You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Handballecke.de - Das Handballforum von Fans für Fans. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

TCLIP

wohnt hier

  • "TCLIP" is male
  • Favorite club

Posts: 9,624

Location: BRD / NRW

Occupation: selbständig

  • Send private message

21

Friday, October 15th 2021, 3:50pm

ich finde schon die trainerentlassung in eisenach sehr offensiv.....
wenn da auf einmal keine weiterentwicklung zu sehen ist- was war dann letztes jahr-warum durfte er überhaupt noch diese saison beginnen ?
nach den paar spielen ein verfehltes saisonziel auszurufen.....sehr gewagt- oder war aufstieg pflicht beim sportdirektor ?

das ist m.e. manchmal der nachteil , wenn der rest der sportlichen führung auch mal ganz gerne trainer spielt (auch wenn er es kann) oder
helge leonhard einer der bester kumpel ist....

bei den eulen sollte man mal sehen, wer den verein alles verlassen hat und nicht davon träumen,
dass bmatschke sowieso gleich wieder aufgestiegen wäre,

22

Friday, October 15th 2021, 9:10pm

ich finde schon die trainerentlassung in eisenach sehr offensiv.....
wenn da auf einmal keine weiterentwicklung zu sehen ist- was war dann letztes jahr-warum durfte er überhaupt noch diese saison beginnen ?
nach den paar spielen ein verfehltes saisonziel auszurufen.....sehr gewagt- oder war aufstieg pflicht beim sportdirektor ?

das ist m.e. manchmal der nachteil , wenn der rest der sportlichen führung auch mal ganz gerne trainer spielt (auch wenn er es kann) oder
helge leonhard einer der bester kumpel ist....

bei den eulen sollte man mal sehen, wer den verein alles verlassen hat und nicht davon träumen,
dass bmatschke sowieso gleich wieder aufgestiegen wäre,

Aber TCLIP, du hast doch sicherlich beste connections zur Eisenacher und Ludwigshafener Presse und zum Management. Lass deine Kontakte spielen und teile deine Zweifel mit.

23

Saturday, October 16th 2021, 2:35pm

Zuallererst darf ich hiermit betonen, dass ich hier einzig und alleine meine persönliche Meinung vorbringe!
Ich schreibe weder für den Verein oder irgendein Vereinsorgan, noch im Namen des Fanclubs, noch weiß ich was im Verein ob der aktuellen Situation abläuft und ob da überhaupt irgendetwas abläuft. Ich bin seit sehr langer Zeit einfach nur Fan und aufmerksamer Begleiter der Eulen. Sprich: ob da irgendeine Unruhe entstanden ist weiß ich gar nicht.
Zum Spiel.
Die Eulen haben gestern einen Punkt in Essen geholt. Soweit so gut. Das wars dann aber auch schon mit der Herrlichkeit, wie ich finde.
Ich sehe die Gesamtentwicklung dieser Mannschaft. Und die ist nicht vorhanden. Ich sehe unter Klatt keine Fortschritte. Tendenziell eher Rückschritte.
Die Handschrift des Trainers ist die, daß man auf der Stelle tritt, optimistisch gesehen. Die Eulen spielen so vor sich hin, kämpfen, tun was sie können. Und manchmal reicht es dann eben, oder auch nicht.
Eine Mannschaft, die über mehrere Jahre (zugegeben auch mit Glück) viele emotional tolle Schlachten geschlagen hat, jetzt abgestiegen ist, sich personell im Spielerbereich praktisch nicht verschlechtert hat, sollte meiner Meinung nach ein ganz anderes Selbstverständnis auf die Platte bringen.
Wagner spielt jetzt auf Halblinks und ist da um Längen stärker als ein Vialliuin, Salger auf Halbrechts ist potentiell auch stärker als das letztjährige Personal hinter Wagner. Im Tor sind die Eulen stark aufgestellt und die Außen- und Kreisspieler sind auch überdurchschnittlich für die zweite Liga. Auch die Nachrücker haben durchaus handballerisches Niveau und es passiert kein Bruch im Spiel wenn diese eingewechselt werden.

Die Frage ist eben nur was man aus diesen Einzelspielern macht. Das ist wie ein Stück Holz zu beschnitzen. Es kommt auf den Schnitzenden an was daraus wird.

Aus dem erfahrenen und willigen "Rohmaterial", das bis letztes Jahr wie aus einem Guss um jeden Zentimeter Hallenboden gekämpft hat, sich gegenüber allem und jedem höchstemotional präsentiert und überzeugt hat, das sein letztes Hemd für die Sache gegeben hat ... ist eine Mannschaft geworden, die halt so mitspielt. Null Dominanz zu erkennen, die man aber haben und zeigen sollte, ich sehe keinen Hunger. Unwiderstehlichen Hunger, den die Spieler bis letzte Saison hatten

Sie spielen so mit. Zeitweise gut, zeitweise nicht so gut. Lalala....

Eine gesunde Dominanz und angemessenes Selbstvertrauen kommen aber nicht von alleine, sowas kommt einem nicht zugeflogen.
Dafür ist der Trainer mit seinem Co zuständig. Ach ja, und auch die Mentaltrainerin, in Absprache mit den Trainern.

Allerdings bräuchte man dazu vielleicht auch mal ein offen kommuniziertes Ziel.
Nichts anderes Im normalen Berufsleben, jeder kennt das: du hast einen Vorgesetzten, der unsympathisch, rechthaberisch ist und mit dem du insgesamt nur schlecht zurecht kommst ... dann bringst du ein entsprechendes Ergebnis. Hast du aber nen "geilen" Chef mit dem du "Pferde stehelen" kannst, bringst du ein ganz anderes Ergebnis. So einfach ist das!

(Achtung Schlaumeier: die Adjektive sind nur ein x-beliebiges Beispiel zu Darstellung der generellen Situation, nicht auf Trainer Klatt gemünzt!)

Trainer und CoTrainer sind für den Spirit, den Glauben und das Feuer zuständig! Niemand sonst.
Draussen nur Kännchen!

This post has been edited 2 times, last edit by "montoya52" (Oct 16th 2021, 3:23pm)


alter Sack

IG-Handball: Premium-Mitglied (Gold)

  • Send private message

24

Sunday, October 17th 2021, 10:57am

Bei solchen Anfangsschwierigkeiten würde ich eher den Unterschied in der Trainerpersönlichkeit suchen. Kann die Mannschaft sich mit Ceven Klatt arrangieren. Der kader wurde von Matschke zusammengebaut. Matschke ist ein steigender Stern am Trainerhimmel. Führt sich auch in Wetzlar gut ein. Ich habe von Matschke nur die Wahrnehmung, dass dieses sehr viel Energie und Zeit in den Job investierte. Ist ja auch ein Trainer, der die Statistik zu Rate zieht und seiner Mannschaft auf diese Weise Ziele vorgab.

Klatts Karriere ist langsamer, da dieser ja auch im Gegensatz zu Matschke seine Karriere lange gespielt hatte. erste station unter insolvenzbedinunggen. Zweiter Verein Rimpar unter Übervater Sauer, (ich erinnere an die Bracknummer). Jetzt die nächste Station.

Vielleicht hatte der Vorgänger die Mannschaft mit seiner Energie ja auch vorher zu extrem gepusht und das Team braucht jetzt mal jemanden ruhigeren. Kurz und gut von ganz weit draussen vermute ich in dem Bereich die Probleme. hab Klatt nie bewusst auf einer Bank erlebt.

TCLIP

wohnt hier

  • "TCLIP" is male
  • Favorite club

Posts: 9,624

Location: BRD / NRW

Occupation: selbständig

  • Send private message

25

Sunday, October 17th 2021, 11:35am

also ich denke erstmal,dass diese floskeln über trainer, die im übertragenen sinn nur für den handball leben, auf fast jeden trainer
im profibereich zutreffen- der eine schafft es, meist beim temporären erfolg, dies dann auch über die medien zu transportieren,
andere sind zurückhaltender, aber sicher i.a.r. nicht weniger fleissig.
matschke seinen einstand bei wetzlar halte ich übrigens absolut i dem rahmen, den man erwarten konnte oder sollte.

"sich personell im spielerbereich praktisch nicht verschlechtert hat" -
sehe ich in keinster weise.
salger vom -fast- totalflop ohne nennenswerte spielzeiten bei der mt .
wagner mit einer !!! guten saison, wo er zudem von seinen mitspielern sicher profitierte, die nicht mehr da sind.
wieviel valluin wert ist, zeigt er bisher oft genug in hamburg.
wieviel ihnen ein lenker und denker mittlerweile fehlt der letzte saison noch da war, kann man sofort erkennen.
das die handschrift des neuen trainers sofort da zu sehen sein soll, nach abstieg und deutlichen personaländerungen,
wäre eine sensation für mich.

ich sehe bisher keinen anlass, die eulen so schlechtzureden, bei der konkurrenz wäre der wiederaufstieg für mich
kein realistisches -muss- ziel gewesen.
die handschrift des trainers und ausgeglichenere leistungen würde ich ab beginn der 2. halbserie erwarten.

26

Sunday, October 17th 2021, 5:48pm

Was ich hier schreibe und beschreibe, dass der/die Trainer zuständig sind, sind keine "Floskeln", das sind Prinzipien. Und die gelten nun mal immer. Also prinzipiell. Daher Prinzip.
Draussen nur Kännchen!

This post has been edited 1 times, last edit by "montoya52" (Oct 17th 2021, 7:33pm)


27

Thursday, October 21st 2021, 4:22pm

Auch die Coburger ziehen bei 4:8 Punkten die Reißleine.

Die Eulen spielen morgen, Freitag, mit aktuell 3:7 Punkten zuhause gegen Nordhorn.
Draussen nur Kännchen!

TCLIP

wohnt hier

  • "TCLIP" is male
  • Favorite club

Posts: 9,624

Location: BRD / NRW

Occupation: selbständig

  • Send private message

28

Thursday, October 21st 2021, 4:54pm

ich ahne,
dass deine vorgebrachten "prinzipien" und immer wieder vorgebrachten beispiele anderer vereine
zu wenigs substanz haben, den trainer wegzuschreiben.

29

Thursday, October 21st 2021, 5:20pm

Du hast deine Meinung, ich vertrete die meinige. Ob hier überhaupt jemand mitliest, der irgendeinen Einfluß auf die Personalie Trainer der Eulen hat, weiß ich nicht und ist mir auch egal.
Und bisher konnte mich mit Argumenten niemand davon überzeugen, daß ich falsch liege.
Draussen nur Kännchen!

TCLIP

wohnt hier

  • "TCLIP" is male
  • Favorite club

Posts: 9,624

Location: BRD / NRW

Occupation: selbständig

  • Send private message

30

Thursday, October 21st 2021, 5:37pm

da ahne ich fast, dass das auch unmöglich ist.....

31

Thursday, October 21st 2021, 10:36pm

Ach TCLIP... was wäre Die Handballwelt ohne deine Expertisen.

Nikusch

Trainee

  • "Nikusch" is male
  • Favorite club

Posts: 34

Location: Nordhorn

  • Send private message

32

Friday, October 22nd 2021, 7:40pm

Hat jemand Infos zu dem Stream vom Spiel? Laut Sportdeutschland "noch nicht verfügbar", wurde allerdings von der HSG beworben. Gibt's bei den Eulen öfter Probleme mit dem Stream?
Handball. Heimat. HSG.

#zusammen1ziel

33

Friday, October 22nd 2021, 8:11pm

Hat jemand Infos zu dem Stream vom Spiel? Laut Sportdeutschland "noch nicht verfügbar", wurde allerdings von der HSG beworben. Gibt's bei den Eulen öfter Probleme mit dem Stream?

Nikusch, ich erkläre es dir mal. Sportdeutschland überträgt alle Spiele der 2. Bundesliga Männer. Die Eulen haben heute anscheinend keine funktionierende Internetverbindung. Genauso war´s neulich bei der HSG in Lingen gegen Hüttenberg. Was die HSG auf ihrer HP bewirbt, ist doch völlig wurscht. So oder so peinlich.
zusammen42ziele
lingenhatkeinenschimmervomhandball

Lemgoer Jung

immer im Vordergrund

  • "Lemgoer Jung" is male
  • Favorite club

Posts: 2,072

Location: Lemgo

  • Send private message

34

Friday, October 22nd 2021, 8:58pm

Das scheint heute wieder schief zu gehen.
Bei allem an die neue Liga, neuen Trainer gewöhnen etc.
3:9 Punkte mit dem Kader sind indiskutabel

Edit: :D Wahnsinn! Die Eulen machen aus einem 20:25 ein 26:25
Weiß und Blau, im Lipperland geboren

This post has been edited 2 times, last edit by "Lemgoer Jung" (Oct 22nd 2021, 9:16pm)


Nikusch

Trainee

  • "Nikusch" is male
  • Favorite club

Posts: 34

Location: Nordhorn

  • Send private message

35

Friday, October 22nd 2021, 9:40pm

Hat jemand Infos zu dem Stream vom Spiel? Laut Sportdeutschland "noch nicht verfügbar", wurde allerdings von der HSG beworben. Gibt's bei den Eulen öfter Probleme mit dem Stream?

Nikusch, ich erkläre es dir mal. Sportdeutschland überträgt alle Spiele der 2. Bundesliga Männer. Die Eulen haben heute anscheinend keine funktionierende Internetverbindung. Genauso war´s neulich bei der HSG in Lingen gegen Hüttenberg. Was die HSG auf ihrer HP bewirbt, ist doch völlig wurscht. So oder so peinlich.
zusammen42ziele
lingenhatkeinenschimmervomhandball



Warum man auf so eine einfache Frage direkt so latent aggressiv antworten muss, kann mir auch keiner erklären. War doch eine ganz einfache Frage, das Sportdeutschland alle Spiele übertragt ist mir bekannt. Hätte ja sein können, dass die Eulen bei den letzten Spielen auch schon Probleme mit der Technik hatten, mehr wollte ich gar nicht wissen.

Und Ihren Hass gegen die Stadt Lingen und die Neuaufstellung der HSG wird mit der Zeit auch langweilig. Das ganze ist mittlerweile so lange her und hat die HSG vor der Insolvenz bewahrt. Falls es für Sie so ein Problem ist, sollten Sie vielleicht einfach aufhören Spiele der HSG zu schauen und sinnlose Kommentare loszulassen.

Und zum Spiel: Glückwunsch an die Eulen, bis zum Ende nicht aufgegeben und die unfähig der HSG das Spiel in trockene Tücher zu holen gnadenlos ausgenutzt. 5 Tore Vorsprung in 8 Minuten zu verspielen und in der Zeit kein einziges eigenes Tor zu werfen ist zu wenig.
Handball. Heimat. HSG.

#zusammen1ziel

TCLIP

wohnt hier

  • "TCLIP" is male
  • Favorite club

Posts: 9,624

Location: BRD / NRW

Occupation: selbständig

  • Send private message

36

Friday, October 22nd 2021, 10:35pm

also ich hatte auch nicht mehr mit einem sieg der eulen gerechnet...

ich hatte die hsg auch so erfahrne eingeschätzt, dass sie das nicht mehr aus der hand geben.

scheinbar ist derzeit einzig der vfl die konstante in der 2.liga.

37

Sunday, October 24th 2021, 1:49pm

Glückwunsch zu 2 Punkten, Eulen!
Erstmal egal wie, zwei Punkte plus sind zwei Punkte plus.
Ich glaube es gab Freitagabend einen Menschen in der Halle, dem da ganz gehörig was abgefallen ist.
Die Interpretation des Spielverlaufs allerdings deckt sich mit dem bisherigen Saisonverlaufs der Eulen. Im Kleinen wie im Grossen: mal so, mal so. Eine Berg- und Talfahrt. Irgendwie ungeplant, unkonzentriert, zufällig und/oder aus der Not geboren und improvisiert. Und weiterhin vermisse ich jede Souveränität und Selbstsicherheit. Wie ich schon schrieb, sie kämpfen. Aber ich erwarte eine ganz andere Selbstverständlichkeit von einem Team dieses Kalibers und mit dieser jüngeren Geschichte.

Mir scheint als wäre das Freitagabend eher ein Selbstläufer aus heiterem Himmel als geplant gewesen.

Darüber lässt sich nun natürlich wieder trefflich diskutieren, ob die Eulen binnen 7-8 Minuten plötzlich ein bärenstarkes 6:0 auf die Platte bringen oder ob und warum bei Nordhorn plötzlich alles schief ging. Da kann man sicherlich drüber streiten bis zum Jüngsten Tag.

Wie gesagt, Glückwunsch zum Sieg.
Vielleicht ist ja nun auch der "Knoten geplatzt" bei allen Beteiligten und Mannschaft und insbesondere der Hauptverantwortliche, nämlich der Trainer, strafen mich ab jetzt Lügen.
Würde mich tatsächlich freuen, wäre aber erst zu beweisen.
Draussen nur Kännchen!

This post has been edited 1 times, last edit by "montoya52" (Oct 24th 2021, 5:25pm)


Pilsnoh

Intermediate

  • "Pilsnoh" is male
  • Favorite club

Posts: 64

Location: Grafschaft Bentheim

  • Send private message

38

Monday, October 25th 2021, 6:52pm

Also wird wohl Beides gewesen sein. Die Eulen haben gegen Ende ein einigermassen anständiges Spiel durchgezogen und ganz ehrlich bin ich immer noch ein klein wenig fassungslos wie man als HSG das Spiel noch so verdaddeln konnte. Aber nu, die HSG hat oftmals Phasen im Spiel, wo man sich fragt, warum es plötzlich jetzt so eine Bruch im Spiel gab. Aber was solls. Herzlichen Glückwunsch zum Sieg!!! :-)

39

Wednesday, October 27th 2021, 3:10pm

Dann mal meine Sicht der Dinge. Also eine Trainerdiskussion zum aktuellen Zeitpunkt kann ich mir in dem doch sehr familiären, ruhigen Umfeld des Vereins überhaupt nicht vorstellen. Da bin ich auch bei TCLIP, dass das eher über ambitioniert oder Aktionismus wäre. Gegen Hüttenberg mit einem überragenden Mappes kann man bei durchschnittlicher Tagesform verlieren und dann das Spiel gegen Dessau war halt eine absolute Torhüter Null- Leistung, mit der man nicht gewinnen kann. Also das kann man eher nicht dem Trainer ankreiden genauso wenig wie die Grippekranken, die dann auch im Training gefehlt haben. Vom Spiel gegen die ach so heimstarke Mannschaft aus Aue habe ich leider nichts gesehen. Die Siege gegen Nordhorn und Großwallstadt sowie das Remis gegen Essen, welches man fast noch in den Sieg gewandelt hätte, bringen jetzt hoffentlich etwas Ruhe und Sicherheit.
Die verschiedenen Phasen im Spiel hat jede Mannschaft wobei ich schon auch den Eindruck habe, dass die Eulen tatsächlich mehr Emotionen brauchen als vielleicht eine ältere, abgezocktere Mannschaft. Gegen Minden im Pokal kann ich als Live Zuschauer sagen, dass das anfangs wirklich arm, statisch und emotionslos war. Besonders in der einstigen Paradedisziplin Abwehr. Wagner in dem Spiel auch ein Schatten seiner selbst aus der Vorsaison und für mich auch generell nach der Verletzung in der Sommerpause und der Grippe zuletzt etwas hinter den Hoffnungen, die man in ihn hat. Als dann aber in dem Spiel Erfolgserlebnisse und der Glaube kamen - in Kombination mit dem siebten Feldspieler und der Kombi Bührer und Remmlinger zusammen - wurde es eine ganz andere Dynamik. Ein Tempo, dass Minden in große Nöte gebracht hat, nachdem die fast schon zu früh einen Haken an das Spiel gemacht hatten. Das muss man fairerweise sagen, dass da schon rotiert wurde und Darmoul natürlich auch gefehlt hat nach der Verletzung. Wäre da nicht ein starker Lichtlein gewesen und hätte man die Chancen zielstrebiger genutzt (Hofmann von außen und Hofmann beim 7m) dann hätte man vielleicht sogar noch eine Verlängerung erleben können.
Gegen Nordhorn war es bis zum 4:4 auch ein echt gutes Spiel in der Anfangsphase. Dann der Negativlauf mit übermotivierten Abschlüssen oder auch wilden Ideen für Anspiele an den Kreis von Remmlinger. Ab da ist man immer mindestens drei Toren hinterher gerannt. Nordhorn hat da auch echt souverän gewirkt und nachdem man nach der Halbzeit statt auf 2 ran zu kommen direkt wieder den Ballverlust zu -4 hatte war das Spiel für mich in der Halle gegessen. Was man den Spielern angemerkt hat war das fehlende Selbstverständnis. Da ging man nicht konsequent mit Zug zum Tor und selbst der Wurf aufs leere Tor wurde gleich von 2 oder waren es sogar 3 Spieler in einer Situation verweigert. Das ist bei aller Skepsis zum Trainer definitiv das größere Problem. Knackpunkt war dann vielleicht auch der vergebene 7m von Weber sonst wäre das Spiel wohl nicht mehr gedreht worden. Aber der starke Neuhaus, Asanin, Publikum mit Mannschaft sowie das Momentum haben dann Ihre Eigendynamik genommen mit dem Sieg in letzter Sekunden. Auch mithilfe der Kinder aus dem Handball Trainingscamp des Ferien- Programm in Hochdorf war es mal wieder gut laut in der Halle und für die anfeuernden Kinder war der Sieg dann besonders schön.
Will sagen, dass zwar auch ich mir mehr erhofft und erwartet hatte aber die Diskussion um den Trainer einer jungen, logischerweise etwas unbeständigeren Mannschaft meiner Meinung nach eher übertrieben ist. Dafür ist die Liga auch zu gut um zu sagen mit einem anderen Trainer hätte der Kader das Potenzial auf 12:0 Punkte gehabt. Mal schauen was die nächsten Spiele bringen.

This post has been edited 1 times, last edit by "Eulenspiegel" (Oct 27th 2021, 3:15pm)


40

Saturday, October 30th 2021, 8:01pm

Kurz vor der Halbzeit im Spiel der Eulen in Rimpar frage ich mich was die Eulen da machen.
Eine meiner Meinung nach ganz schwache Leistung der Eulen. Dieselbe Instabilität wie bisher. Trainer Klatt straft mich leider nicht Lügen und holt einfach keine Leistung und schon gar keine Konstanz aus diesem Team heraus. Und das ist auch völlig unabhängig vom Halbzeit- oder Endstand.
Hier driften Potential und tatsächliches Ergebnis hart auseinander, völlig egal wie der Gegner heisst.
Draussen nur Kännchen!

This post has been edited 1 times, last edit by "montoya52" (Oct 30th 2021, 8:09pm)


Anzeige