Sie sind nicht angemeldet.

Flevo

Erleuchteter

  • »Flevo« ist männlich
  • »Flevo« ist der Autor dieses Themas
  • Lieblingsverein

Beiträge: 1 424

Wohnort: ursprünglich Dormagen, jetzt Eschweiler

  • Nachricht senden

41

Sonntag, 21. Oktober 2018, 18:34

Wir müssen also morgen gegen den Tabellennachbarn aus Hagen punkten.

Daraus wurde leider nichts. Es gibt Tage, da läuft einfach überhaupt nichts zusammen. Der TSV verlor zuhause vor 1071 Zuschauern gegen Eintracht Hagen mit 27:36 (HZ 12:16). ;( Glückwunsch an die Volme zu einem hochverdienten Sieg.

Ich könnte jetzt sehr viel schreiben, warum, aber ich belasse es mal bei ein paar Stichworten: leichtsinnige Kreisanspiele, Abwehr nicht vorhanden, mindestens sechs von unseren Torhütern abgewehrte Bälle konnten die Hagener ungehindert aufnehmen und im Nachwurf versenken und und und...

Die Hagener haben uns nach Strich und Faden zerlegt und jetzt stehen wir wieder auf einem Abstiegsplatz. Nach dem Spiel zu Recht! :(

Spielberichte:
Interneteite TSV
Internetseite Eintracht Hagen I
Internetseite Eintracht Hagen II (Interview Trainer)

Gruß Flevo

Zwen

Fortgeschrittener

  • »Zwen« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 116

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

42

Dienstag, 23. Oktober 2018, 07:39

jetzt stehen wir wieder auf einem Abstiegsplatz. Nach dem Spiel zu Recht!


Du hast es auf den Punkt gebracht!

Flevo

Erleuchteter

  • »Flevo« ist männlich
  • »Flevo« ist der Autor dieses Themas
  • Lieblingsverein

Beiträge: 1 424

Wohnort: ursprünglich Dormagen, jetzt Eschweiler

  • Nachricht senden

43

Mittwoch, 7. November 2018, 18:06

Der HSV Hamburg gewann am Sonntag mit 27:26 (HZ 13:15) gegen den TSV. Es war vom Anfang bis zum Ende ein Kopf-an-Kopf, bei dem sich beide Mannschaften nur je einmal auf zwei Tore absetzen konnten. Leider haben wir uns drei Sekunden vor Schluss den KO eingefangen. Glückwunsch an die Hamburger, für uns extrem doof... ;(

Ein paar Spielberichte:
Internetseite HSV Hamburg
Internetseite TSV
NGZ (Volker Koch)

"Wer so verliert, steigt ab" meint Volker Koch. Kann sein, aber andere sagen, dass sich Glück und Pech im Laufe einer Saison immer ausgleichen. Andererseits hatten wir gegen Großwallstadt so einen Lastminutewurf zu unseren Gunsten.

Jedenfalls hatten wir in den letzten vier Spielen dreimal ganz ordentlich gespielt (und einmal richtig sch***), aber unterm Strich nur 0:8 Punkte geholt. Es kann sehr schnell gehen: Wir sind innerhalb von vier Wochen von Platz 9 auf Platz 18 abgerutscht. Das führt auf die Dauer zum Abstieg.

Wir müssen also am Wochenende punkten, sonst sieht es gaaanz übel aus. Am Freitag kommt Balingen und am Sonntag geht es nach Ferndorf.

Gruß Flevo

Flevo

Erleuchteter

  • »Flevo« ist männlich
  • »Flevo« ist der Autor dieses Themas
  • Lieblingsverein

Beiträge: 1 424

Wohnort: ursprünglich Dormagen, jetzt Eschweiler

  • Nachricht senden

44

Samstag, 10. November 2018, 19:25

Auch gegen Balingen konnten die Jungs mithalten. Letztlich hat es an Kleinigkeiten gelegen, dass die Partie vor 1080 Zuschauern mit 25:27 (HZ 10:12) verloren ging. ;( Die neue 6:0-Deckung hat sehr gut funktioniert, die Balinger sind sehr gut geblockt worden, und von dem, was doch durchgekommen ist, hat Sven Bartmann noch vieles weggefischt. Auch das, was man im Basketball "Rebound" nennt, ist meistens an unsere Jungs gegangen. Die Balinger hatten auch eine gute Abwehr und dahinter mit Tomas Mrkva einen Klassekeeper. Der Unterschied lag vorne: während bei uns mit Lukas Stutzke der einzige Shooter wegen Krankheit nicht spielen konnte und rechts Daniel Eggert auch wegen Krankheit nicht richtig fit war, mussten die Wiesel immer im 1zu1 auf die Schnittstellen gehen, während die Balinger im Rückraum ein paar Distanzsschützen hatten. Und trotzdem war es bis ca. zwei Minuten vor Schluss spannend.

Der TSV kann also selbst mit den Spitzenmannschaften der Liga mithalten (z.B. Balingen oder Essen), punktet aber leider nicht.

Was hilfts? Mund abwischen und weitermachen. Die Leistung auf der Platte stimmt (fast immer), die Ergebnisse leider nicht. ;(

Spielberichte:
Internetseite TSV
Spielbericht HBW Balingen-Weilstetten

Gruß Flevo

Zwen

Fortgeschrittener

  • »Zwen« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 116

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

45

Sonntag, 11. November 2018, 17:37

Und wieder eine sehr schmerzliche Niederlage für den TSV!

Ferndorf - Dormagen 26-25

Ich behaupte mal, dass die ultra überflüssigen 2 Minuten von Stutzke in der 56 Minute den TSV den/die Punkt(e) gekostet haben...

46

Dienstag, 13. November 2018, 20:32

Schade, schade: Da waren in den letzten Wochen einige (doppelte) Punktgewinne drin und am Ende fehlte es nur an Details bzw. der notwendigen Cleverness. Spielanlage und Einstellung stimmen aber und wenn man diese trotz aktueller Ergebniskrise beibehält, wird man hoffentlich auch wieder unten rauskommen. In diesem Sinne wäre es gut, wenn man möglichst schon am Wochenende gegen Hamm eine Serie starten würde.

Dormagen gehört in die 2. Liga - auf geht`s!

Gruß, TSV-Fuchs

47

Mittwoch, 14. November 2018, 10:13

Und wieder eine sehr schmerzliche Niederlage für den TSV!

Ferndorf - Dormagen 26-25

Ich behaupte mal, dass die ultra überflüssigen 2 Minuten von Stutzke in der 56 Minute den TSV den/die Punkt(e) gekostet haben...


Ich behaupte mal, eine grottige Quote von LA/RA und wiederholt die Ballverluste nach Ballgewinn, insbesondere durch Carl, waren mindestens genauso entscheidend. :wall:

Flevo

Erleuchteter

  • »Flevo« ist männlich
  • »Flevo« ist der Autor dieses Themas
  • Lieblingsverein

Beiträge: 1 424

Wohnort: ursprünglich Dormagen, jetzt Eschweiler

  • Nachricht senden

48

Donnerstag, 15. November 2018, 10:23

Hurra, ich bin nicht alleine hier. :hi:

Ich sehe es so ähnlich wie TSV-Fuchs: Die Richtung stimmt, die Jungs spielen auf Augenhöhe mit den Mannschaften an der Tabellenspitze, nur die Ergbnisse stimmen nicht. Das Problem ist, dass wir an der jetztigen 0:12-Punkteserie noch lange knabbern werden. :(

Was das Spiel in Ferndorf betrifft, bin ich der Meinung: Wenn man fünf Minuten vor Schluss mit drei Toren vorne liegt, muss man den Vorsprung auch irgendwie über die Zeit bringen. Die Konzentration muss 60 Minuten hoch gehalten werden und nicht nur 55 Minuten.

Spielberichte:
Internetseite TSV
Internetseite TuS Ferndorf
Und dann gibt es noch einen Kommentar von Volker Koch (NGZ), der die derzeitige Situation mMn sehr treffend beschreibt.

Gruß Flevo

Zwen

Fortgeschrittener

  • »Zwen« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 116

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

49

Sonntag, 18. November 2018, 08:11

Heute also um 17Uhr gegen Hamm-Westfalen zu Hause.
Mit Blick auf die Tabelle wird deutlich, dass der TSV selbst bei einem Sieg nur bis auf Platz 16. klettern kann. Will man den Kontakt zum unteren Mittelfeld nicht verlieren, dann müssen diese zwei Punkte her!
Das die TSV-Jungs in der Liga mithalten können, haben sie in der Mehrzahl der Spiele gezeigt. Mit etwas mehr Cleverness werden auch wieder Siege eingefahren. Am Besten sofort!!!

50

Sonntag, 18. November 2018, 18:59


Mit Blick auf die Tabelle wird deutlich, dass der TSV selbst bei einem Sieg nur bis auf Platz 16. klettern kann. Will man den Kontakt zum unteren Mittelfeld nicht verlieren, dann müssen diese zwei Punkte her!


Das hat die Mannschaft umgesetzt - 24:23 gegen Hamm! :D


Und das war einmal mehr nichts für schwache Nerven. M. E. hätte es wieder nicht so spannend werden dürfen, aber mit der Vorgeschichte der letzten Wochen zählen heute erstmal nur die zwei Punkte und das Erfolgserlebnis. Hoffentlich setzt das weitere Kräfte frei und man geht die nächsten beiden Partien (in Dresden, gegen Dessau) mit der entsprechenden Entschlossenheit an. Die Jungs haben absolut das Zeug, die Klasse zu halten - weiter geht`s!Gruß, TSV-Fuchs

P. S.: Der Treffer von Sven Barthmann in der Schlussphase ist m. E. das Tor des Monats. In der Situation so draufzuhalten: Respekt!

Flevo

Erleuchteter

  • »Flevo« ist männlich
  • »Flevo« ist der Autor dieses Themas
  • Lieblingsverein

Beiträge: 1 424

Wohnort: ursprünglich Dormagen, jetzt Eschweiler

  • Nachricht senden

51

Freitag, 23. November 2018, 21:15

Aus- Aus- Auswärtssieg :jump:

Der TSV gewinnt 24:23 in Dresden. Glücklich, aber nicht unverdient.

Gruß Flevo

Zwen

Fortgeschrittener

  • »Zwen« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 116

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

52

Freitag, 23. November 2018, 21:19

Knaaaapes Ding!
Wichtiger Sieg gegen einen Tabellennachbarn. Astrein, Männer!!! :klatschen:

53

Samstag, 24. November 2018, 19:39

Leute, Leute. Ein mehr als durchwachsenes Spiel des TSV, aber am Ende zählen die beiden - ich nenn`s mal "dreckigen" - Punkte gegen den Abstieg. Grandios die Leistung von Barthmann, der seinen Kasten phasenweise zunagelte. Sehr stark auch Löfström am Kreis. Enttäuschend hingegen die Ausbeute über Außen (vor allem Links).

Weiter geht`s in einer Woche gegen Dessau, das auswärts zuletzt vier mal in Folge unbesiegt von der Platte ging. Ich würde sagen ein 4-Punkte-Spiel, aber bei weitem kein Selbstläufer.


Nach einigen sehr unglücklichen Last-Minute-Pleiten haben die Jungs den Kontakt zum unteren Mittelfeld wieder hergestellt - Respekt! Insofern hoffe ich auf ein gut besuchtes Sportcenter und setze darauf, dass der Knoten auch zuhause platzt.
Gruß, TSV-Fuchs

54

Montag, 26. November 2018, 12:04

Hier mal ein paar Saisonwerte nach 15 Spielen: Vom 7- Meter Strich wird jeder 4. nicht reingemacht (Quote ca. 75%)
Joshua: Linksaußen fehlt eine Alternative, nur ca. 50% von Außen und knapp 73% Tempogegenstoß ist einfach nicht genug. :wall:
Tim Rechtsaußen mit 67% und 85% .
Beide RR nur je 2 - 2,5 Tore pro Spiel.
Bei den Torhütern haben Sven und Janis je ca. 30% , Gergo mit knapp 24%. Sven mit 9 gehaltenen 7- Metern in 10 Spielen :klatschen: .
Carl vom Kreis mit knapp 95%. Nicht von mir gefunden sind die rausgeholten 7- Meter.

Von den Rückraumspielern haben Eloy und Benni mit jeweils gut 60% die besten Quoten. :respekt:

Es wurden nur Spieler mit nennenswerten Einsatzzeiten berücksichtigt.
Unsere 2 A_ Jugendspieler habnez.B. 100% Torquote :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »blocker« (26. November 2018, 12:09)


Flevo

Erleuchteter

  • »Flevo« ist männlich
  • »Flevo« ist der Autor dieses Themas
  • Lieblingsverein

Beiträge: 1 424

Wohnort: ursprünglich Dormagen, jetzt Eschweiler

  • Nachricht senden

55

Dienstag, 27. November 2018, 17:27

Abwehr nicht vorhanden, mindestens sechs von unseren Torhütern abgewehrte Bälle konnten die Hagener ungehindert aufnehmen und im Nachwurf versenken

muss man den Vorsprung auch irgendwie über die Zeit bringen. Die Konzentration muss 60 Minuten hoch gehalten werden und nicht nur 55 Minuten.


Jetzt gab es zwei Siege mit jeweils 24:23 und die Jungs haben meine Kritik aus den Spielen gegen Hagen und Ferndorf ernst genommen. Sehr gut. In beiden Spielen haben Abwehr und Torhüter die Basis für Gegenstöße und Ballbesitz gelegt. Offensichtlich wurde auch das trainiert, was man beim Basketball Rebound nennt, nämlich versuchen, sich die Bälle zu holen, die der Torhüter abgewehrt hat oder die vom Pfosten oder Latte wieder ins Spielfeld zurückspringen. Zu Deutsch: sich die Abpraller zu sichern.

Hier die Spielberichte gegen Hamm:
Internetseite TSV
Internetseite ASV Hamm
NGZ (Volker Koch)

und die Spielberichte zum Auswärtssieg in Drääsdn:
Internetseite TSV
Internetseite HC Elbforenz Dresden
NGZ (Dirk Sitterle)

Ob es ein "dreckiger" Sieg war? Keine Ahnung, für mich war es der Sieg einer sehr beweglichen Abwehr mit einem überragenden Torhüter dahinter. Wenn das so funktioniert wie am Freitag in Dresden, braucht man auch keine 40 Tore. Ganz nebenbei: Die Dresdener waren hinten auch gut und ihr Torhüter hat auch einen Klassejob gemacht. Es war also ein Spiel der Abwehrreihen und der Torhüter. So etwas sehe ich gern.

Zwischenzeitlich waren wir für einen Tag auf Nichtabstiegsplatz 15. Da die Konkurrenz aber auch gepunktet hat, müssen wir am kommenden Samstag gegen Dessau unbedingt nachlegen.

Gruß Flevo

56

Samstag, 1. Dezember 2018, 22:00

Ich mach jetzt mal den Flevo :P
13.11.: "In diesem Sinne wäre es gut, wenn man möglichst schon am Wochenende gegen Hamm eine Serie starten würde." - Erledigt
24.11.: "... und setze darauf, dass der Knoten auch zuhause platzt." - Erledigt

Verdienter TSV-Sieg beim 33:22 gegen Dessau. Ein tolles Ergebnis, wobei die Höhe des Erfolgs nicht darüber hinwegtäuschen sollte, dass das über weite Strecken eine ausgeglichene Partie war - allerdings hatte der TSV mit einem 6:0-Start schon früh die Weichen auf Erfolg gestellt und ganz am Ende wurde es dann halt deutlicher.

Ruht man sich auf dem Erfolg aus, könnte es dem TSV in Würzburg ähnlich ergehen wie unseren Gästen heute Abend. Insofern volle Konzentration, aber - mit dem Schwung der letzten Ergebnisse - auch voller Angriff in Würzburg, um in der Tabelle möglichst über dem Strich zu überwintern. Die Jungs haben sich ganz unten herausgerarbeitet - Respekt! Und: Weiter geht`s!
Gruß, TSV-Fuchs

Flevo

Erleuchteter

  • »Flevo« ist männlich
  • »Flevo« ist der Autor dieses Themas
  • Lieblingsverein

Beiträge: 1 424

Wohnort: ursprünglich Dormagen, jetzt Eschweiler

  • Nachricht senden

57

Mittwoch, 5. Dezember 2018, 15:15

Ich mach jetzt mal den Flevo :P


Kein Problem, kannst Du gern machen. :hi: Obwohl, mich nachmachen ist schwer: Ich bin nämlich einmalig... :lol:

Der Teddybear-Toss hat Spaß gemacht und wird hoffentlich nächstes Jahr von anderen Vereinen nachgemacht. Ich kannte es auch nicht. Es kommt vom kanadischen Eishockey. Bei einem Teddybear-Toss werden Plüschtiere für einen guten Zweck auf die Eisfläche bzw. bei uns auf die Platte geworfen. Es ging an die Dormagener Tafel. NGZ Bericht vom Teddybear Toss

Zum Spiel: Wie TSV-Fuchs schon schrieb gewann der TSV ungefährdet 33:22 (HZ 14:8) gegen völlig überforderte Dessauer. Die Gäste hatten die ersten zehn Minuten komplett verschlafen und sich davon nicht mehr erholt. Grundlage war wie schon in den beiden vorherigen Spielen eine äußerst bewegliche Abwehr und dahinter ein wieder überragender Sven Bartmann im Tor.

Es wurden also nicht nur zwei Punkte geholt, sondern obendrein etwas fürs Torverhältnis getan. Das könnte am Ende wichtig werden. Trotzdem brauchen wir bis Weihnachten noch mindestens zwei Punkte. Dann wären es fünfzehn Punkte, also die Hälfte von den dreißig, die man vermutlich für den Klassenerhalt braucht. Selbstverständlich dürfen es gern mehr Punkte werden und das traue ich den Jungs auch zu.

PS: Wann hat eine Dormagener Mannschaft eigentlich zuletzt zweistellig in der 2. Liga gewonnen? Das muss doch schon ewig her sein.

Ein paar Spielberichte:
Internetseite TSV
NGZ (Volker Koch)
Auf der Internetseite der Dessauer habe ich nichts gefunden.

Gruß Flevo

roegelchen

Fortgeschrittener

Beiträge: 134

Wohnort: Düsseldorf

  • Nachricht senden

58

Mittwoch, 12. Dezember 2018, 12:44

Was macht eigentlich der Heider Thomas bei Euch ? Verletzt oder spielt er sportlich keinerlei Rolle ? In Eurer Torschützenliste erwarte ich ihn nicht, aber er war letzte Saison ein sehr guter Abwehrspezialist.

Flevo

Erleuchteter

  • »Flevo« ist männlich
  • »Flevo« ist der Autor dieses Themas
  • Lieblingsverein

Beiträge: 1 424

Wohnort: ursprünglich Dormagen, jetzt Eschweiler

  • Nachricht senden

59

Mittwoch, 12. Dezember 2018, 13:44

Was macht eigentlich der Heider Thomas bei Euch ? Verletzt oder spielt er sportlich keinerlei Rolle ? In Eurer Torschützenliste erwarte ich ihn nicht, aber er war letzte Saison ein sehr guter Abwehrspezialist.


Heider Thomas hat wegen Verletzung bisher noch kein Pflichtspiel für uns gemacht.

Am vergangenen Samstag gab es einen Rückschritt im Kampf um den Klassenverbleib. In den drei Spielen zuvor haben uns eine Klasseabwehr und ein Klassetorhüter die Punkte gesichert, in Rimpar sind wir an einer guten Abwehr und einem hervorragenden Rimparer Torhüter Max Brustmann gescheitert. Nachdem die erste Halbzeit relativ ausgeglichen war, haben uns die Rimparer in der zweiten Halbzeit eine dicke Packung beschert (Endstand 31:24, HZ 12:10). Die Leichsinnigkeiten im Angriff müssen wir in den Griff bekommen, sonst geht es runter... :(

Hier ein paar Spielberichte:
Internetseite TSV
NGZ (Volker Koch)
Internetseite DJK Rimpar

Für meinen Geschmack trifft es der Rimparer Bericht am besten. So schlecht wie Volker Koch schreibt, war es nicht, so gut, wie die Internetseite des TSV berichtet, aber auch nicht. Sei es wie es sei, wir stehen mal wieder auf einem Abstiegsplatz und die Tabelle lügt nicht.

Zur Zeit stehen nach 17 Spielen Dessau, Rimpar und Dormagen mit jeweils 13 Punkten auf den Plätzen 14, 15 und 16. Wenn man das auf 38 Spiele hochrechnet, kommt man auf 29,06 Punkte. Anders ausgedrückt: 29 Punkte könnten zum Klassenerhalt reichen, aber auch zum Abstieg führen. Die von Ulli Kriebel vor der Saison genannten 30 Punkte scheinen realistisch zu sein. Wenn wir gegen Nordhorn und die Neusser Vikings noch zwei Punkte holen, hätten wir die Hälfte, wenn nicht... :rolleyes: lieber nicht dran denken. Es ist noch alles möglich.

Gruß Flevo

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Flevo« (12. Dezember 2018, 13:44)


TVG-Patriot

Fortgeschrittener

  • »TVG-Patriot« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 119

Wohnort: Aschaffenburg

Beruf: Professioneller Handball-Fan

  • Nachricht senden

60

Mittwoch, 12. Dezember 2018, 18:05



Zur Zeit stehen nach 17 Spielen Dessau, Rimpar und Dormagen mit jeweils 13 Punkten auf den Plätzen 14, 15 und 16. Wenn man das auf 38 Spiele hochrechnet, kommt man auf 29,06 Punkte. Anders ausgedrückt: 29 Punkte könnten zum Klassenerhalt reichen, aber auch zum Abstieg führen. Die von Ulli Kriebel vor der Saison genannten 30 Punkte scheinen realistisch zu sein. Wenn wir gegen Nordhorn und die Neusser Vikings noch zwei Punkte holen, hätten wir die Hälfte, wenn nicht... :rolleyes: lieber nicht dran denken. Es ist noch alles möglich.

Gruß Flevo

Hallo Flevo, ich kann deine Angst sehr gut nachvollziehen. Ich denke es wird im Keller noch recht eng werden. Auch wenn ich sicher bin, dass ihr die Punkte gegen Neuss holt.
Mal sehen wie die Rückrunde läuft, noch haben auch wir nicht aufgegeben. Auch wenn die 30 Punkte weit weg sind und dennoch keinerlei Garantie geben.

Anzeige
handball-world.com - Partner