You are not logged in.

Meikel

IG-Handball: Premium-Mitglied

  • "Meikel" is male
  • Favorite club

Posts: 8,343

Location: Leverkusen

Occupation: Banker

  • Send private message

81

Monday, December 29th 2003, 9:52am

Quoted

Original von Olaf
Kölnarena war ausgesprochen gut am gestrigen Abend. Als Methe/Methe aufs Parkett kamen und vorgestellt wurden, gabs erstmal ein riesiges Pfeifkonzert. Da war mir klar, dass auf den Rängen nicht bloß Zuschauer saßen, sondern Leute, die sich im Handball gut auskennen....

Fazit: volle Halle, sehr gute Stimmung (die vom Hallensprecher aber immer wieder runtergezogen wurde; ist sowieso ein Thema für sich) und ein HSV, der auf ganzer Linie enttäuschte. Bester Spieler auf VfL-Seite: FvB, Rastner und Ege (Standing Ovations für seinen Hechter bei einem HSV-Tempogegenstoß). Beim HSV ist mir kein Spieler positiv aufgefallen, waren alle irgendwie nicht besonders gut drauf.


Also es kommt wohl drauf an, wo man gesessen hat, aber ich habe nur vereinzelte Pfiffe gegen Methe/Methe gehört. Die beiden waren zwar etwas sehr komisch in der Regelauslegung (Zeitspiel, Zeitstrafen), aber letztlich haben sie keine Mannschaft nachhaltig benachteiligt.

Die Stimmung in der Halle war so gut wie lange nicht mehr, lag wohl auch am Spielverlauf. Auf jeden Fall sind mittlerweile deutlich mehr Leute in der Halle, die auch etwas Ahnung vom Handball haben.

Der VfL hat wohl deshalb auch relativ souverän gewonnen, da die Tohüter beim HSV kaum ein Faktir waren. Ege war gewohnt souverän, allerdings auch nicht ganz so spektakulär wie gegen Kiel. Das Torhüter-Duell hat er dennoch klar gewonnen. Stark hat mir neben von Behren und Rastner auch Yoon gefallen, der immer wieder seine neue Stärke als Anspieler demonstriert hat, dazu der agile Burdet, nicht nur in der Abwehr. Die VfL-Abwehr in der ersten Halbzeit war der Schlüssel zum Sieg, der VfL hat in 22 Minuten (und das ohne grosse Torhüter-Paraden, es kam halt kaum etwas durch) noch 4 Gegentore kassiert.

Beim HSV waren beide Aussen stark, sowohl Janssen als auch Ernelind haben den HSV lange in Schlagdistanz gehalten. Enttäuschend dagegen wie erwähnt die Torhüter und der Rückraum.

Ich bin jetzt mal auf die nächsten Arena-Spiele gespannt, gegen Magdeburg ist durchaus ein neuer Zuschauerrekord drin. Wenn man dann richtig die Werbetrommel rührt, sollten Karneval genug Leute kommen.

Twingolady

immer im Vordergrund

  • "Twingolady" is female
  • "Twingolady" started this thread
  • Favorite club

Posts: 2,412

Location: Gummersbach

Occupation: Ab Sommer Auszubildende Justizfachangestellte :-)

  • Send private message

82

Monday, December 29th 2003, 10:37am

Man rechnet gegen den SCM sogar mit einem neuen Zuschauer Weltrekord- bis jetzt sind bereits 8000 Karten verkauft- das Spiel ist Ende Februar. Die HSV Torhüter haben mich auch enttäuscht, aber das war vielleicht auch unser Glück. Habe Tomas Svensson in Top Form im Fernsehen gesehen- da hätten wir wohl wesentlich mehr Probleme bekommen...
Die Stimmung in der Halle war super- und Methe/Methe zum Glück auf beiden Seiten etwas komisch...nicht das man sich beim VfL sonst wieder benachteiligt gefühlt hätte... :)
Das Leben ist eine endlose Probe für eine Vorstellung, die nie stattfindet.

Störtebeker

Intermediate

  • "Störtebeker" is male

Posts: 196

Location: CoLinA

  • Send private message

83

Monday, December 29th 2003, 4:52pm

Ich war leider nicht vor Ort und kann das nur aus Euren Berichten beurteilen!
Deswegen ist folgendes nur eine pauschale Meinungsäusserung zum HSV Hamburg.

Grundsätzlich bringen unsere Hamburger Torhüter schon aussergewöhnliche Leistungen!
Nur ist es so, haben die nur einen schlechten Tag, gewinnen wir nicht!
Das kann nicht sein! Ein Spiel nur auf Torhüterleistungen aufgebaut???

Ernelind und Jansen bringen derzeit gute bis sehr gute Leistungen!
Würde Jansen für die Nationalmannschaft vor Hens bevorzugen.

Enttäuschend für mich persönlich ist Pascal Hens, bei dem ich die Gefahr sehe, dass ihm ein ewiges Talent nachgesagt bleibt.
Einzig in Essen war er überzeugend, ansonsten punktet er nur in unwichtigen Spielphasen.

Der Hamburger Rückraum ist leider total überfordert beim Spielaufbau, da musst dringend dran gearbeitet werden.
Im Kader gibt es aber kaum qualitative Alternativen.
Gino Gille fehlt meiner Meinung nach die Übersicht und verläuft sich in Einzelaktionen.
Morten Bjerre läuft seiner Form noch hinterher, ebenso Belaustegui.
Knorr meckert leider zu oft und kassiert dafür 2-min-Strafen.

Bin der Meinung, dass der HSV Hamburg relativ gut dasteht, aber an die eingespielten Spitzenmannschaften nicht heranreichen kann.
In Flensburg und in Lemgo war gar nichts zu holen. Kiel war eine Chance gewesen.
Zu Hause gegen Magdeburg war unnötig zu verlieren.
Es gab nur 2 überzeugende Spiele des HSV: eins in Essen und eins zu Hause gegen Gummersbach.
Nordhorn fällt für mich aus der Wertigkeit, da die HSG dort durch die aktuellen verletzungsbedingten Ausfälle wie gelähmt spielte.

Platz 5 am Saisonende finde ich nach wie vor ein angemessenes Ziel in Hamburg,
aber dazu muss man dann auch konstanter spielen.
Einen Überraschungseffekt kann man mit Einzelleistungen nicht mehr erzielen,
denn auf dem Niveau der Hamburger spielt die halbe Liga!

Das letzte Spiel gegen Gummersbach war ein sehr wichtiges in der jetztigen Saisonphase,
da hätte man unsererseits mehr Wertigkeit reinlegen sollen.
Nichtsdestotrotz verdienter Sieg des Vfl Gummersbach.

This post has been edited 2 times, last edit by "Störtebeker" (Dec 29th 2003, 5:02pm)


  • "Tester" is male
  • Favorite club

Posts: 1,463

Location: Düsseldorf

Occupation: Student

  • Send private message

84

Monday, December 29th 2003, 4:57pm

Quoted

Original von Olaf
G. Gille hatte aber Yoon eigentlich über die gesamte Spielzeit im Griff, der VfL-Angriff funktionierte über FvB und Rastner.
.


Naja, wenn ein Spieler sechs Feldtore erzielt und einige gute Anspiele produziert, nennst Du das "im Griff" gehabt?

This post has been edited 1 times, last edit by "Tester" (Dec 29th 2003, 4:58pm)


Meikel

IG-Handball: Premium-Mitglied

  • "Meikel" is male
  • Favorite club

Posts: 8,343

Location: Leverkusen

Occupation: Banker

  • Send private message

85

Monday, December 29th 2003, 6:45pm

Quoted

Original von Tester

Quoted

Original von Olaf
G. Gille hatte aber Yoon eigentlich über die gesamte Spielzeit im Griff, der VfL-Angriff funktionierte über FvB und Rastner.
.


Naja, wenn ein Spieler sechs Feldtore erzielt und einige gute Anspiele produziert, nennst Du das "im Griff" gehabt?


Das sehe ich genauso, zumal er in der wichtigen Phase bei 18:17 wieder die entscheidenden Tore gemacht hat. Ausserdem war er nur ca. 40 Minuten aktiv. Und so mannschaftsdienlich wie gegen Hamburg habe ich ihn selten gesehen.

Olaf

Urgestein

  • "Olaf" is male
  • Favorite club

Posts: 7,800

Location: Köln

  • Send private message

86

Monday, December 29th 2003, 8:17pm

ja, ich gestehe, da eine Wahrnehmungsverschiebung gehabt zu haben. Yoon habe ich in meinen Notizen zu wenig gewürdigt.

Anzeige