You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Handballecke.de - Das Handballforum von Fans für Fans. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Harpiks

schon süchtig

  • "Harpiks" is male
  • "Harpiks" started this thread

Posts: 3,750

Location: stay away.

  • Send private message

961

Tuesday, July 20th 2021, 9:30am

Spielte in Oppsal, Norwegen. Oppsal ist kein Spitzenverein und landete letzte Saison auf dem viertletzten Platz.

https://www.topphandball.no/artikkel/kla…-i-oppsaltroya/

Im März hat sie sogar noch für weitere 2 Jahre in Oppsal unterschrieben. :unschuldig:

962

Tuesday, July 20th 2021, 12:32pm

Zitat

Das mit der Jugend sollte kein Lob von mir sein, wie du es sagst, sollte das eigentlich absolut selbstverständlich sein, vor allem wenn man selber beim DHB im Jugendbereich tätig ist und gleichzeitig die Ausbildung junger Spielerinnen kritisiert.
Jetzt schaust dir mal ein bisschen die Nr.98 in dem Spiel an:

watch?v=LqiM3-3MQkU


Dann weißt auch warum man vllt eher sowas anstatt einer deutschen U19-Spielerin als Backup holt. Als 18-jährige Rückraumspielerin im Liga-Alltag in der Mitte gegen Behnke zu verteidigen, ist halt was anderes als A-Jugend-Bundesliga/3.Liga. Offensiv als Rechtshänderin im RR neben den diversen Top-Spielerinnen der Ungarn natürlich nur Statist.

Vieles liegt auch daran was ein Jugend-System hergibt.

963

Tuesday, July 20th 2021, 12:47pm

Die Integration junger Spielerinnen ist wie die Fabel von Hase und Igel...es ist immer schon jemand anderes da der besser ist..wenn man das Abschneiden bei den U17-19 Jahrgängen sieht gibt es eben international bessere Spielerinnen...und auch im Erwachsenen Bereich ist das so..wenn hätte den Herbert Müller national holen sollen der die Klasse von Tsakalou hätte..und @ NSUler Der THC hat sicher nicht mehr Geld als Dortmund..aber Herbert Müller ganz sicher die besseren internationalen Verbindungen und einen Namen im Trainerbereich (auch International) den sonst hätten nie solche Spielerinnen wie Barbosa usw. beim THC gespielt,klar gab es einige die beim THC und Herbert Müller nicht glücklich wurden und jetzt weltspitze sind, siehe Ana Groß...aber er hat eben auch Spielerinnen geformt die jetzt Spitze sind-Snelder,Frey oder Schmelzer

NSU'ler

Professional

Posts: 366

Location: Mit dem Herz in der Hand, in der blauen Wand

Occupation: Rentner

  • Send private message

964

Tuesday, July 20th 2021, 1:10pm

@juliscka: Jetzt bringst du etwas durcheinander, ich meinte damit, dass es selbstverständlich sein sollte die einige talentierte Jugendspielerinnen, die ohnehin im Verein sind, in das Training zu integrieren. Es war eher schade, dass es letzte Saison nicht statt fand, schön, dass man es dieses Jahr wieder macht, wobei ich das eben auch so erwarte von einem Jugendnationaltrainer. Wenn die eigenen Talente nicht mal (zumindest gelegentlich) mittrainieren dürfen, wie sollen sie dann an das Niveau rangeführt werden. Und das ist vollkommen unabhängig ob ich eine junge Ungarin verpflichte oder nicht.

@dasdingmussrein: Ich hatte doch selbst geschrieben, dass ich davon ausgehe, dass der THC (vor allem H. Müller) mehr Kontakte hat und wollte damit ja auch aufzeigen, dass der BVB vermutlich mehr Geld hat, aber eben keinen der an diese Leute wie Tsakalou (überzeugend) rankommt. Nur so kann man diese Transferunterschiede erklären.

Bei deiner Auflistung bin ich bei Frey nicht ganz bei Dir. Sie spielte damals sehr viel LA und das war ja auch der Grund warum Sie gegangen ist. Ihre große Entfaltung kam dann bei anderen Vereinen im Rückraum. Rest passt :-)

965

Tuesday, July 20th 2021, 1:48pm

Zitat

@juliscka: Jetzt bringst du etwas durcheinander, ich meinte damit, dass es selbstverständlich sein sollte die einige talentierte Jugendspielerinnen, die ohnehin im Verein sind, in das Training zu integrieren. Es war eher schade, dass es letzte Saison nicht statt fand, schön, dass man es dieses Jahr wieder macht, wobei ich das eben auch so erwarte von einem Jugendnationaltrainer. Wenn die eigenen Talente nicht mal (zumindest gelegentlich) mittrainieren dürfen, wie sollen sie dann an das Niveau rangeführt werden. Und das ist vollkommen unabhängig ob ich eine junge Ungarin verpflichte oder nicht.
Ich habe dich schon verstanden. Es gibt immer Angebot und Nachfrage. Nachfrage war letztes Jahr - dank großem Kader - gering und ist jetzt wieder höher. In beiden Jahren war/ist das Angebot bescheiden. Dieses Jahr bekommen sie eben durch die fehlende Breite wieder ihre Chance. Die Jugend muss eben für besseres Angebot sorgen, dann reicht es auch in Meisterschaftsjahren für Trainingszeit und Kader-Plätze. Solche Videos von Erstliga-Spielen gegen FTC/Györ etc. sind eben eine gute Bewerbungsunterlage. Dann kann man auch problemlos gegen Halle, Zwickau, Bad Wildungen verteidigen. Solche Optionen bräuchten die Deutschen auch.

Woth scheint wohl das zu sein, was man als Trainer will. Kann als Rechtshänderin auf RR spielen. Muss während des Spiels öfters auf RM/RL. Verteidigt auch noch in der Mitte. Und scheint m.E. auch noch die Abwehr zu organisieren. Dazu eben 1 Jahr erste Liga und das mit 18. Perfekter Backup für alle Rückraum-Positionen. Und fürs Verteidigen gegen Bundesliga-Mittelmaß (und somit Entlastung für die Stammspielerinnen) sollte es reichen. Kosten dürfte gering sein. Dürfte in Ungarn vllt. die 6-8 im Rückraum sein.

NSU'ler

Professional

Posts: 366

Location: Mit dem Herz in der Hand, in der blauen Wand

Occupation: Rentner

  • Send private message

966

Tuesday, July 20th 2021, 2:14pm

Voller Kader, CL etc ist ja alles schön und gut, aber der BVB hatte die letzten 3-4 Jahre immer eine starke A-Jugend. Vielleicht nicht auf dem Niveau von Woth, das mag sein, aber ganz blind werden die auch nicht sein. Und wenn ich die eigene Jugend vor der Haustür nicht mal ab und an ins Training einbinde, wie sollen sie dann auf ein höheres Niveau kommen?! Nur zu sagen, die Jugend muss für ein bessere "Angebot" sorgen ist mir zu einfach. Kann ich mich nicht gerade in so einem Training auch mal anbieten?! Außerdem schafft das doch eine ganz andere Verbindung und Identifikation und schafft einen Anreiz für die jungen Spielerinnen, so Trainingseinheiten mit Weltmeisterinnen kann doch ein enormer Antrieb sein.
Also für mich gehört das einfach mit dazu, wenn man das nicht macht, darf man sich auch nicht beschweren, dass die Jugend sich nicht entwickelt.

This post has been edited 1 times, last edit by "NSU'ler" (Jul 20th 2021, 2:19pm)


alter Sack

IG-Handball: Premium-Mitglied (Gold)

  • Send private message

967

Tuesday, July 20th 2021, 2:29pm

Also für mich gehört das einfach mit dazu, wenn man das nicht macht, darf man sich auch nicht beschweren, dass die Jugend sich nicht entwickelt.

Wird doch jetzt so umgesetzt

Zitat

Nach einer ganz besonderen Saison wird also auch die nächste eine spezielle: Neun Spielerinnen muss der BVB in seine Mannschaft integrieren, auch deshalb gab Fuhr am Montag noch kein Saisonziel aus: "Die Mannschaft muss sich erstmal finden, dann schauen wir weiter." Zu den Neuzugängen gesellten sich am Montag im Stadion der Fußballer auch die BVB-Jugendspielerinnen Merle Albers, Lotte Iker, Jana Nordberg und Lyna Schwarz. "Wir wollen die Jugend und die Bundesliga-Mannschaft grundsätzlich wieder enger verzahnen, das ging in der vergangenen Saison aufgrund der Corona-Situation leider nicht - in diesem Jahr wollen wir aber wieder intensiv daran arbeiten", so Fuhr.


link

NSU'ler

Professional

Posts: 366

Location: Mit dem Herz in der Hand, in der blauen Wand

Occupation: Rentner

  • Send private message

968

Tuesday, July 20th 2021, 2:40pm

@alter Sack: Ganz genau, jetzt schon davor nicht. Für mich gehört es eben dazu und nicht nur weil der Kader jetzt kleiner ist. Und wie @juliscka geschrieben hat, Corona ist da eine Schwache ausrede. Auch andere Vereine haben die Jugend integriert, Jugend-Bundesliga durfte ja weiter trainieren.

969

Tuesday, July 20th 2021, 2:43pm

Zitat

Voller Kader, CL etc ist ja alles schön und gut, aber der BVB hatte die letzten 3-4 Jahre immer eine starke A-Jugend. Vielleicht nicht auf dem Niveau von Woth, das mag sein, aber ganz blind werden die auch nicht sein. Und wenn ich die eigene Jugend vor der Haustür nicht mal ab und an ins Training einbinde, wie sollen sie dann auf ein höheres Niveau kommen?! Nur zu sagen, die Jugend muss für ein bessere "Angebot" sorgen ist mir zu einfach. Kann ich mich nicht gerade in so einem Training auch mal anbieten?! Außerdem schafft das doch eine ganz andere Verbindung und Identifikation und schafft einen Anreiz für die jungen Spielerinnen, so Trainingseinheiten mit Weltmeisterinnen kann doch ein enormer Antrieb sein.
Also für mich gehört das einfach mit dazu, wenn man das nicht macht, darf man sich auch nicht beschweren, dass die Jugend sich nicht entwickelt.
Man muss im Training auch mithalten (Spiel-Niveau, Fitness) können. Im Liga-Alltag gegen Kreisläuferinnen von Györ/FTC dagegenhalten zu können, ist ja keine Selbstverständlichkeit. Die deutsche U19 hatte m.E. erhebliche körperliche Defizite im Vergleich zu Ungarn/Frankreich. In Ungarn wird in der Akademie sicherlich auf einem anderen Level trainiert.

Profi-Training soll ja kein Dankeschön oder Alibi sein, sondern was bringen.

Der Fehler passiert in der Ausblidung und hier muss man was ändern. Und nicht versuchen die derzeitige U19 nachträglich zu verbessern. Braucht man wirklich Teams wie Zwickau, Halle, Ketsch, Mainz? Oder könnte man da auch eine U19/20 spielen lassen? Was ist der Unterschied, ob die U19/20 4 Punkte hat oder Ketsch?

970

Tuesday, July 20th 2021, 7:03pm

Dürfte in Ungarn vllt. die 6-8 im Rückraum sein.

Woth (die 98) wechselt, wie bekannt, zum BVB. Sie hat leider in Mai eine schwere Verletzung erlitten (Kreuzbandriss), wird wohl nicht vor der WM einsetzbar werden.
Wäre sie gesund, wäre sie definitiv in die U19-Auswahl gerufen worden (anstelle Besszer oder Mlinkó).

971

Tuesday, July 20th 2021, 7:17pm

@Julischka: Unter deutschen Bedingungen kann man (wie fast überall auf der Welt, außer Ungarn) halt so eine Zentralisierung nicht durchführen.

Und klar, braucht man Teams wie Halle, Zwickau, Ketsch und Mainz - prima Sache!!

972

Tuesday, July 20th 2021, 8:22pm

Dürfte in Ungarn vllt. die 6-8 im Rückraum sein.

Woth (die 98) wechselt, wie bekannt, zum BVB. Sie hat leider in Mai eine schwere Verletzung erlitten (Kreuzbandriss), wird wohl nicht vor der WM einsetzbar werden.
Wäre sie gesund, wäre sie definitiv in die U19-Auswahl gerufen worden (anstelle Besszer oder Mlinkó).
Deswegen hatte ich das Video ja reingestellt, da Abwehrstärke (für Bundesliga-Niveau) nur ein Gerücht sein sollte. Mit 6-8 passt doch mit Kader. An 4 + 5, die RR spielten kommt sie offensiv sicher nicht vorbei. Erwischt hätte es Besszer, die bekam nicht mal in den beiden unwichtigen Spielen großartig Spielzeit. Dazu dürfte es kein Vorteil sein, wenn man nicht zur Akademie gehört.

973

Tuesday, July 20th 2021, 8:27pm

@Julischka: Unter deutschen Bedingungen kann man (wie fast überall auf der Welt, außer Ungarn) halt so eine Zentralisierung nicht durchführen.
Völlige Pauschalisierung! Google mal "VC Olympia Berlin oder Dresden ..."

Im Volleyball gibt es Landesstützpunkte Dresden usw. Die treten (im Jugendalter) als VC Olympia in der 2. Liga an. Die U20-Nationalteams traten dann (im ersten Senioren-Jahr) in U20-WM-Jahren als VC Olympia Berlin in der 1.Liga an.

Wenn man will kann man viel erreichen.

alter Sack

IG-Handball: Premium-Mitglied (Gold)

  • Send private message

974

Monday, July 26th 2021, 4:40pm

Bietigheim leistet sich noch einen Co-Trainer.

Frederick Griesbach. Zuletzt TV Hüttenberg

Link

Hat allerdings auch noch einen Lehrerjob.

alter Sack

IG-Handball: Premium-Mitglied (Gold)

  • Send private message

975

Yesterday, 10:27pm

Kondo mach von LA heute 7/8 gegen Korea. THC-Neuzugang Tanabe auf der Bank. Da hat der THC wohl die Nummer 2geholt.

Anzeige