Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Handballecke.de - Das Handballforum von Fans für Fans. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Donnerstag, 4. Oktober 2018, 18:10

Nordhorn gegen Balingen habe ich vor Ort angeschaut. Mit dem Aufstieg wird Nordhorn nichts zu tun haben. Balingen traue ich mehr zu. ich sehe ebenfalls Coburg, Nettelstedt und Balingen ganz weit oben.

22

Sonntag, 7. Oktober 2018, 21:30

Wenn ich das richtig sehe, stehen doch mittlerweile bis auf Hüttenberg alle vor der Saison
hoch eingeschätzten Teams auf den vorderen Plätzen. Nur Essen und
Ferndorf haben sich da als Überraschungskandidaten hineingedrängelt.
Essen am nächsten Wochenende gegen WHV - das könnte klappen. Interessant
wird, ob Ferndorf gegen Nordhorn-Lingen den nächsten Coup landen kann. Ansonsten dürfte es auch am 9. Spieltag Favoritensiege am laufenden Band geben, da die Favoriten nicht gegeneinander spielen. Das ändert sich am 10. Spieltag mit den Kracherpartien N-Lübbecke - Balingen und Coburg - Essen ...

23

Freitag, 7. Dezember 2018, 21:54

Scheint keine großen Überraschungen zu gegen: Balingen, Coburg und N-Lübbecke machen den Aufstieg unter sich aus ...

24

Samstag, 8. Dezember 2018, 11:09

Vielleicht greift auch Nordhorn-Lingen noch ein. Diese mit zahlreichen holländischen Nationalspielern gespickte Truppe hat ein sehr gut machbares Dezember-Programm und könnte sich dadurch weiter an die Spitze heranrobben. Dann wären bis auf den HSV alle Vereine mit den Spitzenetats der Liga an der Spitze vereint. Schon interessant, wie sich am Ende der Hinrunde nach anfänglichen Überraschungen doch die Vereine mit den großen Etats durchsetzen ...

25

Samstag, 8. Dezember 2018, 14:32

Vielleicht greift auch Nordhorn-Lingen noch ein. Diese mit zahlreichen holländischen Nationalspielern gespickte Truppe hat ein sehr gut machbares Dezember-Programm und könnte sich dadurch weiter an die Spitze heranrobben. Dann wären bis auf den HSV alle Vereine mit den Spitzenetats der Liga an der Spitze vereint. Schon interessant, wie sich am Ende der Hinrunde nach anfänglichen Überraschungen doch die Vereine mit den großen Etats durchsetzen ...



Hoffentlich nicht...

26

Samstag, 8. Dezember 2018, 15:40

Vielleicht greift auch Nordhorn-Lingen noch ein. Diese mit zahlreichen holländischen Nationalspielern gespickte Truppe hat ein sehr gut machbares Dezember-Programm und könnte sich dadurch weiter an die Spitze heranrobben. Dann wären bis auf den HSV alle Vereine mit den Spitzenetats der Liga an der Spitze vereint. Schon interessant, wie sich am Ende der Hinrunde nach anfänglichen Überraschungen doch die Vereine mit den großen Etats durchsetzen ...
Welche Vereine sind denn für dich, die mit den großen Etats durchsetzen.

27

Samstag, 8. Dezember 2018, 15:44

Bei Lübbecke bin ich mir nicht so sicher.
Man hat zwar aufgeholt, aber schwankt dich sehr und wackelt ab und an.

Ich denke für Lübbecke wäre es besser erstmal noch ein weiteres Jahr in der 2 Liga zu bleiben.

An der Tabelle wird sich erstmal bis zur Rückrunde nichts ändern.
Dann kommt es darauf an wie Coburg und Balingen starten, wenn gut, dann denke ich ist der Aufstieg gegessen.
Die beiden manchen dann Platz 1 und 2 unter sich aus.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »diesilke« (8. Dezember 2018, 15:50)


TVG-Patriot

Fortgeschrittener

  • »TVG-Patriot« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 116

Wohnort: Aschaffenburg

Beruf: Professioneller Handball-Fan

  • Nachricht senden

28

Sonntag, 9. Dezember 2018, 15:34

Sehe ich nicht so. Balingen macht doch den stärkeren Eindruck.
Coburg hat, bis auf Balingen, alle Top Gegner auswärts. Da werden sie noch einige Punkte mehr liegen lassen als die 7 bisherigen. Nettelstedt oder Essen könnten dann aufschließen wenn deren Präsenz stimmt. Essen hat ja sogar in Coburg gewonnen und lediglich in den letzten Spielen ein wenig den Faden verloren. Die Offensive der Essener ist aber absolut meistertauglich. Obwohl ich hier nen 10er auf Balingen setzen würde, wenn sich keiner verletzt.

Es bleibt vorne wie hinten spannend.

29

Sonntag, 9. Dezember 2018, 18:00

Schau mal einer an: Nordhorn-Lingen führt gerade 22:8 gegen Aue. Da bleibe ich doch dabei, dass das auch ein Kandidat für Platz 2 ist ... . Zur Frage zur Höhe der Etats: Ich gehe davon aus, dass N-Lübbecke, Balingen, Coburg, Nordhorn-Lingen und der HSV die größten Etats der Liga haben, wobei der HSV hier eine Sonderrolle spielt und für den Aufstieg nicht infrage kommt - die anderen vier genannten Teams m. E. schon ...

TVG-Patriot

Fortgeschrittener

  • »TVG-Patriot« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 116

Wohnort: Aschaffenburg

Beruf: Professioneller Handball-Fan

  • Nachricht senden

30

Sonntag, 9. Dezember 2018, 18:15

Zur Frage zur Höhe der Etats: Ich gehe davon aus, dass N-Lübbecke, Balingen, Coburg, Nordhorn-Lingen und der HSV die größten Etats der Liga haben, wobei der HSV hier eine Sonderrolle spielt und für den Aufstieg nicht infrage kommt - die anderen vier genannten Teams m. E. schon ...


Ich habe das mal grob im Internet recherchiert. Manche Werte sind geschätzt weil ich nur ältere gefunden habe und nur die Bilanzen der jeweiligen GmbHs gesichtet habe.
Ohne Garantie - aber grob werden sie stimmen:

Lübbecke 2.0 Mio
Balingen 2.0 Mio
Coburg 1.9 Mio
Hamburg 1.8 Mio
Hamm 1.7 Mio
Dresden 1.5 Mio
Nordhorn 1.4 Mio
Düsseldorf 1.3 Mio
Emsdetten 1.2 mio
Schwartau 1.2 Mio
Hagen 1.1 Mio
Hüttenberg 1.1 Mio
Großwallstadt 1.1 Mio
Dessau 1.0 Mio
Wilhelmshaven 1.0 Mio
Dormagen 0.98 Mio
Aue 0.95 Mio
Rimpar 0.82 Mio
Ferndorf 0.75 Mio

31

Sonntag, 9. Dezember 2018, 21:53

Das sind m. E. veraltete Zahlen. Zur laufenden Saison haben fast alle Vereine aufgerüstet - einige mehr, andere weniger. Ich bleibe bei meiner Einschätzung, wo die Top-5-Etats zu suchen sind. Bis auf den HSV sind das nach meiner Meinung auch die heißen Aufstiegskandidaten ...

32

Montag, 10. Dezember 2018, 07:30

Hast du zufällig eine Quelle für die neuen Zahlen parat?

TVG-Patriot

Fortgeschrittener

  • »TVG-Patriot« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 116

Wohnort: Aschaffenburg

Beruf: Professioneller Handball-Fan

  • Nachricht senden

33

Montag, 10. Dezember 2018, 08:25

Hast du zufällig eine Quelle für die neuen Zahlen parat?

Wenn Du die Bilanzen meinst, da sind die abgeschlossenen Geschäftsjahre beim Bundesanzeiger kostenlos abrufbar. Die Etatwerte sind sonst aus Presseberichten und Interviews mit der Geschäftsführung.
Wie gesagt, aktuelles findet man nicht zu jedem.

34

Montag, 10. Dezember 2018, 17:05

Und genau das kann man nicht.
1. Weil das so ca ist
2. Wir alle nicht wissen, welche Kosten die einzelnen Vereine haben
3. Was Sponsoren wirklich leisten, ich weiß z.B. das ein Verein mit einem Etat im oberen Bereich der Liga, das dort der Hauptsponsor, den
Spielern unabhängig vom Etat, teils die Miete bezahlt und ein Auto stellt.
Oder Spieler sonstige Vergünstigungen erhalten oder die Vereine Leistungen erhalten, die direkt mit dem Etat nichts zu tun haben.
Oder z.B. Thermen als Partner, wo die Mannschaft nach Spieltagen kostenlos in diese kann.


Ohne die genauen Zahlen zu kennen, ohne zu wissen welche sonstigen Leistungen gekommene Spieler und Verein durch Sponsoren, die nicht als Sponsoring angeben werden, kann man nie genau sagen, wieviel ein auf den Papier 2 Million Etat wert ist im Vergleich zu einem niedrigeren Etat auf dem Papier.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »diesilke« (10. Dezember 2018, 17:10)


TVG-Patriot

Fortgeschrittener

  • »TVG-Patriot« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 116

Wohnort: Aschaffenburg

Beruf: Professioneller Handball-Fan

  • Nachricht senden

35

Montag, 10. Dezember 2018, 17:41

Und genau das kann man nicht.
1. Weil das so ca ist
2. Wir alle nicht wissen, welche Kosten die einzelnen Vereine haben
3. Was Sponsoren wirklich leisten, ich weiß z.B. das ein Verein mit einem Etat im oberen Bereich der Liga, das dort der Hauptsponsor, den
Spielern unabhängig vom Etat, teils die Miete bezahlt und ein Auto stellt.
Oder Spieler sonstige Vergünstigungen erhalten oder die Vereine Leistungen erhalten, die direkt mit dem Etat nichts zu tun haben.
Oder z.B. Thermen als Partner, wo die Mannschaft nach Spieltagen kostenlos in diese kann.


Ohne die genauen Zahlen zu kennen, ohne zu wissen welche sonstigen Leistungen gekommene Spieler und Verein durch Sponsoren, die nicht als Sponsoring angeben werden, kann man nie genau sagen, wieviel ein auf den Papier 2 Million Etat wert ist im Vergleich zu einem niedrigeren Etat auf dem Papier.


Ja das ist richtig. Viele Vereine, die keine "Vollprofis" beschäftigen, bringen diese beruflich bei Wirtschaftspartnern unter, wo diese dann noch arbeiten und so quasi auch mitfinanziert werden. Das ganze ist halt steuertechnisch immer ein wenig eine Grauzone und die Finanzämter schauen immer gerne mal genauer hin. Da die meisten Unternehmen aber ja auch zeitgleich meist auch zu den großen Steuerzahlern gehören, geht das dann letztenendes doch gut.
Schaut man sich jetzt aber die Etats mal grob an, geht es doch in die Richtung, dass dieser recht entscheidenden Einfluss auf die Tabelle nimmt. Ich glaube jedoch nicht, dass die Ferndorf-Truppe so teuer ist. Die haben halt einen guten Kaderaufbau gemacht und scheinbar ganz fähige Leute die den Kader planen. Es sind eben immer zwei drei Ausreißer dabei. Magdeburg bekommt es mit vergleichsweise wenig Geld ja auch immer ganz gut hin, in der Bundesliga. Aber im Großen und Ganzen ist es schon der Etat der die Tore wirft.
Auch wenn Du über die Aussagekraft der Kennzahl natürlich recht hast. Als Richtlinie kann er allemal herhalten.

Svenska

Inferno Nordhorn

  • »Svenska« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 3 437

Wohnort: Grafschaft Bentheim / Emsland

Beruf: Handball Experte ;-)

  • Nachricht senden

36

Gestern, 14:35

Vielleicht greift auch Nordhorn-Lingen noch ein. Diese mit zahlreichen holländischen Nationalspielern gespickte Truppe hat ein sehr gut machbares Dezember-Programm und könnte sich dadurch weiter an die Spitze heranrobben. ...


Ich würde es begrüßen, wenn Nordhorn-Lingen noch weiter oben mitmischen würde. ;)

Trotz der vielen verletzungsbedingten Ausfälle steht die HSG oben in der Tabelle. Das ist, wie ich finde, schon eine Leistung und war nicht unbedingt zu erwarten. Immerhin fallen aktuell mit Jens Wiese (RL), Lutz Heiny (RL), Alexander Terwolbeck (RM) und Nicky Verjans (RA) alleine schon vier Leistungsträger aus. Ich will gar nicht wissen wo die HSG ohne diese Ausfälle hätte stehen können.

Das Ziel der HSG-Verantwortlichen bleibt aber nach wie vor der Aufstieg bis spätestens 2020.
#Zusammen1Ziel

37

Gestern, 14:56

Kann ich mir nicht vorstellen, dass man dort ernsthaft den Aufstieg anpeilt. Dafür müsste man finanziell einen deutlichen Sprung machen. Mit der aktuellen Truppe hat man nicht viel mehr Chancen als Bietigheim oder Friesenheim.

Nordhorn hat in der ausgeglichenen Liga oft bis zur Zielgerade oben mitgespielt und dann kamen überraschende Niederlagen. Ich glaube die Spieler dort haben keinen Bock sich Woche zu Woche versohlen zu lassen. Zudem gibt es dort doch auch noch eine Menge Halbprofis, oder irre ich mich?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »alter Sack« (Gestern, 14:56)


38

Gestern, 15:00

Nordhorn Lingen wird doch Jahr für Jahr hier von irgendwelchen Usern in den Raum geworfen ohne dass sich dann wirkllich etwas in Richtung Aufstieg tut..so wird es auch diesmal sein

Coburg und der HBW machen das falls nicht irgendetwas unvorhergesehenes ( Verletzungen ) passiert.....

TVG-Patriot

Fortgeschrittener

  • »TVG-Patriot« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 116

Wohnort: Aschaffenburg

Beruf: Professioneller Handball-Fan

  • Nachricht senden

39

Gestern, 20:53



Coburg und der HBW machen das falls nicht irgendetwas unvorhergesehenes ( Verletzungen ) passiert.....

Bei Nordhorn pflichte ich dir bei! Essen und Nettelstedt habe ich diese Saison noch nicht abgeschrieben. Gerade Coburg hat die schweren Brocken, bis auf Balingen, alle zu Hause gehabt.
Kann mir vorstellen, dass sich das noch spannender entwickelt als so mancher denken mag oder hofft.

40

Heute, 10:29

Ich denke eher das man in Essen gar nicht hoch will.
Es einfach wenn überhaupt, noch viel zu früh ist, man hat in Essen, so wie in Ferndorf gar nicht damit gerechnet das es so gut läuft.
Bei Spiel in Coburg meinten zu mir auch Fans, das es gar nicht gut war, das Essen gewonnen hat, den man hat das Geld gar nicht dazu, es fehlen Sponsore usw, deshalb ein Aufstieg gar nicht so gut wäre.

Auch Lübbecke, schön und gut, wenn sie es noch schaffen würden, doch auch da wäre es zu schnell.

Es wird so bleiben, nur die Reihenfolge wer von Coburg und Balingen 1 und 2 wird ist noch nicht fest.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »diesilke« (Heute, 10:36)


Anzeige
handball-world.com - Partner