You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Handballecke.de - Das Handballforum von Fans für Fans. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

blocker

Intermediate

  • "blocker" is male
  • Favorite club

  • Send private message

461

Wednesday, November 27th 2019, 9:02pm

Zitat

also zunächst mag die ausbildung bei xy verein beginnen-
den ersten feinschliff-wie du es nennst- ist das wesentlichste zum erreichen des berufs profihandballers...
insofern kann ich dirty harry nicht verstehen

insbesondere kann ich ihn nicht verstehen, bei so einer normalen sache eine solche wortwahl genommen zu haben....
das ist wohl eher die "frechheit" die er da selbst anführt...
Die Wortwahl ist, denke ich mal, dem geschuldet, dass die Jugend Trainer und Vereine durch nicht Benennung "gelobt" werden

Marc

schon süchtig

  • "Marc" is male

Posts: 3,478

Location: GM

  • Send private message

462

Wednesday, November 27th 2019, 11:29pm

Gummersbach sah/sieht sich halt als Verein, der regelmäßig jungen Spielern ohne Gummersbacher Akademielaufbahn (auch aufgrund finanzieller Zwänge) die Möglichkeit gab, 1. Liga (statt 2. oder gar 3.) zu spielen und bezeichnete sich deswegen gern als Ausbildungsverein. Auch um die schmerzlichen Abgänge von diesen dann irgendwann Leistungsträgern unter "normales Business als Ausbildungsverein" einzuordnen und für die Fans zu relativieren. Quasi letzte Stufe, bevor sie zwangsläufig zu den Top-Vereinen wechseln, mittelfristige Abgänge deswegen normal und vorhersehbar.

Im Fall Ernst waren für mich der BTV, Dormagen wie auch der VfL die Ausbilungsvereine auf dem Weg zum Profi-Handballer.
Eben bis zu dem Punkt am Ziel des Berufshandballers angekommen zu sein: Stammplatz 1. Liga, Etablierung Nationalmannschaft.

In Liga 2 ist das für den VfL natürlich schiwieriger, weil viele Vereine die für den VfL interessante und bezahlbare "Ausbildungsspieler" haben, bereits in Liga 2 oder Aufstiegskandidaten sind. Nicht ohne Grund sieht man jetzt überwiegend Spieler aus der eigenen Akademie im Kader.

blocker

Intermediate

  • "blocker" is male
  • Favorite club

  • Send private message

463

Thursday, November 28th 2019, 7:44am

Gummersbach sah/sieht sich halt als Verein, der regelmäßig jungen Spielern ohne Gummersbacher Akademielaufbahn (auch aufgrund finanzieller Zwänge) die Möglichkeit gab, 1. Liga (statt 2. oder gar 3.) zu spielen und bezeichnete sich deswegen gern als Ausbildungsverein. Auch um die schmerzlichen Abgänge von diesen dann irgendwann Leistungsträgern unter "normales Business als Ausbildungsverein" einzuordnen und für die Fans zu relativieren. Quasi letzte Stufe, bevor sie zwangsläufig zu den Top-Vereinen wechseln, mittelfristige Abgänge deswegen normal und vorhersehbar.

das ist etwas, das mich am VfL richtig irritiert hat. Vielleicht kann mich hier jemand aufklären/korrigieren. Vom TSV haben es bis ungefähr 2018 einige Talente über den VfL in die erste Liga geschafft und sich dort etabliert (Mahe, Ernst, Preuss über den BHC zum VfL), in der Zeit haben die jeweiligen Jugendabteilungen sich auf Augenhöhe gemessen, mal war der eine knapp vorne, mal der andere. Ich habe nur irgendwie nie mitbekommen, das aus der eigenen VfL Akademie es einer in die 1. Mannschaft geschafft hatte. Stimmt meine Wahrnehmung?

Marc

schon süchtig

  • "Marc" is male

Posts: 3,478

Location: GM

  • Send private message

464

Thursday, November 28th 2019, 11:39am

Naja, 1.unten bzw. 2. Liga oben/Mitte ist halt schon was anderes als "gerade so" 3. Liga, wie sie VfL Akademiespieler spielen. Die ein, zwei Saison dazwischen fehlten den VfL-Akademiespielern halt um für den VfL auf entsprechenden Positionen interessant zu sein.
Natürlich spiele ich als 18/19-jähriger lieber bei Dormagen oder Essen in Liga 2 als beim VfL in Liga 3 unten und darf 3x in der Saison auf der BL-Bank sitzen und wenn ich ganz viel Glück habe auch 1x 2 Minuten auf der Platte stehen.

Der Schritt zwischen A/2. Mannschaft und Bundesligakader war halt immer enorm und somit für den VfL mit Spielern aus eigenen Reihen lange Zeit (trotz fehlender finanzieller Mittel) nicht darstellbar gewesen, weil man sich immer eher Richtung Mittelfeld/EC-Plätze gesehen und orientiert hat, als Richtung Abstieg, wo man experimentieren konnte/musste.

Seien wir ehrlich, würde der VfL sich derzeit sportlich auf Niveau BHC/Wetzlar befinden (wo man sich vor 5 Jahren mindestens gesehen hat), dann würde heute auch kein Stüber, Herzig, Dayan, Villgrattner, Meinhard und Co den Kern ausmachen, geschweige denn überhaupt spielen. Sie wären längst woanders...

Quovadis

Intermediate

Posts: 220

Location: NRW

  • Send private message

465

Saturday, November 30th 2019, 9:42am

Wie gestern zu hören muss die Schwalbe Arena auch die Mieteinnahmen vom VfL verzichten. Schindler kann wieder mal auch diese Forderungen nicht bedienen.

JuJones

Professional

    Favorite club

  • Send private message

466

Saturday, November 30th 2019, 10:42am

Mensch Quovadis. Du wurdest mit deinen Gerüchten und Pöbeleien schon vermisst. Du lebst. Das erfreut mich natürlich. Über deinen üblichen quellenlosen Mist freue ich mich hingegen nicht!

467

Saturday, November 30th 2019, 10:51am

Wie gestern zu hören muss die Schwalbe Arena auch die Mieteinnahmen vom VfL verzichten. Schindler kann wieder mal auch diese Forderungen nicht bedienen.

Mir ist neu dass der GF Forderungen persönlich begleichen muss. Und Du scheinst ja genaustens Bescheid über seine persönlichen wirtschaftlichen Verhältnisse zu wissen Bist Du sein Steuerberater? Dann Vorsicht. Mandatsgeheimnis

468

Saturday, November 30th 2019, 11:46am

Gibt es eigentlich irgendwo journalistisch veröffentlichte und seriöse Angaben zu den Etats der Zweitligisten? So schlecht sollte der VfL im Ligadurchschnitt ja nicht da stehen. Vielleicht hakt man frühzeitig den Aufstieg diese Saison ab und konzentriert sich drauf, mal ein wirklich gutes Team für kommende Saison zusammenzustellen. Beispiele, wo Mannschaften deutlich über den finanziellen Möglichkeiten des Vereins spielen gibt es genug, der TuS Ferndorf letzte Saison war ein gutes. Der Kader des VfL wirkt etwas zusammengeklebt und ohne wirkliche Idee dahinter, vielleicht kann man zur kommenden Saison diese Baustelle ja angehen, soweit der Kader das hergibt. Gutes Scouting ist jedenfalls unerlässlich.


Guter Ansatz. Dazu ist allerdings eine hohe Fachkompetenz notwendig. Ist die in Gummersbach gegeben?

Marc

schon süchtig

  • "Marc" is male

Posts: 3,478

Location: GM

  • Send private message

469

Saturday, November 30th 2019, 11:58am

Anfäng nächsten Jahres wird es eine Veranstaltung geben, in der über die aktuelle (auch wirtschaftliche) Lage berichtet wird.
Darauf darf man gespannt sein...

Bis dahin sind die Gerüchte die seit Monaten kursieren, halt nichts anderes als Gerüchte.

TCLIP

schon süchtig

  • "TCLIP" is male
  • Favorite club

Posts: 4,923

Location: BRD / NRW

Occupation: selbständig

  • Send private message

470

Saturday, November 30th 2019, 12:55pm

das kommt davon , wenn der vfl gewinnt...

scheinbar nichts mehr verwertbar, als ein gerücht mit zahlungsschwierigkeiten in die welt zu setzen...
aber....
wie in diesem forum zuletzt zu lesen war....
bei dem einen erzählen die spieler sachen, die sich nciht trauen dem trainer/vorstand zu sagen....nur fremden
bei dem anderen wird jemand zur vereinsführung zitiert, weil er hier was geschrieben hat....
es ist halt weihnachtszeit, da sind die märchen wieder in....

und wenn ein verein wie der vfl- der vor nicht allzulanger zeit ne neue halle bekommen hat, den abstieg und alle kosten
drumherum so einfach stemmen könnte, wäre das für mich bei der vorgeschichte verwunderlich. aufgabe des vorstands
ist, dies korrekt zu regelen-sprich, dass alle seiten mit den regelungen zufrieden sind..
aufgabe der vermeintlichen fans sollte es sein, solche gerüchte bis zu eienr qualitativen wahrheitsfindung lieber im kopf
zu haben als hier rauszuposaunen...

Timothin

Intermediate

    Favorite club

  • Send private message

471

Saturday, November 30th 2019, 1:07pm

Na dann haben wir ja Glück, dass du als Allwissender zu jedem Thema die richtige Meinung hast...

Mannheim66

Intermediate

  • "Mannheim66" is male
  • Favorite club

Posts: 114

Location: Mannheim

  • Send private message

472

Saturday, November 30th 2019, 1:52pm

Diese Monologe die der spezielle User ständig mit sich selbst führt sind wirklich der Brüller.

  • "stählerne Wiese" is male
  • Favorite club

Posts: 49

Location: Oberbergischer Kreis

  • Send private message

473

Sunday, December 1st 2019, 7:01am

Ich habe zu dem Thema am 25.November schon mal was geschrieben.


Und ich bleibe bei meiner persönlichen (!!) Einschätzung der Lage (ohne vermeintliches Insiderwissen !!):

Es wird sehr viel daran hängen wie (sportlich) erfolgreich die Saison für den VfL läuft.

Solange man an den Aufstiegsplätzen schnuppert ist alles gut. Lässt man abreißen, darf man gespannt sein wann die Bombe platzt. Denn dass der VfL in finanzieller Schieflage ist, ... darüber brauchen wir nicht streiten. Bei DEM Kader dann nicht aufzusteigen, ist dann wiederum der vereinsinterne "worst case". Ich wünsche dem VfL den Aufstieg - sollte es aber nicht reichen, verschwindet man für ganz lange Zeit in der handballerischen Bedeutungslosigkeit !!

JuJones

Professional

    Favorite club

  • Send private message

474

Sunday, December 1st 2019, 9:58am

Jetzt wird wieder die handballerische Bedeutungslosigkeit herbei geredet.
Mal so ganz logisch:

Es wird überall gesagt: Wir wollen in 2 Jahren aufsteigen. Und dann finanziert man den Kader nur für eine Saison durch , in der man dann zwingend aufsteigen muss, weil sonst die Lichter ausgehen? Ich bitte euch.
2 Jahre. Dann sehen wir weiter.

TCLIP

schon süchtig

  • "TCLIP" is male
  • Favorite club

Posts: 4,923

Location: BRD / NRW

Occupation: selbständig

  • Send private message

475

Sunday, December 1st 2019, 11:16am

wenn man phrasen wie "finanzielle schieflage" gebraucht, sollte man auch wissen ,was dies bedeutet...
ich erinnere hier mal an ein interview eines deutsche bank vorsitzenden....resultat....zahlung von ca. 1 millarde...

die einzureichenden unterlagen im bereich hbl müssen nachhaltig sein-überprüfbar und abgesichert-
mehr muss man dazu auch nicht sagen
sollten sich veränderungen ergeben -zb. geringere zuschaueranzahl- wird dies ausgeglichen werden müssen,
ab einem bestimmten betrag ist dies meldepflichtig gegenüber der hbl
auch gwd wird da dieses jahr nacharbeiten müssen-ein ganz normaler vorgang aufgrund des umzuges der spielstätte

klar ists besser oben bis zum ende mitzuspielen, dies traue ich dem vfl auch zu-
obs letztlich für den aufstieg reicht, weiss doch jetzt eh keiner-gehört glück aber eben auch viel arbeit dazu

vlt. wirds tatsächlich schwerer nach einem jahr schon aufzusteigen...
hat sich der vfl bis dahin für hbl1 gefunden...als team ?
steigen sie sofort wieder ab danach wars evtl. schlechter als wenn sie jetzt erst nach 2 jahren den aufstieg packen...

die meisten horrormeldungen kommen eh wie üblich von vereinzelnten eigen fans oder denen der unmittelbaren
konkurrenzvereine....gehört wohl heutzutage dazu...

Marc

schon süchtig

  • "Marc" is male

Posts: 3,478

Location: GM

  • Send private message

476

Sunday, December 1st 2019, 1:58pm

Der VfL steht tabellarisch momentan da, wo er von den sportlichen Auftritten der Mannschaft auch in etwa hingehört. Ich sehe allerdings noch deutliches Verbesserungspotential mit dem vorhandenen Spielermaterial. Das sieht man im jedem Spiel.
Daher hoffe ich persönlich, wird das sportlich auch bis Saisonende eine eher positivere Entwicklung nehmen, als eine negative.
Wo der VfL dann am Ende landen wird, wird man sehen. Ich rechne bei normalem Verlauf im worst case allerdings nicht viel schlechter als derzeit, wobei man Mannschaften hinter dem VfL auch nicht ausser acht lassen sollte. Da steht bei dem ein oder anderen auch noch ähnliches Verbesserungspotential wie beim VfL (z.B. Bietigheim, TuS).

Wenn ich mir dagegen die Spiele der Mannschaften um die Aufstiegsplätze (Coburg, Essen, Hamm) anschaue, ist mir auch klar warum sie da stehen wo sie stehen und der VfL verdient 4./5. ist: diese haben eine gute, in sich funktionierende, eingespielte Mannschaft die die Liga, die Hallen, die Härte kennt. Sie sind sportlich derzeit einfach besser als der VfL, weil sie von Spiel zu Spiel eine Leistung nahe dem Maximum aufrufen. Auch Eisenach als Aufsteiger zähle ich m.E. dazu.

Auf der anderen Seite sehe ich bei ihnen eher wenig Potential sich nochmal deutlich zu steigern/einzuspielen. Von daher ist der Unterschied von derzeit -3-5 Punkten aus VfL Sicht vollkommen okay, verdient und objektiv gerechtfertigt!

Wenn man sich alle VfL Spiele angesehen hat, wovon aus meiner Sicht kein einziges von A bis Z wirklich sehr gutes Spiel (vielleicht die ersten 40 Minuten in Dormagen) dabei war, ist die Ausbeute von lediglich 9 Minuspunkten absolut gut!

TVG-Patriot

Professional

  • "TVG-Patriot" is male
  • Favorite club

Posts: 449

Location: Aschaffenburg

Occupation: Professioneller Handball-Fan

  • Send private message

477

Monday, December 2nd 2019, 8:19pm

wenn man das hier so liest, dann klingt das schon so ein wenig auf den Abgesang. Es wird da schon einen Plan geben, das wird auch mit den Gläubigern besprochen worden sein. Ohne Stundungen oder Bürgschaften hätte die HBL sicherlich auch keine Lizenz erteilt.
Ich finde es gut, dass man das mit dem Wiederaufstieg realistisch angeht und sich zumindest 2 Jahre Zeit gibt. Wenn man sieht wie schwer sich Coburg tut, als Beispiel. Jetzt sind sie wieder vorne, wie letztes Jahr. Ob es diesmal reicht, weiß man nicht. In der 2. Liga können die schon auch Handball spielen und die kleinen Hallen feuern oft mehr als die Großen Tempel.
Ich gelte ja weithin als Freund der Traditionsmannschaften und somit ist Handball ohne den VfL Gummersbach einfach nicht vorstellbar.
Daher wünsche ich euch alles Gute in der laufenden Saison. :hi:

478

Monday, December 2nd 2019, 9:13pm

Ich denke auch, dass es noch viel zu früh ist, um den VfL mit Horrorszenarien zu überziehen. Man muss ihnen die 2 Jahre vollständig zugestehen. Diese Grenze hat man sich selbstständig gesteckt und wenn man sie erreicht hat, wird knallhart abgerechnet werden. Von den Fans, vom Umfeld, vom Verein selber und am wichtigsten: von den Sponsoren. Ich denke auch nicht, dass nach dieser Saison das Geld weg sein soll wie hier manche schreiben und deshalb ein Aufstiegszwang bestünde. Die Sponsoren, vor allem die wichtigen werden in Gesprächen mit der Vereinsführung gewesen sein und ihr OK für die zwei Jahre gegeben haben. Wie es danach weitergeht ist dann natürlich abhängig von den geleisteten Resultaten aber ökonomisch ist es irrational, nach einer von zwei angekündigten Saisons zurückzuziehen, wenn eine realistische Chance darauf besteht, dass die Ankündigung erfüllt wird. Abgesehen von den Schuldenmassen, rein die derzeitige Finanzsituation in der Saison 19/20: Man darf nicht vergessen, dass auch der VfL (noch) Anreize für mittelständische Kapitale bietet, u.a. die Chance in absehbarer Zeit für einigermaßen günstiges Geld im Pay-TV bei Sky einem hohen fünfstelligen Publikum auf Trikots, Banden etc. sichtbar zu sein.

Das Problem ist nur, dass wie ich schon beschrieben habe der Kader des VfL keiner klaren Konzeption folgt und deshalb in den Spielen sehr große Unkonstanz zu sehen ist. Ich denke dass man mit einer konkreten Idee für Spielanlage, darauf abgestimmtes Personal und entsprechende Umstrukturierungen im Sommer schon jetzt an anderer Stelle im Entwicklungsprozess hin zu einer Bundesligamannschaft stehen könnte. Man kann befürchten, dass mit dem aktuellen Kader platt gesagt "mehr einfach nicht drin ist". Ob das so ist, ist aber noch nicht vollständig sagbar. Ich halte es nicht für ausgeschlossen, dass man dieses Problem im Sommer zumindest auf dem Papier lösen kann. Die Frage wird dann sein, ob mit dem passenden Team eine Saison reicht, um die Schritte zu gehen die nötig sind, um in dieser wirklich sehr starken Liga am Ende oben zu stehen.

479

Friday, December 6th 2019, 6:10am

https://mobil.rundschau-online.de/region…www.google.com/

Leider habe ich kein Abo abgeschlossen und kann somit nicht den ganzen Artikel lesen.

JuJones

Professional

    Favorite club

  • Send private message

480

Friday, December 6th 2019, 8:51am

Schon im Februar wurde eine Mietreduzierung um 100.000 Euro vereinbart. Das ist die Kernaussage, dies muss jetzt eben kompensiert werden. Wir dürfen jetzt hier rätseln warum bereits im Februar 2019. Dass dies mit dem Abstieg der Fall sein wird war mir eigentlich klar, siehe Stadion beim 1. FC Köln. Dies gehört auch der Stadt und in Liga 2 wird da die Miete halbiert.
Das ist halt das Problem der Schwalbearena. Der VfL ist DER Ankermieter und diese Halle wurde für den VfL gebaut und wird auch für den VfL betrieben. Alles drumherum ist nettes Beiwerk. Es ist eben eine Symbiose mit allen Vorteilen und Gefahren... der VfL braucht die Halle, die Halle braucht den VfL. Sonst haben die Stadtwerke als Betreiber ein Problem.
Zusammengefasst: Dass aktuell weniger Miete gezahlt wird, okay. Vereinbarung im Februar 2019... irritierend.

Anzeige