You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Handballecke.de - Das Handballforum von Fans für Fans. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Thursday, November 12th 2020, 10:33pm

Corona Konzept DHB/ HBL

301 Moved Permanently

Nun haben wir den Salat.
Was haben denn der DHB/ die HBL für ein Konzept ?
Offensichtlich ist es für den After...

Gensheimer wohnt auf einer Bude mit Bitter, Bitter hat Corona, Gensheimer darf in Magdeburg spielen.
Im normalen leben wird Quarantäne angeordnet, der Bürger 0815 wird mit Bußgeld beim kleinsten Vergehen belangt.

Flense- Melsungen wird vorsorglich abgesagt.
Nun ist auch Lemke positiv.

Eine einheitlich Linie ist nicht zu erkennen, Herr Bohmann, Herr Hanning, Herr Schwenker, Herr Michelmann, Herr Vizepräsident Schmedt, was sagen Sie?

This post has been edited 1 times, last edit by "Celje 2002" (Nov 12th 2020, 11:03pm)


This post by "Ronaldo" (Thursday, November 12th 2020, 10:35pm) has been deleted by the author himself (Friday, November 13th 2020, 7:14am)

  • "Lemgoer Jung" is male
  • Favorite club

Posts: 1,357

Location: Lemgo

  • Send private message

3

Thursday, November 12th 2020, 11:01pm

Bohmann sagte gestern bei Sky, es gäbe einen Plan B.
Weiß und Blau

4

Thursday, November 12th 2020, 11:09pm

Bohmann sagte gestern bei Sky, es gäbe einen Plan B.


Ja, aber das löst das aktuelle Problem nicht.
Offensichtlich hat der DHB ein Konzept und die HBL hat auch ein Konzept.
Aktuell scheint es so zu sein, daß beide Konzepte nicht zueinander passen.

Noch mal, Gensheimer wohnt auf einer Bude mit Bitter, Bitter ist positiv, sein komplettes Umfeld hätte in Quarantäne gehört, lt. Spahn und Lauterbach und Mutti

Ein Teilchen seines Umfeldes spielt nur 3 Tage nach Bekanntwerden des Falles Bitter in Magdeburg Handball.

Ich und nicht nur ich fühle mich verarscht.

5

Thursday, November 12th 2020, 11:14pm

Gensheimer hat wie weite Teile des RNL Teams das Virus schon gehabt. Stichwort Spanien Trip. Eventuell liegt ein Immunitätsnachweis vor

6

Thursday, November 12th 2020, 11:20pm

Nein, er hat keine Antikörper, so wurde es vermeldet.
Und es hat nicht nur mit Gensheimer zu tun.
Es gibt keine einheitliche Vorgehensweise, das ist das Problem

7

Friday, November 13th 2020, 12:00am

Ich habe es schon in einem anderen Thread geschrieben: Warum werden nicht einfach wie beim Fußball die infizierten Spieler isoliert und der Rest, der einen negativen Test vorweist, verbleibt im Regelbetrieb? Wo ist hier der Unterschied zwischen Fußball und Handball?

eckes99

immer im Vordergrund

  • "eckes99" is male
  • Favorite club

Posts: 1,521

Location: Ottenbach

  • Send private message

8

Friday, November 13th 2020, 12:02am

Ja,wenn es stimmt war Uwe damals nicht betroffen.Somit Kontaktperson.
Bei der aktuellen Lage gehören ALLE Nationalspieler komplett 2 wochen in Quarantäne.

Die ganze Testerei ist ja auch nicht so richtig stimmig-zum teil innerhalb weniger tage positiv,dann negativ oder auch mal positiv negativ.
HELDEN MÜSSEN STERBEN-LEGENDEN LEBEN EWIG

eckes99

immer im Vordergrund

  • "eckes99" is male
  • Favorite club

Posts: 1,521

Location: Ottenbach

  • Send private message

9

Friday, November 13th 2020, 12:06am

Ich habe es schon in einem anderen Thread geschrieben: Warum werden nicht einfach wie beim Fußball die infizierten Spieler isoliert und der Rest, der einen negativen Test vorweist, verbleibt im Regelbetrieb? Wo ist hier der Unterschied zwischen Fußball und Handball?
Sieht man ja gerade in Hoffenheim was dann passieren kann.Es reicht nicht aus falls die spieler am trainings und spielbetrieb teil genommen haben
HELDEN MÜSSEN STERBEN-LEGENDEN LEBEN EWIG

10

Friday, November 13th 2020, 5:13am

Gensheimer hat wie weite Teile des RNL Teams das Virus schon gehabt. Stichwort Spanien Trip. Eventuell liegt ein Immunitätsnachweis vor


Da nach wie vor nicht klar ist ob und in welchem Zeitraum eine Person aktiv und vor allem passiv immun ist, glaube ich nicht das so etwas außerhalb einer bloßen Behauptung vorliegen kann.

11

Friday, November 13th 2020, 9:49am

Ich habe es schon in einem anderen Thread geschrieben: Warum werden nicht einfach wie beim Fußball die infizierten Spieler isoliert und der Rest, der einen negativen Test vorweist, verbleibt im Regelbetrieb? Wo ist hier der Unterschied zwischen Fußball und Handball?
Sieht man ja gerade in Hoffenheim was dann passieren kann.Es reicht nicht aus falls die spieler am trainings und spielbetrieb teil genommen haben
So hatte ich es in dem Fall nicht gemeint. Also dadurch, dass beim Fußball die Maßnahme nicht ausreichend ist, erklärt sich nicht, wieso es beim Handball nicht gleich behandelt wird. Ich möchte damit sagen, dass hier ein klares Konzept der Handhabung fehlt. Entsprechend der Intention dieses Threads, sollte von der HBL ein Konzept im Umgang damit aufgezeigt werden. Insbesondere eins, was an andere Sportarten angelehnt ist.

Beuger

ehem. SGW-Fan

Posts: 3,747

Location: München

  • Send private message

12

Friday, November 13th 2020, 9:50am

Gensheimer hat wie weite Teile des RNL Teams das Virus schon gehabt. Stichwort Spanien Trip. Eventuell liegt ein Immunitätsnachweis vor


Da nach wie vor nicht klar ist ob und in welchem Zeitraum eine Person aktiv und vor allem passiv immun ist, glaube ich nicht das so etwas außerhalb einer bloßen Behauptung vorliegen kann.

Falsch. Es ist eindeutig, dass Infizierte für den Zeitraum von mindestens vielen Monaten immun sind. Ansonsten könnten wir uns die Impfstoffentwicklung sparen. Bei der letzten Montag präsentierten Impfung werden kleine Eiweiße des Virus gespritzt, die der Körper als "Virus" erkennen soll und deswegen Antikörper herstellt. Ohne eine natürliche Immunität wäre ein Impfstoff (übrigens in welcher Form auch immer) also vollkommen nichtig. Es gab weltweit nur eine handvoll Zweitinfektionen, und das auf abermillionen Infizierte, natürlich ist man dann immun, das ist die Datenlage.

kar

Professional

  • "kar" is male
  • Favorite club

Posts: 349

Location: Nähe Kiel

  • Send private message

13

Friday, November 13th 2020, 10:07am

Was die EHF insbesondere mit dem Spiel gegen Bosnien gemacht hat, grenzt an grob fahrlässiger Körperverletzung. Aus meiner Sicht sollten die Vereine der HBL keine Nationalspieler während der Corona Phase mehr abstellen. Von den Verbänden ist in dieser Frage keine Vernunft zu erwarten. Denen geht es um den schnöden Mammon.

Die HBL ist die Grundlage für die Vereine. Wenn es noch weitere Superspreading Events gibt, geht diese Saison den Bach runter und damit auch einige Vereine.

Die Vereine der HBL hat eine große Macht. Wenn sie wirklich keine Spieler mehr abstellen, kann die IHF die WM vergessen oder es spielen nur noch zweitklassige Teams.

Also, liebe Vereine, schützt eure Spieler und damit auch eure wirtschaftliche Grundlage. Stelle bitte keine Nationalspieler mehr ab.

Ich habe dazu auch einen Tweet bei Twitter geschrieben:

https://twitter.com/KarstenSchrder/statu…1004036096?s=20

https://twitter.com/KarstenSchrder/statu…5716953088?s=20
Das wichtigste in meinem Leben: Jesus Christus und meine Familie. Hobby: THW Kiel. Auch ein Christ darf Handballfan sein. Weitere Hobbys: Geocaching, Bogenschießen

14

Friday, November 13th 2020, 10:28am

Gensheimer hat wie weite Teile des RNL Teams das Virus schon gehabt. Stichwort Spanien Trip. Eventuell liegt ein Immunitätsnachweis vor


Da nach wie vor nicht klar ist ob und in welchem Zeitraum eine Person aktiv und vor allem passiv immun ist, glaube ich nicht das so etwas außerhalb einer bloßen Behauptung vorliegen kann.

Falsch. Es ist eindeutig, dass Infizierte für den Zeitraum von mindestens vielen Monaten immun sind. Ansonsten könnten wir uns die Impfstoffentwicklung sparen. Bei der letzten Montag präsentierten Impfung werden kleine Eiweiße des Virus gespritzt, die der Körper als "Virus" erkennen soll und deswegen Antikörper herstellt. Ohne eine natürliche Immunität wäre ein Impfstoff (übrigens in welcher Form auch immer) also vollkommen nichtig. Es gab weltweit nur eine handvoll Zweitinfektionen, und das auf abermillionen Infizierte, natürlich ist man dann immun, das ist die Datenlage.


Das ist richtig, sofern es den Infizierten selbst betrifft. Es gibt aber noch keine abschließenden Erkenntnisse darüber ob durch jemanden mit durchlebter Infektion dennoch der Virus weiter übertragbar ist, ohne selbst nochmals betroffen zu werden.

Wenn Hanning und Co. aus rein kommerziellen Gründen weiterhin an der Teilnahme der NM am Turnier in Ägypten fest halten, grenzt dies and Körperverletzung!

15

Friday, November 13th 2020, 10:30am

Nein, er hat keine Antikörper, so wurde es vermeldet.
Und es hat nicht nur mit Gensheimer zu tun.
Es gibt keine einheitliche Vorgehensweise, das ist das Problem


Eine einheitliche Vorgehensweise,egal in welchem Bereich,wird es solange nicht geben, solange man versucht es jedem Recht zu machen. Eine einheitliche Vorgehensweise lässt nämlich keine Ausnahmen zu, leider verlangt jeder eine einheitliche Vorgehensweise,solange er selbst sich nicht daran halten muss und für sich reklamiert,die eine Ausnahme zu sein, die sich eben nicht an die einheitliche Vorgehensweise halten muss. Jede Maßnahme wird sofort vor Gericht gezerrt, weil man der eine Sonderfall ist, der davon in unverhältnismäßiger Weise betroffen wird.
Ich frage mich ernsthaft, warum die Parlamente überhaupt mehr Mitsprache fordern, letztlich entscheidet ja doch ein Gericht. Im Prinzip könnte man die Parlamente auch abschaffen.
@Mods: Falls hier falsch, bitte verschieben.
Bevor man querdenkt, sollte man überhaupt erstmal denken !

Glücksritter

Professional

    Favorite club

Posts: 362

Location: Glücksburg

  • Send private message

16

Friday, November 13th 2020, 11:38am

Zitat von Bob Hanning bei Sport1 zur Nationalmannschaft und Vereinshandball in der Coronakrise:
" Entweder ich will Beides oder ich treffe für mich die Entscheidung dass Leistungssport zu gefährlich ist. Dann muss ich allerdings meine Karriere beenden."
Vielleicht sollte jemand anderes mal über sein Karriereende nachdenken :wall: :wall: :wall:

17

Friday, November 13th 2020, 11:57am

Zitat von Bob Hanning bei Sport1 zur Nationalmannschaft und Vereinshandball in der Coronakrise:
" Entweder ich will Beides oder ich treffe für mich die Entscheidung dass Leistungssport zu gefährlich ist. Dann muss ich allerdings meine Karriere beenden."
Vielleicht sollte jemand anderes mal über sein Karriereende nachdenken :wall: :wall: :wall:



Falls er das wirklich so gesagt hat dann sollte er da in der Tat mal drüber nachdenken. Er hat den Schuß wohl nicht gehört. Wundert mich bei "Pullover Bob" aber auch nicht sonderlich.

Beuger

ehem. SGW-Fan

Posts: 3,747

Location: München

  • Send private message

18

Friday, November 13th 2020, 11:59am

Gensheimer hat wie weite Teile des RNL Teams das Virus schon gehabt. Stichwort Spanien Trip. Eventuell liegt ein Immunitätsnachweis vor


Da nach wie vor nicht klar ist ob und in welchem Zeitraum eine Person aktiv und vor allem passiv immun ist, glaube ich nicht das so etwas außerhalb einer bloßen Behauptung vorliegen kann.

Falsch. Es ist eindeutig, dass Infizierte für den Zeitraum von mindestens vielen Monaten immun sind. Ansonsten könnten wir uns die Impfstoffentwicklung sparen. Bei der letzten Montag präsentierten Impfung werden kleine Eiweiße des Virus gespritzt, die der Körper als "Virus" erkennen soll und deswegen Antikörper herstellt. Ohne eine natürliche Immunität wäre ein Impfstoff (übrigens in welcher Form auch immer) also vollkommen nichtig. Es gab weltweit nur eine handvoll Zweitinfektionen, und das auf abermillionen Infizierte, natürlich ist man dann immun, das ist die Datenlage.


Das ist richtig, sofern es den Infizierten selbst betrifft. Es gibt aber noch keine abschließenden Erkenntnisse darüber ob durch jemanden mit durchlebter Infektion dennoch der Virus weiter übertragbar ist, ohne selbst nochmals betroffen zu werden.

Wenn Hanning und Co. aus rein kommerziellen Gründen weiterhin an der Teilnahme der NM am Turnier in Ägypten fest halten, grenzt dies and Körperverletzung!

Das ist biologisch nicht richtig, was du schreibst. Antikörper (oder auch abgeschwächte Formen) verhindern sowohl eine Infektion, als auch eine mögliche Weitergabe des Virus. Dies kann sich natürlich ändern - bis heute ist es aber so. Daher ist es absolut richtig, dass es keine Quarantäne für bereits Infizierte gibt.

kar

Professional

  • "kar" is male
  • Favorite club

Posts: 349

Location: Nähe Kiel

  • Send private message

19

Friday, November 13th 2020, 12:08pm

Zitat von Bob Hanning bei Sport1 zur Nationalmannschaft und Vereinshandball in der Coronakrise:
" Entweder ich will Beides oder ich treffe für mich die Entscheidung dass Leistungssport zu gefährlich ist. Dann muss ich allerdings meine Karriere beenden."
Vielleicht sollte jemand anderes mal über sein Karriereende nachdenken :wall: :wall: :wall:



Falls er das wirklich so gesagt hat dann sollte er da in der Tat mal drüber nachdenken. Er hat den Schuß wohl nicht gehört. Wundert mich bei "Pullover Bob" aber auch nicht sonderlich.



Wenn er das wirklich gesagt hat, zeigt das ein menschenverachtendes Weltbild von Bob Hanning.
Das wichtigste in meinem Leben: Jesus Christus und meine Familie. Hobby: THW Kiel. Auch ein Christ darf Handballfan sein. Weitere Hobbys: Geocaching, Bogenschießen

20

Friday, November 13th 2020, 12:12pm

Zitat von Bob Hanning bei Sport1 zur Nationalmannschaft und Vereinshandball in der Coronakrise:
" Entweder ich will Beides oder ich treffe für mich die Entscheidung dass Leistungssport zu gefährlich ist. Dann muss ich allerdings meine Karriere beenden."
Vielleicht sollte jemand anderes mal über sein Karriereende nachdenken :wall: :wall: :wall:



Falls er das wirklich so gesagt hat dann sollte er da in der Tat mal drüber nachdenken. Er hat den Schuß wohl nicht gehört. Wundert mich bei "Pullover Bob" aber auch nicht sonderlich.



Wenn er das wirklich gesagt hat, zeigt das ein menschenverachtendes Weltbild von Bob Hanning.


Und wenn das dann das Ergebnis der "Analyse" des DHB war dann gute Nacht.

Nochmal zusammengefasst: Bosnien hat einen Haufen Corona Fälle. Man beantragt eine Verlegung. Der DHB schliesst sich dem nicht an. Nach den beiden Spielen hat man (mindestens) 4 infizieret Spieler.

Der DHB hat als Verband eine Fürsorgepflicht den Spielern gegenüber. Man könnte ja fast schon an strafrechtlch relevante Körperverletzung denken.

Anzeige