You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Handballecke.de - Das Handballforum von Fans für Fans. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

81

Wednesday, May 27th 2020, 6:13pm

Scheint alles im grünen Bereich zu sein. Man fiebert schon dem Saisonstart mit dann wohl maskierten c.a. 300 Zuschauer ( falls die Lust haben so ein Handballspiel zu sehen ).entgegen :irony:

Der junge Linkshänder spielt
L erstmals eine Saison in Birkenau

wolferl63

Professional

  • "wolferl63" is male
  • "wolferl63" started this thread
  • Favorite club

Posts: 361

Location: Zollern-Alb-Kreis

  • Send private message

82

Wednesday, May 27th 2020, 9:37pm

Guten Tag beisammen,
gibt es hier schon gesicherte Neuigkeiten/ Einteilungen ? Meldeschluss war ja bereits vor 14 Tagen.
Und weiß jemand etwas wann Saisonnbeginn sein soll ?
danke mal vorab :hi:

Meldeschluss war am 15.Mai - das sind erst 12 Tage ;) . Zudem, wie weiter oben schon verlinkt, können die Vereine bis zum 31. Mai nocch folgenfrei zurückziehen. Ausdrücklich heißt es seitens des DHB dass die Tür für Nachrücker sogar bis einschl. 30. Juni offen bleibt. Der Saisonbeginn ist für Anfang September 'geplant', es existieren aber auch Pläne für einen späteren Beginn - ebenfalls weiter oben schon verlinkt. Einfach ein bisschen zurückblättern. So lange ist der Thread ja noch nicht.


Und auch bei der SGL geht es weniger darum in welcher Staffel man antreten wird sondern ob überhaupt. Wobei von Insolvenz da noch nicht die Rede ist, nicht missverstehen. Aber Einnahmeverluste aus 5 Heimspielen muss man erstmal verkraften.. Und bei jedem Team wird sich die Frage stellen inwiefern die Sponsoren weiter bei der Stange bleiben.

Gibt es hierzu Neuigkeiten ? Eigentlich war ich guter Dinge da ja aktuell das Trainerteam erweitert wurde sowie ein junger Linkshänder geholt wurde ? ?(

Scheint alles im grünen Bereich zu sein.

Das ist doch eine erfreuliche Information! Wenn sich die SGL je wieder aus der 3.Liga verabschieden sollte, dann bitteschön nach oben und nicht nach 'Nimmerland'.

longdrink

Intermediate

  • "longdrink" is male

Posts: 130

Location: Bayreuth

  • Send private message

83

Thursday, May 28th 2020, 11:37am

Zwei interessante Bericht zu sogenannten Wackelkandidaten:

Entwarung beim SV Anhalt Bernburg
Quelle: Handball-World.com

Zukunft des Leichlinger TV
Quelle: Handball-World.com

Somit sieht es im Augenblick erstmal schlecht für die Nachrücker aus.
Wahres Leben beginnt beim Anwurf

wolferl63

Professional

  • "wolferl63" is male
  • "wolferl63" started this thread
  • Favorite club

Posts: 361

Location: Zollern-Alb-Kreis

  • Send private message

84

Tuesday, June 9th 2020, 6:22pm

Zumindest bis zum ersten Stichtag, dem 31. Mai, hat offenbar kein Verein zurückgezogen. Bis zum 30. Juni bleibt aber die Tür für mögliche Nachrücker bekanntlich geöffnet, es kann sich also durchaus noch etwas ändern.

Trotzdem, und sei es nur als kleiner Beitrag zur Überbrückung dieser handballerischen Sauregurkenzeit, einige Karten und Tabellen dazu was mit dem voraussichtlichen Teilnehmerfeld und vier Staffeln möglich sein könnte.

Im angehängten PDF findet ihr eine Zusammenfassung von, zunächst einmal, 6 (un)vorstellbaren Einteilungen sowie die Links zu den entsprechenden Karten. Zum Vergleich zudem die Zahlen der vergangenen 3 Spielzeiten.

Die detaillierten Tabellen könnt ihr euch hier herunterladen:
3LHm 2020-21 Tabellen

Lasst euch von der Meldung "Die Vorschau konnte nicht angezeigt werden" nicht beirren, bei zip-Dateien gibt es keine Vorschau. Einfach "Download" anklicken, lokal speichern, mit dem Virenscanner eures Vertrauens überprüfen und dann entpacken.

L1/1 scheint mir am Plausibelsten, die Vereine aus Baden-Württemberg dürften sich dagegen eher für L2/2 begeistern können. U.a. bei einer solchen Einteilung käme es aber auch zu Fahrten von 500 und mehr Kilometern, besonders für den HC Burgenland. Allerdings war aus Naumburg ja zu lesen, dass man sich wünscht in der Staffel Nord/Ost zu landen. Ob man in Naumburg vor dieser Aussage schon mal einen Routenplaner bemüht hat entzieht sich meiner Kenntnis ;)

Die Zahlen für 6 Staffeln zu 12 Teams findet ihr inzw. unter #92.
wolferl63 has attached the following file:

This post has been edited 3 times, last edit by "wolferl63" (Jul 8th 2020, 9:56pm) with the following reason: Formatierung


Seth Gecko

immer im Vordergrund

  • "Seth Gecko" is male

Posts: 1,974

Location: Saase

  • Send private message

85

Tuesday, June 9th 2020, 7:02pm

L2/2 ist genial. Gekauft... :D :P

"Komm´ nie auf die unendlich dumme Idee wegzulaufen, denn ich hab 6 kleine Freunde, ...die alle schneller laufen können als du."

longdrink

Intermediate

  • "longdrink" is male

Posts: 130

Location: Bayreuth

  • Send private message

86

Wednesday, June 10th 2020, 8:52am

Ich ziehe den Hut vor deiner Arbeit wolferl63 !!!
Großen Respekt und vielen Dank dafür.

Wenn ich tippen sollte lege ich mich auf L1_2 fest :P
Wahres Leben beginnt beim Anwurf

87

Thursday, June 11th 2020, 12:28pm

Abermals meine größte Achtung vor deiner Leistung Wolferl63.
Ich bin der Meinung es wird L1 werden, die beiden kuschel Ligen West und Süd werden doch großen Einfluß auf die Meinungsbildung haben. Die beiden L 2 Varianten wären schon genial, da wird die Liga mal gehörig durchmischt.

Wollte schon immer mal in den Westen fahren.
Stellt euch mal die Gesichter in NES vor wenn es zu L2/2 kommt, da möchte man doch dabei sein.

EX-MV

Intermediate

Posts: 71

Location: Malschenberg

Occupation: Kleingeldzähler

  • Send private message

88

Thursday, June 11th 2020, 8:51pm

Mir als Asyl-Hesse im Kraichgau gefällt natürlich die L1, so viele Hessische Vereine und Kirchzell in der Runde bei den beiden Hirschberger Vereinen und in O/S wenn schon Nussloch jetzt wegfällt. :cool:
- nichts ist unmöglich -
- solang noch machbar ist -
- 1:1 in der Nachspielzeti HSV - FCB 2001 -
:D
- 1:2 in der nachspielzeit FCB ManU 1999 -
:mad:

89

Friday, June 12th 2020, 8:32am

Hut ab Wolfgang, wieder mal eine super Arbeit gemacht. Beim ersten Überblick finde ich 2/2 nicht schlecht, wäre mal was Neues !

wolferl63

Professional

  • "wolferl63" is male
  • "wolferl63" started this thread
  • Favorite club

Posts: 361

Location: Zollern-Alb-Kreis

  • Send private message

90

Tuesday, June 16th 2020, 4:47pm

Sieht ganz so aus als würden die Karten - buchstäblich - nochmal neu gemischt:

HSG Krefeld bleibt Handball Zweitligist

Der Artikel lässt sich in dieser Minute allerdings noch nicht aufrufen...

Wenn sich das aber bestätigt wäre der Weg frei für Neuhausen/Filder.


EDIT: da hatte vielleicht jemand für beide Fälle schon die Artikel vorbereitet :D
Siehe Hinweis auf Korrektur gleich nachstehend von @Arcosh

This post has been edited 1 times, last edit by "wolferl63" (Jun 16th 2020, 6:00pm)


Arcosh

wohnt hier

  • "Arcosh" is male
  • Favorite club

Posts: 9,006

Location: Köln

  • Send private message

91

Tuesday, June 16th 2020, 5:52pm

Der korrigierte Bericht bestätigt den Abstieg der HSG Krefeld.

RP online: HSG Krefeld steigt endgültig in die Dritte Liga ab

wolferl63

Professional

  • "wolferl63" is male
  • "wolferl63" started this thread
  • Favorite club

Posts: 361

Location: Zollern-Alb-Kreis

  • Send private message

92

Friday, July 3rd 2020, 10:28pm

Zunächst einmal noch herzlichen Dank für euer Lob! Ich hoffe einfach, dass das was ich da mache euch bei eurer Meinungsbildung hilft.

Ich unterstelle jetzt mal, dass es bereits bekannt geworden wäre wenn bis zum 30.06. noch ein Verein zurückgezogen hätte. Die - bislang - potentiellen Nachrücker habe ich also aus den Karten entfernt. Sollte es doch noch einen Rückzug geben würde eine Staffel mit einem Team weniger spielen.

Bei 4 Staffeln gefällt mir als Baden-Württemberger natürlich L2/2. Als 'runder' empfinde ich aber dennoch L2. Die Dateien zu 4 Staffeln findet ihr ja unter #84

Handball-World hat vor einigen Tagen berichtet dass Fragebogen an die Drittligisten verschickt wurden. Wie ich gehört habe wurde da unter anderem auch nach der bevorzugten Staffelgröße gefragt.

Bei 72 Vereinen sind neben 4 Staffeln zu 18 Vereinen in erster Linie auch 6 Staffeln zu 12 Vereinen denkbar. In letzterem Fall könnte der Ligaspielbetrieb schon nach 22 Spieltagen beendet sein, es könnte sich aber auch noch eine obere und untere Finalrunde je Staffel mit je 6 Vereinen und weiteren 10 Spielen anschließen.

Dieses Szenario habe ich in der angehängten Zusammenfassung abgebildet. Für die Finalrunden kann ich die Zahlen naturgemäß nur hochrechnen. Tatsächlich könnte ein Verein aber auch in einer ganz besonders günstigen, oder eben ungünstigen Finalrunde landen. Das würde sich u.U. erheblich auf die Fahrbelastung in der Spitze auswirken.

In die Überlegungen einfließen wird evtl. auch die absolute Zahl an Spielen. Bei den regulär 4 Staffeln zu 16 Teams sind es insgesamt 960 Spiele. Bei 4 Staffeln zu 18 Teams schon 1224!

Bei 6 Staffeln zu 12 Teams wäre es zunächst 'nur' 792 Spiele, mit den beschriebenen zusätzlichen Finalrunden aber auch schon 1152.

Die ausführlichen Tabellen zu den zunächst 7 Einteilungsmöglichkeiten könnt ihr euch hier herunterladen:3LHm 2020-21 Tabellen 6x12

Sollten es 6 Staffeln werden ist mein Favorit L4 (ohne Zusatz). Für eine Übergangssaison - was 2020/21 hoffentlich nur sein wird - darf/muss bei der Verteilung der Zwoten aber auch Derbys mal nicht so gaaanz genau hingekuckt werden. Spiele im Nahbereich hätten alle Vereine in jedem Fall noch und eher mehr als üblich.

In allen Fällen würden sich die Gesamtkilometer und ebenso die Fahrten von 400 und mehr Kilometern inkl. Finalrunden trotz 8 Teams und 192 Spielen mehr nur etwa auf dem Niveau von 4 Staffeln zu 16 Teams bewegen.
wolferl63 has attached the following file:

This post has been edited 2 times, last edit by "wolferl63" (Jul 8th 2020, 9:57pm) with the following reason: Formatierung


93

Monday, July 6th 2020, 2:35pm

Klar, über 1000 Spiele klingt erstmal viel, aber ein Stück weit müssen auch die ausgefallenen Spiele der Saison 2019/2020 "gegenrechnet" werden. Da der Berichterstattung zu folge, der Notgroschen der Bundesregierung nur für Liga 1 und 2 gilt, werden einige Vereine in Liga 3 finanzielle sorgen haben. Nicht nur die über die berichtet wurde.
Nahezu alle Mannschaften freuen sich über viele Heimspiele, da sie damit die fehlenden Einnahmen aus der abgebrochenen Saison ein Stück weit ausgleichen können.

Ich denke sogar, dass sich mindestens auch Balingen-Weilstetten, Erlangen und Magdeburg - als Nachwuchsteams - über viele Heimspiele freuen, da dort die Zuschauerzahlen eine gewissen Größe haben, auf die nicht ohne weiteres verzichtet werden kann. Wobei es bei den zweiten Mannschafen auch die Frage ist, wie die sich im Einzelfall finanzieren. -> Wenn ich das richtig verstehe, muss man für den Notgroschen Profisport sehr konkret nachweisen (mittels Vorjahresvergleich), wie viele Einnahmen einem konkret wegen der ausgefallenen Spiele entgangen sind. Da fällt dann eine Quersubventionierung der II. Mannschaft schon mal raus.

Ich hatte auch ganz kurz die Schnapsidee bei einer "6er-Liga" dieses Jahr eine Reservestaffel zu etablieren. Aber Leider passt das mit den 12 Mannschaften nicht, da es 14 oder 15 (je nach dem wie Lemgo II gezählt wird) Reserveteams gibt.

wolferl63

Professional

  • "wolferl63" is male
  • "wolferl63" started this thread
  • Favorite club

Posts: 361

Location: Zollern-Alb-Kreis

  • Send private message

94

Monday, July 6th 2020, 9:02pm

Klar, über 1000 Spiele klingt erstmal viel, aber ein Stück weit müssen auch die ausgefallenen Spiele der Saison 2019/2020 "gegenrechnet" werden. Da der Berichterstattung zu folge, der Notgroschen der Bundesregierung nur für Liga 1 und 2 gilt, werden einige Vereine in Liga 3 finanzielle sorgen haben. Nicht nur die über die berichtet wurde.
Nahezu alle Mannschaften freuen sich über viele Heimspiele, da sie damit die fehlenden Einnahmen aus der abgebrochenen Saison ein Stück weit ausgleichen können.

Das würde sicher stimmen, wenn die Hallen ausverkauft werden dürften. Werden sie aber wohl nicht. Wenn die Hallenkapazität auf 50% oder womöglich weniger begrenzt werden muss und evtl. Gästefans gar nicht zugelassen sind, dann nutzen Dir auch noch so viele Derbys nix, und dann ist es auch wurscht ob Du in einer Staffel nur gegen Zwote oder nur gegen Erste spielst. Die Kosten für die Auswärtsfahrten steigen aber zwangsläufig mit mehr Spielen. Mehr Spiele können daher in der Summe zu einem dicken Minusgeschäft werden.

Eine - weitere - Kehrseite der Medaille: eben doch die Zahl der Spiele insgesamt. HBF, HBL und 3.Liga (F/M) kommen in einer normalen Saison auf 2522 Spiele im Ligaspielbetrieb. Dazu kommen dann ggf. noch Relegationsspiele. Mit der Aufstockung von HBL und 3.Liga (bei der HBF gleicht es sich aus) käme es bei 18er-Staffeln bei den Männern und 15er-Staffeln bei den Frauen zu insgesamt 3208 Spielen. Also 686 Spiele mehr als normal (+27,2%). Ich sehe vor meinem geistigen Auge schon sehr deutlich die Schweißperlen auf den Stirnen der Schiedsrichterkommission...

Ich denke sogar, dass sich mindestens auch Balingen-Weilstetten, Erlangen und Magdeburg - als Nachwuchsteams - über viele Heimspiele freuen, da dort die Zuschauerzahlen eine gewissen Größe haben, auf die nicht ohne weiteres verzichtet werden kann.

Auf die Zwoten, aber auch auf Drittligisten in geografischer Nähe von Bundesligisten sehe ich ein ganz anderes Problem zu kommen.

Wenn die Bundesligisten nur, z.B., die Hälfte ihrer Hallenkapazitäten nutzen dürfen, könnten recht viele Menschen auf die Idee kommen, dann doch einfach mal die Spiele der Nachwuchsteams in der 3.Liga oder auch JBLH anzusehen - oder eines anderen Drittligisten in räumlicher Nähe. Hier in Balingen oder auch in Gummersbach spielen die Nachwuchsteams für gewöhnlich in der gleichen Halle wie die 'Großen'. Wenn da plötzlich 500 Leute mehr vor der Tür stehen (Karten anfragen) ist das - auch unter Berücksichtigung von Hygiene-/Abstandsregeln - kein Ding. An anderen Standorten könnte das aber ziemlich schnell zu ziemlich großen Problemen führen. Das hat, meine ich, bislang noch gar niemand auf dem Schirm.

This post has been edited 3 times, last edit by "wolferl63" (Jul 8th 2020, 11:14am) with the following reason: Tippfehler


95

Tuesday, July 7th 2020, 1:04pm

Ganz richtig, generell kann gesagt werden, dass überall wo das Zuschaueraufkommen über die Angehörigen der Spieler, Trainer und Funktionäre hinaus geht die Frage ist, wie viele Zuschauer in die Hallen dürfen. Das ist allerdings derzeit noch Kaffeesatzleserei. Ich muss aber gestehen, dass ich das nicht bedacht hatte, als ich meine Antwort verfasst habe.

Die meisten Mannschaften in der 3. Liga würden bereits von einer 1000-Zuschauer Regelung profitieren, während das für die erste und zweite Liga und einige Spitzenteams in Liga 3 keine Option ist. Aber wie gesagt: So richtig eingehen kann ich erst, wenn die Fakten vorliegen. Wobei ich mir sehr gut vorstellen kann, dass man über die Regelungen - wie viele Zuschauer bei Sportveranstaltungen sein dürfen - eine Doktorarbeit schreiben könnte. -> Es sind sich zwar alle Bundesländer grundsätzlich einig, aber dann sind im Detail die Regelungen in den einzelnen Ländern doch ganz andere und die einzelnen Orte setzten die jeweilige Landesverordungen dann auch noch verschieden um...

Und dieses Ausweichen der Fans: Das habe ich mir auch schon überlegt, als im März für einige Tage im Raum Stand, dass nur Veranstaltungen mit maximal 1000 Personen erlaubt sind. Ich gehe kurz gesagt davon aus, dass dann einige Fans Pech haben werden, weil die von Leuten die von der Bundesliga ausweichen, verdrängt werden (und das Spiel dann auch ausverkauft ist). Ich finde es durchaus legitim das als Fan einer Bundesligamannschaft zu tun. Das könnte dann aber zu der paradoxen Situation führen, dass ein 3. Ligist im Schatten eines Erstligisten sogar von der Corona-Krise profitieren. Oder ein Erstligist, rechnet die Einnahmeverluste durch die geringere Kapazität über Staatliche Unterstützung ab (sollte es diese Möglichkeit in der neuen Sasion geben), aber deren gehen dann in Größenordnungen zur II. Mannschafft gehen an dem Punkt hat man zusätzliche Einnahmen. Wie bei jeder Krise wird es sicher auch hier Gewinner geben (sicher nicht nur beim Handball). Wobei es sicher so sein wird, dass aus es aus unterschiedlichen Gründen so sein wird, dass es zwar spürbar wird, aber bei weitem nicht alle Leute die sonst zur 1. Mannschaft gehen, sich auch Niederklassigen-/Jugendhandball angucken werden.

Und zur organisatorischen Abwicklung der (zusätzlichen) Spiele – um auf das eigentliche Thema zurück zu kommen – ja, das wird eine Herausforderung. Aber besondere Zeiten sind nun mal auch herausfordernd. Ich hoffe in dem Zusammenhang allerdings Inständig das die Saison 2021/2022 eine organisatorisch total langweilige Saison wird. Ich denke nämlich, dass man es ausnahmsweise hinbekommt, ein Jahr lang deutlich mehr Spiele abzuwickeln, wenn alle den Schriftzug am Horizont: "Durchhalten. Nächstes Jahr ist alles wieder normal" sehen. Das sähe dann aber ganz anders aus, wenn sich die Krise noch zieht...

wolferl63

Professional

  • "wolferl63" is male
  • "wolferl63" started this thread
  • Favorite club

Posts: 361

Location: Zollern-Alb-Kreis

  • Send private message

96

Yesterday, 8:18pm

Nur noch wenige Tage bis die Spielkommission zusammentritt. In der Übersicht nochmal die Einteilungsmöglichkeiten für welche ich auch die Kilometertabellen erstellt habe: Auswahl Einteilungsmöglichkeiten

Darin enthalten auch die ZIP-Dateien mit den ausführlichen Tabellen. Die Zusammenfassungen für 4 bzw 6 Staffeln bekanntlich unter #84 bzw. #92.

Laut diesem Artikel Handball-World sollen sogar 8 Staffeln angedacht sein. Für diesen Fall hoffe ich, dass es, wie ich unter #4 grob skizziert hatte, eher 4 Staffeln mit 2 Gruppen nach sportlichen Kriterien (Setzliste) in der Vorrunde sein werden. Je mehr Staffeln, sofern sie nur nach geografischen Gesichtspunkten gebildet werden, desto größer die Gefahr dass Staffel "X" in der Breite deutlich stärker, oder eben deutlich schwächer, besetzt ist als Staffel "Y".

Sehr spannend ist natürlich auch die Frage wieviele Teams nach der Saison absteigen müssen. Zwei Teams sollen in die 2.BL aufsteigen (war vor Wochen auf HW zu lesen, die Seite finde ich im Moment nicht) und ich rechne damit, dass 5 aus der 2.BL absteigen. Würde die Zahl der Aufsteiger aus der 4.Liga auf 3 reduziert (2 KO-Runden der eigentlich 12 Aufstiegsberechtigten) dann müssten aus der 3.Liga 14 Teams absteigen um schon 2021/22 wieder in Sollstärke zu spielen.

Persönlich fände ich es besser sogar einen reduzierten Abstieg ins Auge zu fassen und 2021/22 nochmal mit 72 Teams zu spielen. Beispiel: 3 Teams Überschuss 2./3.Liga, 6 Aufsteiger aus der 4. Liga (eine KO-Runde) und nur 9 Absteiger = 72. Und erst in 2021/22 vierzehn Absteiger bei abermals 6 Aufsteigern aus der 4.Liga.

Grund: für 2020/21 hat doch so mancher Verein auf diese oder jene Neuverpflichtung verzichtet bzw. Abgänge allein aus wirtschaftlichen Gründen nicht adäquat ersetzt. Das trifft auf die einen mehr zu auf die anderen weniger. Für 2021/22 werden die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen hoffentlich für alle wieder günstiger und auch vergleichbarer sein.

This post has been edited 1 times, last edit by "wolferl63" (Yesterday, 10:31pm) with the following reason: Tippfehler


Anzeige