You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Handballecke.de - Das Handballforum von Fans für Fans. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

41

Thursday, July 15th 2021, 11:52am

Mir ist, als ob das Thema "1. BL Saison 21/22" dieses Threads langsam aus den Augen verloren wird.

42

Thursday, July 15th 2021, 12:36pm

Quoted

Most erhält keine CL-Wild Card und muss dann in der EL direkt in Runde zwei ran. Kann man so machen, kann man vielleicht auch argumentieren, ob es im Verhältnis steht zu anderen Einteilungen ist zumindest für mich weiterhin fragwürdig.
Du argumentierst falsch. Most ist Meister von Tschechien. CZ ist zu schlecht für die 8 fixen CL-Starter und somit nimmt Most an der EL teil und da nach Länder-Ranking in der 2. Quali-Runde. Die Wildcard der CL heisst Upgrade. Und um die kann sich jeder EL-Teilnehmer bewerben. Und das hat Most getan. Wurde abgelehnt. Und muss jetzt eben seinen EL-Platz wahr nehmen.

Fairer als die WildCards wäre eine Quali-Runde.

Quoted

Ebenso die Frage, wie dann Deutschland letztes Jahr zwei CL Plätze hatte und diese Saison nicht? Bzw. warum bekam Brest letzte Saison die WildCard? Diese Saison kann man Metz ja argumentieren, aber Brest war die Jahre zuvor in der CL wirklich ganz schwach vertreten.
Brest war in der abgebrochenen 19/20-Saison im Viertelfinale.
Vegeta war Final4 in der EL
Bukarest war Viertelfinale 19/20
FTC/CSKA ist Resultat der Länderleistungen der Vorjahre
Krim konnte mehr vorweisen als die Konkurrenz aus CZ, MKD, SWE.
Bietigheim hatte halt noch Final4 im EHC Cup stehen. Dazu natürlich in Corona-Zeiten deutlich stabiler als Osteuropa. Keine Reisen nach Türkei etc. (Busreisen nach D möglich).
Von den Upgrade-Kandidaten flogen raus: Kumanovo, Most, Kastamonu, Storhamar (wie BBM in EHF-Cup-Gruppenphase ausgeschieden), Höörs.

Quoted

Auch erstaunlich, dass Frankreich eine Wildcard für EL (insgesamt 4 Teams) und CL (2 Teams) bekommen hat.In Deutschland war es sonst ja immer so, wenn der zweite auch CL spielt, kann der fünfte nachrücken. Bei Blomberg ging es dieses Jahr auch so, also vier Teams EL. Kann aber auch alles mit an Corona liegen, dass auch weniger Teams/Länder gemeldet haben.
Die EL hat eigentlich 60 Teams und es lagen 34 reguläre Meldungen vor. Quali-Phase bedeutet für ärmere Länder sinnloses Reisen ohne Chance auf Gruppenphase. Jetzt hat man auf 39 Teams aufgefüllt. Daher dürfte hier eher die Frage sein: Wer will das Geld für eventuell 3 Quali-Auswärtsspiele ausgeben. Man darf nicht vergessen, dass meistens nur 12-14 Teams in den Ländern spielen und dann sind 4-5 internationale Teilnehmer viel. Nr.3 Dänemark nimmt bspw. nur 2 CL / 2 EL-Plätze war. Verzichtet also auf einen Platz. Nr.1 Ungarn hätte Platz 7 Siofok für eine Wildcard gehabt. Vor nem Jahr noch ein Verein mit viel Geld.

Quoted

Aber da sagst du ja, ist eben das erste Team aus der Liga, wobei ja im Fall Schweden der zweite auch gemeldet hat, wohl dann eben nur für EL.

Auch hier. Schweden hat nur zwei EL-Plätze und NUll CL-Plätze. Also können sich beiden schwedischen EL-Teilnehmer um ein CL-Upgrade bemühe. Sävehof hat es getan und bekam so als das erste Team aus Schweden eben den Vorzug.

Quoted

Im Ranking aufzuholen wird durch dass Thema WildCard natürlich dann für viele schwer werden, bzw. bleibt eben immer auch der Entscheidung der EHF geschuldet und in Deutschland droht natürlich nach 20/21 ein Abstieg, da ja einige wegen Corona nicht oder nur teilweise gespielt haben.
Abstieg droht nicht, da die Länder SLO, CRO, SWE, CZ, PL, TUR meistens nur ein Team haben. Dazu hat Montenegro davor auch nur ein Team und das bricht auseinander. Risiko ist, dass die Türken sich was zusammen kaufen und dann mit guten CL-Leistungen nach vorne kommen.

An den Ranking kann man halt - ohne rosarote Brille - sehen was int. geleistet wurde. Da steht man klar hinter Ungarn, Russland, Dänemark, Rumänien, Frankreich und Norwegen. Und für Montenegro reicht ein Verein aus. Und die (teils ärmeren) Länder dahinter sind fast gleich auf. Oft nur mit einem Verein. Da müssen sich eben manche Vereine, die sich 3 ausländische Nationaltorhüterinnen sowie eine ausländischen Junioren-NM-Torhüterin für die EL gönnen können, eben mal Fragen stellen. Der ungarische EL-Teilnehmer Vac hat derzeit keine Ausländer (nach einer 2020/21) und spielt mit der U19-NM-Torhüterin EL.

This post has been edited 4 times, last edit by "juliscka" (Jul 15th 2021, 12:49pm)


NSU'ler

Master

Posts: 650

Location: Mit dem Herz in der Hand, in der blauen Wand

Occupation: Rentner

  • Send private message

43

Thursday, July 15th 2021, 1:34pm

Gut dann hast du ja zum Schluss einen guten Punkt geliefert um wieder auf das Thema Bundesliga 21/22 zurückzukommen. Ich denke BBM hat diese "drei" Torfrauen auch geholt, um eben auch international mal mehr zu erreichen. Der Kader ist mit diesen Neuzugänge auf jeden Fall excellent besetzt. Die Meisterschaft ist für mich Pflicht und das Final 4 in der EL eigentlich auch. Ich denke Herr Gaugisch darf und muss diese Saison beweisen, was er kann. Das ständige abschieben der Favoritenrolle kann er so nicht mehr praktizieren.
Und um das Thema komplett auf die Bundesliga auszudehnen, hier mein Tipp für die neue Saison (wobei das ohne ein einziges Testspiel sicherlich gewagt is)

1. Bietigheim
2. Dortmund
3. Metzingen
4. Neckarsulm
5. Thüringen
6. Blomberg
7. Bensheim
8. Oldenburg
9. Leverkusen
10. Buxtehude
11. Bad Wildungen
12. Rosengarten
13. Zwickau
14. Halle/Neustadt


Ich denke Meisterschaft ist klar. Abstieg dürfte zwischen 3-4Teams ablaufen. Leverkusen und Buxtehude vermute ich nicht besser als letztes Jahr. Am schwierigsten sind die Plätze 3-6. Natürlich sehe ich Neckarsulm mit der Fan-Brille, stehe ich auch dazu. Metzingen habe ich die letzten Jahre immer schlechter vermutet und dann wurde es doch am Ende Platz drei, daher setze ich sie dieses Jahr direkt dahin, auch wenn es mir wirklich schwer fällt.
THC glaube ich braucht zu lange um die Neuzugänge einzuspielen und bei Blomberg könnte ich mir vorstellen, dass es nicht gelingt, die letzte Saison zu bestätigen, ob Nele Franz noch mal so ein Bombenjahr haben wird, wird sich zeigen. Aber klar, es kann auch umgekehrt passieren, Metzingen auf 6 und Blomberg auf 3 oder oder oder, das macht es ja so spannend. Wie sind Eure Einschätzungen?

44

Thursday, July 15th 2021, 1:53pm

Habe jetzt mal ein eigenes Thema für die EHF aufgemacht

45

Thursday, July 15th 2021, 1:57pm

Quoted

Am schwierigsten sind die Plätze 3-6.
Sicher, dass der BVB mind. 2 ist?

Im Tor hat man die Nr.3 behalten und die Nr.2 von Metzingen geholt.

RL hat man Zschocke, Bleckmann und die Japanerin.

Zwei wichtige Positionen, die ohne Leistungssprünge (z.B. Bleckmann) für CL und Platz 2 Bundesliga dürftig besetzt sind. Dazu ist eine Planstelle im Rückraum durch die Verletzung der jungen Ungarin offen.

Ich wäre mir bei dem Pensum Bundesliga/CL da nicht so sicher.

Quoted

5. Thüringen
Wenn da alle an ihre besseren Tage anknüpfen, dann landen sie vor deiner NSU, die man nicht mehr NSU nennen soll.

NSU'ler

Master

Posts: 650

Location: Mit dem Herz in der Hand, in der blauen Wand

Occupation: Rentner

  • Send private message

46

Thursday, July 15th 2021, 2:11pm

Hmm ich weiß nicht, die erste sieben vom BVB finde ich immer noch sehr stark (und die Beste nach BBM). Dein Einwand mit der CL ist natürlich berechtigt. Kann natürlich auch ein ganz hartes Jahr für den BVB werden, die vielen englischen Woche könnten Punkte in der Liga kosten und am Ende kommt Platz 4-6 raus.

THC kann natürlich auch ein Rad ins andere greifen und sie holen Platz zwei. Aber ich denke, das kann bei Metzingen, Blomberg und SUN auch.

NSU oder SUN.... ich bin da sicherlich stur und das mag auch an meinem Alter liegen, aber so richtig akzeptieren mag ich das (noch) nicht. Wie schon mal gesagt, müsste ich dann ja auch meinen Usernamen ändern. Aber bevor ich am Ende vielleicht als Rassist oder ähnliches dargestellt werde, werde ich versuchen das Wort NSU zu vermeiden.... auch wenn es sehr schwer fällt... aber heutzutage ist ja schon "schwarzfahren" ein "Thema"....

47

Thursday, July 15th 2021, 2:55pm

Quoted

Hmm ich weiß nicht, die erste sieben vom BVB finde ich immer noch sehr stark (und die Beste nach BBM). Dein Einwand mit der CL ist natürlich berechtigt. Kann natürlich auch ein ganz hartes Jahr für den BVB werden, die vielen englischen Woche könnten Punkte in der Liga kosten und am Ende kommt Platz 4-6 raus.
Einwand ist eher:

- Ten Holte war bisher das Talent als Nr.3. Lief es nicht, dann hatte man zwei erfahrene NM-Torhüterinnen. Jetzt hat man mit Kahorst Bundesliga-Mittelmaß
- Bleckmann hatte am Saison-Ende 60-70 Bundesliga-Tore stehen. Aber alles Garbage-Time gegen Ketsch & Co.. Bei PrimeTime musste sie nie Verantwortung übernehmen. Deswegen bin ich auch der Meinung, dass solche Talente eher bei schlechteren Klubs 2-3 Jahre spielen sollten. Was kann sie in PrimeTime?
- Zschocke ist 23. Kennt nur Bundesliga-Mittelmaß und NM-Bank. Auch sie stand nie auf dem Feld, wenn es in der Bundesliga oder CL um was ging.
- Die Japanerin ist eine komplette Wundertüte
- Fatos K. kennt das Pensum eines CL-Klubs nicht. Macht das der Körper mit? Muss Grijsells mehr spielen? Was passiert wenn die sich verletzt? Fatos K., die in Buchholz nicht immer gestartet ist, startet in der CL und den wichtigen Bundesliga-Spielen?
- LA lebte man von 50/50. Jetzt hat man mit der Spanierin eine klare Nr.1.
- RA hat man die Nr.1 verloren ... Wobei Berger das kleinste Problem sein dürfte.
- Wird man den Kaderplatz der Ungarin noch brauchen? Sie wurde ja als Verteidigungs-Talent geholt.

Und dazu eben CL-Belastung.

Quoted

THC kann natürlich auch ein Rad ins andere greifen und sie holen Platz zwei. Aber ich denke, das kann bei Metzingen, Blomberg und SUN auch.
Der THC-Kader ist aber viel stärker als Blomberg oder NSU besetzt. Es stellt sich die Frage, ob die Multikulti-Truppe sich versteht ... Dazu hat man neben den Multikulti-Wundertüten auch noch mit Rode/Braun zwei deutsche Wundertüten. Bei NSU verstehe ich die Begeisterung nicht. Stockschläder ist sicher ein netter Zugang. Aber die Position ist schon gut besetzt. Und daher kein Upgrade. Dazu kamen zwei Talente, eine Absteigerin und die Rückkehrerin aus der 3.Liga.

NSU'ler

Master

Posts: 650

Location: Mit dem Herz in der Hand, in der blauen Wand

Occupation: Rentner

  • Send private message

48

Thursday, July 15th 2021, 3:51pm

Bin bei vielen Punkten bei Dir. Im Tor ist das sicherlich nur noch Durchschnitt. Auf den anderen Positionen sehe ich es nicht ganz so kristisch.

LA: Die Spanierin wird jetzt wieder mehr spielen.
RL: Zschocke ist trotzdem eine sehr Abwehrstarke und variable Spielerin, die bei den meisten BL-Vereinen gesetzt wäre
RM: Alina - Beste Deutsche RM
RR: Laura v. d. H. - muss man glaube ich nichts zu sagen, sicherlich mit Abstand die beste Spielerin auf dieser Position in der Liga
RA: Für mich war schon letzte Saison Abdulla besser als Vollebregt, was sich auch in der Quote gezeigt hat. Frage ist, ob der Trainer sie mehr spielen lässt.
KM: Offensiv definitiv die beste Kreisläuferin in der Liga. In der Abwehr muss man sehen, wie sie ohne Kelly Dulfer neben sich aussieht.

Und wenn man sich nur diese erste 7 ansieht, dann ist das wirklich stark. Wechselmöglichkeiten natürlich begrenzter bzw. muss man schauen, wie die Neuzugänge sich machen.
Aber die Neuzugänge bei Metzingen, THC und auch bei uns sind ja teilweise ähnliche Wundertüten.

THC sehe ich nur bedingt besser, besonders RR finde ich beide Spielerinnen eher Mittelmaß (vermutlich wird H.M. wieder mit drei Rechtshänderinnen agieren). LA weiß auch keiner wie das wird. Abwehr könnte weiterhin ein großes Problem sein, vermutlich deshalb der Niederwieser-Wechsel. Mal sehen ob Sie beim THC mehr mit der Rollen leben kann nur Abwehr zu spielen, als bei Metzingen. Bei den Alternativen wird Müller sie kaum vorne einsetzen können (wollen).

SUN sehe ich natürlich immer durch die FAN-Brille (hatte ich ja betont). Hier sind halt alle wesentlichen Spielerinnen geblieben, also weniger Eingewöhnung als letzte Saison mit der Trainerin. Dazu gute Ergänzungen im Kader, Automatismen können noch mehr greifen. Und im Vergleich zum THC:
LA: Punkt SUN
RL: Punkt THC
RM: Unentschieden
RR: Punkt SUN (Zumindest wenn man nur die Linkshänderinnen nimmt)
RA: Unentschieden
KM: Punkt THC
Tor: Punkt SUN

49

Thursday, July 15th 2021, 4:34pm

Quoted

Bin bei vielen Punkten bei Dir. Im Tor ist das sicherlich nur noch Durchschnitt. Auf den anderen Positionen sehe ich es nicht ganz so kristisch.

LA: Die Spanierin wird jetzt wieder mehr spielen.
RL: Zschocke ist trotzdem eine sehr Abwehrstarke und variable Spielerin, die bei den meisten BL-Vereinen gesetzt wäre
RM: Alina - Beste Deutsche RM
RR: Laura v. d. H. - muss man glaube ich nichts zu sagen, sicherlich mit Abstand die beste Spielerin auf dieser Position in der Liga
RA: Für mich war schon letzte Saison Abdulla besser als Vollebregt, was sich auch in der Quote gezeigt hat. Frage ist, ob der Trainer sie mehr spielen lässt.
KM: Offensiv definitiv die beste Kreisläuferin in der Liga. In der Abwehr muss man sehen, wie sie ohne Kelly Dulfer neben sich aussieht.
Die Holländerin ist talentiert und kein Durchschnitt. Nur jetzt geht sie als Nr.1 ins Rennen.

Auf LA hat man vom Wechseln profitiert. V.a. wenn man viele Spiele hat. RA hat Vollebregt nach der Wechsel-Ankündigung nicht mehr das gespielt wie zuvor. Berger kann jetzt zeigen was sie kann. Aus meiner Sicht eine der wenigen Deutschen die Potenzial für einen europäischen Topverein haben.

Kreis/RR/RM ist bei den Startern kein Thema. RL sind eben 3 Spielerinnen, die eine Chance bekommen. Wenn sie keine nützt, dann ist ein Problem da.

Quoted

Aber die Neuzugänge bei Metzingen, THC und auch bei uns sind ja teilweise ähnliche Wundertüten.

NSU hat Stockschläder und zwei 20-jährige. THC hat etliche Mitte 20. Länderspiele und einiger EL/CL-Erfahrung. Die schwache ungarische RR-Spielerin hatte 18/19 26 Liga-Spiele 183 Treffer (davon 83 7m). 16 (9 7m) in beiden Spielen gegen Györ und 11 (5 7m) in beiden Spielen gegen FTC. Wer 3-4 Feld-Tore gegen gute Teams machen konnte, der kann das doch auch in der Bundesliga.

Quoted

LA: Punkt SUN
RL: Punkt THC
RM: Unentschieden
RR: Punkt SUN (Zumindest wenn man nur die Linkshänderinnen nimmt)
RA: Unentschieden
KM: Punkt THC
Tor: Punkt SUN
Wenn Wachter besser als Duijndam ist, warum hat sie keine der offenen Stellen bei BVB/Bietigheim angenommen?

LA ist beim THC eine Wundertüte. Immerhin soll die Japanerin international schon geglänzt haben. (Die Leistungen in HUN sehen bescheiden aus, sind aber auch schon 7 Jahre her). Dazu muss man bei Braun schauen was passiert. Und soviel haben die beiden NSU-Spielerinnen international nicht hinbekommen.

RA unentschieden? Da hat der THC eine Tschechien mit 48 CL-Toren (+29 EHF-Cup) in 19/20. Muss man erstmal bei Most machen.

Entscheidend wird sein, ob er aus den vielen verschiedenen Ländern eine Mannschaft machen kann und ob alle an ihrem Limit spielen. Dann schätze ich mal, dass sie Potenzial bis Platz 2 haben. Gelingt es nicht, dann geht es Richtung Mittelmaß.

This post has been edited 2 times, last edit by "juliscka" (Jul 15th 2021, 4:43pm)


Fridulin

Master

  • "Fridulin" is male
  • Favorite club

Posts: 663

Location: Hamburg

  • Send private message

50

Thursday, July 15th 2021, 7:28pm

Mir fällt es dieses Jahr extrem schwer eine Prognose abzugeben und mir fehlt auch das wissen um die anderen Teams. Für Buxte sehe ich aber eine schwere Saison kommen - dem Kader fehlt einfach die Tiefe und vorallem die jungen Spielerin sind schwer einzuschätzen. Wenn der Stamm wieder fit wird und das Verletzungspech etwas geringer ausfällt sollte das Thema Abstiegskampf zu vermeiden sein aber das kann ganz schnell gehen und man steh unten drin. Am Ende wird es wohl zwei aus der Gruppen Buxte, Leverkusen, Bad Wildungen, Halle/Neustadt, Zwickau und Rosengarten erwischen. Würde mich nicht wundern wenn es wieder einen "Etablierten" Klub, wie Göppingen im letzten Jahr, erwischt. Wichtiger ist aber, dass es hoffentlich zu einem regelmäßigen Spielbetrieb zurück geht und die Zuschauer bzw. deren Einnahmen wieder möglich werden. Als Titelanwärter Nr.1 sehe ich die SG BBM, dahinter wird es schon knapper mit dem BvB, THC, Metzingen, Neckarsulm und Blomberg werden. Oldenburg traue ich zu vielleicht als Überraschungsteam in die obere Tabellenhälfte zu landen. Die haben mir in der letzten Saison teilweise sehr gefallen und mit Schirmer, Golla und Jongenelen haben die sich in der Breite verstärkt.

NSU'ler

Master

Posts: 650

Location: Mit dem Herz in der Hand, in der blauen Wand

Occupation: Rentner

  • Send private message

51

Friday, July 16th 2021, 7:44am

@juliscka:

Für mich ist vor allem die Kombination Wachter/ Gois besser. Wachter war wohl auch beim BVB auf dem Zettel wie man hört, warum Sie nicht hin ist? Warum sind 9 Spielerinnen gegangen? Warum sind teilweise nur zweit- bis drittklassige Lösungen zum BVB (Meister und CL-Teilnehmer) ob wohl der Markt (auch in Deutschland) viel mehr her gab? Darüber spekulieren wir ja schon länger. Vielleicht kam Kohorst für weniger als Wachter? Man weiß es nicht.

RA ist halt die Frage wie viel die Tschechien spielen darf, sind ja insgesamt drei. Darf mich gerne positiv überraschen.

Szekerczes (erinnere ich mich noch an Metzingen) und Rode sind für mich ähnliche Spielertypen. Beide muss man hinten eigentlich rausnehmen, beide leben von einem hartem Wurf, Anspiele an den Kreis und nach Außen sind eher seltener weil Sie immer nach innen ziehen. Für mich zu eindimensional, kann man aber natürlich in einem angepasstem System auch gut nutzen. Mir ist Perez, die auch hinten eine Stütze ist und auch mit dem Kreis/Außen sehr gut harmoniert, lieber.

Ansonsten bin ich ja definitiv bei Dir, der THC kann Platz zwei entspannt holen, kann aber auch zu lange brauchen um sich zu finden. (War ja diese Saison ähnlich).

@Fridulin: Da sagst du was, auf möglichst viele Fans hoffe ich auch. Bin gespannt, ob es im Falle einer vierten Welle immerhin für die Geimpften erlaubt bleibt? Wie steht Ihr dazu? Für mich ist das eigentlich gesetzt, ansonsten hat das Ganze doch nichts gebracht, wenn wir uns am Ende nur wieder über Livestream unseren Lieblingssport anschauen dürfen.

Oldenburg ist für mich eigentlich auch ein kleiner Geheimtipp. Kaum Abgänge, gut verstärkt, Schirmer vielleicht sogar ein Upgrade zu Behrend, dazu weiter zusammenwachsen, ich denke Oldenburg ist letztes Jahr wieder für einige Überraschungen gut und wenn dazu die Plfichtsiege kommen, ist was möglich in Richtung Platz 6.

Maikel

Master

  • "Maikel" is male
  • Favorite club

Posts: 645

Location: Buxtetown

  • Send private message

52

Friday, July 16th 2021, 8:44am

Tja mna wird es sehen was dann Anfang September ab geht... Für Buxtehude weiß ich noich nciht so genau.... da bin ich voll und ganz bei Fridulin... Hoffe aber natürlich , dass die Vereletzten wieder gesund werden und die Formkurve bei allen Spielerinnen noch etwas höher geht.... und das natürlich die Neuverpflichtungen mal so richtig einschlagen...äh positiv überraschen.. dann sollte man mit dem Abstiegskampf nichts zu tun haben.
Der BVB wird den Titel eher nicht verteidigen , da bin ich auch bei der BBM und dann kommen viele die überraschen können oder eben doch nicht ... also mal sehen was die neue Saison dann bringt...

53

Friday, July 16th 2021, 9:02am

Quoted

Vielleicht kam Kohorst für weniger als Wachter?
Wohlfühlzone nicht verlassen wollen?


Quoted

RA ist halt die Frage wie viel die Tschechien spielen darf, sind ja insgesamt drei. Darf mich gerne positiv überraschen.
Wenn die anderen besser sind, dann spielen die. So eine Spielerin ist aber eben nicht "ein 18-jähriges Ösi-No-Name-Talent". Die hat mit Mitte 20 eben zig Jahre international mit Most stehen.

Quoted

Szekerczes (erinnere ich mich noch an Metzingen) und Rode sind für mich ähnliche Spielertypen. Beide muss man hinten eigentlich rausnehmen, beide leben von einem hartem Wurf, Anspiele an den Kreis und nach Außen sind eher seltener weil Sie immer nach innen ziehen. Für mich zu eindimensional, kann man aber natürlich in einem angepasstem System auch gut nutzen. Mir ist Perez, die auch hinten eine Stütze ist und auch mit dem Kreis/Außen sehr gut harmoniert, lieber.
Die ist 27. Metzingen war vor 4-5 Jahren. Damals bei FTC 27 Spiele 125 Tore (davon 81 7m). Nach Metzingen waren es meisten 3-4 Feldtore pro Spiel. 15 Gelbe Karten und 15x 2min in 18/19 sprechen auch nicht dafür, dass sie defensiv auf der Bank saß.

Auch hier kommt keine 20-jährige. Sondern eine 27-jährige, die 10 Jahre auf dem Buckel hat, meistens >100 Tore und etliche 7m verwandelt hat.

Die spannendste Verpflichtung ist aus meiner Sicht Tsakalu. Wenn die performt und die anderen wie die Ungarin, Japanerin, Tschechin und die holländische Torhüterin ihren Job solide machen, dann ist der Platz 2 vom BVB alles andere als sicher.

NSU'ler

Master

Posts: 650

Location: Mit dem Herz in der Hand, in der blauen Wand

Occupation: Rentner

  • Send private message

54

Friday, July 16th 2021, 9:35am

Wöhlfühlzone? Ich weiß nicht, Sie ist ja auch von Nellingen zu uns, auch wenn das von der Distanz her nicht so weit ist. Wie gesagt, woran das liegt, wissen wir ja nicht.

RA: Ja stimmt, aber es spielt eben nicht immer die Beste :D aber warten wir es.

Szekerczes: Ich sagte ja, erinnere mich nur an Metzingen. 7m war Sie wirklich stark, alles andere werden ich mir dann diese Saison ansehen und beurteilen.

Tsakalu ist für mich auf jeden Fall der Königstransfer und Sie kann die Unterschiedsspielerin sein.

55

Friday, July 16th 2021, 10:19am

Quoted

Wöhlfühlzone? Ich weiß nicht, Sie ist ja auch von Nellingen zu uns, auch wenn das von der Distanz her nicht so weit ist. Wie gesagt, woran das liegt, wissen wir ja nicht.
Sportliche Wohlfühlzone. Beim BVB war ein Trio zu erwarten. Die beiden anderen mind. gleichwertig. Da ist man bei schlechten Leistungen auch schnell die Nr.3 und bekommt bestenfalls GarbageTime. Dann ist NM-Umfeld auch schnell weg. Ich denke, dass gerade bei den deutschen Torhüterinnen Risikofreude bei Wechseln nicht so da ist.

Quoted

RA: Ja stimmt, aber es spielt eben nicht immer die Beste aber warten wir es.
Eine ist bald 40. Und wenn zwei gleichwertig auf Außen sind, dann ist das nur von Vorteil. Siehe BVB letztes Jahr.

Quoted

Tsakalu ist für mich auf jeden Fall der Königstransfer und Sie kann die Unterschiedsspielerin sein.
Wenn die einschlägt, dann ist es jedenfalls ein anderes Kaliber als Zschocke &Co.

NSU'ler

Master

Posts: 650

Location: Mit dem Herz in der Hand, in der blauen Wand

Occupation: Rentner

  • Send private message

56

Friday, July 16th 2021, 12:18pm

Ich glaube eher dass der BVB nur mit zwei Torfrauen geplant hat. Somit entweder Kohorst oder Wachter. Roth von Metzingen war ja wohl auch im Gespräch.

Von der Kadergröße ist der BVB trotz CL ja eher auf Sparflamme unterwegs. Es wurde früh kommuniziert, dass es nur 15-16 Spielerinnen werden, davon dann drei Torhüterinnen glaube ich eher weniger. Eher dann eine dritte in Verbindung mit Jugend/2. Mannschaft/Koorperation. Nachverpflichtung gab es ja dann auch erst wegen Verletzungen.


Vielleicht war Kohorst die wechselwilligste und dann wurde man sich mit dem Gehalt schneller einig als bei den anderen. Zumal Wachter und Roth ja auch gute Positionen in Ihren Verein aufgegeben hätten, da gebe ich dir dann mit Wohlfühlzone recht. Oder bei den andeen beiden sind die bisherigen Vereine finanziell mehr mitgegangen. Fakt ist, wie du selbst gesagt hast, eine Top-Torfrau konnte der BVB nicht holen, was ja vermutlich finanzielle Gründe haben dürfte.


Tsakalou: Gebe ich dir auch recht, wobei BVB schon mit v. d. Heijden eine Spielerin auf diesem Niveau hat.

57

Friday, July 16th 2021, 4:10pm

Ich denke Neckarsulm muss bestrebt sein, den 6. Platz zu halten,
oder sich um einen Platz verbessern. Die Abwehr, trotz guter Torhüterinnen
war zuletzt einfach nicht stark genug. Hier muss eine Steigerung her. Weiter
ist der Kader etwas breiter, aber immer noch zu dünn. Zudem fehlt Carmen
Moser zumindest bis zum Jahresende. Für Sarah Wächter war es sicher besser
in Neckarsulm zu bleiben. Hier hat Sie mit Sicherheit die Spielzeit um sich
weiter zu entwickeln. NSU' ler du kannst deinen Namen behalten. NSU ist ja
seit weit über 100 Jahren die Abkürzung für Neckarsulm. N für Neckar und
SU für Sulm. Daher haben wir auch nichts mit Ulm zu tun. Zudem gibt es noch eine
NSU GmbH, ein NSU Museum und eine NSU Straße. Also sehr viel NSU auch
ohne die Sport Union.

58

Friday, July 16th 2021, 6:17pm

Quoted



1. Bietigheim
2. Dortmund
3. Metzingen
4. Neckarsulm
5. Thüringen
6. Blomberg
7. Bensheim
8. Oldenburg
9. Leverkusen
10. Buxtehude
11. Bad Wildungen
12. Rosengarten
13. Zwickau
14. Halle/Neustadt


In vielen Position kann ich persönlich mitgehen.

- Bietigheim sicher der große Favorit. Ich kann mir aber noch immer nicht vorstellen, dass das im Rückraum der Entstand bei Dortmund ist. Vielleicht ist das aber auch nur Wunschdenken, wenn ich an die Rolle des deutschen Frauenhandballs in der Championsleague denke.

- THC für mich klarer Favorit auf den 2./3. Platz. Tsakalou ist internationale Spitzenklasse. Wie Müller die bekommen hat (finanziell), ist mir ein Rätsel. Meyer, Tanabe und Zachova halte ich für deutliche Verstärkungen.

- Der Vergleich mit Neckarsulm ist natürlich wirklich die Fan-Brille. Was aber auch schön ist. Meiner Ansicht nach liegen dort am "Welten" dazwischen. Ich glaube, Logvin hatte in der letzten Saison in vielen Bereichen schon das Maximum aus der Mannschaft geholt. Und es passte in vielen Spielen einfach sehr viel. Ob man das eine weitere Saison gelingt, bezweifle ich. Freue mich aber, wenn das Gegenteil passiert.

- Blomberg sehe ich eher so auf "4"

- Neckarsulm eher so 6.- 8. Platz

- Oldenburg würde ich eher ein wenig weiter oben sehen

- Buxtehude, da bin ich gespannt. Eigentlich mit einer fitten Lott deutlich stärker. Kähr und Mühlner halte ich für äußerst talentiert.

- Untere drei sehe ich ähnlich. Wobei man gespannt sein kann, ob Buchholz/Rosengarten sich besser an die 1. Liga angepasst hat. Wenn Oldenburg (neuer Name gerade entfallen) fit ist, dann ist der Rückraum gutes Mittelfeld in der Bundesliga.

-

Fridulin

Master

  • "Fridulin" is male
  • Favorite club

Posts: 663

Location: Hamburg

  • Send private message

59

Friday, July 16th 2021, 7:10pm


- Untere drei sehe ich ähnlich. Wobei man gespannt sein kann, ob Buchholz/Rosengarten sich besser an die 1. Liga angepasst hat. Wenn Oldenburg (neuer Name gerade entfallen) fit ist, dann ist der Rückraum gutes Mittelfeld in der Bundesliga.

-

Jessica Inacio :)

@NSU´ler: Ich würde mir natürlich wünschen wieder regelmäßig in der Halle zu sein aber im Zweifel lieber weiter beschränken. Es ist halt die Frage wie lange die Clubs ohne Zuschauereinnahmen durchhalten können und welche Einnahmen den Ausfall ausgleichen können. Im Fall von Buxte habe ich das Gefühl, dass sie kein Risiko eingehen wollen/können. Die Bilanzen der Bundesligisten beim Bundesanzeiger für die Saison 2019/20 sehen alle deutlich schlechter aus. Umsatzrückgang und neue Fehlbeträge... Alles nich so schön und daher hoffe ich es geht wieder zu einem regelmäßigen und planbaren Spielbetrieb zurück.

This post has been edited 1 times, last edit by "Fridulin" (Jul 16th 2021, 7:10pm)


60

Friday, July 16th 2021, 7:14pm

1. Bietigheim großer Kader, absoluter Favorit
2. Thüringen interessanter Kader mit einigen TOP Spielerinnen
3. Dortmund event. TH Problem, bei der Doppelbelastung auch Problem im Aufbau
4. Metzingen guter Kader mit guten Ergänzungen
5. Neckarsulm guter Kader mit guten Ergänzungen
6. Blomberg Ob Franz und Michalczik ihre Leistungen bestätigen können??
7. Rosengarten mit H. Axmann auf der Trainerbank weht ein anderer Wind und das Potential von diversen erfahrenden Spielerinnen wird ausgeschöpft
8. Oldenburg super Arbeit von N. Böthel geht weiter mit tollen Neuzugängen
9. Bensheim guter Kader
10.Buxtehude Kader nicht wirklich gut aber zwei überragende Torhüter, die so manchen Punkt holen werden
11.Leverkusen Kader flasht mich nicht so wirklich
12.Bad Wildungen Wundertüte

13. Zwickau schauen wir mal
14.Halle dito

Anzeige