You are not logged in.

TCLIP

schon süchtig

  • "TCLIP" is male
  • Favorite club

Posts: 4,550

Location: BRD / NRW

Occupation: selbständig

  • Send private message

5,741

Wednesday, June 12th 2019, 8:39pm

lässt sich das durch irgendwelche zahlen belegen ?

gibt es einen verein, der das veröffentlicht hat
oder
einen verein bei dem dies szenario belegbar ist bzw. war ?

5,742

Wednesday, June 12th 2019, 8:59pm

Natürlich kommen die Leute eher in die Halle wenn man in der 2.Liga auf Tabellenplatz 1 oder 2 steht, als wenn man auf Tabellenplatz 11 steht. Die SG BBM hatte auch in der Aufstiegssaison 17/18 einen höheren Zuschauerschnitt, als in den Jahren 15/16 und 16/17. Aber ich glaube nicht das man im Abstiegskampf in der Liga 1 weniger Zuschauer anlockt, als wenn man in der 2.Liga um den Aufstieg spielt. Ich kenne keine Mannschaft die in der 2.Liga annähernd die gleichen Zuschauerzahlen holt wie in der 1.Liga. Balingen okay, aber die haben auch eine winzige Halle.

This post has been edited 2 times, last edit by "SG BBM-Ladies" (Jun 12th 2019, 9:06pm)


bordon

Trainee

    Favorite club

Posts: 48

Location: Bietigheim-Bissingen

  • Send private message

5,743

Wednesday, June 12th 2019, 9:12pm

In der Regel kommen Zuschauer aber eher, wenn gewonnen wird. Deswegen zieht es teilweise mehr Leute in die Halle, wenn ein Team in der zweiten Liga ganz oben dabei ist im Vergleich zum Abstiegskampf in der ersten Liga. Völlig unabhängig von Gummersbach.
Also für Bietigheim und Nettelstedt gilt dies nicht:

Nettelstedt SGBBM
14/15 2124 (1. Liga) 3003 (1. Liga)
15/16 2037 (1. Liga) 1247 (2. Liga)
16/17 1678 (2. Liga) 1396 (2. Liga)
17/18 1741 (1. Liga) 1811 (2. Liga)
18/19 1429 (2. Liga) 2615 (1. Liga)

Wichtig bei Bietigheim: 15/16 bzw. 16/17 wurde sehr häufig in der kleinen Viadukthalle gespielt, die maximal 1500 Zuschauer fasst.

5,744

Wednesday, June 12th 2019, 9:17pm

Nettelstedt SGBBM
14/15 2124 (1. Liga) 3003 (1. Liga)
15/16 2037 (1. Liga) 1247 (2. Liga)
16/17 1678 (2. Liga) 1396 (2. Liga)
17/18 1741 (1. Liga) 1811 (2. Liga)
18/19 1429 (2. Liga) 2615 (1. Liga)
Wichtig bei Bietigheim: 15/16 bzw. 16/17 wurde sehr häufig in der kleinen Viadukthalle gespielt, die maximal 1500 Zuschauer fasst.

Wobei man anmerken muss, das in der Viadukthalle bloß gespielt wurde, weil selbst bei Heimspielen in der EgeTrans Arena nicht viel mehr als 1000 Zuschauer gekommen sind.
Und was man auch deutlich sieht: Der Zuschauerschnit in der 1. Liga 14/15 war um einiges höher als in diesem Jahr. Obwohl man 14/15 keine Chance hatte die Klasse zu halten, im Gegensatz zu diesem Jahr.

This post has been edited 1 times, last edit by "SG BBM-Ladies" (Jun 12th 2019, 9:23pm)


alter Sack

IG-Handball: Premium-Mitglied (Gold)

  • Send private message

5,745

Thursday, June 13th 2019, 6:44am

Dass nächste Saison im Schnitt mehr Leute kommen, halte ich für eine zu optimistische Prognose.
Man kann erste Rückschlüsse wohl nach dem Ende des Dauerkartenverkaufs ziehen. Und dann wäre es auch interessant, mit welchen Zahlen die Geschäftsführung beim Etatansatz operiert. In der Regel kommen Vereine ja auch in die Bredouille zum Ende einer Saison, wenn man sich bei den Zuschauerzahlen um ein paar Hundert verschätzt hat.
Bei Gummersbach stellt sich mir die Frage, inwieweit man jüngere Zuschauer anziehen kann. Vielleicht fliessen ja signifikant mehr Karten in Freitickets für Vereine bzw. Schulklassen. In Liga Eins macht man sowas ja in der Regel nicht so viel.

Handballpublikum ist ja generell recht alt. Bei Spiel in Bietigheim beim Schwenk über den Fanblock hat man auch gesehen, dass im Fanbus auch ein guter Haufen Rentner saß, die in der Not noch mal das Trikot rausgeholt hatten.
Ich war nur zweimal bei einem Spiel in der Schwalbe-Arena. Es wird aber wie in eigentlich allen gewachsenen Ligavereinen so sein, dass ein sehr großer Teil des Publikums dort schon sehr lange hingehen, einfach weil man dort seinen Freundes- und Bekanntenkreis trifft.

Ich sehe im Moment jedoch das pessimistische Szenario, dass der Vfl zum Start keine konkurrenzfähige Truppe an den Start bringt. In vier bis sechs Wochen ist Trainingsauftakt.
Die Abgänge wird man nur mit Ausländern schliessen können. Welcher deutsche Spieler mit Zweitliganiveau ist jetzt noch auf dem Markt? Genau. Keiner.

Zum Glück steigt der Vfl in einer "normalen" Saison ab. Eine diesjährige mit fünf Absteigern wäre der Supergau.

Für die Zuschauerzahlen werden die ersten Spiele eine Rolle spielen. Nehmen wir mal den worst-case und der Vfl kassiert im ersten Spiel zu Hause gegen eine Truppe wie Aue eine Niederlage mit -5.

PS: hat sich noch keiner getraut diesen Megathread zu schließen und in Liga Zwei wieder aufzumachen. Vielleicht lassen wir den Thread aus Nostalgie in Liga Eins weiterleben. Ist ja schon erstaunlich, wieviele Leute sich hier einbringen.

5,746

Thursday, June 13th 2019, 7:31am

Die Kölnische Rundschau berichtet, dass Hermann und Blohme nächste Saison beim VFL spielen werden, da von beiden die Verträge auch für die zweite Liga gelten.
Hermann hat zwar keine Lust auf die zweite Liga, hegt aber keine Zweifel daran, dass er nächste Saison das Trikot des VFL überzieht.

Bei Ivic und Kontrec sieht die Sache hingegen anders aus.
Beide Verträge gelten nicht für Liga Zwei.
Während bei Ivic die Sache auf einen anderen Verein hinausläuft, ist bei Kontrec wohl noch alles offen.

Wöller

immer im Vordergrund

    Favorite club

Posts: 1,704

Location: Bergvolk im Kölner Umland

  • Send private message

5,747

Thursday, June 13th 2019, 9:03am

Die Kölnische Rundschau berichtet, dass Hermann und Blohme nächste Saison beim VFL spielen werden, da von beiden die Verträge auch für die zweite Liga gelten.
Hermann hat zwar keine Lust auf die zweite Liga, hegt aber keine Zweifel daran, dass er nächste Saison das Trikot des VFL überzieht.

Bei Ivic und Kontrec sieht die Sache hingegen anders aus.
Beide Verträge gelten nicht für Liga Zwei.
Während bei Ivic die Sache auf einen anderen Verein hinausläuft, ist bei Kontrec wohl noch alles offen


Bleibt die Frage, ob man sie auch bezahlen kann....

Zu den Zuschauerzahlen, kann ich jetzt nur für mich sprechen.

Ich war ganz früher (80er) durchaus öfter beim VfL. In den 90ern so gut wie nie, weil ich mir das "gekurke" kaum an tun wollte (und oft auch parallel selbst gespielt habe). In den 00ern dann hier und da (wenn ich nicht als Trainer parallel unterwegs war) und vor allem in Köln und seit der Schwalbe-Arena auch wieder öfter (auch weil ich keine Mannschaften mehr trainiere). 17/18 zwei mal und danach gar nicht mehr..... (aber meist am Ticker mit gefiebert...)

Grundsätzlich stört mich dieser Event-Hype-Schwachsinn.... aber das mag am Alter liegen.....

Jetzt kann ich mir sehr gut vorstellen, wieder öfter hin zu gehen, wenn es denn ansehnlich ist (da ist mir die Ligazugehörigkeit weniger wichtig, als die Qualität des Spiels). Auch die Anwurfzeiten sind attraktiver und evtl. wird nicht ganz so viel brimborium ("Einlauf-gedödel" und so...) gemacht....

Ist natürlich meine ganz persönliche und natürlich subjektive Meinung... ;)

JuJones

Professional

    Favorite club

  • Send private message

5,748

Thursday, June 13th 2019, 9:46am

Wer zu diesem Zeitpunkt, bei diesem Tabellenstand einen Vertrag mit Zweitligaklausel unterschreibt ist selbst Schuld.
Damit dürfte das Kapitel Zhukov beendet sein. Gut so.

oko

schon süchtig

  • "oko" is male
  • Favorite club

  • Send private message

5,749

Thursday, June 13th 2019, 10:01am

So lange annähernd die schwarze Null steht, okay.
Wenn am Ende allerdings eine stattliche sechsstellige Summe fehlt/aufgewendet werden muss, nur damit in der Schwalbe-Arena vor 800, 1200, 1500 Leuten statt woanders gespielt werden kann, dann muss man auch das hinterfragen.
Wenn dem so wäre und in der "Handballhochburg Gummersbach" nur 800 - 1500 Fans zu den Spielen in der 2.Liga kommen würden, dann hätte das Umfeld von Gummersbach auch wirklich nicht mehr verdient als genau diese 2.Liga. Alleine solch ein dramatischer Zuschauereinbruch, bzw. solch eine mangelnde Unterstützung würde dazu führen, dass es mit der 1.Liga nichts mehr wird. Schau Dir mal die Zuschauerzahlen von den Plätzen 1-5 an, da waren im Schnitt ca. 2.200 Zuschauer diese Saison in der Halle. Natürlich kommen über den Erfolg auch Zuschauer in die Halle, aber meiner Meinung ist es eben genau andersrum und ein großer Teil des Vereinserfolges kommt über die Zuschauer, die quasi in Vorleistung gehen.


Du hast da recht hohe Erwartungen. Den Fehler sollte man beim VfL versuchen zu vermeiden.
Ihr habt bei euch in Balingen ganz andere Voraussetzungen. Wenn ich mich da recht erinnere, hattet ihr in eurer Halle doch schon immer Kiel Verhältnisse. :bigok:
Zudem kommt Balingen ursprünglich von unten, die Zuschauer haben das also mit getragen, sie kennen es, sie sind demütig und für sie war es jahrelang was besonderes, denn selbstverständlich erste Liga zu spielen.
Beim VfL dagegen kennt man nichts anderes als 1. Liga und Gegner wie Kiel, Flensburg, Magdeburg, Lemgo, ... 1. Liga Top10 ist für viele Gummersbacher immer noch das mindeste um sich für den VfL in der Halle zu interessieren.
Man darf halt auch nicht vergessen, vor der Schwalbe Arena spielte der VfL in der EHH auch öfters vor großen Lücken auf der Tribüne mit deutlich unter 2000 Zuschauern. Erst durch den Umzug in die Schwalbe Arena kamen im Schnitt ~1000-1500 Leute mehr und die ersten Jahre waren ja auch sportlich ganz okay.
Zuletzt war das Interesse auch wieder mau, eben weil es sportlich nicht lief. Es wurden sehr, sehr viele Freikarten verteilt, verlost etc. wodurch der Schnitt in dieser Saison auf >3000 gehoben werden konnte. Anfang der Saison (ich schätze mal da wurde ausschließlich verkauft) lag der Schnitt bei um 2700, was ich im Großen Ganzen (1. Liga, VfL, sportlich schwach) für realistisch halte. Mit solchen Zahlen würde ich in Liga 2 erstmal nicht rechnen, auch wenn überall "jetzt erst recht..." zu hören ist.
Aber wie gesagt, Gummersbach ist sehr speziell...
Wenn dem so ist wie Du schreibst, dann hat die Zeit aber wohl die einstige Handball-Hochburg Gummersbach überholt und man lebte bislang tatsächlich nur noch vom Ruhm vergangener Tage. Dann passt irgendwie auch der Niedergang der letzten Jahre ins Bild
Handball ist mehr als Rock`n´Roll...it`s HEAVY METAL :smokin:

JuJones

Professional

    Favorite club

  • Send private message

5,750

Thursday, June 13th 2019, 10:12am

Natürlich passt der Niedergang ins Bild. Der Gummersbacher als Kreisstädter hält sich sowieso von je her für etwas Besonderes. Dies überträgt sich auch auf den Handball. In der letzten Saison gab es Spiele vor 2.500 Zuschauern.

Wenn die Schwalbe-Arena sich rechnet bei ca. 1.800 Zuschauern, in der Schwalbe weiter machen, sonst zur Rückrunde in die EHH.

Und es muss geschafft werden durch erfolgreihe Heimspiele junges, begeisterungsfähiges Publikum zu locken. Wenn die dann über 300 Freikarten kommen und man so am Ende einen Schnitt von 2.100 hat soll mir das Recht sein.
Denn der weißhaarige Fan überlebt sich eh und wenn man bei einem Heimspiel durch die Sitzreiehen guckt, sitzen da viele Menschen dieser Altersgruppe.
Finde ich grundsätzlich gut, aber aus vielen Gründen brauchen wir auch eine gute Baisis zwischen 20-35 plus Familien mit Kindern.

Gummersbacher

immer im Vordergrund

  • "Gummersbacher" is male
  • Favorite club

  • Send private message

5,751

Thursday, June 13th 2019, 10:38am

Wenn die Schwalbe-Arena sich rechnet bei ca. 1.800 Zuschauern, in der Schwalbe weiter machen, sonst zur Rückrunde in die EHH.

EHH halte ich für ausgeschlossen, da der VfL sonst den Stammblattkunden gegenüber vertragsbrüchig würde (oder gibt es da ein Hintertürchen in den AGB?).

5,752

Thursday, June 13th 2019, 10:49am

Ich habe mich hier auch mal angemeldet um meine "frischen" Eindrucke über den VfL zuschreiben. Ich bin auns beruflichen Gründen vor einiger Zeit nach Gummersbach gekommen. Vorher habe ich sporadisch selber für Handball interessiert, auch ein wenig selber gespielt aber die HBL nie wirklich verfolgt.
Zum Thema "Mythos" VfL - Was man schon ganz klar sagen muss, für mich war der VfL Gummersbach schon eine Art "Anker" um sich mit der Region / Stadt langsam zuidentifizieren. Ich hatte bereits viele Jahre eine Dauerkarte beim Fußbal und verfolge gerne einfach Sport im Stadion/Halle.

Kurz um, ich denke dieses "Denke ich an Gummersbach - denke ich an den VfL" oder "Gummersbach, kenn ich vom Handball" ist heute immer noch so. Wenn jüngere Leute aus Gründen von Job/Studium in die Stadt kommen und eine gewisse Neigung für Sport haben ist dieser Verein immernoch ein ganz klarer Mehrwert.
Was mich jedoch etwas erschrocken hat ist die Stimmung in der Halle. Ich möchte hier garkeine parallel aufziehen - zumal ich es nur zum Fußball könnte und dieser Vergleich hingt, aber ich habe mir ein ganz anderen Schlag Mensch bei einem so tradizionsreichen Verein vorgestellt.
Versteht mich nicht falsch, ich habe rund 12 Spiele diese Saion live gesehen, bin wirklich mehr und mehr zu einem Fan bzw. Verfolger geworden, aber das was von der Tribüne kommt ist mmn. nichts worauf man stolz sein kann.
Das Publikum wirkt für mich einfach "rundgelutscht". Ich dachte ein solcher Verein kann eine ganz besondere Stimmung erzäugen, Menschen die aus sich raus gehen, gesängt usw. usw. Stattdessen 60 Minuten monotones Klatschpappen gehampel, die Stimmung ist bei -4 genau wie bei +8, einfach dauerhaft Monotones geklatsche. Wird einer auf den Rängen mal laut oder lässt frust ab wird er gefühlt angesehen als wär er ein "assi" hoch 10.
Lange rede kurzer Sinn, ich als "frischer" Betrachter kann zu der Vergangenheit wenig sagen - das 782478923789 Fehler gemacht wurden ist ja hier weit besprochen worden.
Das die Region aber "Handball" lebt kann ich nur bedingt sagen. In der Stadt, in den Restaurants / Kneipen sieht man viele VfL Fansachen, Trikots Bilder usw. Man sieht Spieler in der Innenstadt, Leute reden über Hanbdall usw. Im Alltag merkt man schon das hier wirklich der VfL ein wichtiger Teil der Identifikation ist.

In der Halle kan ich für mich das nicht bestätigen. Ggf. erwarte ich da auch zu viel oder kann das Bild vom Fußbal nicht in gänze bei meiner Erwartung ablegen . Aber Stimmungsmäßig ist das nichts was irgendwie mmn. besonders ist.

Ich stell einfach mal die These auf, das im OBK bei Erfolg, sehr viele Leute "mal wieder zum VfL gehen" weil es ja schon imer so war, läuft es aber schlecht wenden sich viele sehr schnell ab "weil die ja nur rumgurken". - Hohes Potenzial bei erfolg - jedoch wenig "treue" bei Misserfolg.
Wie gesagt dies ist meine These, belehrt mich gerne eines besseren oder schildert was ihr anders seht - aber wenn ich als "u30 zugezogener Sportliebhaber (Scheinbar die Gruppe die man ja sooooo gerne ansprechen will) das so sieht, das tuen das vllt. ja auch 1 2 andere in meiner Situation.
Unabhängig allem Übels, ich werde nächste Saion wieder hingehen

TCLIP

schon süchtig

  • "TCLIP" is male
  • Favorite club

Posts: 4,550

Location: BRD / NRW

Occupation: selbständig

  • Send private message

5,753

Thursday, June 13th 2019, 11:37am

ich gehe davon aus, dass aus vertraglichen gründen für den vfl definitiv nur die schwalbe arena zum
spielen genutzt werden kann-
unabhängig von der ligazugehörigkeit, ist der vfl vertraglich gebunden-
nicht nur über einen "ankermietvertrag" , sondern auch über andere verträge deren erfüllung
an die "schwalbe"arena gebunden ist...

dies ist auch sicherlich nichts ungewöhnliches- sondern bei einer solchen kosntellation
vom neubau über hauptmieter und namensgeber als sponsor was absolut normales...

5,754

Thursday, June 13th 2019, 11:40am

Die Kölnische Rundschau berichtet, dass Hermann und Blohme nächste Saison beim VFL spielen werden, da von beiden die Verträge auch für die zweite Liga gelten.
Hermann hat zwar keine Lust auf die zweite Liga, hegt aber keine Zweifel daran, dass er nächste Saison das Trikot des VFL überzieht.

Bei Ivic und Kontrec sieht die Sache hingegen anders aus.
Beide Verträge gelten nicht für Liga Zwei.
Während bei Ivic die Sache auf einen anderen Verein hinausläuft, ist bei Kontrec wohl noch alles offen.
Erstmal bin ich froh, dass Hermann kommt, da man somit zusammen mit Herzig und Baumgärtner noch einen konkurrenzfähigen Rückraum besitzt. Ist die Frage, was dahinter passiert. Mit einem Verkauf von Martinovic kann man wohl das meiste Geld rausschlagen, zumal man eben auf der Position mit Baumgärtner noch einen zweiten guten Mann hat, sodass man keinen annähernd gleichwertigen Spieler benötigt. Ist die Frage, was mit Zhoukov und Pouya passiert. Auch hier kann man denke ich gleichwertige Spieler für weniger Geld bekommen (sofern natürlich noch auf dem Markt verfügbar). Also einen Mittelmann und einen Abwehrspieler fände ich noch ganz gut anstelle dieser beiden Spieler. Am Kreis ist man meiner Meinung nach mit Becker und Stüber auch ausreichend besetzt.

JuJones

Professional

    Favorite club

  • Send private message

5,755

Thursday, June 13th 2019, 11:48am

Bei Martinovic ist nix mit Verkaufen. Der ist seit Sonntag im Prinzip vertragsfrei.

5,756

Thursday, June 13th 2019, 11:56am

Ok, ich wuuste jetzt bei ihm nicht, ob er Vertrag für die zweite Liga besitzt. Meinte damit aber auch eher, dass man auf der Position das meiste Gehalt einsparen kann, da man mit Baumgärtner noch einen guten Zweitligaspieler besitzt und eben nur noch einen nicht ganz so guten zweiten Mann benötigt.

Marc

schon süchtig

  • "Marc" is male

Posts: 3,411

Location: GM

  • Send private message

5,757

Thursday, June 13th 2019, 12:01pm

Im Übrigen bin ich sehr gespannt, ob die Spieler die in Liga 1 nicht ihr angebliches Potential abrufen konnten, dies nun in Liga 2 schaffen. ;) :hi:

Wöller

immer im Vordergrund

    Favorite club

Posts: 1,704

Location: Bergvolk im Kölner Umland

  • Send private message

5,758

Thursday, June 13th 2019, 1:28pm

junges, begeisterungsfähiges Publikum


....darf ich trotzdem in die Halle kommen..... :P :hi:

TCLIP

schon süchtig

  • "TCLIP" is male
  • Favorite club

Posts: 4,550

Location: BRD / NRW

Occupation: selbständig

  • Send private message

5,759

Thursday, June 13th 2019, 1:52pm

baumgärter mit in liga 2 - kann ich mir i.a. bei seinem potential nicht vorstellen....

pouya - bleib ich bei- mit dem richtigen trainer und taktischen konzept, absolut in liga 1 zu gebrauchen

martinovic - egal ob vertragsfrei oder nicht- auch mit dem richtigen trainer jemand der in liga 1 spielen sollte

zhoukov hatte für mich eh immer nur 2.liganiveau bis jetzt....
auf aussen sehe ich keinen handlungsbedarf wenn die beiden aussen bleiben-
km braucht man dringenst jemanden, becker war in liga 1 ein mitläufer in der abwehr mit vielen 2m strafen
und etlichen fehlern, offensiv ging das grösstenteils gar nicht-dazu grosse technische defizite....

grösstes problem wird für mich beim vfl jeweils die halbposition....

oko

schon süchtig

  • "oko" is male
  • Favorite club

  • Send private message

5,760

Thursday, June 13th 2019, 2:29pm

grösstes problem wird für mich beim vfl jeweils die halbposition....
Sehe ich auch so, sind bei fast allen Vereinen die Positionen die am schwersten adäquat zu besetzen sind
Handball ist mehr als Rock`n´Roll...it`s HEAVY METAL :smokin:

Anzeige