You are not logged in.

  • "TVG-Patriot" is male
  • Favorite club

Posts: 616

Location: Aschaffenburg

Occupation: Professioneller Handball-Fan

  • Send private message

41

Sunday, September 20th 2020, 12:48pm

In Gelnhausen haben wir nun tatsächlich eine Zulassung für 600 Zuschauer was bei der Hallen Gesamtkapazität ja überragend ist. Wie sieht es in Wallstadt aus?
Ein Bekannter sagte mir das dort aktuell keine Dauerkarten mehr zu haben sind wegen den Zuschauer. Kann man nicht wie Rostock in die FAN Arena ausweichen um jeden Fan bedienen zu können. Wenn man in der jetzigen Zeit das nicht nutzt und dafür Dauerkarteninhaber ziehen lässt wäre das ja ein ganz schlechter Job der da gemacht wird.


Bisher gibts dazu gar nix. So langsam wollen die Leute sicher auch ihren Tag des „Beitritts der DDR zur BRD“ feiern und planen.
Sicher ist ein Umzug nach Aschaffenburg nicht so ohne weiteres möglich. Zudem kostet die Halle ja auch eine Stange mehr Geld und wir hier kennen die Verträge mit den Hallenbesitzern ja nicht. ( Vielleicht kann Fohlenpapa hier näheres erläutern).
Es ist ja generell erfreulich, dass einige Spiele diese Saison ohnehin in AB stattfinden. Ich kann mir vorstellen, dass der Klassiker gegen Gummersbach rege besucht wird ( wenn es denn möglich sein wird) :P

42

Sunday, September 20th 2020, 6:41pm

Es wird aktuell noch nichts geben weil es schlicht und einfach noch nicht feststeht. Wie man ja sehen kann kommt ein Verein nach dem anderen so langsam aus der Deckung. Warum soll Fohlenpapa etwas dazu sagen denkst du er könnte das wissen? In der nächsten Woche wird man bestimmt mehr wissen, denn eine Woche vor Rundenstart sollte selbst im strengen Bayern so langsam Klarheit herrschen.

Spezi81

Beginner

  • "Spezi81" is male
  • Favorite club

Posts: 18

Location: Iserlohn

  • Send private message

43

Yesterday, 1:01pm

Also in der ganzen Branche versteht keiner so wirklich warum ihr in dieser Situation nicht nach Aschaffenburg umzieht. Die Halle ist viel größer und viel besser geeignet wie die Halle in Elsenfeld. aschaffenburg hat doch auch nicht viele Coronafälle so das ihr da bestimmt die Dauerkarten reinlassen könntet. :pillepalle:
Kürzlich hat jemand erzählt das sogar die Ringer aus dem Nachbarort jetzt nach Aschaffenburg gehen.

Ich wünsche mal dennoch viel Erfolg und ein gutes Spiel gegen Ferndorf. So war der letzte Start in die 2. Liga auch.

44

Yesterday, 2:47pm

Na ja, die Feststellung ist ein wenig simpel.
Sicherlich wäre die Halle in Aschaffenburg besser (mittlerweile aber wohl auch weit von bekannten Standards entfernt), es kann wahrscheinlich wirtschaftlich trotzdem viel sinnvoller sein in Elsenfeld zu bleiben. Die Halle in Aschaffenburg inkl. deren Rahmenbedingungen hat damals zum Absturz des TVG beigetragen.
Man sollte hier schon den Machern des TVG zutrauen, die richtige Entscheidung zu treffen. Gerade weil noch niemand weiß, was die bayerische Staatsregierung zulassen wird.
42

Grüße aus der Barbarossastadt

This post has been edited 1 times, last edit by "Rotbart" (Yesterday, 7:58pm)


45

Yesterday, 4:49pm

Na ja, die Feststellung ist ein wenig simpel.
Sicherlich wäre die Halle in Aschaffenburg besser (mittlerweile aber wohl auch weit von bekannten Standards entfernt), es kann wahrscheinlich wirtschaftlich trotzdem viel sinnvoller sein in Elsenfeld zu bleiben. Die Halle in Aschaffenburg inkl. deren Rahmenbedingungen hat damals zum Absturz des TVG beigetragen.
Man sollte hier schon den Machern des TVG zu trauen, die richtige Entscheidung zu treffen. Gerade weil noch niemand weiß, was die bayerische Staatsregierung zulassen wird.


schließe mich da Rotbart an
Wie in anderen Threads bereits geschrieben, diese Saison, besonders jetzt in den zeitnah bevorstehenden Wintermonaten herrscht ein Höchstmaß an Ungewissheit bzw. die zugelassenen Zuschauer können sich binnen Tagen auch mal ganz schnell ändern (siehe Bayern München vor ein paar Tagen und mehr Lobby als der FC Bayern hat in Bayern sicher niemand....)
Insofern halte ich die pauschale Aussage, einfach nach Aschaffenburg gehen, dann wird alles gut für sehr sehr vereinfacht...
Gebe aber zu, dass ich vor ein paar Wochen einen ähnlichen Gednakengang hatte, weil ja 20% oder 50% zugelassene Zuschauerauslastung in Aburg nun mal deutlich mehr wären als in Elsenfeld

Ehrlich gesagt fürchte ich aber ist die Gesamtrechnung nicht so einfach wie es die reine Zuschauerzahl einem zunächst glauben lässt
Der TVG hat früh bekanntgegeben, dass man diese Saison exakt 4 Spiele in Aburg durchführen wird.
Gegner und Termine dafür sind bereits entsprechend benannt.
Dennoch sieht man eben seine eigentliche Heimat nach wie vor im Landkreis Miltneberg und damit bleibt es bei der Haupt Heimspielstätte in Elsenfeld.
Dort wird es wohl noch im Oktober in der Halle eine neue Videowand geben, die alte "Videowand" ist bereits demontiert.
Zudem hat man dort vor Ort die LED Werbebanden, die bereits in der letzten Saison zum Einsatz kamen.
Um noch etwas mehr Werbung (gerade für die Livestrams) vermarkten zu können arbeitet man auch daran die LED Werbebanden auch auf die komplette "Gegengerade" auszuweiten.
Alleine die Werbebanden die man jetzt schon hat und die in Elsenfeld stehen, die fährt man nicht mal eben so mit 1 oder 2 PKWs nach Aschaffenburg, alleine das wäre schon mit einer gewissen Logistik verbunden.
Zudem hat man schion seit geraumer Zeit den Eindruck, dass man mit dem Landrat des Kreises Miltenbergs eine "Kontaktperson in der Politik" hat, die dem TVG alles andere als abgeneigt ist.
Will heißen man arbeitet jetzt sicherlich schon Tage, besser Wochen daran entsprechende Konzepte auszuarbeiten und ist dabei natürlich unweigerlich in regem Kontakt / Austausch mit den Behörden vor Ort (Landkreis Miltenberg!!!)
Das wird man kaum alles kurzfristig stehen und liegen lassen können und dann in der Stadt Aschaffenburg mal durchklingeln und sagen, Hallo da sind wir, wir haben da mit den Ämntern im Landkreis Miltenberg dieses und jenes erarbeitet, wir können das doch sicher in 2 Wochen dann analog in Aschaffenburg genau so anwenden......

Niemand weiß genau wie viele Zuschauer letztlich in Elsenfeld rein dürfen und wie viele letztlich in Aburg rein dürf(t)en
Wenn die Zahl der zugelassenen am Ende gleich wäre oder in Aburg aufgrund der größeren Räumlichkeiten nur minimal höher (so im Bereich 50 bis 200) ca., dann würde ich als TVG ebenfalls Elsenfeld nach wie vor bevorzugen!

So weit mir bekannt wäre das große Ziel des TVG am 3.10. 700 Zuschauer in der Halle begrüßen zu dürfen
Mit dieser Zahl wären wohl die Sponsoren / VIPs / Dauerkarteninhaber abgedeckt
Würde man auf 700 kommen, wäre man sicher sehr happy und ich glaube nicht dass man in Aburg irgendwie das doppelte oder noch mehr durchbekommen würde....

Was Tagestickets angeht, sehe ich ehrlich gesagt für den 3.10. bereits sehr schwarz und ich glaube auch noch nicht so recht dran, dass man im November oder Dezember eine wirklich große/nennenswerte Zahl an Tagestickets an den Mann/Frau/Kind bringen kann oder darf oder oder oder

  • "TVG-Patriot" is male
  • Favorite club

Posts: 616

Location: Aschaffenburg

Occupation: Professioneller Handball-Fan

  • Send private message

46

Yesterday, 7:32pm

Rotbart, in wie weit du die Standards in Aschaffenburg anzweifelst, kann ich dir nicht folgen. Bitte kläre mich da ein wenig auf. Wüsste nicht wo die Unterfrankenhalle der Untermainhalle nachstehen sollte.
Die von daabe genannte Zahl von 700 wäre zwar fantastisch aber daran glaube ich nicht. Das wäre eine Auslastung von 25% in geschlossenem Raum. In Aschaffenburg wäre es noch eine Auslastung von rund 17%. Das Infektionsgeschehen im Landkreis MIL ist aktuell wesentlich agiler als in der Stadt AB. In der Vergangenheit hat sich die Stadt aber die Halle auch immer recht großzügig entlohnen lassen. Offensichtlich war das Interesse an einem sportlichen Zugpferd nicht hoch genug.

Alles in allem wird man froh sein können, wenn man überhaupt Zuschauer haben kann.
@Clemens: Er ist doch offensichtlich bestens informiert und seine wahre Identität wie deine und meine gut bekannt.

47

Yesterday, 7:58pm

Meine Meinung...Die letzten Bundesligaspiele, die ich in AB verfolgen konnte, zeigten für mich eine Halle, die gegenüber den Hallen der damaligen Konkurrenz schon deutlich am zurückfallen war.
42

Grüße aus der Barbarossastadt

48

Today, 6:49am

Na ja, die Feststellung ist ein wenig simpel.
Sicherlich wäre die Halle in Aschaffenburg besser (mittlerweile aber wohl auch weit von bekannten Standards entfernt), es kann wahrscheinlich wirtschaftlich trotzdem viel sinnvoller sein in Elsenfeld zu bleiben. Die Halle in Aschaffenburg inkl. deren Rahmenbedingungen hat damals zum Absturz des TVG beigetragen.
Man sollte hier schon den Machern des TVG zutrauen, die richtige Entscheidung zu treffen. Gerade weil noch niemand weiß, was die bayerische Staatsregierung zulassen wird.


Die Halle in AB ist nicht mehr die neuste das stimmt aber Sie ist vor allem für Sponsoren immer noch sehr interessant. Und nicht nur für die es besteht bei dieser Halle auch die Möglichkeit, dass ich als Fan spontan zu einem Spiel laufe weil ich gerade mal Lust auf Handball habe.

Die Halle in Elsenfeld hat dagegen eine bessere Stimmung und ist in einem top Zustand, was auch an dem großen Engagement des Kreises Miltenberg liegt.
Alles in allem eine sehr schwere Entscheidung. Das war schon zu Bundesligazeiten so. Hätte man aber in AB aber eine Halle Stand 2015 oder neuer müßte man um den nächsten Schritt zu machen sich über kurz oder lang wieder mit einem Umzug beschäftigen.

  • "TVG-Patriot" is male
  • Favorite club

Posts: 616

Location: Aschaffenburg

Occupation: Professioneller Handball-Fan

  • Send private message

49

Today, 11:32am

Wesentlich mehr werden es in AB nicht sein die unter Corona da rein dürften. Die Halle aber wesentlich teurer. Dann wird man wahrscheinlich lieber weniger rein lassen und hoffen, dass die Dauerkarteninhaber die nicht rein dürfen, kein Geld zurück wollen.
Will man nicht dauerhaft zwischen Liga 2-3 pendeln, wird der Umzug nach AB früher oder später ohnehin unumgänglich. Dort gibt es ganz andere Möglichkeiten der Sponsorenbetreuung als in Elsenfeld bei Bier und Leberkäs.

50

Today, 7:37pm

sämtliche Erwartungen könnten übertroffen werden mit 963 Zuschauern zum Start in Elsenfeld
Das meldet das Main Echo online:
https://www.main-echo.de/sport/handball/…626-art-7119882

Positive Faktoren dafür laut Main Echo die gute Zusammenarbeit mit dem Landrat und den Ämtern des Landkreises Miltenberg sowie die sehr gute Lüftungdanlage der Elsenfelder Halle

Sportlich hat man zuletzt mit einem Testspiel Remis (26 zu 26) beim Erstligisten Stuttgart überzeugt

Äußerst negativ dabei eine Muskelverletzung von Mario Stark ohne Gegnereinwirkung

Insgesamt hat man bereits schon wieder (TVG typisch....) ein beachtliches Lazarett beisammen:
Stark, Weit (Grippe), Natsia (Grippe), Pfeifer (Sprunggelenk), Jansen (Sprunggelenk), Bogunovic (hartnäckige Leistenverletzung)

Anzeige