Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Handballecke.de - Das Handballforum von Fans für Fans. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

wolferl63

Fortgeschrittener

  • »wolferl63« ist männlich
  • »wolferl63« ist der Autor dieses Themas
  • Lieblingsverein

Beiträge: 247

Wohnort: Zollern-Alb-Kreis

  • Nachricht senden

21

Montag, 20. August 2018, 11:22

Ich werde das wie immer machen. Nämlich erst eine Prognose abgeben, wenn die Vorbereitung und die erste Pokalrunde abgeschlossen sind. Momentan macht das meiner Meinung nach keinen großen Sinn. ;)


Würde mich nicht wundern wenn einige das so gesehen haben wie Du und bin entsprechend gespannt was im Laufe der Woche noch an Stimmen dazu kommt. Manche werden ihre Stimmen nach den Eindrücken von Vorbereitung und Pokal-Wochenende vielleicht auch nochmal ändern.

22

Samstag, 25. August 2018, 16:36

Höchster Etat = Beste Aufstiegschancen?

Im letzten Jahr hat ja die Mannschaft mit dem höchsten Etat die 2. Liga dominiert. Wie sehen denn in diesem Jahr die Etats aus? Hier einige Schätzungen:

- Lübbecke: 2,5 Mio.?
- HSV: 2,5 Mio.
- Balingen: 2,0 Mio.?
- Coburg: 2,0 Mio.?
- Nordhorn-Lingen: 1,8 Mio.?
- ASV Hamm:

- Tusem Essen:

. Elbflorenz: 1,5 Mio.?
- Hüttenberg: 1,2 Mio.?

- Schwartau: 1,2 Mio.?
- Rhein Vikings: 1,2 Mio.?
- Hagen: 1,1 Mio.?

- Großwallstadt: 1,1 Mio.?
- Emsdetten: 1,1 Mio.?

- Rimpar: 0,8 Mio.?
- Ferndorf: 0,8 Mio.?
- Aue:
- Wilhelmshaven:
- Dessau:
- Dormagen:

Tus-N-L

Profi

    Lieblingsverein

Beiträge: 317

Wohnort: Lübbecke

  • Nachricht senden

23

Samstag, 25. August 2018, 17:38

Bei Nettelstedt-Lübbecke dürften es sogar 3 Mio sein, wenn ich mich nicht irre. Oder vielleicht sogar leicht über 3.

Svenska

Inferno Nordhorn

  • »Svenska« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 3 437

Wohnort: Grafschaft Bentheim / Emsland

Beruf: Handball Experte ;-)

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 30. August 2018, 12:19

Bei den Abstiegsfavoriten kommt es, genau wie bei den Aufstiegsfavoriten auch, darauf an keine größeren Verletzungssorgen zu haben. Ich denke, dass folgende Mannschaften in dieser Saison gegen den Abstieg kämpfen werden:

HC Rhein Vikings
TV Grosswallstadt
TSV Bayer Dormagen
Wilhelmshavener HV
EHV Aue
TuS Ferndorf

Und wenn der TV Emsdetten weiter so spielen sollte, wie am ersten Spieltag zu Hause gegen Nordhorn-Lingen, dann wird man auch noch zum Kreise der gehören, die um den Abstieg spielen werden.
#Zusammen1Ziel

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Svenska« (31. August 2018, 15:34)


WHVer

Profi

  • »WHVer« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 455

Wohnort: Wilhelmshaven

  • Nachricht senden

25

Freitag, 31. August 2018, 10:30

Um den Abstieg wird mit Sicherheit keiner spielen, wenn dann gegen den Abstieg... (sorry, nicht böse gemeint, aber ich kann diese Ausdrucksweise einfach nicht hören/lesen)

Zusätzlich werden Dessau und Emsdetten mit Sicherheit zu kämpfen haben.
Auch den HSV halte ich mit dem jetzigen Kader für einen absoluten Abstiegskandidaten (denke aber, dass man während der Saison nachlegen könnte/würde).

26

Freitag, 31. August 2018, 17:17

Auch den HSV halte ich mit dem jetzigen Kader für einen absoluten Abstiegskandidaten


Endlich mal jemand, der das Leistungsvermögen des Kaders realistisch einschätzt. ;)

Das Durchschnittsalter liegt bei 23,1 Jahre, der Kader ist durchsetzt mit Spielern, die noch vor nicht allzu langer Zeit in der A Jugend aktiv waren. Die Mannschaft ist also eher unerfahren und zudem vielen anderen Teams körperlich unterlegen. In der 3. Liga konnte man sich darauf verlassen, dass den Gegnern irgendwann im Verlauf des Spiels die Luft ausgeht, da der Trainingsaufwand der HSVHler im Vergleich zu dem der den anderen Mannschaften recht hoch war. Dieser Vorteil existiert in der 2. Liga sicher nicht mehr. Dabei wird es gerade wegen der körperlichen Defizite darauf ankommen, die Gegner mit hohem Tempo auseinander zu spielen.
Das Thema "Nachverpflichtungen" sehe ich kritisch. Die Wahrscheinlichkeit, währende der laufenden Saison eine Soforthilfe zu verpflichten, halte ich für eher gering. Wo sollen solche Spieler herkommen. Philip Bauer war zwar in der vergangenen Saison ein Gegenbeispiel, Spieler mit seiner Qualität, die außerdem noch wechselwillig sind, wachsen aber nicht auf Bäumen.
Ich bin auf alle Fälle auf Abstiegskampf eingestellt und freue mich auf eine intensive Saison.

27

Freitag, 31. August 2018, 21:52

Das Thema "Nachverpflichtungen" sehe ich kritisch. Die Wahrscheinlichkeit, währende der laufenden Saison eine Soforthilfe zu verpflichten, halte ich für eher gering. Wo sollen solche Spieler herkommen. Philip Bauer war zwar in der vergangenen Saison ein Gegenbeispiel, Spieler mit seiner Qualität, die außerdem noch wechselwillig sind, wachsen aber nicht auf Bäumen.
Ich bin auf alle Fälle auf Abstiegskampf eingestellt und freue mich auf eine intensive Saison.

Ja, das mit dem Geld-Haben ist sicherlich nicht so, wie man sich das vorstellt.
Aber: in der BILD war kürzlich zu lesen, dass fast Matti Flohr wieder zurück gekommen wäre. Aber seine Frau hat gerade ein Kind bekommen und er hat sich für die Familie entschieden. Aber wer weiß, ob er nicht in der Winterpause kurzfristig zur Verfügung stünde? ;)

msrSebastian

Fortgeschrittener

  • »msrSebastian« ist männlich

Beiträge: 73

Wohnort: Stuttgart

Beruf: Sportmedienanalyst

  • Nachricht senden

28

Samstag, 1. September 2018, 12:33

Auch den HSV halte ich mit dem jetzigen Kader für einen absoluten Abstiegskandidaten


Endlich mal jemand, der das Leistungsvermögen des Kaders realistisch einschätzt. ;)

Das Durchschnittsalter liegt bei 23,1 Jahre, der Kader ist durchsetzt mit Spielern, die noch vor nicht allzu langer Zeit in der A Jugend aktiv waren. Die Mannschaft ist also eher unerfahren und zudem vielen anderen Teams körperlich unterlegen. In der 3. Liga konnte man sich darauf verlassen, dass den Gegnern irgendwann im Verlauf des Spiels die Luft ausgeht, da der Trainingsaufwand der HSVHler im Vergleich zu dem der den anderen Mannschaften recht hoch war. Dieser Vorteil existiert in der 2. Liga sicher nicht mehr. Dabei wird es gerade wegen der körperlichen Defizite darauf ankommen, die Gegner mit hohem Tempo auseinander zu spielen.
Das Thema "Nachverpflichtungen" sehe ich kritisch. Die Wahrscheinlichkeit, währende der laufenden Saison eine Soforthilfe zu verpflichten, halte ich für eher gering. Wo sollen solche Spieler herkommen. Philip Bauer war zwar in der vergangenen Saison ein Gegenbeispiel, Spieler mit seiner Qualität, die außerdem noch wechselwillig sind, wachsen aber nicht auf Bäumen.
Ich bin auf alle Fälle auf Abstiegskampf eingestellt und freue mich auf eine intensive Saison.
Hast du das Spiel gestern gesehen? Das war richtig stark, was der HSV dort gespielt hat. Sie spielen ohne Angst und lassen sich auch von körperlich überlegennen Spielern wie Marcel Niemeyer auch nicht beeindrucken. Fynn Wullenweber ist eine richtige Rakete wie auch Jan Forstbauer. Die haben so viel Dynamik in ihren Aktionen, da werden es viele Mannschaften schwer haben. Die Abwehr ist mit Sicherheit ein Problem, aber wenn man die Spieler früh festmacht und damit entnervt, kann das durchaus funktionieren.
Auf der Suche nach einem Partner für einen Handball-Podcast.

29

Sonntag, 2. September 2018, 20:00

Hüttenberg auch eher unten als oben anzusiedeln?

Nach den Eindrücken der ersten beiden Spieltage scheint Hüttenberg auch eher in der unteren Tabellenhälfte anzusiedeln zu sein. Erst ein mühsames Heim-Unentschieden gegen den letztjährigen Tabellenfünfzehnten Aue und heute eine Klatsche in Nordhorn ...

30

Sonntag, 2. September 2018, 22:05

Klatsche in Nordhorn ist nicht ganz richtig. In der 2. HZ Nordhorn ausgezeichnet und weniger in Unterzahl als in HZ 1. Hüttenberg hat stark angefangen, hat mit Sklenak, Wernig, Stegefeld und sicherlich auch Weber im Tor genügend gute Spieler. Ich habe viele gute Aktionen und attraktives Spiel gesehen. Hüttenberg wird sicher nicht aufsteigen, aber genauso werden sie nicht absteigen.

Brummsel

schon süchtig

  • »Brummsel« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 3 378

Wohnort: Hamburg / Ofterdingen

  • Nachricht senden

31

Montag, 3. September 2018, 08:27

Hüttenberg wird sicher nicht aufsteigen, aber genauso werden sie nicht absteigen.
Also wird Hüttenberg "Das Mittelfeld" sein? Vor der Saison waren sich viele einig, dass es vielleicht ein halbes Dutzend Vereine gebe, die um den Aufstieg spielen, während die restlichen Mannschaften gegen den Abstieg spielen würden, vielleicht mit zwei bis drei "Ausreißern" nach unten. Und wenn Hüttenberg nach Deiner Aussage "sicher nicht aufsteigt"...

Nach zwei Spielen schon zu sagen, wer wo landet, ist schwierig. Die 10-Tore-Klatsche der Schwartauer in Ferndorf würde dann bedeuten, dass Ferndorf einen Durchmarsch in Richtung erste Liga macht, während Schwartau gegen den Abstieg kämpft. Dazu sind mir da zu viele Momentaufnahmen dabei. Sicher interessante Momentaufnahmen, aber man darf sie auch nicht überbewerten. Hüttenberg kann sich genauso fangen wie sich Ferndorf tatsächlich oben etablieren könnte. Oder halt nicht. ;)

Jedenfalls scheint die zweite Liga ausgeglichener zu sein als ich vorher geglaubt habe. Der Spannung im Abstiegskampf tut das sicherlich gut, auch wenn es für mein Nervenkostüm als HSVH-Fan wohl nur bedingt zuträglich ist. ;)
“A life is like a garden. Perfect moments can be had, but not preserved, except in memory. LLAP.” - Leonard Nimoy (1931-2015)

32

Samstag, 8. September 2018, 19:39

Hüttenberg Abstiegskandidat?

Hüttenberg verliert auch gegen Dormagen. Kann es sein, dass man sich in Hüttenberg in Sachen 2. Liga völlig verschätzt hat?

33

Sonntag, 9. September 2018, 02:44

Ich denke da wird es eventuell auch bal dkonsequenzen geben nach dem Saisonstart inkl. Heute.....

34

Sonntag, 9. September 2018, 09:10

Hüttenberg verliert auch gegen Dormagen. Kann es sein, dass man sich in Hüttenberg in Sachen 2. Liga völlig verschätzt hat?


In Sachen Einstellung und Willen auf jeden Fall. Da stand gestern teilweise die gleiche Deckung auf der Platte wie in der BL und die haben sich ständig wie Jugendspieler übertölpeln lassen. Und wenn nicht noch ein zweitligatauglicher Torwart geholt wird könnte das mit dem Durchmarsch real werden.
29 Gentore im Schnitt sagen eigentlich alles, die gleiche Menge wie in der ersten Liga.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Singring« (9. September 2018, 09:10)


  • »Anastasis« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 436

Wohnort: Wilhelmshaven

  • Nachricht senden

35

Sonntag, 9. September 2018, 12:04

Es ist doch interessant zu beobachten, wie sich schon die ersten Partien der 2. HBL entwickelt haben! Bereits 4 Mannschaften mit 1: 5 Punkten unten in der Tabelle!
..und der bedenkenswerte Absturz von Hüttenberg! Gleichwohl die Siege von Hagen und Hamm gegen Balingen und Lübbecke! Veränderte Welt mit umgekehrten Zeichen!
Es wird ja jetzt vielfach geschrieben, das in dieser Liga jeder jeden schlagen kann! Diese Auffassung kann ich teilen und es wird sicherlich einige weitere Überraschungen geben!
Der WHV hat sich bisher in den 2 Partien von der guten Seite gezeigt und liegt im Mittelfeld auf dem 9. Platz! Ich glaube, dort wird der WHV auch in dieser Saison verbleiben und sich seine Punkte auf Grund des starken Teams hier und da holen! Vom Abstieg rede ich nicht!

Fritz :hi:

36

Montag, 24. September 2018, 22:02

Nun auch noch die Frage zum Abstieg. Was meint ihr wer in den sauren Apfel beißen muss? Und nicht vergessen: in diesem Jahr müssen ja gleich 5 runter! Auch diese Umfrage endet am 24.08.2018 um 19:25 Uhr

Hier geht's zur Umfrage/Abstimmung bzgl. der Aufstiegsfavoriten: 2. BL: Saisonprognose/Umfrage 2018/2019 - Aufstieg
Nach 5 Spieltagen haben 6 der 7 meistgenannten Vereine sich schon auf den Plätzen 13 bis 20 eingerichtet. Nur Ferndorf hat sich als falscher Tipp erwiesen. Damit scheint die 2. Liga - zumindest in Sachen Abstieg - doch ganz gut prognostizierbar zu sein; wenn auch die Saison noch lang ist ...

37

Montag, 24. September 2018, 22:32

Ferndorf oben, Essen oben, Nettelstedt patzt...ASV gegen Aufsteiger HSV auch? Die 2. Liga wird super spannend!

hlp

immer im Vordergrund

  • »hlp« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 2 269

Wohnort: Magdeburg

Beruf: Gerüstbauer

  • Nachricht senden

38

Montag, 24. September 2018, 22:48

Dessau hat heute in Hamburg wie ein Absteiger gespielt. Das war grottig.
Der Kritiker ist der wahre Optimist. Zitat: Jaron Lanier!

39

Dienstag, 25. September 2018, 08:58

Schnappschuss: Hamburg auf Platz 12.

Wie äußerte sich Martin Schwalb vor der Saison? Er meinte ja, dass der Aufstieg eigentlich ein Jahr zu früh käme und er einen 14. Platz sofort ohne nachzudenken nehmen würde. Dem schließe ich mich an und nehme den aktuellen Tabellen-Schnappschuss gerne mit, wo andere einen machen, wenn sie den 1. Platz haben :-)

Gestern gegen Dessau hat man auch wieder gesehen, dass Hamburgs Leistung nicht besonders ist. Mit einem knappen Klasenerhalt nicht zufrieden zu sein verbietet sich.
»McPomm« hat folgendes Bild angehängt:
  • Tabelle20180924.PNG

Hamburger Handballgucker

Fortgeschrittener

  • »Hamburger Handballgucker« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 100

Wohnort: norderstedt

  • Nachricht senden

40

Dienstag, 25. September 2018, 17:26

Abstieg ?

HSVH: Das Durchschnittsalter 23, sie kommen aus der 3. Liga, 6 Spieler die schon 2. Liga gespielt haben, 2 Spieler 1. Liga und mehr.

Die Lernfähigkeit und der Wille dazu ist in der Truppe sehr stark und sie stecken nicht auf.

Es werden noch einige Spielüberraschungen geben, darauf freuen wir uns.
Wenn Du merkst, dass Du ein totes Pferd reitest, steige ab.

Anzeige
handball-world.com - Partner