You are not logged in.

Svenska

schon süchtig

  • "Svenska" started this thread
  • Favorite club

  • Send private message

1

Wednesday, June 12th 2019, 10:46am

Saisonprognose 2019/20 - Wer steigt auf? (inkl. Tabellentipp)

Aufsteiger 2019/20

Available choices for this poll are 2

Poll completion date: Sunday, May 24th 2020, 3:00pm

Nachdem in der gerade abgelaufenen Saison HBW Balingen-Weilstetten und die HSG Nordhorn-Lingen aufgestiegen sind wird nun der Nachfolger für die beiden Aufstiegsplätze gesucht.
Welche beiden Mannschaften treten also die Nachfolge an und steigen am Ende der Saison in die 1. Handball Bundesliga auf? Und wie sieht euer Tabellentipp für die neue Saison aus?
#Zusammen1Ziel

TVG-Patriot

Professional

  • "TVG-Patriot" is male
  • Favorite club

Posts: 449

Location: Aschaffenburg

Occupation: Professioneller Handball-Fan

  • Send private message

2

Wednesday, June 12th 2019, 1:49pm

Für mich Bietigheim und Coburg. Gummersbach sehe ich am Kopf des 2. Drittels mit dem aktuellen Kader. Also rund Platz 5-7.

3

Wednesday, July 17th 2019, 8:50am

Bietigheim wird Meister in Liga 2.
Der zweite Aufsteiger wird der VfL Gummersbach, knapp vor Hamm.

Arcosh

wohnt hier

  • "Arcosh" is male
  • Favorite club

Posts: 8,886

Location: Köln

  • Send private message

4

Monday, November 4th 2019, 7:03am

Der 10. Spietag hat durchaus einige Antworten geliefert:

  • TuSEM Essen weiterhin vorne weg. Bislang nur in Dresden ein unerwarteter Punktverlust. Andererseits waren die Essener auch vergangene Saison mit einem sehr starken herbst gestartet ehe ihnen im weitern Saisonverlauf der Anschluss an die Aufstiegsplätze verloren ging.

  • Der HSC Coburg hat seinen einfachen Oktober-Spielplan genutzt um Selbstvertrauen zu tanken und sich im Spitzenspiel gegen Hamm durchgesetzt. Ohne die Ausrutscher in Aue und Hüttenberg könnten sie deutlich an der Tabellenspitze stehen ... zumal bis zum Ende der Hinrunde noch fünf Gegner aus der oberen Tabellenhälfte warten.

  • Der VfL Gummersbach darf trotz Platz 3 in der Tabelle mit dem bisherigen Saisonverlauf nicht wirklich zufrieden sein. Zuviele Punkte wurden liegengelassen. Die nächsten sechs Partien sind Pflichtsiege, wenn man aufsteigen will und dann wartet zwischen Weihnachten und Silvester der Ruhrgebiets-Showdown in Essen und Dortmund.

  • Der ASV Hamm-Westfalen konnten in fremder Halle gegen die erweiterte Tabellenspitze nur in Hamburg die Punkte mitnehmen, aber mussten sich in Essen, Eisenach und Coburg geschlagen geben. In der Rückrunde haben sie die Chance in eigener Halle wieder aufzuholen und ins Aufstiegsrennen entscheidend einzugreifen.

  • Ist der HSV Hamburg ein Aufstiegkandidat? Die direkten Duelle gegen Hamm, Eisenach und Gummersbach gingen allesamt verloren. Sie zwar sonst konsequent gepunktet, aber das bervorstehende Spiel in Essen wird richtungsweiend.

  • Der ThSV Eisenach ist auswärts (noch) nicht so erfolgreich wie in eigener Halle und muss weiter auf den ersten Sieg in der Ferne warten. Damit werden sie sich wohl nicht im oberen Tabellendrittel etablieren können.


Damit reduziert es sich wohl auf die vier bis fünf Mannschaften an der Tabellenspitze oder haltet ihr noch ein Comeback vom TuS N-Lübbecke oder dem Hansdballecke-Aufstiegsfavoriten SG BBM Bietigheim für möglich?

Anzeige