Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Handballecke.de - Das Handballforum von Fans für Fans. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Ellob

schon süchtig

  • »Ellob« ist männlich
  • »Ellob« ist der Autor dieses Themas
  • Lieblingsverein

Beiträge: 4 244

Wohnort: HNX

Beruf: Student

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 27. Dezember 2006, 18:38

HBR zieht um!!

HBR Ludwigsburg ab der Saison 2007/08 in der Stuttgarter Porsche-Arena

Die im Frühjahr dieses Jahres aus den Gründungsvereinen TV Kornwestheim und TSG Ludwigsburg-Ossweil neu ins Leben gerufene Spielgemeinschaft HBR Ludwigsburg wird ab der kommenden Spielzeit 2007/08 in die Stuttgarter Porsche-Arena „umziehen“. Dies wurde heute im Rahmen einer Pressekonferenz im Stuttgarter Rathaus unter Vorsitz von Sportbürgermeisterin Dr. Susanne Eisenmann, dem Geschäftsführer der In.Stuttgart Veranstaltungsgesellschaft, Andreas Kroll sowie Markus Graf, Geschäftsführer der HBR Ludwigsburg bekannt gegeben. „Es ist sehr erfreulich, ab dem kommenden Jahr eine Mannschaft mit großem Potential, die sich in der zweiten Bundesliga in dieser Spielzeit bisher gut etabliert hat, für die Landeshauptstadt gewonnen zu haben“, so die Bürgermeisterin im Interview.

Ziel der heute unterzeichneten Vereinbarung, die zwischen Arena-Betreiber, der Stadt Stuttgart sowie dem Sportverein zunächst einmal über einen Zeitraum von vier Jahren geschlossen wurde, ist es, durch das sehr starke wirtschaftliche Umfeld der Landeshauptstadt und durch die bereits bestehenden Kontakte zu Sponsoren- und Businesspartner mittelfristig ein Team in der ersten Bundesliga zu etablieren, um somit dem Sportpublikum in Stuttgart und Umgebung Handball-Spitzensport bieten zu können. „Das große Potential in Stuttgart ermöglicht es uns beispielsweise, unseren vier Junioren-Nationalspielern genügend Perspektive bieten zu können, um auch weiterhin für die HBR auf Torejagd zu gehen“ so Präsident Heinz Kipp in einer ersten Stellungnahme.

HBR-Geschäftsführer Markus Graf fügte in seinen Ausführungen an, „dass es wichtig war, das vorliegenden Angebot genauestens zu prüfen, eine umfassende Analyse zu erstellen“, um das wirtschaftliche Ergebnis den Entscheidungsgremien zu präsentieren, die hierauf basierend dem Umzug zustimmten. Weiter erläuterte Graf den anwesenden Journalisten und Medienvertreter, dass es „in Ludwigsburg in Zukunft gewiss schwer geworden wäre, für zwei Bundesligisten (Handball und Basketball) die nötigen wirtschaftlichen Voraussetzungen für Bundesliga-Sport zu schaffen“.

Quelle: www.handball-world.com


Ist das das endgültige Aus der HBR? Wird es wieder einen SV Salamander Kornwestheim und eine TSG Ossweil geben?
Die Schwabenposse geht weiter .....

Lelle1605

wohnt hier

  • »Lelle1605« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 7 143

Wohnort: Kiel

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 27. Dezember 2006, 19:41

nennen sie den Verein nicht eh bald in VFL Stuttgart um?

3

Mittwoch, 27. Dezember 2006, 21:42

HBR zieht um und tritt das Pfullinger Erbe an---
MsG
ATOM

barbara

IG-Handball: Förder-Mitglied

  • »barbara« ist weiblich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 885

Wohnort: Baden-Württemberg

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 27. Dezember 2006, 21:46

Man kann nur hoffen, die haben was aus der Pfullinger Misere gelernt.
Für die Ludwigsburger Fans ist es nicht so weit in die Porsche-Arena wie es für die Pfullinger gewesen wäre.

dieKleine

schon süchtig

  • »dieKleine« ist weiblich

Beiträge: 2 802

Wohnort: Solingen/gebürtige Schwäbin

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 28. Dezember 2006, 00:42

Aber die meisten machen das wohl nicht mit. Zumindest wurde es aus Ossweiler Sicht so gesagt. Und es könnte wohl gut passieren, dass es die HBR nächste Saison dann nicht mehr gibt. Dann spielt Ossweil in der Oberliga und der SV Kornwetheim in Stuttgart in der zweiten Liga.
Mal schauen, wie sehr man dazu gewinnt und wieviele Einbußen man haben wird. Ich sehe der ganzen Sache sehr skeptisch zu.
La bella vita

It’s a beautiful life, so let it in your heart

My bella vita

It’s a beautiful life, no matter who you are

Baschdi

ehem. Basti-Dietl

  • »Baschdi« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 257

Wohnort: Remseck

Beruf: oje wenn ich das erzähl werd ich verhauen

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 28. Dezember 2006, 23:42

Ja laut LKZ siehts grad garnet gut um die SG aus.....

....naja warten wirs ab
:DLieber Schweißperlen, als gar keinen Schmuck! :D

Felix0711

IG-Handball: Vorstandsmitglied

  • »Felix0711« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 9 532

Wohnort: Früher nannte man es "wilder Süden"

  • Nachricht senden

7

Freitag, 29. Dezember 2006, 04:29

Was Frau Dr. Eisenmann gerne hätte und was sich dann wirklich aus dieser Absichtserklärung (für mich ist es ebenso eine wie beim Hallenumbau in Göppingen) entwickelt, werden wir dann sehen. Erstmal dürfen wir wohl gespannt sein, ob die HBR dieser Zerreißprobe standhält oder wie sie sich verändern wird. Ich glaube jedenfalls nicht, dass das ohne Veränderungen ablaufen wird.

Um der Sache etwas Positives abzugewinnen: Das Spiel gegen den BHC hat ja gezeigt, dass die Porsche-Arena etwas taugt. Insofern wäre es auch für den Handballsport an sich interessant, dort Fuß zu fassen. Aber dass in der Porsche-Arena geregelt spielbetriebsmäßig Handball gespielt wird, glaube ich erst, wenn ich es sehe. Wichtig für Frau Dr. Eisenmann wäre es allemal...
MfG Felix0711

"Deshalb unterstütze ich mit vollstem Enthusiasmus ein Projekt, das abendländischen Humanismus mit moderner Technik verbindet – den Bau eines unterirdischen Doms!"
Harald Schmidt

eckes99

immer im Vordergrund

  • »eckes99« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 1 500

Wohnort: Ottenbach

  • Nachricht senden

8

Freitag, 29. Dezember 2006, 16:57

Zitat

Original von Felix0711

Um der Sache etwas Positives abzugewinnen: Das Spiel gegen den BHC hat ja gezeigt, dass die Porsche-Arena etwas taugt.


Die Halle war ausverkauft,in ordnung.

Aber für eine neu gebaute Halle find ich sie zu dürftig und gewöhnlich.
Paradebeispiele sind Color-Line in Hamburg und SAP in Mannheim.
Das sind wirklich gute Hallen und kein grober Betonklotz mit relativ
bescheidenen Sitzplätzen.
Auch deie akkustik finde ich dort sehr schlecht bedingt durch die
Bauweise.

Da gefällt mir die umgebaute Schleyerhalle noch besser ;)
HELDEN MÜSSEN STERBEN-LEGENDEN LEBEN EWIG

Meikel

IG-Handball: Premium-Mitglied

  • »Meikel« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 8 339

Wohnort: Leverkusen

Beruf: Banker

  • Nachricht senden

9

Freitag, 29. Dezember 2006, 19:41

Von der Sicht und der Stimmung ist die Halle klasse....so zumindestens meine Beobachtung beim Spiel Bittenfeld-BHC. Wird aber spannend sein, wie stark ein Stuttgarter Team aufschlägt. Denn ein 08/15-Team, welches im Mittelfeld rumdümpelt, wird die Halle schnell leer spielen. Mittelmaß sucks!

barbara

IG-Handball: Förder-Mitglied

  • »barbara« ist weiblich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 885

Wohnort: Baden-Württemberg

  • Nachricht senden

10

Freitag, 29. Dezember 2006, 21:28

Im Gegensatz zu Pfullingen, scheint ja Geld zu fließen.

Die Halle find ich besser als die Schleyer-Halle, aber für einen Neubau eher dürftig. Akkustik? Einfach zu laut! Für die WM müssen sie noch lernen, ihren Anzeigenwürfel zu bedienen!

FMH

Meister

  • »FMH« ist männlich

Beiträge: 629

Wohnort: 72800 Eningen

Beruf: Mediengestalter

  • Nachricht senden

11

Samstag, 30. Dezember 2006, 14:02

Zitat

Original von barbara
Im Gegensatz zu Pfullingen, scheint ja Geld zu fließen.


Aus der Stuttgarter Zeitung:

Zitat

...Sportbürgermeisterin Susanne Eisenmann war vor etwa zwei Monaten mit den
Vertragsverhandlungen beauftragt worden und hatte in diesen ein Angebot mit einem Umfang
von rund 300 000 Euro pro Jahr präsentiert. ...


Na, da hat man in Stuttgart doch noch was gelernt aus dem Pfullinger Elend.
Nur schade, dass man zu dieser Erkenntnis nicht schon vor einem Jahr gekommen ist. :wall:

12

Samstag, 30. Dezember 2006, 17:44

Und was muss man für die ARENA bezahlen pro Saison???
MsG
ATOM

pko

immer im Vordergrund

  • »pko« ist männlich

Beiträge: 1 968

Wohnort: Berlin/Schwetzingen

Beruf: Sklave

  • Nachricht senden

13

Samstag, 30. Dezember 2006, 22:30

Da soll es einen Deal geben in Abhängigkeit von den Besucherzahlen, ursprünglich hieß es 8000 € pro Spiel. Außerdem soll es Beteiligung an den Gastronomieerlösen geben. Alles im verbotenen Forum zu finden unter HBR - Umzug in die Porschearena".
Im Anfang war das Nichts - und das ist dann explodiert." (Terry Pratchett)
1990 + 1974 - 1954 = 2010 (nur ein kleiner RECHENFEHLER)

14

Sonntag, 31. Dezember 2006, 08:43

Na dann relativieren sich die Beträge an die HBR wieder gewaltig !!!
Bisher waren die Hallenkosten nicht si hoch und der Wirtschaftsbetrieb in der Halle bringt ja auch den einen oder anderen Euro mehr, in Eigenregie / oder macht das schon EUREST ?
MsG
ATOM

eisbeer

IG-Handball: Vorstandsmitglied

  • »eisbeer« ist männlich

Beiträge: 3 993

Wohnort: Wilder Süden

Beruf: Armer Beamter

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 4. Januar 2007, 05:02

Zitat

Anleihe in Kornwestheim und Ludwigsburg
Von Klaus Apitz
Beide Seiten profitieren: Stuttgart bekommt Topsport, der neue Club kann sich die 1. Liga leisten

Wir wollen spätestens in zwei Jahren in der Bundesliga sein.“ Hätte Steffen Jung dies im vergangenen Frühjahr gesagt, er wäre dafür mitleidig belächelt worden. Doch da war auch eben erst die HBR Ludwigsburg gegründet worden und er der Pressesprecher. Doch die HBR wird schon Ende der Saison Geschichte sein, dann wird in Stuttgart unter einem neuen Namen das große Handball-Rad gedreht.

Etliche Jahre schmorten die TSG Oßweil und der TV Kornwestheim im eigenen Saft, mehr als 2. Liga war aus finanziellen Gründen nicht drin. Und in Oßweil nicht einmal das, denn es wurden sechsstellige Schulden aufgetürmt. Die neue HBR sollte dem Handball in der Region Ludwigsburg neuen Aufschwung geben.

Sportlich läuft es als Tabellensiebter der 2. Liga auch nicht schlecht, doch Vorgänge in Stuttgart waren dafür ausschlaggebend, dass die Karten noch einmal völlig neu gemischt werden. Dort steht seit einem Jahr zwischen Stadion und Schleyerhalle die neue Porsche-Arena. Die soll mit großem Sport bespielt werden.

Da aber beispielsweise im Handball in Stuttgart nichts läuft, war zunächst der VfL Pfullingen als Lückenbüßer auserkoren. Doch der Club stieg aus dem Oberhaus ab und ging finanziell K.o. Seither war man in der Landeshauptstadt fieberhaft auf der Suche nach einer anderen Lösung. Und in Kornwestheim, das die Zweitligalizenz hält, erkannte man die einmalige Chance und trat in Verhandlungen mit der Stadt und dem Betreiber der Arena ein.

Noch im alten Jahr wurde Vollzug gemeldet. Die HBR wird nach nur einem Jahr beerdigt, unter neuem Namen soll dann ab kommendem August in der Porsche-Arena durchgestartet werden. Denkbar ist die Bezeichnung SG Stuttgart, der Name Kornwestheim jedenfalls wird nicht auftauchen. Es wäre ein sperriges Wortungetüm und auch unter werbetechnischen Aspekten von Nachteil. Und der Name SG Stuttgart-Ludwigsburg ist unwahrscheinlich, weil die Oßweiler Seite wahrscheinlich nicht mitzieht. Schon das Zusammenschmieden der Achse mit Kornwestheim war nur unter größten Anstrengungen zu Stande gekommen. Die Befürworter hatten sich schließlich nur durchgesetzt, weil der neue Verein den Namen Ludwigsburg bekam und dort auch gespielt wurde. Eine Wende um weitere 180 Grad käme einem Wortbruch gleich.

Vielmehr dürfte es so laufen, dass Kornwestheim den Top-Handball nach Stuttgart bringt. „Wir haben vier Jahre Planungssicherheit“, sagt Jung. So lange läuft der Vertrag. Schon für die kommende Zweitliga-Saison hat man mit um die 1,5 Millionen Euro das Doppelte des bisherigen Etats zur Verfügung. Allein Stuttgart soll sich die Geschichte einen hohen sechsstelligen Betrag kosten lassen, es dürften geschätzte 800 000 Euro sein.

„Der Stamm der bisherigen Mannschaft wird gehalten, dazu holen wir vier erfahrene Spieler“, sagt Jung. Dieser ist froh, dass der Verein den Junioren-Nationalspielern Dietrich, Haller und Jungwirth endlich ordentlich dotierte Verträge anbieten kann. Sie wären für die Fans quasi die Spieler von hier. Dazu kämen einige bekannte Namen aus der Eliteliga. Ziel ist der schnelle Aufstieg, in dessen Windschatten neue Geldgeber gefunden werden sollen. Und dann will man mit einem Jahreshaushalt von angepeilten 2,5 Millionen in der Bundesliga Fuß fassen.


Quelle: www.stimme.de

Lieber WM-Fünfter als Vize-Weltmeister im eigenen Land


wintermute

schon süchtig

  • »wintermute« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 3 732

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

16

Freitag, 9. Februar 2007, 12:38

Hier passt es am ehesten rein: Pascal Morgant wird die HBR Ludwigsburg zum Saisonende verlassen und als Spielertrainer zun (Noch-)Verbandsligisten TSB Schwäbisch Gmünd wechseln.

Quelle: TSB-Homepage und Gmünder Tagespost

Felix0711

IG-Handball: Vorstandsmitglied

  • »Felix0711« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 9 532

Wohnort: Früher nannte man es "wilder Süden"

  • Nachricht senden

17

Freitag, 9. Februar 2007, 12:40

Zitat

Original von wintermute
Hier passt es am ehesten rein: Pascal Morgant wird die HBR Ludwigsburg zum Saisonende verlassen und als Spielertrainer zun (Noch-)Verbandsligisten TSB Schwäbisch Gmünd wechseln.

Wollen die gleich in die BWOL hoch?
MfG Felix0711

"Deshalb unterstütze ich mit vollstem Enthusiasmus ein Projekt, das abendländischen Humanismus mit moderner Technik verbindet – den Bau eines unterirdischen Doms!"
Harald Schmidt

wintermute

schon süchtig

  • »wintermute« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 3 732

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

18

Freitag, 9. Februar 2007, 14:07

Ziel soll erst mal Klassenerhalt in der Württembergliga sein.

scrollan

Meister

  • »scrollan« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 564

Wohnort: Steinheim

Beruf: Unternehmensberater, Diplom-Volkswirt

  • Nachricht senden

19

Freitag, 9. Februar 2007, 21:47

bin mal gespannt, wie der LB umzug sich mit dem GP umzug nach S verträgt?


meint ihr, dass S jede woche handball sehen will?

dieKleine

schon süchtig

  • »dieKleine« ist weiblich

Beiträge: 2 802

Wohnort: Solingen/gebürtige Schwäbin

  • Nachricht senden

20

Freitag, 9. Februar 2007, 22:07

Da muss man sich wohl oder übel was ausdenken, womit beide Vereine dann leben können. Ansonsten wird die HBR wohl den kürzeren ziehen.
La bella vita

It’s a beautiful life, so let it in your heart

My bella vita

It’s a beautiful life, no matter who you are

Anzeige
handball-world.com - Partner