alles besser wussten, weiterhin damit argumentieren,
dass jeweils die person ihrer wahl für alles schuldig ist.
man sieht es ja immer schon daran, dass hier gefühlt 100x erwähnt wird, dass es länderentscheidungen sind und
trotzdem jemand anders dann wieder dafür "verantwortlich" sein soll.

hlp

wohnt hier

  • "hlp" is male
  • Favorite club

Posts: 5,170

Location: Magdeburg

Occupation: Fließbandkeramiker

  • Send private message

736

Tuesday, February 23rd 2021, 11:23am

du könntest ja auch stellung dazu nehmen,
wie ein verhältnis von 1 zu 7000 vorkommen könnte, wenn man dies für uns in deutschland betrachtet.
das machst du vorsorglich nicht.

Bitte keine Unterstellung! Ich weiß nur nicht mehr wo ich es gelesen habe. Sonst hätte ich es verlinkt. Wieso soll ich jetzt zu etwas Stellung nehmen, was ich gar nicht kann? Warum sollte ich jetzt da was auf Deutschland übertragen? Dafür sind doch wohl Wissenschaftler da. Vielleicht wäre das ja was für Lauterbach?
Aber ignorieren muss man doch so eine Aussage auch nicht, oder?
es bestreitet auch keiner irgendwelche studien, aber vlt. stimmen da die parameter nicht mit usneren
überein ? denn wenn die quote von 1 zu 7000 auch bei uns machbar wäre- woran machst du dann unsere zahlen fest ?

Kann sein, sollte aber dann auch mal gecheckt werden, wenn man es für Deutschland wissen möchte. Könnte doch das RKI mit einer Uni zusammen machen, beispielsweise.
Wie komme ich denn dazu, unsere Zahlen, die noch gar keiner kennt, irgendwo dran festzumachen? Was ist das denn wieder für eine schräge Diskussion?
grad wenn bei uns die konzepte für hallenöffnungen vorgelegt würden damit wir in absehbarer zeit mal wieder handball indoor sehen können, wäre doch bei anwendbarer studie und einem verhältnis von 1 zu 7000 dies die näcshten 2 jahre gar nicht möglich.

Verstehe ich nicht, was du da meinst. Wenn man den Fakt 1:7000 für immer und ewig als alleingültig ansehen würde, (ohne mit dem Wert sinnvoll zu arbeiten oder einem anderen meinetwegen, den man bestimmt hat) dann würde tatsächlich nie wieder irgendetwas in Räumen mit Menschen ohne Vollschutz stattfinden dürfen.
Mit Fanatikern zu diskutieren ist so vielversprechend wie ein Tauziehen mit einem Gegner, der sein Ende heimlich an einen Baum gebunden hat. Da gelten nur dessen Regeln und die können willkürlich geändert werden. Da ist es schon ein Achtungserfolg, dabei nicht selbst den Verstand zu verlieren.
Die Verklärung der Wirklichkeit gilt als größte Stärke des Optimisten!

737

Tuesday, February 23rd 2021, 11:38am

pro handball

exakt so ist es.

es wird aber nicht verhindern, dass die, die im nachhinein alles besser wussten, weiterhin damit argumentieren,
dass jeweils die person ihrer wahl für alles schuldig ist.
man sieht es ja immer schon daran, dass hier gefühlt 100x erwähnt wird, dass es länderentscheidungen sind und
trotzdem jemand anders dann wieder dafür "verantwortlich" sein soll.


Was zu diesem Zeitpunkt halt auch irgendwo ein Problem ist. So pickt sich jeder immer seine Krümel raus, die ihm gut passen.

Als Beispiel das Ansinnen der Sportverbände, das natürlich legitim ist, aber in vielen Details auch irgendwie weltfremd. Man führt die Hauptbegründung in der Entlastung der Krankenhäuser an, die mehr oder weniger erreicht sei. Das hat ja aber nichts konkret mit Massenveranstaltungen zu tun, die ja einfach auf der Hand liegend potentielle Superspreader-Events sind, meinetwegen auch abhängig von Hygiene-Konzepten. Aber damit das man das gar nicht erwähnt, setzt man natürlich auch einen Ton. Das die Krankenhäuser ganz schnell wieder sehr voll sind, wenn man hier Mist baut, sollte klar sein.

Was ich an den Varianten interessant finde, die hier vorgeschlagen sind...sie sind ja gleich alle sehr hoch angesetzt. Bei 30% waren wir ja auch im September nicht und ich verstehe auch nicht ganz, warum man jetzt bei unter 1000 wirklich zwingend Alkohol ausschenken müsste bzw. warum das bis dahin kein Problem ist.

TCLIP

wohnt hier

  • "TCLIP" is male
  • Favorite club

Posts: 7,285

Location: BRD / NRW

Occupation: selbständig

  • Send private message

738

Tuesday, February 23rd 2021, 12:11pm

bei den krankenhäusern kommt noch dazu:
die angestellten schieben so viel übertunden vor sich her, wie nie zuvor-
die gleichen die jetzt mehr lockerungen grad bei den events fordern, haben vorher moniert, dass ganz viele op nur verschoben wurden-
nur irgendwann müssen die auch mal erledigt werden-
corona mit weiteren impfungen sichtbar in den griff bekommend, wird es mit der varianten der mutation wieder deutlich schwieriger,
grad dann das richtige zu machen-

man ahnt förmlich, dass man sich durch 2-4 wochen zu frühe (falsche) lockerungen, danach 2-4 monate mehr verbaut, zb. handballspiele
wieder live sehen zu dürfen-auch nur im prozentbereich der möglichen zuschauer.
ich gehe davon aus, dass diese saison kein spiel mehr mit zuschauern stattfindet-
evtl. gibts als "zugabe" bei den beiden letzten spieltagen (die gleichzeitig ausgetragen werden müssen glaube ich) , dann als häppchen
für die zulassung von 20-30%.
das wäre vlt. auch ein zeichen an alle beteiligten, dass er vorwärts geht.
es wird eh kein verein mehr zuschauereinnahmen für diese saison im budget eingeplant haben.

spannend wirds noch bei den übergeordneten events- final 4 .
wenn da zb. kurz vorher ähnlcihes wie jetzt in flense passiert, müsste solch eine veranstaltung ob in hh oder köln abgesagt werden-
das wäre dann tatsächlich ein worst case.

739

Tuesday, February 23rd 2021, 1:38pm

Das ist ja echt dein Lieblingswort. ;) Man muss immer vom Worst Case ausgehen bzw. diesen einplanen, sonst besteht die Gefahr, dass einem das nachher um die Ohren fliegt inklusive schlauer Kommentare der 80 Millionen Politiker.

Weil du zu Verdrehungen neigst muss ich mich schon etwas distanzieren. Ich möchte mir halt nichts verdrehtes unterjubeln lassen.
Ich habe auch nicht bestritten, dass man vom worst case (Pandemie direkt betreffend) ausgehen muss. Ich habe gemeint, dass es schwierig ist, dass den Teilen der Bevölkerung zu vermitteln, für die dieser worst case nicht sichtbar, bzw. nicht vorstellbar ist, weil sie in niedrig belasteten Regionen leben. Das ist ja sogar in Regionen mit hoher Belastung schwer, wenn die dort evtl. ideologisch etwas schräg drauf sind, (Beispiel die B 96-Protestler in Ostsachsen). Diese Leute sollten vielleicht kommunikativ anders abgeholt werden als "Normalos". Es sei denn, man gibt diese Gruppe auf.
Mein persönlicher worst case ist dabei etwas anderes, nämlich eine sehr stark pessimistisch ausgerichtete Zukunftsvision, (Nie wieder wie früher.) weil das ganz direkt auf den Indoorsport und viele meiner favorisierten kulturellen Freizeitgestaltungen durchschlägt.
Gestern las ich irgendwo, dass eine chinesische Studie, (ja ich weiß) bei 7000 untersuchten Infizierten nur 1 einzige Infektion outdoor festgestellt hat. Schlecht, für Hallensport.

Hab’s eigentlich nur so aufgenommen wie du’s geschrieben hast. Aber danke für die Erläuterung. Mit der ausführlicheren Version würde ich dir deutlich eher zustimmen. Es erscheint mir allerdings ordentlich schwierig.
Die Kraft in uns.

hlp

wohnt hier

  • "hlp" is male
  • Favorite club

Posts: 5,170

Location: Magdeburg

Occupation: Fließbandkeramiker

  • Send private message

740

Tuesday, February 23rd 2021, 5:12pm

Hab’s eigentlich nur so aufgenommen wie du’s geschrieben hast. Aber danke für die Erläuterung. Mit der ausführlicheren Version würde ich dir deutlich eher zustimmen. Es erscheint mir allerdings ordentlich schwierig.

Ja, ich habe mich anfangs missverständlich ausgedrückt. Ich hatte mehr im Kopf als ich in zu kurzer Zeit zu Papier gebracht habe. Wenn man mit "worst case" hantiert kann man natürlich schnell als Pandemieverharmloser dastehen. Aber so war es nicht gemeint.
Mit Fanatikern zu diskutieren ist so vielversprechend wie ein Tauziehen mit einem Gegner, der sein Ende heimlich an einen Baum gebunden hat. Da gelten nur dessen Regeln und die können willkürlich geändert werden. Da ist es schon ein Achtungserfolg, dabei nicht selbst den Verstand zu verlieren.
Die Verklärung der Wirklichkeit gilt als größte Stärke des Optimisten!

Anzeige