You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Handballecke.de - Das Handballforum von Fans für Fans. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

21

Sunday, September 27th 2020, 1:59pm

Nix gegen eine Spendenaktion, dass wird aber die fehlenden Gelder niemals ersetzen können. Wenn der WHV das übersteht, wird er erheblich kleinere Brötchen backen müssen.
42

Grüße aus der Barbarossastadt

TCLIP

wohnt hier

  • "TCLIP" is male
  • Favorite club

Posts: 6,596

Location: BRD / NRW

Occupation: selbständig

  • Send private message

22

Sunday, September 27th 2020, 2:09pm

es wird beim whv wenigstens etwas gemacht-
ausserdem haben sie mit mit nordfrost ja auch noch eine gesellschaft im hintergrund, die in ihrem umfeld i.a.
auch mal ein paar positive meldungen gut gebrauchen kann-
es wird sicherlich auch ein bisschen davon abhängen, inwieweit der ex- gf persönliche verpflichtungen eingegangen
ist gegenüber spielern etc.
ich traue dem whv auf jeden fall zu, dass sie das - wenn auch mit einigen schrammen- wirtschaftlich überleben,
ex-spieler mit eingebunden heisst auch meist, bessere verbindungen zu sponsoren etc.

ob sie es sportlich überleben-wenn evtl. sogar noch 1-2-3 spieler gehen könnten- halte ich nach den turbulenzen
da zumindest für sehr sehr schwer.....

lopoe

Intermediate

  • "lopoe" started this thread
  • Favorite club

  • Send private message

23

Wednesday, September 30th 2020, 6:56pm

Auszug aus der Wilhelmshavener Zeitung

Wilhelmshavener HV bleibt in der 2.Handball Bundesliga

Die stark angeschlagene WHV-Sportmarketing GmbH meldet Insolvenz an. Jetzt heißt es: Neue GmbH, neue Verträge und ein erster Spieler-Abgang. Ausgerechnet eine Corona-Maßnahme der HBL kommt den Jadestädtern dabei entgegen.

Wilhelmshaven Neue Spielbetriebs-GmbH, neue Verträge und ein erster Spieler-Abgang: Im Kampf um den Fortbestand des Bundesliga-Handballs an der Nordseeküste haben die Verantwortlichen des Wilhelmshavener HV nun Nägel mit Köpfen gemacht. Die Redaktion fasst die Entwicklungen der letzten Tage und die Auswirkungen auf den Saisonstart in der 2. Bundesliga zusammen.
Neue GmbH gegründet

Die Tage der finanziell stark angeschlagenen WHV-Sportmarketing GmbH – dem wirtschaftlichen Träger des Bundesliga-Spielbetriebs – scheinen offenbar gezählt. Wie jetzt aus Vereinskreisen bekannt wurde, lässt sich eine Insolvenz wohl nicht vermeiden. Manager Dieter Koopmann hatte die Gesellschaft selbst vor 26 Jahren gegründet. Sie ist die Basis aller Erfolge, die der WHV in den letzten drei Jahrzehnten gefeiert hat.

Als Ersatz für die WHV-Sportmarketing GmbH haben Vertreter des Vereins gestern die neue WHV-Handball-Sport GmbH als neuen Spielbetriebs-Träger gegründet. Neuer Geschäftsführer ist WHV-Vorstandsmitglied Frank Leonhardt. Florian Schulz bleibt Geschäftsführer der alten Sportmarketing-GmbH und wird die Firma durch die anstehende Insolvenz begleiten.
Allen Spielern liegen inzwischen neue Verträge vor

Allen Spielern des aktuellen Kaders liegen inzwischen neue, unterschriftsreife Verträge vor – allerdings auch zu neuen (geringeren) Bezügen. Voraussetzung für den nahtlosen Übergang: Alle müssen die alte GmbH verlassen und bei der neuen Gesellschaft unterschreiben, wenn sie für den WHV in der 2. Bundesliga spielen wollen. Hier stehen die Verantwortlichen aktuell enorm unter Zeitdruck, da der „Arbeitgeber-Wechsel“ noch vor Saisonbeginn erfolgen muss.

Normalerweise ist die Insolvenz der Spielbetriebs-GmbH immer gleichbedeutend mit dem sportlichen Abstieg. In diesem Fall aber nicht: Eine Corona-Sonderregel der Handball Bundesliga (HBL) zum Schutz finanziell gebeutelter Vereine ermöglicht in diesem Jahr eben genau einen solchen Übergang – ohne Verlust der Spielklasse. WHV-Kreise versichern, dass jeder Schritte genau mit den Verantwortlichen der HBL und der Lizenzierungskommission um Richter Rolf Nottmeier abgestimmt worden sei.
Vier Punkte Abzug

So ganz ungeschoren kommen die Jadestädter sportlich aber nicht davon: Aufgrund der Insolvenz und des GmbH-Wechsels wird der WHV in der kommenden Saison mit einem Abzug von vier Punkten bestraft. So sehen es die Richtlinien der HBL vor. Die Punkte werden nach dem letzten Spieltag abgezogen.

Noch am Sonntag vor zwei Wochen hatten alle Spieler des Handball-Zweitligisten ihre Solidarität mit dem WHV öffentlich bekundet und in diesem Zusammenhang auch mögliche Gehaltseinbußen in Kauf genommen. Nun aber hat der erste Spieler die Jadestadt verlassen: Der spanische Spielmacher Juan de le Pena hat seine Koffer gepackt und geht künftig für den Ligakonkurrenten SG BBM Bietigheim auf Torejagd.

„Ich habe drei Jahre um diesen Spieler gekämpft“, bedauert Koopmann die Entscheidung des Spaniers. „Wirklich schade. Ich bin mir sicher, dass er unseren Fans viel Freude bereitet hätte.“ Darüber hinaus schloss Koopmann weitere Abgänge nicht aus. Heißester Kandidat für einen Last-Minute-Transfer ist Linkshänder Tim Rozman, dem zahlreiche Angebote vorliegen.


Der Saisonauftakt wackelt

Mit dem Gastspiel beim TV Hüttenberg sollten die Jadestädter am morgigen Freitag in die neue Saison 2020/21 starten. Die Gastgeber hatten unlängst ihren Umzug ins benachbarte Wetzlar beschlossen und die Partie von Samstag auf Freitag vorgezogen. Da in Mittelhessen Zuschauer bei Sportveranstaltungen inzwischen wieder komplett untersagt sind, ersucht der TVH offiziell um eine Spielverlegung.

Koopmann: „Wir haben dem Wunsch bereits zugestimmt, weil Handball ohne Zuschauer finanziell einfach keinen Sinn macht. Die Entscheidung der HBL steht allerdings noch aus.“ Zeitlich würde dem WHV eine Verlegung durchaus in die Karten spielen, weil sie den Zeitdruck aus den Vertragsverhandlungen nimmt.

Auf Einladung von Peter Brendel, dem Betreiber des Gorch-Fock-Hauses, trafen sich die WHV-Verantwortlichen am Dienstagabend mit zahlreichen Sponsoren, auch um die wirtschaftliche Situation und mögliche Wege aus der Krise zu erläutern. „Eine absolut positive Geschichte“, sagt Koopmann. „Wir hatten viele gute Gespräche und freuen uns nach wie vor über die große Solidarität, die inzwischen sogar bis Berlin reicht. Vielen Dank an Peter Brendel für die Einladung.“

24

Wednesday, September 30th 2020, 7:54pm

Der leider typische Handballmist.
GmbH pleite gehen lassen, neue GmbH gründen und peng....Schuldenproblem gelöst.
Dafür ist der Punktabzug noch viel zu gering.
42

Grüße aus der Barbarossastadt

25

Wednesday, September 30th 2020, 8:53pm

Eigentlich wurde die Ausnahme wegen Corona geschaffen und nicht wegen möglicherweise betrügerischen Machenschaften eines Sponsors. Zu Coronafolgen komme ich nur mit riesengroßen gedanklichen Umwegen. Glück gehabt, WHV, aber ein fader Beigeschmack bleibt. :verbot:

26

Wednesday, September 30th 2020, 9:27pm

Hoffe mal das erledigt sich dann sportlich in dieser Saison

27

Wednesday, September 30th 2020, 9:34pm

Tja...wusste der Verein was von den Machenschaften seines Sponsors? So oder so....die Spieler nicht! Die Fans nicht...insofern freue ich mich auf die Mannschaft in der 2. Liga und ich hatte gewettet Rozmann zu GWD....hab leider verloren!

Benson

immer im Vordergrund

  • "Benson" is male
  • Favorite club

  • Send private message

28

Wednesday, September 30th 2020, 9:46pm

Tja...wusste der Verein was von den Machenschaften seines Sponsors? So oder so....die Spieler nicht! Die Fans nicht...insofern freue ich mich auf die Mannschaft in der 2. Liga und ich hatte gewettet Rozmann zu GWD....hab leider verloren!

Zumindestens scheint man in WHV das finanzielle Fundament auf das Sponsoring eines Ein-Mann Unternehmens aufgebaut zu haben und hat diesen Gönner dann auch noch direkt in die eigene Geschäftsführung involviert. Im Nachhinein wohl keine so clevere Idee.

TCLIP

wohnt hier

  • "TCLIP" is male
  • Favorite club

Posts: 6,596

Location: BRD / NRW

Occupation: selbständig

  • Send private message

29

Wednesday, September 30th 2020, 11:00pm

ich sehe das durchaus auch kritisch-
obwohl der whv in seinem gesamtbild was er abgibt, nicht den eindruck eines typischen "mitwissers"
des treibens seines gf abgibt...

whv kommt ja aus hbl3 - da denke ich, dass eher jeder 2. verein -ausser zweitvertretungen- in der liga grösstenteils seinen
etat über 1 grösseren sponsor abwickelt...also blaupause für die tatsächlichen zustände in hbl 3

Kei

Professional

  • "Kei" is male
  • Favorite club

  • Send private message

30

Wednesday, September 30th 2020, 11:08pm

Punkt 1: Soviel zur Solidarität der Mannschaft. Auf der anderen Seite kann man es den Spielern nicht mal übel nehmen...
Punkt 2: Es ist moralisch falsch eine Corona Sonderregel in so einem Fall zu missbrauchen!

Mir wäre es in diesem Fall lieber gewesen wieder 3. Liga zu spielen, als in der 2. Liga nach (sicherlich noch mehr) Abgängen abgeschlachtet zu werden.
Was mich aber am meisten ärgert ist, dass sich, nach all den vorbildlichen Aktionen der Fans, scheinbar kein effektiver Sponsor hat mit ins Boot holen lassen. Somit verschwinden die ganzen Spendenaktionen in der Insolvenzmasse??!? Ich hoffe ich irre mich!!
Am Ende leiden wieder die Menschen, die von dem Verein leben. Also z.B. Mitarbeiter welche all ihre Energie dort hineinfließen lassen (egal ob Putzfrau oder Manager), Mitarbeiter die finanziell daran gebunden sind und nicht einfach "zum Höchstbietenden" wechseln können und die Fans deren Herz und Seele am WHV hängen.
Aber wir sind den Kampf ums Überleben ja schon gewohnt... immer wieder...
Gestern standen wir noch am Rande des Abgrunds. Heute sind wir schon einen Schritt weiter.

31

Thursday, October 1st 2020, 3:57am

Punkt 1: Soviel zur Solidarität der Mannschaft. Auf der anderen Seite kann man es den Spielern nicht mal übel nehmen...
Punkt 2: Es ist moralisch falsch eine Corona Sonderregel in so einem Fall zu missbrauchen!

Mir wäre es in diesem Fall lieber gewesen wieder 3. Liga zu spielen, als in der 2. Liga nach (sicherlich noch mehr) Abgängen abgeschlachtet zu werden.
Was mich aber am meisten ärgert ist, dass sich, nach all den vorbildlichen Aktionen der Fans, scheinbar kein effektiver Sponsor hat mit ins Boot holen lassen. Somit verschwinden die ganzen Spendenaktionen in der Insolvenzmasse??!? Ich hoffe ich irre mich!!
Am Ende leiden wieder die Menschen, die von dem Verein leben. Also z.B. Mitarbeiter welche all ihre Energie dort hineinfließen lassen (egal ob Putzfrau oder Manager), Mitarbeiter die finanziell daran gebunden sind und nicht einfach "zum Höchstbietenden" wechseln können und die Fans deren Herz und Seele am WHV hängen.
Aber wir sind den Kampf ums Überleben ja schon gewohnt... immer wieder...


Deinen Punkt 2 unterschreibe ich zu 100 Prozent!

Es ehrt dich, dass es in deinem Fall von einem WHV Anhänger selbst kommt.
Mir sagen wirklich Fans zu, die auch die Größe und Einsicht haben auch beim eigenen Verein die Fanbrille mal für einen Moment abzunehmen um einen mitunter (äußerst) faden Beigeschmack auch einzugestehen!

Daumen hoch für dich!
Daumen runter für den WHV der dank seines anscheinend betrügerischen Ex Sponsors und Ex GF sich zuletzt eine sehr bemerkenswerte 3.Liga Mannschaft und einen äußerst bemerkenswerten Aufsteiger Etat zusammenstellen konnte
Auch wenn beides nun seit ein paar Wochen in einem ganz anderen Licht erscheint....
Wie so oft: Ist der vermeintliche Sonnenkönig weg, ist es (erst mal) vorbei mit der Herrlichkeit.....

32

Thursday, October 1st 2020, 4:20am

Hoffe mal das erledigt sich dann sportlich in dieser Saison


Das wird vermutlich davon abhängen wie viele Spieler auch mit den "neuen" Verträgen an Bord bleiben
Da dürfte der WHV erneut von Corona "profitieren"
Zum einen sind bei fast allen Clubs die Kaderplanungen zum aktuellen Zeitpunkt bereits abgeschlossen und zum anderen müssen quasi alle Clubs durch massiv gesunkene Zuschauereinnahmen kleinere Brötchen backen.

Platzt die Bombe on einer "normalen Saison" ein paar Wochen früher, dann denke ich würde dem WHV jetzt ein recht großer Ausverkauf ins Haus stehen
Anno 2020 sehe ich genau das nicht

Man könnte glatt sagen "Glück gehabt"...

33

Thursday, October 1st 2020, 4:22am

*unbeabsichtigter doppel post*

TCLIP

wohnt hier

  • "TCLIP" is male
  • Favorite club

Posts: 6,596

Location: BRD / NRW

Occupation: selbständig

  • Send private message

34

Thursday, October 1st 2020, 1:19pm

normalerweise werden die spendenaktionen davon abgekoppelt-
d.h. sie werden von vornherein an eine gesellschaft/ verein/ person rechtlicht weitergegeben, die dann mit der insolvenz
nichts zu tun hat-
gleichfalls könnte man einen "spendenvorbehalt" machen, der genau das umfasst, dass er bei einleitung eines insolvenzverfahrenss
innerhalb einer festgelegten frist (noch) nicht verwendet werden darf bzw. die ausschüttung daran gebunden ist, dass innerhalb
einer bestimmten zeit keine inso angemeldet wird...

natürlich mag es manchmal ein paar "experten" geben die leider voller euphorie und in gutem glauben anders handeln...
dann....geld wechhhhh

alter Sack

IG-Handball: Premium-Mitglied (Gold)

  • Send private message

35

Thursday, October 1st 2020, 4:08pm

Aus der heutigen PM geht hervor, dass der Spitzbube sehr wohl signifikanter Sponsor war und deshalb der Fortbestand gefährdet ist. Da fass ich mir echt an den Kopf. Da müssen doch im Vorfeld schon die Alarmglocken aufgegangen sein. Der Mann hat nach aussen keinen erkennbaren Business. Selbst im Bundesanzeiger findet man keine Firma zu Menninga Consulting.
Wie alt ist Dieter Koopmann eigentlich mittlerweile? Ist der nicht schon lange im Rentenalter? Vielleicht liegt hier auch das Problem, dass letztlich an dieser Stelle keine Wachablösung erfolgte.

This post has been edited 2 times, last edit by "alter Sack" (Oct 1st 2020, 4:08pm)


Benson

immer im Vordergrund

  • "Benson" is male
  • Favorite club

  • Send private message

36

Thursday, October 1st 2020, 10:13pm

Was ich an der Geschichte auch nicht verstehe: Da "ergaunert" jemand mutmaßlich Geld mit Anlagebetrug, nur um es dann postwendend in einem Handballverein gleich wieder zu verbrennen? Ergibt für mich keinen Sinn, zumal Menninga auch gar keine Handball-Vergangenheit zu haben scheint. Also wo ist da die Verbindung?

TCLIP

wohnt hier

  • "TCLIP" is male
  • Favorite club

Posts: 6,596

Location: BRD / NRW

Occupation: selbständig

  • Send private message

37

Friday, October 2nd 2020, 9:02am

wie auch vorher schon der "mogul" im immobilienbereich-
beim fussball können sie nicht mehr landen, da wird sowas nach den privatpleiten seit jahren anders hinterfragt-
wie im schneeballsystem üblich, braucht man eine plattform, wo die bälle schnell weitergegeben werden damit man
nach relativ kurzer zeit genug in der tasche hat...dafür muss man zwischendurch auch investieren um für andere
den äusseren anschein zu wahren...
und natürlich....selbstdarsteller...

Anastasis

Professional

  • "Anastasis" is male
  • Favorite club

Posts: 494

Location: Wilhelmshaven

  • Send private message

38

Friday, October 2nd 2020, 10:36am

Ich hoffe nicht, dass die grosse Spenden-Aktion der Fans ins Leere führt, nämlich das dieses eingesammelte Geld mit in die Liquidation geht! Das wäre ein Schock für alle die gespendet haben und ich kann mir dann die Reaktion der Fans nicht ausmalen!
Hinzu kommt für mich wieder einmal die Informationspolitik des WHV! Bloß keine Informationen nach draußen dringen lassen, man könnt ja meinen......
Nichtmal die Aufstellung der Spieler des heutigen Spiels gegen Hüttenberg zu nennen, zeugt für mich als ein Armutszeugnis und lässt jegliche Ehrlichkeit gegenüber den interessierten Fans vermissen!
All dieses zeugt für mich von dem, was sich in den bisherigen Jahren bei den Verantwortlichen usw. nicht geändert oder verändert hat! Solange es hier keine Änderungen geben wird, wird
sich nichts beim WHV ändern! Leider!
Die Mannschaft kann nichts für diese Umstände und ich hoffe, sie verkaufen sich trotzdem unter all den Zuständen gut! Wie lange dieser Zustand geht, wird die Zukunft zeigen!

Fritz

TCLIP

wohnt hier

  • "TCLIP" is male
  • Favorite club

Posts: 6,596

Location: BRD / NRW

Occupation: selbständig

  • Send private message

39

Friday, October 2nd 2020, 1:31pm

ich denke, dass es auch gut sein kann für den verein, dass man i.a. defensiv mit äusserungen umgeht...

und die aufstellung von heute :
evtl. besteht i.a. die gefahr, dass sich ein oder zwei spieler noch entscheiden könnten,
kurzfristig zu wechseln-
also auch hier der umgang mit den personalien eher behutsam vlt. besser...

der umkehrschluss bei vorhaltungen gegen offizielle des whv würde heissen,
sie wären sehenden auges ins verderben gerannt- also auch mit dem verlust des eigenen jobs/ stellung etc.
das kann ich nun gar nicht glauben, vlt. zu gutgläubig oder zu viel vertrauen udn zu wenig kontrolle....
das wird in dieser gemengelage zw. 3. und 2. liga, zw. nebenjob-halbprofi und profi bei vielen vereinen ähnlich sein.....

40

Friday, October 2nd 2020, 10:40pm

Die Mannschaft in Hüttenberg sah von der Aufstellung nicht stark gefleddert aus.

Anzeige