You are not logged in.

21

Sunday, November 21st 2021, 9:12pm

https://www.pz-news.de/sport_artikel,-TG…id,1640123.html

Zwei Punkte gehen kampflos nach Kaiserslautern. Die TGS Pforzheim reiste gestern aufgrund eines Spielers mit positiven Antigen-Schnelltests nicht an. Das reichte nach den neuen Regularien, wie es im PZ-Bericht heißt, nicht für eine Verlegung aus. Das Ergebnis des PCR-Tests des Spielers heute Morgen fiel negativ aus. Neben den zwei Punkten verlieren die Pforzheimer auch noch das Heimrecht im Rückspiel.

Meiner Meinung nach haben die Pforzheimer hier aber absolut richtig gehandelt, auch wenn das mit einem Punktverlust im Kampf um die verbleibenden Plätze in Liga 3 teuer bezahlt werden musste!

22

Monday, November 22nd 2021, 9:11am

RNL2 : TSB 35:23
Souveräner Erfolg des Tabellenführers, der in Halbzeit Zwei aber überhaupt nichts mehr anbrennen lässt und in Topform das Nachholspitzenspiel angehen wird. Die Hunters können Ihren freien Fall nicht stoppen und sollten sich noch glücklich schätzen, nach 0:10 Punkten immer noch Platz 6 einzunehmen.

SGL : HG O/S 32:29
Die SGL wird Ihrer Favoritenrolle im Derby gerecht und hat das Spiel nach wenigen Minuten im Griff. Oftersheim muss die Qualitätsunterschiede
im Kader anerkennen, zeigt allerdings wieder Herz und kann mit einer 4:0-Serie gegen Ende des Spiels, das Ergebnis knapper gestalten, als es der Spielverlauf hergibt. Die Roten Teufel sind eine von 6 Mannschaften, welche erst 10 Spiele absolviert hat, werden aber bis zum Ende der Runde zu dem Quartett gehören, welches die beiden Spitzenplätze unter sich ausspielen wird.

Hassloch : TVG 24:27
Surprise, Surprise! Die Pfälzer Bären starten stark in das Spiel und stellen dann die Leistungsbereitschaft ein. Mangelhafte Abschlüße und schlechtes Defensivverhalten sorgen dafür, dass Grosssachsen vorbeiziehen darf und dann auch die Chance wahrnimmt, zwei Punkte zu entführen. Hartz und Lieb sind die Erfolgsgaranten und lassen die Hoffnung wieder etwas aufblühen, während die TSG die Chance vermasselt in der Tabelle einen großen Sprung zu machen.

SG P/E : HLZ2 28:26
Das Ergebnis vermittelt den Eindruck auf ein spannendes Spiel, welches aber von den Gastgebern über die komplette Spielzeit bestimmt wurde und nur ganz am Ende unnötig knapp ausgeht. Dazu trug auch der dritte vergebene Strafwurf eine Minute vor dem Ende bei. Pforzheim setzt den Höhenflug fort und freut sich auf den Spitzenreiter, während die Eulen2 nach nun 0:4 Punkten und ganz schweren Aufgaben vor der Brust, drohen Platz 6 aus den Augen zu verlieren.

TuS 04 : TGS 0:0 Spielwertung für Dansenberg
Die Westpfälzer bekommen die Punkte zugesprochen, nach einer sicherlich diskutablen Entscheidungsfindung......
Pforzheim reist, aufgrund mehrerer positiver Schnelltests eines Spielers, welcher am Folgetag ein negatives PCR-Ergebnis hat, nicht an, bekommt eine Niederlage am grünen Tisch und darf in der Rückrunde nochmals nach Kaiserslautern fahren. Ob das Spiel sportlich den gleichen Ausgang gehabt hätte bleibt Spekulation, aber Dansenberg bleibt somit vorerst auf Platz 2 und die TGS weiterhin Abstiegsrundenteilnehmer nach nun 1:11 Punkt am Stück.

HGS : SV64 Spielabbruch nach medizinischen Vorfall im Zuschauerbereich
Nach wenigen Minuten kommt es zu einem, Stand heute doch noch glücklich verlaufendem medizinischen Notfall und das Spiel wird abgebrochen.
Es zeigt sich mal wieder, dass es doch nur Handball ist und es wichtigere Dinge im Leben gibt. Beste Genesungswünsche an den betroffenen Zuschauer!


Nachholspiel 24.11. 20Uhr SG P/E : RNL2
Der Spitzenreiter fährt zum, nach Minuspunkten, Tabellenzweiten. 10:0 Punkteserie erwartet die junge Abt-Truppe, die erst eine Niederlage zugelassen hat. Die beste Abwehr empfängt den besten Angriff. Alles Zutaten für ein wahres Spitzenduell, bei dem der Ausgang entweder für enorme Spannung unter den ersten vier Teams sorgen kann, oder eine Machtdemonstration des Herbstmeisters wird.


23

Thursday, November 25th 2021, 11:12am

SG P/E : RNL2 26:28
In einem wahren und vor allem mega spannenden Spitzenspiel behält der Spitzenreiter die Nerven und wehrt den Angriff der Mannschaft der Stunde ab.
Bis in die Schlussminute ist der Ausgang des Spiels offen, aber die Junglöwen holen sich den Sieg, sind nach der Vorrunde souveräner Tabellenführer und werden definitiv bis zum Rundenende der heißeste Anwärter auf den Titel "Meister Staffel F" sein. :unschuldig:
Für Pforzheim sicherlich ein ärgerlicher Ausgang und nach dem Spielverlauf, wäre vielleicht auch eine Punkteteilung ein gerechtes Ergebnis gewesen, aber die SG wird sich davon nicht abbringen lassen und weiterhin klar um die Plätze 2 bis 4 spielen!


Hassloch : HGS
Ganz spannendes Duell an der Grenze zur Abstiegsrunde. Hassloch muss die Enttäuschung vom letzten Wochenende verkraften und in diesem Heimspiel unbedingt zwei Punkte holen, will man nicht den Kontakt zu einer weiteren Mannschaft etwas verlieren. Saarlouis hingegen muss den Schock des Spielabbruchs verdauen und kann mit einem Erfolgserlebnis einen großen Schritt zum Klassenerhalt, gleich zu Beginn der Rückrunde, unternehmen.

SGL : TGS
Klar verteilte Rollen in diesem Spiel. Die SGL möchte weiterhin die Junglöwen jagen und sich die zwei Punkte gegen die TGS holen. Dies wird normalerweise auch so geschehen, auch wenn die TGS ausgeruht, hoffentlich ohne Coronafall und evtl. mit neuem Personal anreist. Alles Zählbare wäre für die Müller-Sieben ein Zusatzgeschenk, um noch irgendwie aus der Roten Zone zu gelangen.

TuS 04 : HLZ2
Auch hier sind die Wettquoten recht klar verteilt. Die Westpfalz hat hier klar die Favoritenrolle und wird alles geben, um Platz 2 zu verteidigen und den Erfolg aus dem Auftaktspiel zu wiederholen. Die Vorderpfalz hofft hingegen auf einen launischen Auftritt des TuS, damit in der Layenberger-Arena etwas zu holen ist und die (noch kleine) Negativserie endet.

RNL2 : HG O/S
Spitzenreiter gegen Schlusslicht. Mehr muss man nicht zur Ausgangslage sagen, auch wenn es ein Derby ist und die HG wirklich schon sehr viele Spiele knapp verloren hat. Coach Abt wird seiner Truppe jegliche Überheblichkeit austreiben und die HG muss gegen andere Teams Punkten, mit denen man evtl. in der Abstiegsrunde um den Klassenerhalt kämpft.

TSB : SV64
Das zweite enge und wohl auch spannende Spiel rund um Platz 6, zumal beide Mannschaften nur zwei Punkte trennen. Die Hunters haben noch kein Heimspiel nach der Rückkehr in Ihre Heimspielstätte gewonnen, aktuell einen 0:10 Punktelauf, eine Klatsche vom letzten Wochenende im Kopf, aber das Hinspiel klar gewonnen. Der SV64 hat auswärts erst einen Sieg, einen Spielabbruch letztes Wochenende erlebt, ist aber immer für eine Überraschung gut und könnte mit einem Auswärtssieg tatsächlich die Abstiegsrundenplätze verlassen.

:cool:

24

Yesterday, 9:32am

Hassloch : HGS 25:31
Enttäuschung rund um den Holiday Park, auch wenn sich TSG Trainer Job mit dem Auftritt seiner Mannschaft zufrieden zeigt. In einem temporeichen Spiel bringen die Saarländer etwas mehr Qualität auf die Platte und nehmen verdient die Punkte mit. Nach zwei enttäuschenden Heimniederlagen geht die Hasslocher Tendenz wieder klar Richtung Abstiegsrunde, während Saarlouis eine kleine Lücke zu Platz 7 gelingt und auf dem Vormarsch ist!

SGL : TGS 28:26
Pflichtsieg für die Roten Teufel ohne dabei zu glänzen. Ohne Trainer Müller, aber dafür mit Neuzugang Stefan Job kann die TGS das Spiel Anfang der zweiten Hälfte kurzzeitig drehen. Angeführt von Kevin Bitz setzt sich die SGL direkt wieder deutlich ab, um am Ende des Spiels den Gästen nochmals ein knappes Ergebnis zu ermöglichen. Leutershausen weiterhin klar im Rennen um die Aufstiegsrunde und die TSG nun schon 6 Punkte von Platz 7 entfernt!

TuS 04 : HLZ2 33:24
Träges Pfalzduell in der Layenberger-Arena, bei dem beide Teams nicht in Bestbesetzung antreten konnten. Allerdings scheint die Ausfallquote beim HLZ, oder Umgangssprachlich bei den Hochdorfern, mehr Substanz gekostet zu haben und so konnte sich die Christmann-Sieben nach der Pause langsam aber sicher zum deutlichen Heimerfolg absetzen. Der TuS nimmt somit immer noch Platz 2 ein und die Bibereulen oder Eulenbiber ?( müssen sich langsam aber sicher mit der Abstiegsrunde "anfreunden".


RNL2 : HG O/S 30:30
Surprise, surprise! Spitzenreiter gegen Schlusslicht, aber nicht die Junglöwen bestimmen das Spiel, sondern vielmehr die Hyänen. Unterschätzt, evtl. einfach mal nicht die gewohnte Leistung abgerufen, oder doch der Gegner mit starker Leistung......es wird ein Mix aus allem gewesen sein und so kann Coach Abt seine, mit einem blauen Auge davongekommene Mannschaft bei den nächsten Aufgaben zu höchster Konzentration ermahnen. Für die HG sicherlich ein tolles Erfolgserlebnis, eine Bestätigung der schon öfters gezeigten engagierten Leistungen und Motivation für die kommenden wichtigen Duelle aber wohl kein Punktgewinn der mit in die Abrechnung der Abstiegsrunde einfließen wird.


TSB : SV64 35:27
Wenn man genau hingehört hat am Samstagabend, dann hörte man die Steine der Erleichterung aus der Stauwehrhalle purzeln. Noch lauter waren nur die Lobeshymnen für Keeper Sven Grathwohl, der sich nach 1:6-Rückstand zu einer phänomenalen Leistung steigerte und der überragende Akteur in diesem Spiel war. Die Hunters holen sich nach einer gefühlten Ewigkeit wieder einen doppelten Punktgewinn und können dadurch die 3-Punkte-Lücke zur Abstiegsrunde halten. Die Saarpfälzer haben die Hoffnung noch nicht aufgegeben und müssen aber mit Ihrer Heimstärke nun im Pfalzderby unbedingt Punkten!


:cool:

25

Yesterday, 11:05am

Muss deinen Beitrag leider berichtigen. Trainer Müller hat bei der TGS Pforzheim aber mitgespielt und das gar nicht so schlecht.
Ansonsten zwar ein verdienter Sieg von Leutershausen mit teilweise 6-Tore Vorsprung. Die SGL kann einfach jede Position doppelt besetzen.
Trotzdem Respekt und Hut ab vor der Leistung der Gäste mit derart dezimiertem Kader auch eine starke kämpferische Leistung bis zum Schluss.

26

Yesterday, 11:12am

Offizielle Zuschauerzahl: 125. Owei.

27

Yesterday, 12:09pm

Es wird eh nicht mehr lange gespielt werden…zumindest nicht vor Zuschauern.

Anzeige