Sie sind nicht angemeldet.

Turnover

Schüler

  • »Turnover« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 36

Wohnort: Norden

  • Nachricht senden

181

Samstag, 6. Oktober 2018, 20:32

Da gibt es keine Ausreden, einfach grausam gespielt. Der Wechsel Torwart Feldspieler bei Unterzahl klappt überhaupt nicht und das waren mal eben 8 Tore deshalb. Ich hätte Aaron auch mal 10 Min. ne Auszeit gegeben und Justin ne Chance. Dann wieder meine Frage nach den Außen.
Die Kommentatoren waren sehr objektiv und beispielhaft.
Mund abwischen und weitermachen möglichst auch mit schönen Anspiel an die Außen

182

Samstag, 6. Oktober 2018, 21:44

Ich war in der Halle, stimme dem zu, was du schreibst. Hinzu kommt, dass einige der Spieler von der giftigen Spielweise der Auer und der zunehmend aufgeheizten Atmosphäre in der Halle mächtig beeindruckt waren. Nervosität und daraus resultierende Fehler ohne Ende. Die Leistungsschwankungen selbst innerhalb eines Spiels sind noch enorm. Das muss besser werden!

Hamburger Handballgucker

Fortgeschrittener

  • »Hamburger Handballgucker« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 100

Wohnort: norderstedt

  • Nachricht senden

183

Sonntag, 7. Oktober 2018, 15:02

Ich habe mich ja schon weit aus dem Fenster gelehnt mit den erfahrenen Spielern, die
schon 2. Liga gespielt haben. So ein kollektives Versagen habe ich noch nicht gesehen.
Bin mal gespannt, welche Reaktion Spieler und Trainer beim nächsten Heimspiel zeigen.
Wenn Du merkst, dass Du ein totes Pferd reitest, steige ab.

Shlabotnik

Anfänger

    Lieblingsverein

Beiträge: 19

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

184

Sonntag, 21. Oktober 2018, 14:02

Justin Rundt?

Was ist derzeit eigentlich mit Justin Rundt? Habe ihn schon eine Weile nicht in der Aufstellung gesehen?
Grüße von S.

Turnover

Schüler

  • »Turnover« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 36

Wohnort: Norden

  • Nachricht senden

185

Sonntag, 21. Oktober 2018, 14:33

Justin ist verletzt soll Wasser Knie haben. Hat viel Pech mit seinen häufigen Verletzungen.
Gute Besserung Justin

186

Donnerstag, 1. November 2018, 09:29

Aron Edvardsson fällt nach Bilddarm-OP aus (MoPo)

Autsch, das tut nicht nur Edvardsson weh. Rundt wohl noch verletzt/angeschlagen und damit ist dann wohl der 19jährige Kokoszka die Nr. 1 auf der Platte. Keine leichte Aufgabe. :rolleyes:
Geweint wird nur, wenn es stark blutet oder komisch wegsteht! ;)

Turnover

Schüler

  • »Turnover« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 36

Wohnort: Norden

  • Nachricht senden

187

Montag, 5. November 2018, 14:30

Ich will mal mit dem alten Übel anfangen. Anspiel an die Außen haben nicht stattgefunden. Fazit Bergemann 1 Treffer ,Rix 3 bei 6 Versuchen. Die Abwehr von Dormagen hat sehr gut zugepackt und auch früh gestört trotzdem würde immer und immer der Ball versucht vorm Tor durch die stabile Abwehr zur Mitte durchzuspielen. Die Außen standen ganz toll auf frei auf ihrer Position. Alle sehen es wieso Toto nicht? Koko in der ersten HZ bis auf ein zwei gute Paraden ziemlich allein. Vielleicht hätte Justin Mal für ein paar Minuten auf die Platte kommen sollen.
Ansonsten 2 Punkte erkämpft Mund abwischen weiter machen incl. Außenspieler :P :hi:

Hamburger Handballgucker

Fortgeschrittener

  • »Hamburger Handballgucker« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 100

Wohnort: norderstedt

  • Nachricht senden

188

Montag, 5. November 2018, 18:01

Leider zieht sich das Thema Außenspieler schon durch viele Saisons.

Toto müsste es eigentlich am Besten wissen, er musste ja auch bei Martin leiden.

Merkwürdig ist nur, wir die Zuschauer sehen das und diskutieren auch darüber.

Leider fehlt auf der Homepage das alte Forum, wo vielleicht auch mal

"Verantwortliche" lesen was ihre Zuschauer meinen. :hi:
Wenn Du merkst, dass Du ein totes Pferd reitest, steige ab.

189

Donnerstag, 15. November 2018, 10:16

Was die Außenspieler angeht: ich habe noch keine Zeit gefunden, die Statistiken durchzuflöhen. Aber ich habe nach den letzten Spielen immer noch den Eindruck, dass unsere Außen eine schlechte Quote haben aus dem gebundenen Spiel: zu viel wird gehalten. Es wird zwar jetzt auch vermehrt versucht, die anzuspielen (vor allem bei Überzahl, wo das ja eigentlich Standard ist, auf Außen "abzuräumen"), aber die versuchten Anspiele werden meist abgeblockt, kommen also nicht so an, dass die Außen einen besseren Winkel haben.

Aber was ich bemerkenswert fand, ist die Sache mit Lackovic.
Laut BILD hat das mit der Erteilung der Spielerlaubnis so lange gedauert, weil sie beim HSV besonders genau hingeguckt haben. Das war wohl so, dass Lackovic von der Berufsgenossenschaft "bezahlt wurde", aber jetzt, wo er gesund geschrieben wurde, sein Gehalt als Spieler wieder auf der Liste der HSV-Ausgaben auftaucht. Und das ist wohl nicht bei der Beantragung der Lizenz in den erwarteten Ausgaben drin gewesen!? Und Anfang der Saison gab es wohl nur eine temporäre Spielerlaubnis.

Ich finde das komisch, weil ich bei anderen Vereinen mit Langzeitverletzten von solch einer Prozedur noch nicht gehört habe. Oder ist das normal?

Aber nun scheint er ja wohl endlich richtig spielen können. Mal sehen, ob sich das positiv auf unsere Abwehr auswirkt... :)

Und dass Edvardsson vielleicht sogar übernächstes Spiel wieder mitmachen kann, ist auch wichtig. Denn uns hat in den letzten beiden Spielen leider ein Torhütergespann gefehlt, das mehr hält als das gegnerische TW-Gespann.

Brummsel

schon süchtig

  • »Brummsel« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 3 378

Wohnort: Hamburg / Ofterdingen

  • Nachricht senden

190

Donnerstag, 15. November 2018, 11:09

Meine persönlichen Erkenntnisse aus dem ersten Drittel der laufenden Saison:
- Der HSVH ist konkurrenzfähig in der Zweiten Liga
- Der Klassenerhalt bleibt Saisonziel Nr. 1 und wird schwer genug zu realisieren sein
- Wenn Schlüsselspieler ausfallen, kann man diese nur bedingt ersetzen
- Das Angriffsspiel ist aus meiner Sicht oftmals zu statisch
- Spiele in der Barclaycard-Arena sind wohl nur was für Weihnachten...

Alles in allem bin ich zufrieden mit dem bisherigen Abschneiden. Ein paar Siegen waren sehr glücklich, ein paar Punktverluste ebenfalls. Aber es gleicht sich irgendwie aus. Und dass man zu diesem Zeitpunkt gerade einmal zwei Punkte hinter Lübeck-Schwartau steht, hätte ich mir sichelrich nicht träumen lassen. ;)
“A life is like a garden. Perfect moments can be had, but not preserved, except in memory. LLAP.” - Leonard Nimoy (1931-2015)

191

Donnerstag, 15. November 2018, 20:50

Meine persönlichen Erkenntnisse aus dem ersten Drittel der laufenden Saison:
- Der HSVH ist konkurrenzfähig in der Zweiten Liga
- Der Klassenerhalt bleibt Saisonziel Nr. 1 und wird schwer genug zu realisieren sein
- Wenn Schlüsselspieler ausfallen, kann man diese nur bedingt ersetzen
- Das Angriffsspiel ist aus meiner Sicht oftmals zu statisch
- Spiele in der Barclaycard-Arena sind wohl nur was für Weihnachten...

Alles in allem bin ich zufrieden mit dem bisherigen Abschneiden. Ein paar Siegen waren sehr glücklich, ein paar Punktverluste ebenfalls. Aber es gleicht sich irgendwie aus. Und dass man zu diesem Zeitpunkt gerade einmal zwei Punkte hinter Lübeck-Schwartau steht, hätte ich mir sichelrich nicht träumen lassen. ;)


Gut auf den Punkt gebracht. Deine Bilanz deckt sich mit meiner in allen Punkten.

Shlabotnik

Anfänger

    Lieblingsverein

Beiträge: 19

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

192

Samstag, 17. November 2018, 21:14

Niederlage trotz starker Gesamtleistung gegen Coburg

Hut ab! Im Vergleich zum vorigen Heimspiel war Hamburg nicht wiederzuerkennen.
Einsatzwillen, Durchsetzungskraft und Ideen waren diesmal so gut, dass bis zur 50. Minute mit dem Tabellenführer auf Augenhöhe agiert werden konnte.
Lackovic spielte mit, konnte dem Team aber noch nicht helfen und das Torhüterduell ging leider mehr als deutlich verloren.
Dass ansonsten ein Sieg durchaus möglich gewesen wäre, sollte Mut und Selbstvertrauen für die kommenden Begegnungen geben.
Angenehm übrigens die beiden Kommentatoren heute!
S.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Shlabotnik« (17. November 2018, 21:29)


193

Dienstag, 20. November 2018, 19:04

628.000 Euro Schulden im ersten Drittligajahr

Begründung: Notwendige Investitionsleistungen

Frage: Welche Investitionen über 628.000 Euro muss ein Drittligaverein tätigen?

"Wir konnten den Fehlbetrag (sic!) um eine sechsstellige Summe verbessern." Also 527.000 Euro zusätzliche Schulden im zweiten Jahr?

Der Verein steht geschätzt mit einer Millionen Schulden innerhalb von 2 Jahren da. Prost Mahlzeit. Ausgeglichen durch private Darlehen. Aber es ist ja nun alles Neu beim HSVH und aus Fehlern der Vergangenheit hat man gelernt. :wall:

Zitat

"„Wir wollen langfristig erfolgreich sein, behutsam und nachhaltig wachsen, uns nicht überheben, sympathisch bleiben und dem Handballstandort Hamburg dienen. Der Verein wird sich nicht in persönliche Abhängigkeiten begeben, alles muss solide finanziert sein. Wir werden nur das ausgeben, was wir einnehmen, nur die Spieler verpflichten, die wir bezahlen können.“ Marc Evermann, Hamburger Abendblatt, 10.01.2018

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Corvin« (20. November 2018, 21:49)


194

Dienstag, 20. November 2018, 19:33

Frage: Welche Investitionen über 628.000 Euro muss ein Drittligaverein tätigen?

Schwalbe sein Vorstandsgehalt. :)

Hoffentlich ist es nicht wirklich so wie es klingt.

Shlabotnik

Anfänger

    Lieblingsverein

Beiträge: 19

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

195

Mittwoch, 21. November 2018, 17:48

Zur wirtschaflichen Situation und Kalkulation

@ corvin et al.
Und das schreibt der Verein selbst dazu auf seiner homepage:
„[…] Wirtschaftliche
Effekte aus der Vergangenheit mussten finanziell abgefedert werden


DieVorstellung der Finanzzahlen des Geschäftsjahres 2016/17 wurde durch
Schatzmeister Jürgen Rütsch vorgenommen. Er betonte, dass die finanzielle
Priorität des Jahres eins nach der Insolvenz des HSV Handball nicht nur der
Beseitigung von Altlasten gelten konnte, sondern parallel neue Strukturen für
eine nachhaltige Jugendarbeit geschaffen werden mussten. Die dafür unumgänglichen
Investitionskosten machten in Verbindung mit Schadensersatzzahlungen aus
gekündigten Alt-Verträgen eine schwarze Null nicht möglich. Das erste Jahr nach
Neustart des Vereins konnte damit nur mit einem Minus von 628.000 Euro
abgeschlossen werden. Das Folgejahr 2017/18 verlief deutlich positiver. Ebenso
entwickelt sich das aktuelle Geschäftsjahr 2018/19, für das die realistische
Chance auf ein ausgeglichenes Ergebnis besteht, so Präsident Marc Evermann.

Die Finanzzahlen des Geschäftsjahres 2016/17 hielten nicht nur der wirtschaftlichen
Prüfung stand, sondern wurden zudem auch im Nachlizenzierungsverfahren der
Handball-Bundesliga (HBL) positiv abgesegnet. Infolgedessen wurden alle
Organe des Vereins durch die anwesenden Mitglieder einstimmig entlastet.“

Quelle:
301 Moved Permanently , abgerufen am 21.11.2018



Grüße von S.

Turnover

Schüler

  • »Turnover« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 36

Wohnort: Norden

  • Nachricht senden

196

Sonntag, 25. November 2018, 11:53

HSVH- Hüttenberg

Mein Gott was war das für eine erste Halbzeit :mad: in der zweiten war es ja einigermaßen zu ertragen.
Ich hatte das Gefühl als ob Toto ziemlich ratlos war. Warum wurde Kuna nicht reingenommen?
Was war mit den Torleuten los, beide nicht im Spiel. Die Außen wurde endlich mal mit einbezogen und haben auch getroffen,l, Bergemann auch 4 verworfen aber er durfte wenigstens mitspielen.
Einen Kommentar zu den Schiris erspare ich mir, nur 2 Bemerkungen dazu , was für die eine Mannschaft zu 2 Minuten führt reicht für die andere nicht mal für ne gelbe Karte. Eine rote Karte für die Nr.31 aufgrund seiner Geste wäre auch regelkonform. Eine Mannschaft darf nach der Zeitspielanzeige noch 9 Pässe spielen die andere nur 5 usw.usw
Der Sieg der Hüttenberger geht aber in Ordnung

Hamburger Handballgucker

Fortgeschrittener

  • »Hamburger Handballgucker« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 100

Wohnort: norderstedt

  • Nachricht senden

197

Sonntag, 25. November 2018, 14:03

Dieses Spiel geht eindeutig auf Toto's Kappe. Wer in der 1. Halbzeit mit einem 4. Rückraumspieler (Tissier) ohne den 2. Aussen
gegen eine sehr starke Abwehr über den Kreis das Spiel machen will, kann keinen Blumentopf gewinnen.
Zahlreiche Versuche auf Marius gingen in die Hose. In der Abwehr kein Zugriff und auch keine Umstellung im System. Halbzeitstand: 8 : 20
2. Halbzeit war wesentlich besser, trotz vieler Fehlversuche stimmte diese Halbzeit versöhnlich. Das Spiel über Aussen fand endlich statt.
Wenn Du merkst, dass Du ein totes Pferd reitest, steige ab.

Shlabotnik

Anfänger

    Lieblingsverein

Beiträge: 19

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

198

Sonntag, 25. November 2018, 19:08

Zu einfach...

Ich finde nicht, dass man hier einfach dem Trainer die Schuld geben kann.
Sicher, die 3:3 -Deckung stellte Hamburg vor große Probleme, aber viel übler sah es doch im Tor aus: Wenn in der ersten Halbzeit beide Torhüter zusammen EINE Parade schaffen, also so gut wie jeder Wurf reingeht, dann lässt sich nicht auf Augenhöhe spielen.Spricht absolut für die hier schon oft zu lesende These, dass Schlüsselspieler (noch?) nicht adäquat ersetzt werden können.

Und dass in der zweiten Hälfte endlich mal die Außen effektiv eingebunden wurden, beweist doch, dass das Team auch das (eigentlich?) kann!
Für mich ist trotzdem unerklärlich, wie es nach der bärenstarken Leistung gegen Coburg zu diesem extremen Leistungsabfall kam.
Und auch, dass Hüttenberg erst so wenig Punkte erspielt hat, war gestern nicht zu erkennen. Starker TW, gute Shooter, agressive Deckung, was fehlte ihnen in den vorangegangenen Partien?

Hamburger Handballgucker

Fortgeschrittener

  • »Hamburger Handballgucker« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 100

Wohnort: norderstedt

  • Nachricht senden

199

Sonntag, 25. November 2018, 20:28

Aus der Live-Sicht 4 Reihen vom Spielfeldrand siehst du ganz deutlich die taktische Ausrichtung. Torwartleistung war auch wirklich unterirdisch.
Wenn man aber im Angriff 6 mal hintereinander den selben Anspielfehler macht, sollte doch wohl eingegriffen werden.
Umstellung im Angriff und in der Abwehr wurde erst in der 2. Halbzeit sichtbar. So erfahren sind die Spieler nicht, diese Umstellung im Spiel
selbst zu machen, da ist Toto gefragt. Seine 1. Auszeit kam auch sehr schnell, hatte aber keine Auswirkung.
Wenn Du merkst, dass Du ein totes Pferd reitest, steige ab.

Brummsel

schon süchtig

  • »Brummsel« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 3 378

Wohnort: Hamburg / Ofterdingen

  • Nachricht senden

200

Sonntag, 25. November 2018, 22:26

Positiv: In der ersten Halbzeit leider nichts. In der zweiten Halbzeit: Die Außen wurden einbezogen und haben auch beide getroffen, auch wenn Thies konsequenter hätte sein dürfen. Aber vor allem war die Reaktion der ganzen Mannschaft in der zweiten Halbzeit deutlich positiv. Mit etwas mehr Konsequenz im Abschluss sowie einer soliden Torwartleistung, wie der Hüttenberger Torhüter sie gezeigt hat, hätte es vielleicht klappen können.

Zu Toto: Auch er lernt erst noch. Er muss jetzt nur die richtigen Schlüsse ziehen. Aber ich bin optimistisch, dass er das schafft. Immerhin gab es die Reaktion nach der Pause. Insofern: Mund abputzen, nächstes Spiel in Hagen besser machen.
“A life is like a garden. Perfect moments can be had, but not preserved, except in memory. LLAP.” - Leonard Nimoy (1931-2015)

Anzeige
handball-world.com - Partner