You are not logged in.

TCLIP

wohnt hier

  • "TCLIP" is male
  • Favorite club

Posts: 9,292

Location: BRD / NRW

Occupation: selbständig

  • Send private message

21

Friday, October 15th 2021, 3:50pm

ich finde schon die trainerentlassung in eisenach sehr offensiv.....
wenn da auf einmal keine weiterentwicklung zu sehen ist- was war dann letztes jahr-warum durfte er überhaupt noch diese saison beginnen ?
nach den paar spielen ein verfehltes saisonziel auszurufen.....sehr gewagt- oder war aufstieg pflicht beim sportdirektor ?

das ist m.e. manchmal der nachteil , wenn der rest der sportlichen führung auch mal ganz gerne trainer spielt (auch wenn er es kann) oder
helge leonhard einer der bester kumpel ist....

bei den eulen sollte man mal sehen, wer den verein alles verlassen hat und nicht davon träumen,
dass bmatschke sowieso gleich wieder aufgestiegen wäre,

22

Friday, October 15th 2021, 9:10pm

ich finde schon die trainerentlassung in eisenach sehr offensiv.....
wenn da auf einmal keine weiterentwicklung zu sehen ist- was war dann letztes jahr-warum durfte er überhaupt noch diese saison beginnen ?
nach den paar spielen ein verfehltes saisonziel auszurufen.....sehr gewagt- oder war aufstieg pflicht beim sportdirektor ?

das ist m.e. manchmal der nachteil , wenn der rest der sportlichen führung auch mal ganz gerne trainer spielt (auch wenn er es kann) oder
helge leonhard einer der bester kumpel ist....

bei den eulen sollte man mal sehen, wer den verein alles verlassen hat und nicht davon träumen,
dass bmatschke sowieso gleich wieder aufgestiegen wäre,

Aber TCLIP, du hast doch sicherlich beste connections zur Eisenacher und Ludwigshafener Presse und zum Management. Lass deine Kontakte spielen und teile deine Zweifel mit.

23

Yesterday, 2:35pm

Zuallererst darf ich hiermit betonen, dass ich hier einzig und alleine meine persönliche Meinung vorbringe!
Ich schreibe weder für den Verein oder irgendein Vereinsorgan, noch im Namen des Fanclubs, noch weiß ich was im Verein ob der aktuellen Situation abläuft und ob da überhaupt irgendetwas abläuft. Ich bin seit sehr langer Zeit einfach nur Fan und aufmerksamer Begleiter der Eulen. Sprich: ob da irgendeine Unruhe entstanden ist weiß ich gar nicht.
Zum Spiel.
Die Eulen haben gestern einen Punkt in Essen geholt. Soweit so gut. Das wars dann aber auch schon mit der Herrlichkeit, wie ich finde.
Ich sehe die Gesamtentwicklung dieser Mannschaft. Und die ist nicht vorhanden. Ich sehe unter Klatt keine Fortschritte. Tendenziell eher Rückschritte.
Die Handschrift des Trainers ist die, daß man auf der Stelle tritt, optimistisch gesehen. Die Eulen spielen so vor sich hin, kämpfen, tun was sie können. Und manchmal reicht es dann eben, oder auch nicht.
Eine Mannschaft, die über mehrere Jahre (zugegeben auch mit Glück) viele emotional tolle Schlachten geschlagen hat, jetzt abgestiegen ist, sich personell im Spielerbereich praktisch nicht verschlechtert hat, sollte meiner Meinung nach ein ganz anderes Selbstverständnis auf die Platte bringen.
Wagner spielt jetzt auf Halblinks und ist da um Längen stärker als ein Vialliuin, Salger auf Halbrechts ist potentiell auch stärker als das letztjährige Personal hinter Wagner. Im Tor sind die Eulen stark aufgestellt und die Außen- und Kreisspieler sind auch überdurchschnittlich für die zweite Liga. Auch die Nachrücker haben durchaus handballerisches Niveau und es passiert kein Bruch im Spiel wenn diese eingewechselt werden.

Die Frage ist eben nur was man aus diesen Einzelspielern macht. Das ist wie ein Stück Holz zu beschnitzen. Es kommt auf den Schnitzenden an was daraus wird.

Aus dem erfahrenen und willigen "Rohmaterial", das bis letztes Jahr wie aus einem Guss um jeden Zentimeter Hallenboden gekämpft hat, sich gegenüber allem und jedem höchstemotional präsentiert und überzeugt hat, das sein letztes Hemd für die Sache gegeben hat ... ist eine Mannschaft geworden, die halt so mitspielt. Null Dominanz zu erkennen, die man aber haben und zeigen sollte, ich sehe keinen Hunger. Unwiderstehlichen Hunger, den die Spieler bis letzte Saison hatten

Sie spielen so mit. Zeitweise gut, zeitweise nicht so gut. Lalala....

Eine gesunde Dominanz und angemessenes Selbstvertrauen kommen aber nicht von alleine, sowas kommt einem nicht zugeflogen.
Dafür ist der Trainer mit seinem Co zuständig. Ach ja, und auch die Mentaltrainerin, in Absprache mit den Trainern.

Allerdings bräuchte man dazu vielleicht auch mal ein offen kommuniziertes Ziel.
Nichts anderes Im normalen Berufsleben, jeder kennt das: du hast einen Vorgesetzten, der unsympathisch, rechthaberisch ist und mit dem du insgesamt nur schlecht zurecht kommst ... dann bringst du ein entsprechendes Ergebnis. Hast du aber nen "geilen" Chef mit dem du "Pferde stehelen" kannst, bringst du ein ganz anderes Ergebnis. So einfach ist das!

(Achtung Schlaumeier: die Adjektive sind nur ein x-beliebiges Beispiel zu Darstellung der generellen Situation, nicht auf Trainer Klatt gemünzt!)

Trainer und CoTrainer sind für den Spirit, den Glauben und das Feuer zuständig! Niemand sonst.
Draussen nur Kännchen!

This post has been edited 2 times, last edit by "montoya52" (Yesterday, 3:23pm)


alter Sack

IG-Handball: Premium-Mitglied (Gold)

  • Send private message

24

Today, 10:57am

Bei solchen Anfangsschwierigkeiten würde ich eher den Unterschied in der Trainerpersönlichkeit suchen. Kann die Mannschaft sich mit Ceven Klatt arrangieren. Der kader wurde von Matschke zusammengebaut. Matschke ist ein steigender Stern am Trainerhimmel. Führt sich auch in Wetzlar gut ein. Ich habe von Matschke nur die Wahrnehmung, dass dieses sehr viel Energie und Zeit in den Job investierte. Ist ja auch ein Trainer, der die Statistik zu Rate zieht und seiner Mannschaft auf diese Weise Ziele vorgab.

Klatts Karriere ist langsamer, da dieser ja auch im Gegensatz zu Matschke seine Karriere lange gespielt hatte. erste station unter insolvenzbedinunggen. Zweiter Verein Rimpar unter Übervater Sauer, (ich erinnere an die Bracknummer). Jetzt die nächste Station.

Vielleicht hatte der Vorgänger die Mannschaft mit seiner Energie ja auch vorher zu extrem gepusht und das Team braucht jetzt mal jemanden ruhigeren. Kurz und gut von ganz weit draussen vermute ich in dem Bereich die Probleme. hab Klatt nie bewusst auf einer Bank erlebt.

TCLIP

wohnt hier

  • "TCLIP" is male
  • Favorite club

Posts: 9,292

Location: BRD / NRW

Occupation: selbständig

  • Send private message

25

Today, 11:35am

also ich denke erstmal,dass diese floskeln über trainer, die im übertragenen sinn nur für den handball leben, auf fast jeden trainer
im profibereich zutreffen- der eine schafft es, meist beim temporären erfolg, dies dann auch über die medien zu transportieren,
andere sind zurückhaltender, aber sicher i.a.r. nicht weniger fleissig.
matschke seinen einstand bei wetzlar halte ich übrigens absolut i dem rahmen, den man erwarten konnte oder sollte.

"sich personell im spielerbereich praktisch nicht verschlechtert hat" -
sehe ich in keinster weise.
salger vom -fast- totalflop ohne nennenswerte spielzeiten bei der mt .
wagner mit einer !!! guten saison, wo er zudem von seinen mitspielern sicher profitierte, die nicht mehr da sind.
wieviel valluin wert ist, zeigt er bisher oft genug in hamburg.
wieviel ihnen ein lenker und denker mittlerweile fehlt der letzte saison noch da war, kann man sofort erkennen.
das die handschrift des neuen trainers sofort da zu sehen sein soll, nach abstieg und deutlichen personaländerungen,
wäre eine sensation für mich.

ich sehe bisher keinen anlass, die eulen so schlechtzureden, bei der konkurrenz wäre der wiederaufstieg für mich
kein realistisches -muss- ziel gewesen.
die handschrift des trainers und ausgeglichenere leistungen würde ich ab beginn der 2. halbserie erwarten.

Anzeige