You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Handballecke.de - Das Handballforum von Fans für Fans. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

41

Monday, April 26th 2021, 5:09pm

Naja laut Gerüchten hat Herrenberg nicht die finanziellen Mittel um in die erste Liga aufzusteigen, daher würde eine Kooperation mit den Tussies sicherlich Sinn machen.
Bzgl. der Jugend hat Metzingen sowohl A als auch B Jugend gemeldet. Warten wir’s mal ab.
Was ist am Thema Internat NSU dran? Das wird dann aber noch ein bisschen dauern.
Übrigens @NSU‘ler:
Ja das ist der TW Trainer der bei den Tussies auf der Bank sitzt. Du müsstest ihn doch eigentlich kennen, immerhin hat er eure Torhüterin Sarah Wachter ausgebildet.

42

Monday, April 26th 2021, 6:03pm

@alter Sack:

Weil die Möglichkeiten, hier woanders Handball bei einem höherklassigen Verein zu spielen, doch recht vielfältig sind. Für Spielerinnen aus BaWü also eher unattraktiv, zudem ist die Breite bei den nächsten Jahrgängen nicht so üppig. Wenn ich schon ins Internat gehe, kann ich ja auch gleich in ein Etabliertes im Rest von Deutschland. Bei G8 sind die Mädels nach dem ersten Jahr A-Jugend ohnehin mit dem Abitur durch, so dass der Schulwechsel dann relativ spät kommt. NSU arbeitet aber wohl schon daran, Lehrer aus ihrem Trainerstab an einer Schule in der Gegend zu konzentrieren, um eine gute Basis zu haben. Ich glaube mit einer Ausbildungsmöglichkeit bei Kaufland/Lidl in der Verwaltung kann da mehr gepunktet werden.

NSU'ler

Professional

Posts: 315

Location: Mit dem Herz in der Hand, in der blauen Wand

Occupation: Rentner

  • Send private message

43

Monday, April 26th 2021, 6:11pm

NSU und Internat ist durch Corona nicht einfach geworden, aber Pläne sind vorhanden und intern werden die Strukturen (auch mit Maike Daniels) immer weiter verbessert. Die Jugend wird sicherlich auch bei uns immer weiter gefördert werden. Metzingen ist da sicherlich weiter, ist aber eine andere Region. Im Vergleich mit BBM können wir uns aber sicherlich messen.

@Spielball: Fabi Juhnke kenne ich, ich weiß sogar, dass er versucht hat diesen Winter Sarah nach Metzingen zu holen, er redet halt gerne und viel :D Ist ihm aber nicht gelungen, zum Glück, zu uns passt Sie eh viel besser und pink würde Ihr sicher nicht stehen.
Was ich nicht wusste, dass er noch bei Nürtingen aktiv war und freigestellt wurde, dass er in Metzingen auf der Bank sitzt ist klar, daher meine Frage. Dann wird das Interview wohl von Ihm sein.
Habe von Ihm immer gehört, dass er ein Handballverrückter ist und eigentlich rund um die Uhr Handball macht. Die Position des TW-Trainers sich in zwei Vereinen zu teilen macht im Frauenhandball durchaus Sinn (wenn nicht in der selben Liga).
Wenn zwischen Metzingen und TGN etwas in die Brüche gegangen sein soll, ist es klar, dass hier auch ein Ende gesucht wurde. Würde dann aber nicht verstehen, warum Metzingen immer noch Spielerinnen abgibt. Alles etwas verzwickt und für mich absolut traurig, dass zwei Vereine, die so dicht beieinander liegen scheinbar solche Differenzen haben. Ferenc Rott ist ja bekanntlich auch ein starker Charakter mit klaren Zielvorstellungen, wenn die nicht übereinstimmen, kann das natürlich schnell zu Differenzen führen.

alter Sack

IG-Handball: Premium-Mitglied (Gold)

  • Send private message

44

Monday, April 26th 2021, 7:26pm

Weil die Möglichkeiten, hier woanders Handball bei einem höherklassigen Verein zu spielen, doch recht vielfältig sind. Für Spielerinnen aus BaWü also eher unattraktiv, zudem ist die Breite bei den nächsten Jahrgängen nicht so üppig. Wenn ich schon ins Internat gehe, kann ich ja auch gleich in ein Etabliertes im Rest von Deutschland.

Es gibt Handballerinnen die gehen auf das Internat in Neubrandenburg. Da ist Dago Leukefeld Trainer und die Damen spielen vierte Liga. In Schwerin gibt es auch ein Internat. Wenn die dort ihre Kader vollkriegen sollte ein Internat mit freiem Blick bis zum Bodensee das auch schaffen. Aber letztlich ein Thema, was momentan nicht konkret ist. Haben schon einige Vereine solche Ideen gehabt. ist in Gegend der NSU nicht Bottwartal ein Abnehmer für Talente? Wenn man so was aufzieht kann man nicht auf Anhieb mit Jugendbuliquali rechnen. Die 2.te der NSU ist glaub ich noch in der Verbandsliga.

45

Monday, April 26th 2021, 8:14pm

Die zweite der NSU spielt in der Württembergliga,
danach folgt die Verbandsliga. Ich nehme an, dass man
evtl. den Aufstieg in die Baden Württemberg Oberliga
anstrebt. Das Internat ist in Zusammenarbeit mit
der Schwimmabteilung geplant, 5 Schwimmerinnen und
Schwimmer haben sich ja für Olympia qualifiziert. Der Trainingsplan
dieser Talente ist schon mit dem örtlichen Gymnasium abgestimmt.
Dieses steht dem Leistungssport sehr offen gegenüber. Wenn die
Handballerinnen dazu kommen macht ein Internat Sinn. Dies erfordert
allerdings auch die Unterstützung von Sponsoren. Nur wenn auch die Finanzen
stimmen macht es Sinn und kann mittelfristig etwas erreicht werden.

46

Monday, April 26th 2021, 8:17pm

Wenn man so was aufzieht kann man nicht auf Anhieb mit Jugendbuliquali rechnen
Sicher nicht,das dauert min 5 Jahre wenn nicht länger,frag mal in Buxte nach.Und in Buxte ist das ja auch nicht alles Zufall,sondern geplant und durch sehr gute Trainer nach "oben" gebracht.Nicht umsonst schaffen es auch aus dem männlichen Bereich immer mehr Jungs nach Kiel,Flensburg,Leipzig in Internat,das hängt einfach an der Qualität der Trainer.

NSU'ler

Professional

Posts: 315

Location: Mit dem Herz in der Hand, in der blauen Wand

Occupation: Rentner

  • Send private message

47

Monday, April 26th 2021, 8:41pm

Metzingen hat es doch vorgemacht, wie man in relativer kurzer Zeit eine zweite Mannschaft in die dritte Liga und die A-Jugend in die Bundesliga führt. Man muss eben konsequent dranbleiben und die Jugend eben zu keiner Zeit vernachlässig. Ich wüsste nicht, warum das in Neckarsulm (egal ob mit oder ohne Internat) nicht auch möglich sein sollte. Strukturen sind da, vor allem auch durch den Hauptverein gibt es einige Synergieeffekte und mit Maike Daniels eigentlich auch eine kompetente Person. Dazu die erste Mannschaft als Symbolkraft und mit Tanja Logvin eine Trainerin, die auch die Jugend im Blick hat und entwickeln kann. Ich sehe eigentlich aktuell viele positive Ansätze für die NSU, wenn Corona vorbei ist, wird es hier sicherlich weiter aufwärts gehen.
BBM scheint immer weniger interessant zu sein für die Jugend. Nellingen war jahrelang Jugend-Hochburg, spielt aber nun dritte Liga, Göppingen vielleicht demnächst zweite Liga. Gab schon schlechtere Zeiten für die NSU.

48

Monday, April 26th 2021, 8:52pm

Wenn die dort ihre Kader vollkriegen sollte ein Internat mit freiem Blick bis zum Bodensee das auch schaffen.


Momentan bekommt die NSU nicht einmal eine eigene Jugendabteilung hin, sondern hat eine Spielgemeinschaft und in den Jugenden C bis A genau eine Mannschaft am Start:

301 Moved Permanently

Und wenn man bis zum Bodensee blickt, tauchen da halt noch ein paar Vereine auf, bei denen man in der Jugend auch Handball spielen kann, ohne in ein Internat zu wechseln. Ein Internat irgendwie vollkriegen oder bundesligareife Spielerinnen hervorbringen wollen, macht dann doch noch einen Unterschied. Abnehmer für die ausgebildeten Spielerinnen gäbe es sicher, nachdem es hier einige BWOL-Teams und Drittligisten ohne veritable Jugendarbeit gibt. Warten wir es ab, mich würde aber überraschen, wenn dabei was rauskommt.

alter Sack

IG-Handball: Premium-Mitglied (Gold)

  • Send private message

49

Monday, April 26th 2021, 8:57pm

Ich denke man bekommt mit einem internat einen ganz andern Spielertyp. Ist ja schon ein Schritt mit 15 auszuziehen. Da wäre mehr Committment dahinter. Es hängt letztlich an den Trainern. Wenn man einen Dirk Leun auf seine letzten Tage akquirieren könnte, ginge es vielleicht schneller. ist natürlich utopisch.

NSU'ler

Professional

Posts: 315

Location: Mit dem Herz in der Hand, in der blauen Wand

Occupation: Rentner

  • Send private message

50

Monday, April 26th 2021, 9:02pm

@fachfremder: Mit Pessimismus erreicht man auch nichts. Metzingen hat das damals auch von nahezu Null aufgebaut und auch nicht in jeder Jugend zwei Mannschaften, ja und? Das Beispiel zeigt doch, es geht, man muss nur anfangen und dran bleiben. Gerade jetzt nach Corona, werden es sicherlich einige Vereine schwer haben, wenn man dann jetzt ein gutes Konzept anbietet, kann das sehr gut aufgehen. Ich bin Optimist und glaube dran.

51

Monday, April 26th 2021, 9:28pm

Meiner Meinung nach ist bei sowas ganz entscheidend, wer sich um die Talente kümmert und wer sie letztlich trainiert.
Ich denke mit entsprechend qualitativen Trainer kann man sowas „relativ schnell“ aufbauen. Die Abstimmung mit Schule und die Prüfung des Erwachsenwerdens darf natürlich in solch einem Konzept nicht vernachlässigt werden.
Bei der NSU hat man diese Saison gesehen, dass man in der Jugendbundesliga aktuell leider noch nichts verloren hat. Die Qualität war da einfach nicht vorhanden. Maike Daniels kann da eben auch nicht alles alleine machen, womit wir wieder beim Thema Trainer sind.
Bzgl. TW Trainer in Metzingen kann ich nicht beurteilen, ob er gerne viel redet, da scheinst du ihn wohl persönlich zu kennen und besser informiert zu sein.
Rein sportlich macht er aber wohl einen guten Job. Beide Torhüterinnen gehören zum Kreise der Nationalmannschaft, in der U18 wurde erstmalig auch eine Torhüterin aus Metzingen nominiert und im Artikel der Nürtinger Zeitung, in welchem die Torhüterin zitiert wurde, ist auch deutlich zu lesen, dass es nicht an seiner Qualität oder Person lag. Zum Thema Sarah Wachter muss ich dir ja nichts sagen, auch eine Top-Torhüterin die in ihrem jungen Alter sich schon zur Nationalmannschaft durfte. Da hat natürlich Oliver Rieth seinen Anteil daran, aber er konnte wohl auf eine gute Ausbildung aufbauen.

So genug, schließen wir das Trainerthema und schauen wie sich das entwickelt.
Ich bin gespannt, ob die ein oder andere Jugend endlich mal gefördert und den nächsten Schritt machen kann.

52

Monday, April 26th 2021, 10:28pm

Dass die NSU keine eigene Jugendabteilung hat, ist der
größte Quatsch, den ich bisher gehört habe. In Neckarsulm
gibt es deutlich über 100 Kinder und Jugendliche die Handball
spielen, vor Corona waren es noch mehr, dass man mit einem
weiteren Verein zusammen arbeitet, hatte und hat den Grund,
dass man Leistungs- und Breitensport anbieten möchte. Dass in
der neuen Runde man nicht zwei Mannschaften je Altersklasse melden
kann ist auch Corona bedingt. Über ein Jahr kaum Training, kaum Spiele
hat sich leider negativ ausgewirkt. Aber dieses Problem werden auch
andere Vereine haben.

53

Tuesday, April 27th 2021, 11:03am

Hallo nochmal,

ich kann mich nur wiederholen: Realistisch bleiben!

Sind wir doch mal ehrlich - Dass das ursprüngliche Ziel einer Kooperation von Metzingen und Nürtingen andere waren, als das was daraus entstanden ist, das ist inzwischen jedem klar. Und dann müssen beide Seiten eben ihre Konsequenzen daraus ziehen.

Wenn die von Metzingen eingesetzte Trainer nicht in das Gefüge von Nürtingen passen, mussten Konsequenzen gezogen werden. Und entgegen der Darstellung hier, wurde das sehr wohl auf deren Homepage genannt: "Es fand zwischen Fabian, der Mannschaft und dem Verein kein vertrauensvoller und zielführender Umgang mehr untereinander statt"

Bedeutet für mich in Verbindung mit "menschlichen Differenzen" der Ex-Trainerin, dass da gehörig was schief lief und wohl keine gemeinsame Interessen vertreten wurden. Das riecht doch gewaltig nach Untergrabung des "Davids-Vereins" von "Goliath" ??
Allseits bekannt ist doch hier auch, dass Familie Rott aus Metzingen sicherlich keine Geschenke verteilt und aus Nächstenliebe handelt (siehe Vergangenheit). Dass Quist / Pandza nicht umsonst für Nürtingen waren, liegt doch hier auf der Hand...
Welcher Verein kann solche Top-Spieler (+ den tragischen Tod von Leistungsträgerin Charly Selmeci) schon kompensieren in einer laufenden Saison!?

Genau so war doch sicherlich das Ziel von Metzingen ein anderes: Durch extremes Verletzungspech, vorallem im Rückraum, wurden Pandza / Quist zurück geholt und sind inzwischen dort eine wichtige Stütze. Auch wieder klar, dass man sie dann nicht mehr weiter ausleihen kann oder? Geplant war deren Etablieren in der 1. Mannschaft Metzingen sicher nicht so schnell, aber sie haben sich in Nürtingen auch gut entwickelt. Also doch ein kleines Win-Win ;)



Zusammengefasst glaube ich, dass die Kooperation im Sande verlaufen ist und von beiden Parteien nachvollziehbare Gründe vorliegen, diese nicht zu verlängern. Metzingen will um einen Titel der 1. Liga mitspielen, Nürtingen nicht in die 3. Liga absteigen... Klar, dass das knallt.

Doch entgegen vieler Darstellungen hier, denke ich auch, dass Nürtingen nicht alles ganz falsch macht. Schließlich sind sie bereits 5 Jahre in der 2. Liga und holen nun sogar Spielerinnen wie Tuc / Foth / Dreizler. So ganz uninteressant ist es dort also doch nicht, denn am Geld liegt das ganz sicher nicht :)
:)



Also wie immer: Neutral bleiben ...

54

Tuesday, April 27th 2021, 11:39am

Also irgendwas muss der Verein ja schreiben, aber wie vorherig schon genannt passt das eben alles nicht zusammen.
Auf der Seite heißt es, es sei keine vertrauensvolle Zusammenarbeit mehr möglich gewesen, aber laut Zeitungsartikel wurde die Torhüterin etwas anders zitiert. Sei’s drum - egal wie es war. Es war von Anfang an zu erwarten, dass dies nicht lange funktioniert.
In dem Punkt mit 1. Liga und Abstieg verhindern in der 2. Liga hast du natürlich recht, aber dass Familie Rott da die große Kohle für die 4 Leute kassiert hat, glaubst du wahrscheinlich alleine. Oder weißt du etwa mehr?
Du scheinst ja ein TG-Fan zu sein.

55

Tuesday, April 27th 2021, 1:31pm

@Realist,
bevor du dich mit deiner Aussage in die Ecke stellst, einfach mal so.
Wer hat denn Quist und Pandza in Nürtingen gut entwickelt????
Ganz bestimmt nicht der neue Trainer.
Wer hat denn Lena im Tor gut entwickelt???
Ganz bestimmt nicht der neue Torwarttrainer.
Das war von Anfang an nur ein NEHMEN in Richtung Nürtingen und niemals ein GEBEN.
Und ach ja, bist du neutral???

NSU'ler

Professional

Posts: 315

Location: Mit dem Herz in der Hand, in der blauen Wand

Occupation: Rentner

  • Send private message

56

Wednesday, April 28th 2021, 7:44am

@Realist: Gab es denn keine Kooperationsvereinbarung? Du schreibst ja so, als ob Metzingen Nürtingen das quasi aufgezwungen hätte? Es muss doch vorher besprochen worden sein, was eine Spielerin "kostet"? Dass man sich die Kosten aufteilt, scheint mir zumindest normal in so einer Kooperation. Tatsächlich bin ich ein wenig bei Spielball, wenn man sich die Statistiken der Spiele anschaut, wäre Nürtingen ohne Hilfe aus Metzingen sicherlich jetzt auf einem Abstiegsplatz.

Mir sind die TUSSIES auch immer ein Dorn im Auge, auch Ferenc Rott fällt häufiger negativ auf der Bank auf, mit seinem ständigen Fluchen auf ungarisch. Gönnen tue ich den TUSSIES auch ungern etwas, dennoch muss man eben doch Anerkennen, was die Familie Rott in Metzingen geleistet hat. Ich erinnere mich noch gut an die Zeit, als man in gelb gespielt hat und Metzingen eigentlich niemand kannte. Die Farbe pink gefällt mir nicht, aber das Konzept hat eben für Metzingen funktioniert und auch die Jugend haben Sie komplett aufgebaut. Ferenc Rott scheint ein Macher zu sein, vermutlich sehr dominant, aber eben einer der Dinge anpackt und umsetzt. Vermutlich verteilt er auch keine Geschenke, aber ich verstehe nicht, wie er eine Kooperation aufgebaut haben soll, die nur Metzingen nützt?
Dass die Spielerinnen im Fall von Verletzungen oben aushelfen mussten, war doch sicher auch vereinbart? Und wenn dieser Fall eintritt, wird doch sicher auch keiner in Nürtingen noch was zahlen? Fabi Juhnke war auch schon vor der Kooperation da?! Und die neue Trainerin hatte doch sicher auch einen VErtrag mit der TGN? Oder wurde die auch aufgezwungen? Also wenn das alles so wäre, dann wäre das von Ferenc Rott schon richtig abgezockt und von Nürtingen aber auch extrem blauäugig. Oder es gab eben überhaupt keien Absprachen und man hat einfach mal drauf los gemacht und dann kam es eben aufgrund fehlender Struktur zu Problemen?

57

Wednesday, April 28th 2021, 10:07am

Ich sehe das ähnlich wie NSU‘ler.
Nürtingen ist finanziell nicht sehr gut aufgestellt. Ich erinnere an die Nacht und Nebel-Aktion vor ca. 2 Jahren als innerhalb ein paar Tagen ca. 50.000€ aufgetrieben werden mussten, daher glaube ich, dass die beiden Top-Spielerinnen für verhältnismäßig wenig Geld zur Verfügung gestellt wurden.

Man kann von Herrn Rott und den Tussies halten was man will. Fakt ist, er hat die Marke Tussies und den Verein in den letzten Jahren zu einer echten Größe im Frauenhandball geführt und das muss ihm erstmal jemand nachmachen.
Hier gibt es natürlich auch viele Neider, aber das kann er einstecken.
Er lebt den Sport und natürlich ist er häufig sehr emotional und lässt den ungarischen Emotionen freien Lauf. Besser so, als würde ihn das nicht interessieren.
Geschenke wird er nicht verteilen, aber er hat immerhin 2 Trainer und 2 Topspieler für vermutlich wenig Geld zur Verfügung gestellt und seitens Nürtingen wurde das offensichtlich nicht wertgeschätzt. Aktuell hat er sogar erneut geholfen, in dem Spielerinnen aus der 2. Mannschaften nach Nürtingen gegeben wurden, die jetzt vermutlich den Tussies bei den A Jugendspielen um die deutsche Meisterschaft fehlen.
Folglich hat er wohl doch eine Helferlaune, aber vermutlich eben nur bis zu einem gewissen Punkt, den Nürtingen meiner Meinung nach bereits überschritten hat.
Es wirkt nach außen doch deutlich so, als habe Nürtingen wohl einiges nicht verstanden.

Zusätzlich wurde der Trainer der 2. Mannschaft der TG ebenso entlassen, der die vergangenen Jahre einen überragenden Job gemacht hat und ein TG‘ler durch und durch ist. Abteilungsleiter und sportlicher Leiter haben ebenso ihre Ämter niedergelegt.
Des Weiteren gibt es Gerüchte, dass o. g. Personen teilweise unvollständig oder gar nicht bezahlt wurden.
Da kann ein Ferenc Rott sicherlich nichts dafür.

58

Wednesday, April 28th 2021, 12:04pm

oh und in allen Ehren, was für ein Verein ist die TG Nürtingen???
ein Lachverein, sorry!!!
und welche Rolle spielt da eine Christine Hesel, ist die nicht eine Drahtzieherin der ganzen Vorfälle???

NSU'ler

Professional

Posts: 315

Location: Mit dem Herz in der Hand, in der blauen Wand

Occupation: Rentner

  • Send private message

59

Wednesday, April 28th 2021, 6:16pm

@Selfmen: vielleicht bisschen sachlich bleiben. Schauen wir mal, ob sich alles so bewahrheitet, wie es hier geschrieben wird. Schade ist es aus meiner Sicht für beide Vereine, wenn man es nicht schafft zusammenzuarbeiten (gerade im Corona-Jahr). Und wie so häufig wird es sicher an beiden Vereinen liegen, jeder wird dazu etwas beigetragen haben. Eine einzelne Spielerin wird kaum der Auslöser sein, dass eine gesamte Kooperation misslingt, das entscheiden schon andere Personen.

60

Thursday, April 29th 2021, 8:29am

Ja sachlich bleiben ist das eine, jedoch muss man @selfmen bzgl. Lachverein wohl zustimmen.
Das ganze Theater was rund um diesen Verein abgeht ist tatsächlich nur noch zum Lachen!

Was Christine Hesel betrifft, weiß er vermutlich mehr als wir, aber auch diese Gedanken habe ich bereits mehrfach gehört. Fakt ist auch, dass sie in der Zeitung bereits als TG-Sprecherin zitiert wird.
Wenn dem tatsächlich so ist, dass eine Spielerin den Hut auf hat, dann ist es sowieso schon zu spät und ich kann nur sagen:
Gute Nacht TG Nürtingen

Anzeige