You are not logged in.

861

Sunday, June 13th 2021, 8:24pm





Zitat von »Handfuß«



Ich frage mich z. B, dass eine Lucy Jörgens, die ein tolles final four gespielt hat, nicht bei einem Erstligisten unter Vertrag genommen wurde.

Das frage ich mich auch. Doch vielleicht gab es bei ihr erst in jüngster Zeit den Durchbruch, denn sie tauchte bisher auch nicht in der Nachwuchsnationalmannschaft auf. Weiß jemand aus dem Leverkusener Umfeld etwas mehr dazu?
Sie kam bei beiden Spielen von der Bank. Trotz des Ausfall von Nationalspielerin Corrmann. Auch bei Bayers Bundesliga-Spielen saßen Flohr undTeusch auf der Bank. Anstatt weitere Jugendspielerinnen zu nominieren, hat man die Betreuerin reaktiviert. Sicherlich sehr motivierend.

Denke mal, dass sie mit 2. Liga einen guten Deal gemacht hat. Wobei man bei den Jugendspielern (ohne Bundesliga-Einsätze) ja nicht sagen kann wie das monatelange Zweier-Training angeschlagen hat. Sowas kann ja durchaus zu Sprüngen führen.

Für mich ist eher verwunderlich, dass ein Erstligist wie Halle nicht in der Lage ist, dass eine oder andere Talent eines Zweitligisten Leipzig abzuwerben. Da gäbe es sicherlich einige, die Halle in der Breite verstärken könnten und dann eine Entwicklung wie Hampel/Nielsen machen könnten.

This post has been edited 1 times, last edit by "juliscka" (Jun 13th 2021, 8:37pm)


862

Sunday, June 13th 2021, 8:45pm

Ich frage mich z. B, dass eine Lucy Jörgens, die ein tolles final four gespielt hat, nicht bei einem Erstligisten unter Vertrag genommen wurde. Leverkusen macht so eine gute Jugendarbeit.

Hast du vor einem Monat gewußt, wer diese Lucy Jörgens ist? Hättest du mit Sicherheit entschieden können, ob der Name einer deutschen Handballerin, oder einer Sängerin aus Schweden gehört? :-)
Die meisten Vereine haben in Mai schon einen fertigen Kader, viele sogar schon früher. Und Jörgens spielte zwischen November und April kein einziges Spiel. Klar, coronabedingter Abbruch, ich möchte es niemandem vorwerfen, es bleibt aber nach wie vor ein Fakt. Ich gebe zu, ich habe gewußt, dass es sie gibt, aber nicht viel mehr, obwohl ich sicher nicht der letzte in diesem Forum bin, wenn es darum geht, Spiele der Juniorelfen zu gucken oder zu besuchen (vor Corona, wenn es noch möglich war). Und wäre Sophia Cormann einsetzbar gewesen, hätte Jörgens vielleicht im FInal Four deutlich weniger Möglichkeit bekommen, ihre Fähigkeiten zu zeigen.
Also bei ihrem Fall kann ich es nachvollziehen. Aber sie ist jung, eine Saison in der zweiten Liga, ist nicht unbedingt schlecht. Und sicher besser als bei einem Erstligisten immer wieder nur die eine Aufgabe zu haben: die Bank warm zu halten.

863

Sunday, June 13th 2021, 10:42pm

Mir ging es doch nur darum aufzuzeigen, wie Talente vielleicht in Deutschland zu wenig gesichtet werden. bzw Vertrauen bekommen. Am Beispiel Ramona Ruthenbeck oder Pia Adams. In Leverkusen in der Jugend gut ausgebildet, jedoch irgendwie später nicht genug Vertrauen erhalten. Da gäbe es noch viele Beispiele.

864

Monday, June 14th 2021, 1:51am

Mir ging es doch nur darum aufzuzeigen, wie Talente vielleicht in Deutschland zu wenig gesichtet werden. bzw Vertrauen bekommen.
Genau, Vertrauen in junge Spielerinnnen ist ein zentrales Thema (und damit verbunden natürlich ein überzogenes Sicherheits- bzw. Absicherungsdenken vieler Trainer). Nur ein Beispiel: Da macht Arwen Rühl (jetzt Arwen Gorb) in einem Spiel der Europa League 12 Tore und und muss in den nächsten Spielen spätestens beim 2. Fehler wieder auf die Bank. Dass es anders geht, zeigt Blomberg - mit sehr gutem Erfolg.

This post has been edited 1 times, last edit by "Löwenherz" (Jun 14th 2021, 10:24am)


865

Monday, June 14th 2021, 7:55am

Ungarn

So, liebe Freunde, ich wollte eigentlich hier nicht viel über Ungarn schreiben. Es interessiert hier niemanden, und der Titel des Threads ist auch klar, es geht um die Bundesliga, nicht um die ungarische. Aber unsere neue Mitstreiterin hat hier Ungarn als absolutes Traumland beschrieben, so, dass es sogar mir schon weh tat. Ich kenne mich dort ein bisschen aus, so ich versuche zu klären, was sie geschrieben hat, wenigstens um die faktisch falschen Aussagen zu korrigieren. Wen es nicht interessiert, kann diesen Post einfach überspringen.

Als erster Punkt: Vlagyimir Golovin, der mit der U20 in 2018 Weltmeister, und mit der U19 en Jahr später Europameister wurde, ist kein Jugendnationaltrainer mehr. Ein gewisser Szilárd Kiss, der vor zwei Jaren mit der U17 in Celje die EM gewonnen hat, hat diese Position übernommen. Golovin ist nur Cheftrainer bei MTK.
FTC hat tatsächlich schon einige Spielerinnen zu Vlagyimir Golovin ausgeliehen, schon bevor er in 2017 die Jugendauswahl übernommen hätte. Der Grund dafür war nicht, dass er Jugendtrainer war (war damals noch nicht), sondern der Mann aus Odessa, der ungarisch bis heute mit starkem Akzent spricht, ist seit Jahrzenten der beste Freund des FTC-Trainers Gábor Elek. Diese Spielerinnen haben sich bei Golovin gut entwickelt, wurden alle Nationalspielerinnen - und haben mittlerweile alle den FTC Richtung Győr verlassen. Es hat FTC zum Umdenken gezwungen, man hat dort erwartet, dass Spielerinnen aus dem eigenen Nachwuchs den Verein nicht sofort verlassen, wenn sie ein besseres Angebot erhalten, die Vereinsführung ist ziemlich enttäuscht. Dass die Frau aus Holland sich beim Verein besser fühlt, als die Spielerin aus der eigenen Jugend, ist eine neue Erfahrung, die wahrscheinlich Folgen haben wird.
Győr leiht auch viele Spielerinnen aus - allerdings erst wenn sie keine Jugendspielerinnen mehr sind (in Ungarn endet den Jugendalter bei den Frauen, ebenso wie in Deutschland, mit 19). Dass Golovin Jugendtrainer war, spielt also keine Rolle. Und nicht nur bei ihm gibt es Spielerinnen aus Győr, sondern auch bei anderen Vereinen: Tamara Pál (Jahrgang 2000, bei MTK), Sára Afentaler (2000, Fehérvár) und sogar Rita Lakatos (1999, Vác) sind Ausleihespielerinnen von Győr, und es gibt noch mehr. Seit vielen Jahren wurde keine einzige ausgeliehene Spielerin von Győr zurückgeholt. Was für einen Sinn hat dann, ihnen lange Verträge zu geben und sie auszuleihen? Es ist einfach. Sie haben einen Vertrag, der ihnen es erlaubt, zu allen Vereinen der Welt ausgeliehen zu werden, mit einer Ausnahme: dem FTC. Bei Győr steht sogar finanzielle Mittel für diesen Zweck zur Verfügung: Spielerinnen lange Profiverträge zu geben, um zu verhindern, dass sie zum FTC wechseln.
Für Julischka ist es beispielhaft. Ich halte es eher verrückt.

TCLIP

wohnt hier

  • "TCLIP" is male
  • Favorite club

Posts: 8,616

Location: BRD / NRW

Occupation: selbständig

  • Send private message

866

Monday, June 14th 2021, 8:28am

mal ein blick hinter die kulissen, wie die sachen woanders laufen.
solch sachliche informative sachverhalte bekommt man ja sonst eigentlich nicht aus dem bereich osteuropa berichtet-

vor allem finde ich auch, dass du die sachen von mehreren seiten erläuterst und nciht nur die sichtweise des vereins als
das non plus ultra darstellst....

ein beitrag, in dem mehr informatives steht als bei manchen in 10 beiträgen nicht....applaus

NSU'ler

Professional

Posts: 309

Location: Mit dem Herz in der Hand, in der blauen Wand

Occupation: Rentner

  • Send private message

867

Monday, June 14th 2021, 9:40am

Ich bin ja wirklich überhaupt kein Freund von Beratern, aber gerade bei den jungen Spielerinnen aus dem Ausland kann das im Vergleich zu den Talenten hier ein Unterschied sein. Wenn man beim Fall Bietigheim bleibt, wann auch immer entschieden wurde, dass jetzt noch eine junge Torfrau her muss, als Notfal-Backup auch für Sando.
Warum es mit Keller nicht geklappt hat, weiß ich auch nicht 100 % aber angeblich wollte Sie wohl selber nicht in die zweite oder erste Liga wechseln (genauere Gründe weiß ich leider nicht). So, also brauchte BBM einen Plan B, was macht man? Selber Scouten und Sichten sicherlich nicht oder das Final4 der A-Jugend abwarten und dann dort eine holen? Sicherlich auch nicht. Also sagt man den Berater bescheid, man sucht eine junge Torfrau, die bereit ist zweite Mannschaft zu spielen, evt. noch Jugend spielen kann und nicht mehr als Summe X kostet. Dann wird es sicherlich einige Berater geben, die direkt Antworten, mit Videomaterial zu Spielerinnen aus dem Ausland. Hier wird es sicherlich kaum eine Deutsche geben. Zudem sind die angebotenen Spielerinnen meistens alle bereit direkt überall hinzuwechseln, dass ist hier in Deutschland schon mal anders. Gerade die jungen Holländerinnen gehen ja zunächst überall in der Bundesliga, um den nächsten Schritt zu machen. Bei Deutschen Talenten kommt dann häufig Entfernung zur Heimat, nähe zur Uni etc. mit dazu.

Was ich damit sagen will, vermutlich ist es häufig der einfachere und bequemere Weg für einen Verein eine junge Spielerin aus dem Ausland zu holen, also hier aus Deutschland. Zusätzlich sind gerade junge Spielerinnen z.B. in Ungarn deutlich mehr bereit auf etwas zu verzichten um den großen Traum vom Handball zu leben, als hier in Deutschland. Das ist sicherlich auch ein gesellschaftliches Thema, wie Sport allgemein angesehen ist und welche Bedeutung der Sport hat, das ist in Deutschland immer noch ganz anders als in vielen anderen Ländern.
Dennoch finde ich es schade und schließe mich dem Tenor hier an, das sehr häufig eher eine junge "Ausländerin" verpflichtet wird, als eine junge Deutsche und es so sicherlich nicht gelingen wird die Lücke zur Weltspitze zu schließen.

Und das Interview von Andre Fuhr und Gaugisch habe ich gelesen, waren vielleicht beide nicht ideal gewählt um über die Entwicklung von jungen Spielerinnen zu reden (wobei Fuhr das ja immerhin aus seiner Zeit in Blomberg kennt). Aber auch der BVB hat ja für die neue Saison auf LA z. B. lieber eine junge Dänin aus der zweiten Liga geholt, als eine junge Deutsche.
Und was die Entwicklung von Zschocke und Bleckmann angeht, werde ich das auch erst beurteilen, wenn die beiden offenen Transfers bekannt sind.

alter Sack

IG-Handball: Premium-Mitglied (Gold)

  • Send private message

868

Monday, June 14th 2021, 9:58am

Bei Győr steht sogar finanzielle Mittel für diesen Zweck zur Verfügung: Spielerinnen lange Profiverträge zu geben, um zu verhindern, dass sie zum FTC wechseln.

Umso beachtlicher, dass FTC dieses Jahr den Titel geholt hat.

869

Monday, June 14th 2021, 10:14am

Rita Lakatos (1999, Vác) sind Ausleihespielerinnen von Győr,
Ich habe nicht behauptet, dass sie nur nach MTK ausleihen. MTK ist meistens die erste Station für Rückraumspielerinnen. Nächstes Jahr geht Kührti hin, die dieses Jahr zum Györ-Kader gehörte. Dein Beispiel Lakatos war 2 Jahre bei MTK. Danach kurz im Ausland und jetzt 2 Jahre Vac mit EL-Teilnahmen. Jetzt geht sie mit 21 und als Nationalspielerin nach Siofok. Ist doch ein gutes Beispiel wie man ein junges Mädel langfristig aufbaut, auch wenn man sie im eigenen Team nicht wirklich braucht.

- und haben mittlerweile alle den FTC Richtung Győr verlassen.
Also MTK-Leihe Marton spielt noch in Budapest. Hafra wäre auch ohne die MTK-Leihe irgendwann gegangen. Lukacz war an Siofok (und nicht MTK) ausgeliehen. Faluvegi und Schatzl (kommt aus Györ) waren gar nicht ausgeliehen. Also es war nur eine an MTK ausgeliehen, die die letzten Jahre gewechselt ist. Die Spielerinnen wechseln sicher nicht wegen eine MTK-Ausleihe von Budapest nach Györ. Es gibt ja auch andere Gründe wie Geld, CL-Siege, Dauer-Meisterschaft...

Mir gefällt das Ausleihen, was auch die Russen machen, und nicht irgendwelche Györ/Budapest-Spielchen. Es ist ja auch keine Spielerin gezwungen langfristige Verträge bei einem CL-Sieger zu unterschreiben.

870

Monday, June 14th 2021, 10:43am

OK, mein letzter Post im Thema: ich bitte dich, in Themen, wo du keine Ahnung hast, nicht jede Menge Quark hier zu posten. Die Details interessieren hier echt niemanden, aber auch in diesem kurzen Post gibt es falsche Aussagen...

Zitat

Die Spielerinnen wechseln sicher nicht wegen eine MTK-Ausleihe von Budapest nach Györ.

Selbstverständlich nicht.
Die Beispiele zeigen aber, dass es wenig Sinn hat, jahrelang in eine Spielerin zu investieren, sich um ihre Entwicklung zu bemühen, und dan zuzusehen, wie sie bei der ersten Gelegenheit dem Verein den Rücken kehrt.

alter Sack

IG-Handball: Premium-Mitglied (Gold)

  • Send private message

871

Monday, June 14th 2021, 10:56am

Mir gefällt das Ausleihen, was auch die Russen machen, und nicht irgendwelche Györ/Budapest-Spielchen.

Hier bewegen wir uns allerdings im Bereich sehr gefährlichen Halbwissens. Wer kann schon die Wechselspielchen innerhalb der russischen Liga beurteilen. Ich bezweifele aber stark, dass hier die Entwicklung der Spielerinnen dort ein nationales Gesamtinteresse trifft.

872

Monday, June 14th 2021, 11:47am

Selbstverständlich nicht.
Die Beispiele zeigen aber, dass es wenig Sinn hat, jahrelang in eine Spielerin zu investieren, sich um ihre Entwicklung zu bemühen, und dan zuzusehen, wie sie bei der ersten Gelegenheit dem Verein den Rücken kehrt.
Der Ahnungslose hat gestern geschrieben, dass es (finanziell) keinen Sinn ergibt, Spielerinnen über 3-4 Jahre aufzubauen und dann können sie nach einem guten Jahr (wegen 1-Jahres-Verträgen) gehen. Ich hatte Leihen nur als sportlich interessantes Mittel genannt. Und es ist eben erfolgreich. Man kann natürlich auch nichts machen und irgendwann erkennen, dass 23-jährige die Wörter "Erfahrung" oder "Verantwortung übernehmen", nach 5 Senioren-Jahren gar nicht kennen.

874

Wednesday, June 16th 2021, 3:20pm


Nach drei Kreuzbandrissen innerhalb kurzer Zeit sollte Amega eigentlich überlegen, aufzuhören.
Ich habe in diesem Forum vor ein-zwei Wochen über eine junge Ungarin geschrieben, ich habe Woth gemeint.

alter Sack

IG-Handball: Premium-Mitglied (Gold)

  • Send private message

875

Wednesday, June 16th 2021, 3:33pm



Lässt auf schrumpfendes Budget vermuten. Ich hatte ja neulich die Wechsel der CL Teilnehmer gepostet. Also deutlich schwächer hat wohl nur Budnocost gewechselt. Da geht ordentlich Substanz verloren. Sasaki kommt aus einer Halbprofimannschaft und wird kaum Englisch können.

876

Wednesday, June 16th 2021, 3:41pm

BVB lässt ordentlich Federn

NSU'ler

Professional

Posts: 309

Location: Mit dem Herz in der Hand, in der blauen Wand

Occupation: Rentner

  • Send private message

877

Wednesday, June 16th 2021, 4:34pm

Also der BVB überrascht mich immer mehr. Wird immer mehr zum Verein der Widersprüche. Ein Transfer wird deutlich zu spät verkündet und der andere nun doch vor Olympia. Dazu sind beide so, dass sie zumindest auf mich nicht besonders "furchteinflößend" wirken. Der BVB scheint definitiv deutlich weniger Budget zu haben, anders ist das nicht zu erklären. WIe Andre Fuhr da sagen kann, die Meisterschaft geht nur über BVB & BBM ist mir auch ein Rätsel.
Für die Verletzungen können Sie natürlich nichts und ich wünschen den Spielerinnen schnelle Genesung. Amega war leider schon in Metzingen meist mehr verletzt als gesund (nicht nur mit Kreuzband), sehr tragisch, mir gefällt ihr athletischer Handballstil.
Wenn der BVB nicht noch Ersatz holt, dürfte das ein ganz hartes Jahr werden, vor allem in der CL.

Zugang Sasaki: Auch hier wieder ein Widerspruch. Bei Asuka Fujita hat Fuhr vor allem die Sprachprobleme kritisiert und Sie nach einer tollen Saison (unter einem anderen Trainer) sehr wenig eingesetzt. Jetzt holt er jemanden, bei dem das ja erneut passieren kann und im Rückraum dürfte das noch schwieriger werden.

Zugang Woth: Andre Fuhr erzählt vor keinen 3 Wochen, wie wichtig der deutsche Nachwuchs und die Entwicklung etc. ist und jetzt holen Sie eine 18 jährige, die bisher nicht besonders aufgefallen ist aus Ungarn? Für mich der nächste Widerspruch. Da fallen mir einige junge deutsche Rückraumspielerinnen ein, die ebenfalls auslaufende Verträge hatten. Also entweder der BVB hat das verpennt oder die Spielerinnen wollten nicht zu Fuhr. Anders kann ich diesen Transfer nicht verstehen. Denn beim Meister und CL sagt man doch nicht nein?!

Aber wie gesagt, am meisten wundern mich die Widersprüche in diesem Verein. Als ob jeden Tag etwas neues gilt und das Gerade vom Vortag komplett vergessen ist.

This post has been edited 1 times, last edit by "NSU'ler" (Jun 16th 2021, 5:46pm)


NSU'ler

Professional

Posts: 309

Location: Mit dem Herz in der Hand, in der blauen Wand

Occupation: Rentner

  • Send private message

878

Wednesday, June 16th 2021, 4:55pm

Frage mich auch wo Amega sich verletzt hat? War Sie bei der Nationalmannschaft dabei? Wenn ja wäre das ja super bitter für den BVB. Monatelang nicht eingesetzt und dann dort verletzt.
Solche Verletzungen braucht dieser tolle Sport wirklich nicht.

Harpiks

schon süchtig

  • "Harpiks" is male
  • "Harpiks" started this thread

Posts: 3,729

Location: stay away.

  • Send private message

879

Wednesday, June 16th 2021, 4:58pm

Frage mich auch wo Amega sich verletzt hat? War Sie bei der Nationalmannschaft dabei?

Sie war jedenfalls dafür nominiert und ich glaube man trainiert dort seit Montag (?) für die Olympischen Spiele.

NSU'ler

Professional

Posts: 309

Location: Mit dem Herz in der Hand, in der blauen Wand

Occupation: Rentner

  • Send private message

880

Wednesday, June 16th 2021, 5:01pm

Sie war jedenfalls dafür nominiert und ich glaube man trainiert dort seit Montag (?) für die Olympischen Spiele.
Danke @Harpiks! Das wäre ja dann in diesem Fall richtig bitter.

Anzeige