You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Handballecke.de - Das Handballforum von Fans für Fans. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

21

Tuesday, October 22nd 2019, 6:21pm

Nun sagen wir es einmal so: Dass es so schnell ging hat er den ganzen Verletzungen zu " verdanken" . Ob er ein Spieler ist der im Hinblick auf die EM schon ein "Faktor" wird wage ich zu bezweifeln. Mir wären ein Ernst,Suton oder Heymann da offen gesagt lieber gewesen .

Flevo

immer im Vordergrund

  • "Flevo" is male
  • "Flevo" started this thread
  • Favorite club

Posts: 1,503

Location: ursprünglich Dormagen, jetzt Eschweiler

  • Send private message

22

Thursday, October 31st 2019, 1:43pm

So, der TSV-Schal liegt bereit, gleich geht es los zum ersten Punktspiel gegen den VfL Gummersbach nach fast 10 Jahren. Laut NGZ waren gestern abend bereits mehr als 2000 (Zweitausend!) Karten verkauft. So viele waren schon ewig nicht mehr im TSV-Sport-Center.

Wenn es jetzt als Sahnehäuptchen noch Punkte für uns gibt.... :geschenk: Ich denke, es ist eine Sache der Tagesform. Auf geht´s, Jungs... :schrei:

Gruß Flevo

Diddi

schon süchtig

  • "Diddi" is male
  • Favorite club

Posts: 3,005

Location: Gummersbach\ Münster

  • Send private message

23

Thursday, October 31st 2019, 2:03pm

Bin auch sehr gespannt auf die Halle der Dormagener. Schon lange nicht mehr da gewesen. :)

Flevo

immer im Vordergrund

  • "Flevo" is male
  • "Flevo" started this thread
  • Favorite club

Posts: 1,503

Location: ursprünglich Dormagen, jetzt Eschweiler

  • Send private message

24

Sunday, November 3rd 2019, 7:04pm

Bin auch sehr gespannt auf die Halle der Dormagener. Schon lange nicht mehr da gewesen. :)


Und als Gummersbacher hast Du es sicher nicht bereut... :hi:

OK, es war ein Handballfest am 31. Oktober im TSV-Sport-Center. Letztlich waren es 2419 Zuschauer, die zu einer wirklichen Klassestimmung beigetragen hatten. Spannungsmäßig war das Spiel leider schon recht früh entschieden. In den ersten acht Minuten hatte der TSV etwas Pech mit seinen Abschlüssen, was die Gummersbacher konsequent ausnutzen und schon nach acht Minuten mit 5:1 vorne lagen. Den Vorsprung bauten sie mit einer Klasseabwehr und einem Unterschiedsspieler Alexander Hermann über 4:10 (21. Minute) bis zum 7:13 Halbzeitstand aus. Leichtsinnfehler und überhastete Angriffe seitens des TSV nach der Pause ließ den Vorsprung bis auf neun Tore anwachsen (12:21, 42. Minute) und es drohte eine richtige Heimklatsche für den TSV. Nach dieser 42. Minute änderte sich das: Der TSV konnte aufholen und kam bis auf vier Tore heran (53.). Die Halle merkte, dass das Spiel doch noch nicht entschieden war und möglicherweise noch etwas geht für den TSV. Sollte das Spiel doch noch kippen? Leider nein, kurz vor Schluss machten die Gummersbacher alles klar zum verdienten Endstand von 22:28. Ein kleiner Trostpreis, für den man sich zwar nichts kaufen kann, aber immerhin: die zweite Halbzeit endete Unentschieden. :head:

In dieser Verfassung ist der VfL Gummersbach ein klarer Aufstiegskandidat. MMn waren sie stärker als Coburg vier Wochen zuvor. Also, liebe VfLer, viel Erfolg! Oder besser doch nicht? Denn wenn Ihr aufsteigt, fällt dieses Derby in der nächsten Saison weg. ;) Nein, Quatsch, versucht, das Ding durchzuziehen. :hi:

Ein paar Spielberichte:
Internetseite TSV
Internetseite VfL Gummersbach
NGZ (Volker Koch) I
NGZ (Volker Koch) II
Oberbergische Volkszeitung

Gruß Flevo

Zwen

Intermediate

  • "Zwen" is male
  • Favorite club

Posts: 136

Location: Köln

  • Send private message

25

Monday, November 11th 2019, 9:13am

Zack, da trennen den TSV nach der Niederlage in Konstanz nur noch 2 Pluspunkte von Tabellenplatz 17!
Jetzt heißt es schnell wieder Punkten, sonst ist der gute Saisonstart dahin und man hängt voll unten drin.
Viel Glück & Erfolg dabei!!!

blocker

Intermediate

  • "blocker" is male
  • Favorite club

  • Send private message

26

Monday, November 11th 2019, 11:53am

Dormagen hat es eigentlich, zumindest Defensiv nicht schlecht gemacht. Immer wieder kamen die Konstanzer unter Druck durch angezeigtes Zeitspiel, doch immer wieder kamen oft die Außen zum Torwurf und beide Konstanzer Außen haben geliefert :respekt: das war eine Top Leistung.
Die Torhüterleistung war ebenso entscheidend, 14 :7 Torhüterparaden für Konstanz.
Was sonst noch auffiel: Benni Richter ist meilenweit von seiner letztjährigen Leistung entfernt, das Spiel über Außen ist deutlich weniger geworden zur letzten Saison. Eloy wird immer mehr zum Leader und Carl ist doch nur ein Mensch, der auch mal einen Liegen lässt.

Wichtig wird sein, dass die Ausfälle über die Saison nicht zu viel werden, dann sollte ein Mittelfeldplatz drin sein.

Flevo

immer im Vordergrund

  • "Flevo" is male
  • "Flevo" started this thread
  • Favorite club

Posts: 1,503

Location: ursprünglich Dormagen, jetzt Eschweiler

  • Send private message

27

Tuesday, November 12th 2019, 3:33pm

Zwen und blocker haben es schon kommentiert. Rein tabellarisch stehen wir auf dem neunten Platz. Klingt gut! Rein tabellarisch haben wir aber nur zwei Punkte mehr als Konstanz auf Abstigsplatz 17 und Ferndorf auf Relegationsplatz 16. Klingt weniger gut! Das heißt, dass wir am Samstag gegen Drääsdn unbedingt punkten müssen.

Zum Spiel selber: Man kann den Jungs eigentlich nicht viel vorwerfen, außer, wie blocker schon schrieb, dass die Konstanzer Außen zu oft frei zum Wurf gekommen waren. Das hat mir absolut nicht gefallen. :nein: Und was unsere Außen betrifft finde ich, dass Jakub Sterba zu selten frei gespielt wird. Das zieht sich schon durch die ganze Saison. Da haben wir sicher noch Verbesserungspotential. Ansonsten: Die Jungs waren mit nur neun Feldspielern am Bodensee. Da fehlen die Wechselmöglichkeiten und damit die Verschnaufpausen und das wiederum wird über die gesamten 60 Minuten zu einem gravierenden Nachteil. Das Carl mal einen liegen lässt liegt sicher auch daran. Wenn er an den Ball kommt, ist das normalerweise ein Tor oder ein Siebenmeter für uns. Aber spätestens nach der roten Karte für Patrick Hüter nach 42 Minuten musste er vorn und hinten durchspielen. Was blocker über Eloy schrieb, ist absolut richtig: sieben Buden und davon mehrere, als die Schiedsrichter schon den Arm oben hatten: :respekt:

Und trotzdem haben die Jungs das Spiel bis ca. 10 Minuten vor Schluss offen gehalten :respekt: , aber leider gibt es dafür keine Punkte und deshalb... (siehe erster Absatz :/: ).

Ein paar Spielberichte:
Internetseite TSV
Internetseite HSG Konstanz
Internetseite HSG Konstanz II
NGZ (Volker Koch)

Gruß Flevo

28

Friday, November 15th 2019, 10:59am

Bin beim Spiel gegen Dresden gespannt, ob es unsere Wiesel schaffen werden die Aussenspieler mal wieder mehr am Spielgeschehen teilnehmen zu lassen :rolleyes: . Hier dürften wir wohl einer der schlechtesten Wurf-/Trefferquoten Ligaweit haben!!! In den letzten zwei Spielen ist das besonders aufgefallen. Dieses tot kreuzen vor dem Kreis um sich dann in der Deckung festzurennen bringt uns nicht weiter und ist von jedem Gegner schnell zu durchschauen.
Dünner Kader hin o. her.....hier muss auch mit dem einsetzbaren Spielern mehr Variationen ins Angriffspiel. Ansonsten jubelt nach 60 Minuten nur wieder die Gastmannschaft.

Und noch was ist mir bei den letzten Spielen verstärkt aufgefallen: da gehen bei Rückraumwürfen bei uns in der Abwehr viel zu selten die Arme hoch, um wenigstens den Versuch zu unternehmen, den Wurf zu blocken!!!

So, genug Besserwisserei ;) . Auf geht's Wiesel....kämpfen wie in Konstanz u. hoffentlich die 2 Punkte im Sportcenter behalten.... :head:
:cool:

29

Sunday, November 17th 2019, 10:38am

Nix für schwache Nerven im Spiel Not gegen Elend (einschließlich den 2 Herren in Grün!). Vor allem in den ersten 30 Minuten war das sehr schwere Kost. Aber endlich hat bei uns mal wieder ein Spiel über die Aussen stattgefunden. Auch wenn das es in HZ 1 noch sehr erfolglos war. Entscheidend war der Torwartwechsel in der 40 Minute und mal wieder unser "Ball-Dieb" Benjamin Richter, der bei seiner Einwechslung und gleichzeitigem Anwurf von Dresden das Spielgerät abfangen konnte und in das zu diesem Zeitpunkt leere Tor Gästetor warf (wie oft ist ihm das in dieser Saison schon gelungen??? :P ). In HZ 2 war es dann u.a. Joshua Reuland der mit seinen sicheren Würfen von Aussen u. dem 7-m-Punkt erfolgreich war. Insgesamt hat die Mannschaft wieder bis zum Schluss eine sehr kämpferische Leistung gebracht und sich diesmal, im Verlgeich zu letzter Woche, dafür belohnen können.

Sehr schade war der schwache Zusachauerzuspruch!!! Ganze 953 haben sich im Sportcenter eingefunden (davon 2 aus Dresden!). König Fussball hat wohl bei einigen dafür gesorgt, dass man nicht vom Sofa runter kam!? Aber auch die wenigen haben vor allem in den letzten 15 Minuten ordentlich Stimmung gemacht.
:cool:

30

Sunday, November 17th 2019, 12:49pm

Wenn beide Teams + Torhüter in der 1. Halbzeit stark agieren, dann ist für mich keine "schwere Kost" sondern auch mal der Zeitpunkt die starken Defensiven hervorzuheben. Aus Dresdner Sicht bleibt trotzdem ein Wermutstropfen, nämlich der, dass die Schieris in den letzten entscheidenen Minuten ins das Spiel eingreifen in dem sie zweimal Zeitstrafen für den TSV nicht geben. Einmal Greß im Wurf (57. Minute) und dann Quade bei seinem Treffer wenig später.

Trotzdem Glückwunsch zu den Punkten!

blocker

Intermediate

  • "blocker" is male
  • Favorite club

  • Send private message

31

Monday, November 18th 2019, 11:57am

Angesichts der technischen Fehler, Pässe ins Nirwana und sonstigen grobmotorischen Defiziten, kann ich das Defenivspektakel nicht erkennen. Der Dresdner Torwart war m.M. nach der einzige, der halbwegs ordentlich gespielt hat.
Zur 2. Hälfte wurde es ein wenig besser, aber eigentlich kann nur die Crunchtime die TSV Fans versöhnen.

Flevo

immer im Vordergrund

  • "Flevo" is male
  • "Flevo" started this thread
  • Favorite club

Posts: 1,503

Location: ursprünglich Dormagen, jetzt Eschweiler

  • Send private message

32

Tuesday, November 19th 2019, 11:28pm

In einem Punkt sehe ich es ähnlich wie Resource Aid: Das Spiel hat lange von den sehr guten Abwehrreihen und den hervorragenden Torhütern gelebt. Solche Spiele mag ich. Aber in dem anderen Punkt muss ich Resource Aid widersprechen: Mag sein, dass die Schiedsrichter den HC Elbflorenz in den Schlussminuten benachteiligt haben, in der ersten Halbzeit hingegen haben sie manche seltsame Entscheidung zuungunsten des TSV getroffen. Ich habe die Fehler nicht mitgezählt, weil das bei dem äußerst spannenden Spiel nicht möglich war. Vermutlich haben sich die Fehlentscheidungen in etwa ausgeglichen. Jedenfalls Danke für die Glückwünsche! :bier:

Der TSV gewann das Heimspiel gegen den HC Elbflorenz Dresden äußerst knapp mit 27:24 (HZ 11:12). Mit "äußerst knapp" meine ich, dass das Spiel erst 20 Sekunden vor Schluss entschieden worden ist, als Eloy Morante Maldonado zum 26:24 traf. In der ersten Halbzeit wechselte die Führung ständig und keiner konnte sich mit mehr als zwei Toren absetzen. In der 40. Minute führten die Sachsen zum ersten Mal mit drei Toren (13:16) und es sah stark nach einer Heimniederlage aus. In der 47. Minute gab es wieder den Gleichstand (18:18). Ärgerlich für die Dresdener war sicher der Treffer zum 17:18 von Benni Richter. Gerade eben war das Tor zum 16:18 bei einer Zweiminutenstrafe für Dresden gefallen und für den nächsten Angriff hatten sie den Torhüter herausgenommen. Der Anwurf wurde ausgeführt, der Ball sollte auf den Außen gespielt werden, dann war Benni plötzlich dazwischen und konnte den Ball ins leere Tor werfen. Und bis zu den besagten 20 Sekunden vor Schluss war nicht klar, wie das Spiel ausgehen würde. Ich glaube, viel spannender geht es nicht. :)

Durch die Dresdener Vereinsbrille gesehen wäre ein Unentschieden das gerechte Ergebnis gewesen, durch meine blauweiße Vereinsbrille gesehen war es ein verdienter TSV- Sieg aufgrund des großen Kampfes vor allem in den Schlussminuten. In der Schlussphase des Spiels waren unsere Jungs anfeuert von den nur 953 Zuschauern einen Tick besser. HaDo hat es schon geschrieben: Die Stimmung in der Schlussphase muss man einfach erlebt haben. :klatschen: :klatschen: :klatschen:

Warum waren es nur 953 Zuschauer? Fast zeitgleich soll ein Spiel der deutschen Nationalmannschaft im Feldfußball der Männer stattgefunden haben... :( :P Die Leute haben eben was verpasst. :baeh:

Für uns war es ein wichtiger Heimsieg, weil wir jetzt wieder vier Punkte Abstand zu den Abstiegsplätzen haben.

Ein paar Spielberichte habe ich auch gefunden:
Internetseite TSV
Internetseite HC Elbflorenz Dresden
NGZ (Volker Koch)

Naja, und dann haben wir den ersten Abgang zur neuen Saison: Unser A-Jugendtrainer Jamal Naji wird nächste Saison neuer Cheftrainer bei TuSEM Essen. Vielleicht in der Bundesliga? Schade für uns, aber natürlich aber auch: Herzlichen Glückwunsch, Jamal!

Gruß Flevo

Flevo

immer im Vordergrund

  • "Flevo" is male
  • "Flevo" started this thread
  • Favorite club

Posts: 1,503

Location: ursprünglich Dormagen, jetzt Eschweiler

  • Send private message

33

Tuesday, November 26th 2019, 7:22pm

Zuerst einmal das Ergebnis: TV Hüttenberg - TSV Bayer Dormagen 26:27 (HZ 17:11).

Der TSV holte vor 1120 Zuschauern einen glücklichen Auswärtssieg. Zur Halbzeit führte Hüttenberg mit sechs Toren und zu Beginn der zweiten Halbzeit erhöhten sie auf 19:12. Da sah es nach einem Debakel für unsere Wiesel aus 8o . Und dann hatten sie in ca. zehn Minuten auf 21:21 ausgeglichen (44.). Die Schlussviertelstunde war ein Kopfankopfrennen mit dem glücklicheren Ende für den TSV. Aus Hüttenberger Sicht kann man sich darüber ärgern, dass man den Siebentorevorsprung noch aus der Hand gegeben hat, aus Dormagener Sicht würde ich sagen: die letzten sieben Minuten der ersten Halbzeit waren eine Katastrophe (von 10:10 auf 17:11 :wall: ). Aber sie haben gekämpft, nach dem 19:12-Zwischenstand (33.) nur noch sieben Tore zugelassen und ein scheinbar verlorenes Spiel sogar noch gewonnen :respekt: . Bei den Hüttenbergern waren mehrere Spieler verletzt oder krank ausgefallen und auch die auf der Platte waren krankheitsbedingt nicht alle fit. Das hat uns sicher geholfen. Und aus dem gleichen Grund ist vor zwei Wochen unser Auswärtsspiel in Konstanz verloren gegangen. Wenn der Trainer keine Wechselmöglichkeiten mehr hat, fehlen irgendwann die Kräfte und/oder die Konzentration lässt nach.

Aber egal, nach mehr als einem Drittel der Saison stehen wir mit 14:12 Punkten auf dem 7. Platz. :respekt: Damit hätte ich vor der Saison nie und nimmer gerechnet. Naja, abwarten, unser Restprogramm der Hinrunde hat es in sich: Bietigheim, Hamm, Essen und Schwartau.

Hier sind ein paar Spielberichte:
Internetseite TSV
Internetseite TV Hüttenberg
NGZ (Volker Koch)
Gießener Allgemeine

Gruß Flevo

Zwen

Intermediate

  • "Zwen" is male
  • Favorite club

Posts: 136

Location: Köln

  • Send private message

34

Wednesday, November 27th 2019, 7:15am

Aber egal, nach mehr als einem Drittel der Saison stehen wir mit 14:12 Punkten auf dem 7. Platz. :respekt: Damit hätte ich vor der Saison nie und nimmer gerechnet. Naja, abwarten, unser Restprogramm der Hinrunde hat es in sich: Bietigheim, Hamm, Essen und Schwartau.

Ein wirklich hartes Jahresabschlussprogramm! 8o

Quoted

14 Sa 30.11., 19.30 TSV Bayer Dormagen SG BBM Bietigheim
15 Sa 07.12., 19.15 ASV Hamm-Westfalen TSV Bayer Dormagen
16 Fr 13.12., 19.30 TSV Bayer Dormagen TuSEM Essen
17 Fr 20.12., 19.30 VfL Lübeck-Schwartau TSV Bayer Dormagen
Rückrunde (ohne Gewähr)
18 Fr 27.12., 19.00 EHV Aue TSV Bayer Dormagen

Quelle: TSV HP

35

Wednesday, November 27th 2019, 9:45am

Zuschauerzahlen

Liebe Dormagen-Fans,

wie erklärt ihr euch, dass trotz ansprechender Tabellensituation so wenige Zuschauer zu den Heimspielen kommen? Zumindest sieht es in den Übertragungen von sportdeutschland.tv immer richtig mau aus.

blocker

Intermediate

  • "blocker" is male
  • Favorite club

  • Send private message

36

Wednesday, November 27th 2019, 11:48am

zu den Zuschauerzahlen und den Eindrücken im Stream.
Die übliche Zuschauerzahl liegt irgendwo zwischen 1100 - 1300 Zuschauern. Das letzte Heimspiel mit rund 950 Zuschauern war wirklich bescheiden.
Da ungefähr 200 - 300 Zuschauer im Bereich des Umlaufs nicht von den Kameras erfasst werden, kommt es einem optisch immer weniger vor.
Beim Spiel gegen Gummersbach waren ca. 2400 Zuschauer da, das sind annähernd alle Sitzplätze im Sportcenter, auch hier lässt sich das Phänomen beobachten. Im Bereich des Umlaufs standen sicherlich 300 - 400 Zuschauer.

Flevo

immer im Vordergrund

  • "Flevo" is male
  • "Flevo" started this thread
  • Favorite club

Posts: 1,503

Location: ursprünglich Dormagen, jetzt Eschweiler

  • Send private message

37

Tuesday, December 3rd 2019, 4:54pm

Tja, die Zuschauerzahlen... :( Gegen Bietigheim war es wie schon oft in dieser Saison: Die Jungs spielen einen begeisternden Handball, schlagen den Bundesligaabsteiger hochverdient mit 33:30 (HZ 16:15) und nur 1042 haben es gesehen.

Der TSV spielte sich bereits in der ersten Halbzeit eine Fünftoreführung heraus, die von der 20. (12:7) bis zur 24. Minute Bestand hatte (14:9). Es gab darauf ein paar Nachlässigkeiten, die die Bietigheimer zur Pause auf 16:15 herankommen ließen. In der zweiten Halbzeit kamen die Schwaben besser ins Spiel, das Spiel schien zu kippen (38. Min 19:20, 49. Min. 23:26) und es sah nach einem sicheren Auswärtssieg aus. Großen Anteil daran hatte Torhüter Jürgen Müller, der in der ersten Halbzeit kaum eine Hand an den Ball bekam und Anfang der zweiten Halbzeit zu einem guten Rückhalt seiner Mannschaft geworden war. Und ein Torhüterwechsel bei den Wieseln brachte wiederum die Wende: Sven Bartmann, der schon in der ersten Halbzeit gut hielt, kam wieder herein und nagelte seinen Kasten zu. Dazu kam, dass die 1042 Zuschauer, soweit sie es mit dem TSV hielten, das Sportcenter wieder in einen Hexenkessel verwandelten. Da gelang plötzlich beim TSV fast alles und Bietigheim hatte nichts mehr entgegenzusetzen.

Ausnahmsweise muss ich mal etwas zu den Schiedsrichtern sagen: Das Duo Gimmler/Rips hat für meine Begriffe etwa eine Dreiviertelstunde recht einseitig gepfiffen. Das Ergebnis wäre sonst deutlicher geworden. Aber erstens sind die Beiden noch sehr jung und zweitens hat der TSV gewonnen und damit Schwamm drüber.

Damit stehen wir nach 14 Spieltagen auf Platz 6. Wer hätte das zu Saisonbeginn gedacht? Ich jedenfalls nicht. Aber der sechste Platz ist hochverdient, denn die Tabelle lügt nicht, jedenfalls nicht nach 14 Spieltagen. :nein:

Folgende Spielberichte habe ich gefunden:
Internetseite TSV
Internetseite SG Bietigheim
NGZ (Volker Koch)

Gruß Flevo

Flevo

immer im Vordergrund

  • "Flevo" is male
  • "Flevo" started this thread
  • Favorite club

Posts: 1,503

Location: ursprünglich Dormagen, jetzt Eschweiler

  • Send private message

38

Tuesday, December 10th 2019, 7:37pm

In einem "normalen" Spiel besiegte der ASV Hamm-Westfalen den TSV Bayer Dormagen vor 1810 Zuschauern mit 32:29 (HZ 17:15). Mit "normal" meine ich, dass weder das Ergebnis noch der Spielverlauf in irgendeiner Form überraschend gewesen wäre. Trotzdem war das Spiel spannend und gut. Und auch dieses Mal sage ich etwas zu den Schiedsrichtern: Fedtke und Wienrich waren für meine Begriffe sehr unauffällig, so wie Schiedsrichter sein sollten. OK, eine rote Karte nach 10 Minuten fällt auf, aber was sollen Schiedsrichter machen, wenn sie einen Schlag ins Gesicht gesehen haben? Ich habe es im Videostream nicht gesehen, aber Ante Grbavac lag plötzlich am Boden und hielt lange seine Hände ans Gesicht. Jedenfalls waren die Schiedsrichter sich schnell einig und das Nachfragen auf Hammer Seite hielt sich in Grenzen. Schade, dass es auf dem Videolivestream keine Wiederholung oder Zeitlupe gibt.

Spielberichte:
Internetseite TSV
Internetseite ASV Hamm
Westfälischer Anzeiger (Hamm)
NGZ (Volker Koch)

Gruß Flevo

Anzeige