You are not logged in.

1

Sunday, November 6th 2016, 6:08pm

Wie sieht ein erlaubte Nasenschutz gegenüber einer Gesichtsmake aus

Hallo liebe Handballfreunde,
brauche eure Hilfe im Sinne der Handballerin und des Handballsportes.
Gestern war es dann so weit, nach etwa 5 Minuten Spielzeit wurden die Schiedsrichter von der gegnerischen Mannschaft aufmerksam gemacht, dass eine Spielerin mit einer Maske spielt. Es war ein Spiel in der Kreisklasse weiblich 15-16. Der Nasenschutz wurde nach der Nasenoperation auf Grund eines Geburtsfehlers (Lippenspalte) vom Oberarzt der Uni für Mund-, Kiefer- und Plastische Gesichtschirurgie angeordnet, da sonst die Gefahr der Zerstörung der Nase droht. Meine Frage was ist nun ein Nasenschutz und wann gilt es als verbotene Gesichtsmaske. Sie spielt seid dem 5. Lebensjahr begeistert Handball.Danke an alle die uns helfen wollen.Mit sportlichen GrußAndreas ?(

2

Sunday, November 6th 2016, 7:06pm

Wenn sich nichts geändert hat gilt immer noch....

1. a) Gesichtsmasken
Im Spiel sind grundsätzlich weder Gesichts- noch Teilmasken erlaubt.



Und ich finde das auch richtig,wer soll die Verantwortung tragen wenn sie im Spiel mal richtig eine ab bekommt,egal ob Foul oder Unfall?
Wer trägt das Verletzungsrisiko der Gegner?Da macht einen einen "Überzieher"bleibt an der Maske hängen uns schlitzt sich den Arm auf?Kannst du sowas zu 100% ausschließen?
Tut mir ja leid für das Mädel,Training kann sie ja machen aber eben nicht spielen.

3

Sunday, November 6th 2016, 9:04pm

Danke für deine Darstellung, aber mir sind keine schweren Armverletzungen prozentual zu anderen Verletzungen, die der Handball in sich birgt bekannt. Die Nasenmaske besteht in der Oberfläche aus Silicon.

4

Monday, November 7th 2016, 9:54am

im Anhang 2 der aktuellen Regeln findet sich folgendes:

Gesichtsmaske: nicht erlaubt, auch Masken die Teile des Gesichts bedecken

Nasenschutz: erlaubt, weiches Material

dazu auf der nächsten Seite noch als Bild.

Wenn also der Nasenschutz aus weichem Silikonmaterial ist, hätte ich da keine Bedenken.

5

Monday, November 7th 2016, 5:38pm

Hallo Handballer,
Kann jemand eine Auskunft darüber geben, wie konkret ein Nasenschutz aussehen darf ?
In den mir zur Verfügung stehenden Regeln und Kommentaren wird nur der Nasenschutz als erlaubt angegeben, aber keiner kann sagen, wie er sich von der Gesichtsmaske unterscheidet.
Bedauerlich ist für mich aber der Umstand, dass in solch einer Spiel - und Altersklasse extra daraufhin gewiesen wird, dass solch ein Teil nicht getragen werden darf. Wie hat die Spielerin dann bisher gespielt ?

  • "Funkruf" is male

Posts: 1,142

Location: Birkenwerder

  • Send private message

6

Monday, November 7th 2016, 6:09pm

Hier ist die Übersicht aus dem Regelheft, wo du unter anderem sehen kannst, wie der Nasenschutz aussehen sollte.

This post has been edited 1 times, last edit by "Funkruf" (Nov 7th 2016, 6:16pm)


7

Tuesday, November 8th 2016, 3:00pm

Ich finde aus diesen beiden kleinen Bildchen geht nicht hervor, wie die "genau" aussehen. Da keine Haltebänder o.ä. zu sehen sind, frage ich mich auch, wie die überhaupthalten und wo da der Schutzcharakter sein soll.
Wenn es ein reiner Nasenschutz aus Silikon ist, wie oben geschrieben, und dieser offenbar keine Haltebänder hat, dann sehe ich zwar keine Regelwidrigkeit beim Tragen im Spiel, aber mir ist die Schutzwirkung des Teils nicht klar.
Kann da jemand Licht ans Fahrrad machen?
Licht ist schneller als der Schall - Deswegen glaubt man bei manchen Menschen sie wären ganz helle, bis sie den Mund aufmachen! :cool:

8

Tuesday, November 8th 2016, 6:16pm

Ich denke wir haben mit der Gegenüberstelllung einen Ansatzpunkt gefunden. Wer kennt einen Hersteller von Nasenschutz. Er weiß dann auch wie die Schutzwirkung und die Halterung funktionieren soll.

9

Tuesday, November 8th 2016, 6:38pm

Wenn sich nichts geändert hat gilt immer noch....

1. a) Gesichtsmasken
Im Spiel sind grundsätzlich weder Gesichts- noch Teilmasken erlaubt.



Und ich finde das auch richtig,wer soll die Verantwortung tragen wenn sie im Spiel mal richtig eine ab bekommt,egal ob Foul oder Unfall?
Wer trägt das Verletzungsrisiko der Gegner?Da macht einen einen "Überzieher"bleibt an der Maske hängen uns schlitzt sich den Arm auf?Kannst du sowas zu 100% ausschließen?
Tut mir ja leid für das Mädel,Training kann sie ja machen aber eben nicht spielen.
Mal über den sportlichen Tellerand geblickt:


Im Basketball sind solche Gesichtsmasken seit längerer Zeit Gang und Gäbe.
Ich kann mich an keine derartigen - durch eine Gesichtsmaske verursachten - Verletzungen erinnern.

Zumal man dann beispielsweise bei Knöchelorthesen ähnliche Fragestellungen zu beantworten sind.
Ich hol mir dann mal das Popcorn.

10

Tuesday, November 8th 2016, 7:13pm

Das Beispiel mit dem "Überzieher" ist vielleicht nicht das beste.Bleibt aber immer noch die Frage ob man das Mädel dem Risiko aussetzen muss bevor sie vollständig Gesund ist.Wenn es bei dem Gummiteil nur darum geht das sie sich sicherer fühlt kann ich das evtl noch verstehen,finde einen Einsatz aber fragwürdig.

11

Tuesday, November 8th 2016, 7:31pm

Also noch mal für alle. Was heißt vollständig gesund ? Durch den Geburtsfehler mußte die Nase operiert werden (Luftprobleme) und wird nach Aussage vom Arzt mit Fäden und was auch immer in Form und Funktion gehalten. Ein heftiger Schlag kann die Nase wieder deformieren und die Funktion schädigen. Klar kann das auch mit Schutz passieren, aber verletzen kann man sich immer und das nicht nur beim Handball.

12

Tuesday, November 8th 2016, 8:48pm

Das Beispiel mit dem "Überzieher" ist vielleicht nicht das beste.Bleibt aber immer noch die Frage ob man das Mädel dem Risiko aussetzen muss bevor sie vollständig Gesund ist.Wenn es bei dem Gummiteil nur darum geht das sie sich sicherer fühlt kann ich das evtl noch verstehen,finde einen Einsatz aber fragwürdig.
Das steht wieder auf einem anderem Blatt.
Wenn es für sie allerdings die einzige Möglichkeit ist ihren Lieblingssport auszuüben, sollte man diese Entscheidung der Sportlerin überlassen. (find ich)
Ich hol mir dann mal das Popcorn.

13

Tuesday, November 8th 2016, 9:06pm

sollte man diese Entscheidung der Sportlerin überlassen. (find ich)
15,16 Jahre alt, mache das gerade zum 3ten mal mit :rolleyes: .
Gibt ja noch andere Funktionen im Handball ,zb Schiedsrichter.Nasenbeinbrüche sind ja nicht gerade ein weinig verbreitete Verletzung bei Handballern.
Sei es wie es sei,mir wär das Risiko zu hoch sie einzusetzen.

Anzeige