Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Handballecke.de - Das Handballforum von Fans für Fans. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 2. Dezember 2005, 09:13

Usedom trennt sich von Michalewicz

Zitat


Linksaußen Jörg Michalewicz gehört nicht mehr zum HSV. Dennoch wollen die Insulaner am Sonntag auswärts punkten – ein schweres Unterfangen.

Blau-Weiß Insel Usedom trennt sich von Linksaußen Jörg Michalewicz. „Der Spieler hat sich in letzter Zeit mehrmals unloyal gegenüber der Vereinsführung geäußert“, erläutert Franz-Josef Brickwedde gestern um 17 Uhr gegenüber unserer Zeitung die Gründe der HSV-Verantwortlichen. Jörg Michalewicz war für eine Stellungnahme nicht zu erreichen. Michalewicz werde, laut Brickwedde, die Kündigung erhalten und gehört somit auch nicht zum Kader der Mannschaft, die am Sonntag (15 Uhr) gegen die TSV Burgdorf bestehen muss.
Für HSV-Trainer Peter Pysall ist es wichtig, dass seine Jungs an das Gezeigte aus den ersten 45 Minuten gegen Stralsund anknüpfen. „Wir müssen aber die einfachen Fehler vermeiden“, so Pysall, der gegen Burgdorf mit einigen Varianten in der Deckung – „Wir werden ab und zu aus der 6:0-Deckung heraustreten“ – spielen lassen will. Dass die junge HSV-Truppe durchaus ein Spiel bestimmen kann, hat sie gerade am letzten Wochenende gegen die Sundstädter bewiesen. Doch um endlich einmal auch punkten zu können, muss über die volle Zeit auf jeder Position konzentriert gespielt werden. Da sind die jüngeren Spieler genauso gefragt wie die erfahrenen. Nach wie vor steht Mateusz Zaremba (Angina) nicht zur Verfügung. Eik Wicht laboriert an einer Rippenprellung, sein Einsatz ist noch nicht entschieden.
Mit einem Erfolgserlebnis geht die TSV Burgdorf in das Spiel gegen die Usedomer. Am Mittwoch gewann das Team von Trainer Nei Cruz Portela das Pokalspiel gegen Leuterhausen mit 31:29 und steht damit im Viertelfinale des DHB-Pokals. Doch der Burgdorf-Trainer warnt: „Wir müssen die entsprechende Motivation finden. Ich hoffe, dass in den Köpfen der Spieler alles klar ist. Wir wollen mit hohem Tempo von Beginn an den Sieg sicherstellen.“
Quelle
take a deep breath, complete the action don’t turn away, don’t think it’s over up to extremes and finish what you start wait for me, don’t think it over can i stop, what’s coming?

2

Freitag, 2. Dezember 2005, 17:17

das gab's bei den insulanern doch schon mal in der vergangenen sasion...?
kein gutes händchen mit ihren spielern.

3

Freitag, 2. Dezember 2005, 23:04

Zitat

Original von härter_schneller
das gab's bei den insulanern doch schon mal in der vergangenen sasion...?
kein gutes händchen mit ihren spielern.


Ja das war Pawel Kaniowski - er wurde aber "nur" vom Spielbetrieb freigestellt und kam dann unter Molski wieder zurück ins Team.

Kein gutes Händchen würde ich nicht sagen. Michalewicz findet seine Form einfach nicht mehr und die ständigen Auswechselungen haben ihm auch nicht geschmeckt.
take a deep breath, complete the action don’t turn away, don’t think it’s over up to extremes and finish what you start wait for me, don’t think it over can i stop, what’s coming?

4

Samstag, 3. Dezember 2005, 01:15

dann hab ich da was falsch im kopf - dachte es wären mehrere gewesen, die gegangen wurden.

Anzeige
handball-world.com - Partner