You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Handballecke.de - Das Handballforum von Fans für Fans. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

881

Friday, May 10th 2019, 2:35pm

Lediglich Bietigheim und Blomberg haben verkündet, eine Lizenz ohne Auflagen erhalten zu haben. Dem Rest ist die Erteilung der Lizenz scheinbar keine Meldung wert

Dem Rest der Liga das öffentlich auf die Nase zubinden würde ich auch nicht tun, zumal, sich dieses negativ auf die Sponsoren-suche auswirken könnte.
Von den Kommentaren hier ganz zu schweigen.
An allem ist zu zweifeln. (Karl Marx- Philosoph)

882

Friday, May 10th 2019, 3:19pm

Weiß jemand, wer die Lizenz mit Auflagen erhalten hat?
Aus der PM ist nichts erkennbar.
Im Subtraktionsverfahren konnte ich bislang noch nicht viel ermitteln. Halle hat die Mitteilung ohne Kommentar weitergegeben, Bensheim, Dortmund nichts zu einer etwaigen Auflage geschrieben. Lediglich Bietigheim und Blomberg haben verkündet, eine Lizenz ohne Auflagen erhalten zu haben. Dem Rest ist die Erteilung der Lizenz scheinbar keine Meldung wert

Eine Rückfrage beim PM von Bensheim/Auerbach ergab, dass die Flames, die seit Gründung der Bundesligen 1975 (gemeinsam mit Bayer Leverkusen) eine der Bundesligen angehören, erneut keinerlei Auflagen bekommen haben.
Hände kann man kaufen, Herzen muss man gewinnen!

883

Friday, May 10th 2019, 4:29pm

Ich gehe davon aus, dass alle in Liga 1, bis auf Mainz, eine Lizenz ohne
Auflagen erhalten haben. Nur bei Mainz wurde der Vorbehalt
Halle explizit erklärt.

Mooch

Professional

  • "Mooch" is male
  • Favorite club

Posts: 315

Location: Südosten

  • Send private message

884

Friday, May 10th 2019, 4:36pm

1,74m - groß gewachsene Spielerin? Rechtshand auf Rückraum rechts - immer noch nichts gelernt? Warum kriegen es andere Vereine, wie z.B. aktuell der HC Leipzig hin?

Also ich weiß ja nicht, was deine Erwartungen sind ?(. Gute linkshändige RR liegen jetzt nicht gerade in Massen überall rum und was ist an einer jungen Spielerin mit 1,74m auszusetzen, welche ihre 4 Tore/Spiel in der 2.Liga aus dem Rückraum (oder im 1:1) wirft und damit immerhin auch Toptorschützin ihres aktuellen Klubs ist. Gibt jetzt ja nicht so viele bei Halle, die 100 Feldtore in dieser Saison geworfen haben.
Was macht L. denn da anders? J.Weise (1,76m) ist aus dem eigenen Nachwuchs, W.Meyer eine 17jährige Neuverpflichtung die aufs Gym gehen wird und nach den Bildern auch kein Riese ist. Zudem noch L.Majer als Rechtshand. L.Wedrich ist zwar recht groß, aber eher auf RL zu erwarten.
Diejenigen, die zu klug sind, um sich in der Politik zu engagieren, werden dadurch bestraft, dass sie von Leuten regiert werden, die dümmer sind als sie selbst. (Platon)

885

Friday, May 10th 2019, 6:45pm

1,74m - groß gewachsene Spielerin? Rechtshand auf Rückraum rechts - immer noch nichts gelernt? Warum kriegen es andere Vereine, wie z.B. aktuell der HC Leipzig hin?

Also ich weiß ja nicht, was deine Erwartungen sind ?(. Gute linkshändige RR liegen jetzt nicht gerade in Massen überall rum und was ist an einer jungen Spielerin mit 1,74m auszusetzen, welche ihre 4 Tore/Spiel in der 2.Liga aus dem Rückraum (oder im 1:1) wirft und damit immerhin auch Toptorschützin ihres aktuellen Klubs ist. Gibt jetzt ja nicht so viele bei Halle, die 100 Feldtore in dieser Saison geworfen haben.
Was macht L. denn da anders? J.Weise (1,76m) ist aus dem eigenen Nachwuchs, W.Meyer eine 17jährige Neuverpflichtung die aufs Gym gehen wird und nach den Bildern auch kein Riese ist. Zudem noch L.Majer als Rechtshand. L.Wedrich ist zwar recht groß, aber eher auf RL zu erwarten.

"Immer noch nichts gelernt?" ?(

In meinen Augen in "herzlicher Abneigung"etwas übers Ziel hinaus geschossen.
Es weiss doch eigentlich jeder Handballfreund dass gute Linkshänderinnen, vor allem für RR ,ziemlich rar( und dadurch auch teuer) sind.
Habe da die gleiche Meinung wie Mooch.

Anton

Intermediate

  • "Anton" is female
  • Favorite club

Posts: 243

Location: Leipzig

Occupation: Ärztin

  • Send private message

886

Friday, May 10th 2019, 9:23pm

1,74m - groß gewachsene Spielerin? Rechtshand auf Rückraum rechts - immer noch nichts gelernt? Warum kriegen es andere Vereine, wie z.B. aktuell der HC Leipzig hin?

Also ich weiß ja nicht, was deine Erwartungen sind ?(. Gute linkshändige RR liegen jetzt nicht gerade in Massen überall rum und was ist an einer jungen Spielerin mit 1,74m auszusetzen, welche ihre 4 Tore/Spiel in der 2.Liga aus dem Rückraum (oder im 1:1) wirft und damit immerhin auch Toptorschützin ihres aktuellen Klubs ist. Gibt jetzt ja nicht so viele bei Halle, die 100 Feldtore in dieser Saison geworfen haben.
Was macht L. denn da anders? J.Weise (1,76m) ist aus dem eigenen Nachwuchs, W.Meyer eine 17jährige Neuverpflichtung die aufs Gym gehen wird und nach den Bildern auch kein Riese ist. Zudem noch L.Majer als Rechtshand. L.Wedrich ist zwar recht groß, aber eher auf RL zu erwarten.

"Immer noch nichts gelernt?" ?(

In meinen Augen in "herzlicher Abneigung"etwas übers Ziel hinaus geschossen.
Es weiss doch eigentlich jeder Handballfreund dass gute Linkshänderinnen, vor allem für RR ,ziemlich rar( und dadurch auch teuer) sind.
Habe da die gleiche Meinung wie Mooch.


Als ehemalige Hallenserin verfolge ich schon lange den Werdegang von Union Halle-Neustadt und fahre deshalb oft von Leipzig aus zu den Spielen rüber. Schon seit Jahren wurde immer wieder auch in der 2. Bundesliga als Entschuldigung bei schlechteren Ergebnissen auf die geringere Körperhöhe der Rückraumspielerinnen im Vergleich zu den Gegnerinnen verwiesen.
Und sicher sind auch große Rückraumspielerinnen und erst recht dabei noch Linkshänderinnen heiß begehrt.

Jetzt sitzt man in dem für Frauenhandball Schmuckstück von Spielhalle in Halle-Neustadt auf der Tribüne, kommt in den Pausen mit anderen Zuschauern, die Vereinsmitglieder sind und die man auch schon lange kennt, ins Gespräch und viele stellen das gleiche fest. Und dann erzählen sie auch noch von der letzten Präsidiumswahl, wo auch lt. Satzung die Finanzen offen gelegt werden. Der Vereinsetat liegt in einem siebenstelligen Bereich (mit einer 1 am Anfang), wo sicher nicht alle Frauen-Erstligisten herankommen und auch nur wenige wesentlich mehr haben. Respekt vor der Leistung der dafür Verantwortlichen in einer wirtschaftsstrukturschwachen Gegend - und das schaffen sie schon seit Jahren. Dazu kommen sicher noch andere Sponsorleistungen für die Spielerinnen wie Auto, Wohnung und berufliche Förderungen.
"Geld wirft Tore" - das gilt auch im Frauenhandball. Wenn man es aber u.a. für Profis ausgibt, die sich als nicht erstligatauglich erweisen, dann kommen schon die Fragen.
Woran liegt es, dass man keine Mannschaft mit konkurrenzfähigem Rückraum (auch in der Körperhöhe und mit Linkshänderin) zusammen kriegt? Am Geld nicht, am Vereinsumfeld nicht, an ausbildungsmäßigen (Voll-Universität, Kunst und Fachhochschulen vor Ort) und beruflichen Perspektiven nicht.
Auch an der Stadt kann es nicht liegen nicht (siehe Geo - in den Top Ten mit den schönsten Altstadtkernen).
Geo - Top Ten der schönsten Altstadtkerne
Und an mangelndem kulturellen Umfeld erst recht nicht.

Woran also dann? Mangelnde sportliche Erfahrung (oder Ahnung) der Verantwortlichen, die außer dem Trainer (der Trainerin) für die Zusammenstellung der Mannschaft verantwortlich sind? Mangelnde Kontakte? Zu spätes "Kümmern" um die nächste Saison?

Geldausgaben bringen wie in der Welt ausserhalb des Handballs nur dann ein Ergebnis, wenn es zielführend ausgegeben, klug angelegt, langfristig investiert...und nicht für Schnellschüsse rausgeworfen wird.

Der HCL hat sogar zwei Linkshänderinnen auf Rückraum rechts, wenn auch sehr jung - aber trotzdem dadurch taktisch variabler, und viele andere Mannschaften schaffen das auch mit kleinerem Etat. Aber vielleicht gibts noch Überraschungen.

Mooch

Professional

  • "Mooch" is male
  • Favorite club

Posts: 315

Location: Südosten

  • Send private message

887

Saturday, May 11th 2019, 2:02pm

Woran also dann? Mangelnde sportliche Erfahrung (oder Ahnung) der Verantwortlichen, die außer dem Trainer (der Trainerin) für die Zusammenstellung der Mannschaft verantwortlich sind? Mangelnde Kontakte? Zu spätes "Kümmern" um die nächste Saison?

Ich bin nicht nah genug dran an Halle, um nun alle Gründe zu (er)kennen, kann also nur meine Meinung anhand der Sachen die öffentlich werden bilden. Die genannten Punkte aus dem Umfeld sprechen sicherlich für Halle als attraktiven Zielort für eine Spielerin, aber vielleicht ist ja das "Interne" das Problem. Wechselwillige Spielerinnen informieren sich sicherlich vorab über die Mannschaft, die (familiäre) Stimmung innerhalb, man spricht vielleicht auch mit aktuellen Spielerinnen, besucht Heimspiele und macht sich einen Eindruck. Was man die letzten Jahre allerdings öffentlich mitbekommen hat in Bezug auf Trainerwechsel (1.Mannschaft/2.Mannschaft), Nachwuchsentwicklung/-planung und Auftritten von Trainerin & Präsidium spricht jetzt eher nicht für einen attraktiven Verein. Hätte ich persönlich ähnlich interessante (sportliche) Angebote in einer Region wo es mich - warum auch immer - hinzieht (Ausbildung, Beziehung/Familie, Beruf etc.), wäre die Trainerin ein dicker Minuspunkt für mich.

Und sind wir doch mal ganz ehrlich, wenn nicht gerade die Ausbildung daran hängt, wird eine Spielerin bei relativ ähnlichen Angeboten wahrscheinlicher Leipzig auswählen, zumal die Ligen jetzt wieder identisch sind ;).
Diejenigen, die zu klug sind, um sich in der Politik zu engagieren, werden dadurch bestraft, dass sie von Leuten regiert werden, die dümmer sind als sie selbst. (Platon)

Anton

Intermediate

  • "Anton" is female
  • Favorite club

Posts: 243

Location: Leipzig

Occupation: Ärztin

  • Send private message

888

Saturday, May 11th 2019, 2:12pm

Woran also dann? Mangelnde sportliche Erfahrung (oder Ahnung) der Verantwortlichen, die außer dem Trainer (der Trainerin) für die Zusammenstellung der Mannschaft verantwortlich sind? Mangelnde Kontakte? Zu spätes "Kümmern" um die nächste Saison?

Ich bin nicht nah genug dran an Halle, um nun alle Gründe zu (er)kennen, kann also nur meine Meinung anhand der Sachen die öffentlich werden bilden. Die genannten Punkte aus dem Umfeld sprechen sicherlich für Halle als attraktiven Zielort für eine Spielerin, aber vielleicht ist ja das "Interne" das Problem. Wechselwillige Spielerinnen informieren sich sicherlich vorab über die Mannschaft, die (familiäre) Stimmung innerhalb, man spricht vielleicht auch mit aktuellen Spielerinnen, besucht Heimspiele und macht sich einen Eindruck. Was man die letzten Jahre allerdings öffentlich mitbekommen hat in Bezug auf Trainerwechsel (1.Mannschaft/2.Mannschaft), Nachwuchsentwicklung/-planung und Auftritten von Trainerin & Präsidium spricht jetzt eher nicht für einen attraktiven Verein. Hätte ich persönlich ähnlich interessante (sportliche) Angebote in einer Region wo es mich - warum auch immer - hinzieht (Ausbildung, Beziehung/Familie, Beruf etc.), wäre die Trainerin ein dicker Minuspunkt für mich.

Und sind wir doch mal ganz ehrlich, wenn nicht gerade die Ausbildung daran hängt, wird eine Spielerin bei relativ ähnlichen Angeboten wahrscheinlicher Leipzig auswählen, zumal die Ligen jetzt wieder identisch sind ;).


Du hast recht. Nur begreift das scheinbar keiner von der Vereinsleitung! :wall:

889

Saturday, May 11th 2019, 2:22pm

Meines Erachtens sind die sportlichen Abstiege von Rödertal und Halle vergleichbar. Beide Teams haben eine passable Zweitliga-Saison gespielt und die Möglichkeit bekommen, in die erste Liga aufzusteigen. Daraufhin haben beide Vereine die komplette Mannschaft umgekrempelt und auch auf der Trainerposition gewechselt. Das sind halt keine optimalen Vorraussetzungen, um sich im Oberhaus zu etablieren.

Eine bessere Strategie scheint mir, eine gut funktionierende Mannschaft, die den Aufstieg als Team gefeiert hat und dieses Selbstbewußtsein dann in die nächste Saison mitnehmen kann, punktuell mit Bundesliga-erfahrenen Spielerinnen zu verstärken.

Anton

Intermediate

  • "Anton" is female
  • Favorite club

Posts: 243

Location: Leipzig

Occupation: Ärztin

  • Send private message

890

Saturday, May 11th 2019, 5:08pm

Meines Erachtens sind die sportlichen Abstiege von Rödertal und Halle vergleichbar. Beide Teams haben eine passable Zweitliga-Saison gespielt und die Möglichkeit bekommen, in die erste Liga aufzusteigen. Daraufhin haben beide Vereine die komplette Mannschaft umgekrempelt und auch auf der Trainerposition gewechselt. Das sind halt keine optimalen Vorraussetzungen, um sich im Oberhaus zu etablieren.

Eine bessere Strategie scheint mir, eine gut funktionierende Mannschaft, die den Aufstieg als Team gefeiert hat und dieses Selbstbewußtsein dann in die nächste Saison mitnehmen kann, punktuell mit Bundesliga-erfahrenen Spielerinnen zu verstärken.

Naja, in Halle war aber zumindest eine Mannschaft vorhanden, die gezielt hätte verstärkt werden musste. Statt dessen meist Schnellschüsse. Aber eine unerfahrene Trainerin hat zuerst nur mit den neu eingekauften Spielerinnen gearbeitet und ehe sie begriffen hat, dass Spielerinnen aus der Aufstiegsmannschaft stärker waren (Lütke, Heimburg, Smit), war die halbe Saison rum und es wurde nur konfus weiter gewirkelt...Da war wesentlich mehr drin.

Fridulin

Professional

  • "Fridulin" is male
  • Favorite club

Posts: 440

Location: Hamburg

  • Send private message

891

Saturday, May 11th 2019, 7:08pm

@Benson: Bin da auch deiner Meinung und bin daher gespannt wie sich die Aufsteiger im nächsten Jahr schlagen werden. Interessant wird es wenn sich Rosengarten/Buchholz mal die erste Liga finanzieren kann. Wenn es nicht so ist bin ich weiterhin froh über jeden Zweitligisten, der sich stabil in dieser Liga hält (sowohl finanziell als auch sportlich). Zum Vergleich Rödertal/Halle wird es sich zeigen wie die Verein mit den gewonnen Erfahrungen umgehen. Halle hat wohl eher einfach eine Art "Chance nutzen" wollen mit etwas "Zufall" in der 1.Liga zu landen und dann im Rahmen seiner Mittel/Möglichkeiten die Mannschaft versucht zu verstärken. Die Zugänge aus Leipzig haben da sicherlich auch eine Rolle gespielt. Plötzlich waren diese Spielerin auf dem Markt. Es ist doch toll wenn es nach der Insolvenz einen "benachtbarten Verein" gibt der die Rolle einnehmen kann. Die Bienen sehen sich da wohl auch eher als Zweitligist oder nicht? Die Töne aus Halle klingen da eher nach dem Anspruch auch wieder aufsteigen zu wollen.

This post has been edited 1 times, last edit by "Fridulin" (May 11th 2019, 7:46pm)


892

Saturday, May 11th 2019, 7:37pm

SIS

Ob SIS bis zum letzten Spieltag wohl noch die Tabelle hinkriegt? Bye, bye, Gatecom!
Hände kann man kaufen, Herzen muss man gewinnen!

893

Saturday, May 11th 2019, 8:25pm

Die machen den Dienst bis zum bitteren Ende

894

Sunday, May 12th 2019, 1:22am

Der THC hat heute - nach einer Reihe schwächerer Spiele - gezeigt, dass er absolut zu recht Vizemeister geworden ist - nicht nur nach Punkten, sondern auch von der Spielkultur her. So ein Niveau hat niemand in der Liga außer BBM und dem THC.

Mit dem klaren Sieg von heute sind aber noch keine Weichen für das Final Four gestellt; da kann viel passieren. Vor einigen Jahren spielte der THC zweimal kurz hintereinander gegen Buxte in der Salzahalle, ebenfalls Meisterschaft und Pokal. Das erste Spiel wurde mit 9 Toren gewonnen, das zweite mit der gleichen Differenz verloren. Das ist Handball! Dago Leukefeld hätte noch hinzugefügt: "... und es sind Frauen!"

Anton

Intermediate

  • "Anton" is female
  • Favorite club

Posts: 243

Location: Leipzig

Occupation: Ärztin

  • Send private message

895

Sunday, May 12th 2019, 11:32am

Zitat von Wildcatsfan-Union:

Quoted

Ich finde Deine Ansätze ziemlich interessant. Hättest du nicht Lust dich im Verein zu engagieren. Wir können gerne mal die Ansätze mit Hintergründe persönlich diskutieren. Schreib mir einfach ein PN. Ich freu mich auf eine offene Diskussion.


Falls Du mich meinst: ich wohne in Leipzig, besuche da noch die DHfK, RB und andere kulturelle Highlights, die die Stadt zu bieten hat. Und bin familiär und beruflich stark ein gespannt (mein Mann und ich sind selbständig). Bin ja schon froh, wenn ich es ab und zu zu Euren Heimspielen schaffe oder wenn ich gerade beruflich mal in der Region bin, zu einem Auswärtsspiel. Illusorisch, dass ich Euch helfen kann.
Aber Halle hat eine große Handballtradition und selbst wenn man sich bei Euren Heimspielen auf der Tribüne umschaut, sieht man immer viele Leute aus Halle und Umgebung mit großem Handball-Sachverstand und einige waren sogar schon mal bei Euch im Verein. Warum sprecht Ihr die nicht an?

Aber wie schrieb Mooch oben:

Quoted

Ich bin nicht nah genug dran an Halle, um nun alle Gründe zu (er)kennen, kann also nur meine Meinung anhand der Sachen die öffentlich werden bilden. Die genannten Punkte aus dem Umfeld sprechen sicherlich für Halle als attraktiven Zielort für eine Spielerin, aber vielleicht ist ja das "Interne" das Problem. Wechselwillige Spielerinnen informieren sich sicherlich vorab über die Mannschaft, die (familiäre) Stimmung innerhalb, man spricht vielleicht auch mit aktuellen Spielerinnen, besucht Heimspiele und macht sich einen Eindruck. Was man die letzten Jahre allerdings öffentlich mitbekommen hat in Bezug auf Trainerwechsel (1.Mannschaft/2.Mannschaft), Nachwuchsentwicklung/-planung und Auftritten von Trainerin & Präsidium spricht jetzt eher nicht für einen attraktiven Verein. Hätte ich persönlich ähnlich interessante (sportliche) Angebote in einer Region wo es mich - warum auch immer - hinzieht (Ausbildung, Beziehung/Familie, Beruf etc.), wäre die Trainerin ein dicker Minuspunkt für mich

Vielleicht denkt Ihr mal darüber nach, was diese Leute abschreckt, sich bei Euch zu engagieren.

896

Sunday, May 12th 2019, 11:57am

Göppingen -NSU

Ja Ana hat im Derby nochmals gezeigt was Sie kann,
schade dass Sie mit dem Profisport aufhört. Insgesamt
ein schwaches Spiel mit einer etwas besseren Göppinger Mannschaft.
Nachdem Birna Haraldsdottir aufgrund ihrer Gehirnerschütterung
fehlte, kurios, dass Sie auf dem SIS Spielberichtsbogen steht, und
Nele Reimer als auch Espinola Perez nicht ihren besten Tag
hatten, spielte Neckarsulm ohne Gefahr aus dem Rückraum.
Kurios auch, dass zwei aus Göppingen stammende Damen
das Derby leiteten. Sie passten sich dem Niveau des Spiels an.
Mit zunehmender Spieldauer wurden Sie fahriger und unkonzentrierter.
Man konnte durchaus den Eindruck haben, dass dies auch mit der
körperlichen Fitness zusammenhing.

Maikel

Intermediate

  • "Maikel" is male
  • Favorite club

Posts: 236

Location: Buxtetown

  • Send private message

897

Monday, May 13th 2019, 6:27am

Ja Buxtehude ist 4. geworden und damit hatte am Anfang der Saison keiner mit gerechnet!! Klasse Mädels was Ihr geleistet habt!! Eine gute Leistung in Bad Wildungen , gab dann den Ausschlag für einen Sieg dort!! Das es am Ende dann doch so klar wird , lag auch daran , dass Leverkusen und auch der BVB in ihren Spielen patzten... Also nächste Saison mal wieder ein wenig internationale Luft schnuppern... das wird den jungen Spielerinnen bestimmt gefallen... weiter so !!!

Harpiks

schon süchtig

  • "Harpiks" is male

Posts: 2,942

Location: stay away.

  • Send private message

898

Saturday, May 18th 2019, 7:04pm

Ich persönlich schätze Metzingen in diesem Jahr unter Andre Fuhr höher ein, als die Mädels von der SG BBM unter Martin Albertsen, auch, wenn sie das Heimspiel gegen Bietigheim verloren haben. Das war zum Anfang der Saison und die Mannschaft brauchte sicherlich noch Zeit, um unter dem neuen Trainer seine Spielphilosophie umzusetzen.

:hi:

Harpiks

schon süchtig

  • "Harpiks" is male

Posts: 2,942

Location: stay away.

  • Send private message

899

Saturday, May 18th 2019, 7:06pm

Meisterschaft ist spätestens jetzt entschieden. :)


Und Schade, dass Blomberg mit dieser Leistung nicht im EHF-Cup starten darf.

Plymsupp

Professional

Posts: 256

Location: Köln

  • Send private message

900

Saturday, May 18th 2019, 8:54pm

Meisterschaft ist spätestens jetzt entschieden. :)


Und Schade, dass Blomberg mit dieser Leistung nicht im EHF-Cup starten darf.

Ich bin wirklich sehr gespannt wie sich Leverkusen im EHF Cup schlagen wird. Hätte nicht gedacht das sie es auf Platz 5 schaffen. Meinen Glückwunsch dazu.

Anzeige