Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Handballecke.de - Das Handballforum von Fans für Fans. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Mittwoch, 26. April 2017, 20:39

Ich bin relativ sicher, dass ich gelesen habe, dass Eisenach auf eine Meldung verzichtet hat. Stand irgendwann mal auf der Homepage von denen.
42

Grüße aus der Barbarossastadt

22

Dienstag, 2. Mai 2017, 21:48

Eisenach muss raus sein, sonst müssten sie ja in Qualigruppe 2 auftauchen!

Hier die Platzierung aus Bayern:

1. VFL Günzburg
2. HC Erlangen
3. HaSpo Bayreuth
4. SG DJK Rimpar

23

Sonntag, 7. Mai 2017, 10:47

In Südbaden hat die Vorquali die SG Meisenheim/Nonnenweier gewonnen und ist somit eine von drei Heimturnierausrichtern. Ebenso weiter ist die HSG Konstanz, die SG Köndringen/Teningen und TuS Schutterwald!

In Baden hat Heimturnier die HG Oftersheim/Schwetzingen und weiter ist noch die JSG Leutershausen/Heddesheim.

wolferl63

Fortgeschrittener

  • »wolferl63« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 247

Wohnort: Zollern-Alb-Kreis

  • Nachricht senden

24

Mittwoch, 10. Mai 2017, 18:57

Für den Quali-Bereich 5 steht inzwischen die Gruppeneinteilung offenbar fest:

Gruppe 1 (Südbaden, 4 Teams, 20.05.2017)
SG Meißenheim/Nonnenweier (Gastgeber)
SG Köndringen/Teningen
TV Bittenfeld
VfL Günzburg

Gruppe 2 (Baden, 5 Teams, 20./21.05. 2017)
HG Oftersheim/Schwetzingen (Gastgeber)
TuS Schutterwald
TSV Wolfschlugen
DJK Rimpar Wölfe
HASPO Bayreuth

Gruppe 3 (Württemberg, 4 Teams, 20.05.2017)
SG BBM Bietigheim (Gastgeber)
JSG Leutershausen/Heddesheim
HSG Konstanz
HC Erlangen

Die 3 Gruppensieger haben das Ticket für die JBLH in der Tasche.
Die Gruppenzweiten und -dritten spielen beim besten (LV-Quali) im Wettbewerb verbliebenen Vertreter aus Bayern um drei weitere Plätze für die bundesweite Quali. Ist keiner aus Bayern mehr dabei findet das Turnier beim besten im Wettbewerb verbliebenen Vertreter aus Südbaden statt (27./28.05.2017).

wolferl63

Fortgeschrittener

  • »wolferl63« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 247

Wohnort: Zollern-Alb-Kreis

  • Nachricht senden

25

Freitag, 12. Mai 2017, 05:53

Inzwischen stehen auch die Bewerber für aus dem Quali-Bereich 1 fest. Neben 'den üblichen Verdächtigen' THW Kiel, 1.VfL Potsdam und HC Empor Rostock sind dies noch AMTV Hamburg und TSV Sieverstedt. Das Turnier findet am 27./28.05.2017 in Potsdam statt. Die beiden ersten der 5er-Gruppe ziehen direkt in die JBLH ein, der dritte und vierte spielen bei der bundesweiten Quali.

Nochmal der Link zur Karte: JBLH mA Saison 2017/18

pko

immer im Vordergrund

  • »pko« ist männlich
  • »pko« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 968

Wohnort: Berlin/Schwetzingen

Beruf: Sklave

  • Nachricht senden

26

Freitag, 19. Mai 2017, 11:17

Eingangspost aktualisiert, auch mit Startern in Q3
Im Anfang war das Nichts - und das ist dann explodiert." (Terry Pratchett)
1990 + 1974 - 1954 = 2010 (nur ein kleiner RECHENFEHLER)

pko

immer im Vordergrund

  • »pko« ist männlich
  • »pko« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 968

Wohnort: Berlin/Schwetzingen

Beruf: Sklave

  • Nachricht senden

27

Samstag, 20. Mai 2017, 21:16

Weiter aktualisiert: Bittenfeld, Bieitgheim nicht unerwartet drin, Meißenheim/Nonnenweier, Konstanz, Erlangen machen bei Ausrichter Günzburg nächste Woche weiter, Leutershausen/Heddesheim und Köndringen/Teningen sind raus. In Oftersheim ist für fünf Teams noch fast alles offen - Vorteil Wolfschlugen und HG O/S. Vermeintliches "Endspiel" morgen früh um 10 Uhr.
Im Anfang war das Nichts - und das ist dann explodiert." (Terry Pratchett)
1990 + 1974 - 1954 = 2010 (nur ein kleiner RECHENFEHLER)

28

Dienstag, 23. Mai 2017, 13:10

Wolfschlugen direkt qualifiziert und Rimpar und Oftersheim/Schwetzingen weiter! HaSpo Bayreuth und Schutterwald raus!

29

Sonntag, 28. Mai 2017, 12:49

In Qualigruppe 5 ist Konstanz (1.), Günzburg (2.) und Erlangen (3.) für die Endrunde in Ahlen qualifiziert!

30

Montag, 29. Mai 2017, 09:41

Q2 Runde 1

In Q2 sind in der ersten Runde die HSG Freiberg und die NSG EHV/Nickelhütte Aue ausgeschieden.

Weiter geht es für: HSG Grüppenbühren/Bookholzberg 4:0 Punkte), BSV 93 Magdeburg (4:0), TV Oyten (2:2), SG HC Bremen/Hastedt (2:2), TSV Anderten (0:4) und TV Schiffdorf (0:4) am 03. und 04.06. in Burgdorf.

31

Montag, 29. Mai 2017, 11:12

Und auch in der Qualigruppe 1 gibt es eine Entscheidung. HC Empor Rostock und der THW Kiel haben sich direkt für die JBLH 2017/18 qualifiziert. Die Vereine 1. VfL Potsdam und TSV Sieverstedt müssen zur bundesweiten Qualifikation. AMTV Hamburg hat das Nachsehen und scheidet aus.

Pantherized

Fortgeschrittener

  • »Pantherized« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 84

Wohnort: Fürstenfeldbruck

  • Nachricht senden

32

Montag, 29. Mai 2017, 11:25

Frage an die Experten hier in der Runde: Wieviele Plätze werden denn in der bundesweiten Quali in Ahlen ausgespielt?
Habe da grad keinen Überblick ?(

pko

immer im Vordergrund

  • »pko« ist männlich
  • »pko« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 968

Wohnort: Berlin/Schwetzingen

Beruf: Sklave

  • Nachricht senden

33

Montag, 29. Mai 2017, 11:31

12 Teams 6 Plätze
Im Anfang war das Nichts - und das ist dann explodiert." (Terry Pratchett)
1990 + 1974 - 1954 = 2010 (nur ein kleiner RECHENFEHLER)

34

Montag, 29. Mai 2017, 11:39

Dabei soll in 3 Vierergruppen gespielt werden. Die jeweils bestplatzierten Mannschaften der Gruppen steigen auf. Die jew. Nächstplatzierten, die nicht aufgestiegen
sind, spielen in einer weiteren Runde um die beiden verbleibenden Plätze.

pko

immer im Vordergrund

  • »pko« ist männlich
  • »pko« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 968

Wohnort: Berlin/Schwetzingen

Beruf: Sklave

  • Nachricht senden

35

Montag, 29. Mai 2017, 11:50

Eine kleine Übersicht - Eingangspost entsprechend aktualisiert

Qualifiziert via letzte Runde:
Nord: SC Magdeburg, Füchse Berlin, SG Flensburg/Handewitt, HSV Hamburg, TSV Burgdorf, VfL Schwartau.
Ost: HSG Dutenhofen/Münchholzhausen, DHfK Leipzig, TV Großwallstadt, HSG Hanau, TV Gelnhausen, TSG Friesenheim.
West: TSV Dormagen, GWD Minden, ART Düsseldorf *, TuSEM Essen, HSG Lemgo,VfL Gummersbach.
Süd: JSG Balingen/Weilstetten, FA Göppingen, SV Zweibrücken, SG Kronau/Östringen, JSG Echaz/Erms, HSG Ostfildern.
* als SG mit Neusser HV
Aus der B-Jugend: SG Pforzheim/Eutingen, TV Hüttenberg, HSC Coburg, DJK Budenheim, Bergischer HC, Eintracht Hildesheim.

Aus der Quali bislang qualifiziert:
Q1: THW Kiel, HC Empor Rostock.
Q2: HSG Grüppenbühren/Bookholzberg, TV Oyten.
Q3: DJK Oespel-Kley, JSG Nettelstedt, Eintracht Hagen.
Q4: mJSG Melsungen/Körle/Guxhagen, SG Wallau/Massenheim.
Q5: TV Bittenfeld, SG BBM Bietigheim, TSV Wolfschlugen.

Bei Endquali vertreten:
TSV Sieverstedt, VfL Potsdam (Q1), SG HC Bremen/Hastedt, BSV Magdeburg (Q2), JSG Ahlen, TuS Ferndorf, JSG Werther/Borgholzhausen (Q3), HSG Wiesbaden, TG Osthofen (Q4), HSG Konstanz, VfL Günzburg, HC Erlangen (Q5).


@Funkruf: sollten in weiterer Runde noch drei Plätze ausspielen nach meinen Infos
Im Anfang war das Nichts - und das ist dann explodiert." (Terry Pratchett)
1990 + 1974 - 1954 = 2010 (nur ein kleiner RECHENFEHLER)

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »pko« (9. Juni 2017, 11:20)


36

Montag, 29. Mai 2017, 11:56

OK. Gruppe 2 und 3 werden übrigens noch ausgespielt. Da wird erst am 3. Juni in der Qualigruppe 3, sowie am 4. Juni in der Qualigruppe 2 die Entscheidung fallen, wer direkt aufsteigt, wer zur bundesweiten Quali muss und wer ausscheidet.

Zurzeit sieht es in der Qualigruppe 2 so aus: HSG Grüppenb./Bookholzb. und BSV 93 Magdeburg stehen wären direkten für die JBL qualifiziert, wenn sie weiterhin gewinnen. TV Oyten und SG HC Bremen/Hastedt müssten zur Bundes-Quali nach Ahlen und TSV Anderten sowie TV Schiffdorf wären ausgeschieden.

In der Qualigruppe 3 wären JSG NSM-Nettelstedt und DJK Oespel-Kley direkt für die JBL qualifiziert. VfL Eintr. Hagen, TuS Ferndorf und JSG Werther/Borgholzhausen müssten nach Ahlen zur Bundes-Quali. So wie es aussieht dürfte es für die Vereine HSG Refrath/Hand und JSG HLZ Ahlen gewesen sein.

Aber es sind noch Spiele zu absolvieren, wobei es aussieht, als ob obrige Aufstellung so eintreffen wird. Schauen wir mal.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Funkruf« (29. Mai 2017, 12:54)


wolferl63

Fortgeschrittener

  • »wolferl63« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 247

Wohnort: Zollern-Alb-Kreis

  • Nachricht senden

37

Montag, 29. Mai 2017, 21:51

Sieverstedt, Potsdam (Q1), spielt noch (Q2), SIS defekt (Q3), Hochdorf, Osthofen (Q4), Konstanz, Günzburg, Erlangen (Q5).
In der Qualigruppe 3 wären JSG NSM-Nettelstedt und DJK Oespel-Kley direkt für die JBL qualifiziert. VfL Eintr. Hagen, TuS Ferndorf und JSG Werther/Borgholzhausen müssten nach Ahlen zur Bundes-Quali. So wie es aussieht dürfte es für die Vereine HSG Refrath/Hand und JSG HLZ Ahlen gewesen sein.
Da muss ich euch zwei beiden ein bisschen widersprechen. Hochdorf ist raus, Wiesbaden fährt zur Endrunde. Im QB3 gewinnen 3 Teams ein Direktticket, 3 weitere fahren zur Endrunde. Refrath und Ahlen haben also beide noch Chancen. Nur bei einem Unentschieden zw. Nettelstedt und Ospel-Kley wären beide vorzeitig sicher in der JBLH, Chancen auf ein Direktticket haben auch noch Hagen, Ferndorf und Werther. Die Karte: JBLH mA Saison 2017/18

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »wolferl63« (30. Mai 2017, 10:25)


38

Montag, 29. Mai 2017, 23:04

Dabei soll in 3 Vierergruppen gespielt werden. Die jeweils bestplatzierten Mannschaften der Gruppen steigen auf. Die jew. Nächstplatzierten, die nicht aufgestiegen
sind, spielen in einer weiteren Runde um die beiden verbleibenden Plätze.
Bei 3 Vierergruppen dürften doch bei 6 freien Plätzen jeweils die beiden bestplatziertesten Teams qualifiziert sein, da braucht es doch keine weitere Runde??

pko

immer im Vordergrund

  • »pko« ist männlich
  • »pko« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 968

Wohnort: Berlin/Schwetzingen

Beruf: Sklave

  • Nachricht senden

39

Dienstag, 30. Mai 2017, 00:27

Wer Tabellen lesen kann, ist klar im Vorteil

Danke Wolfgang - N8 Mike
Im Anfang war das Nichts - und das ist dann explodiert." (Terry Pratchett)
1990 + 1974 - 1954 = 2010 (nur ein kleiner RECHENFEHLER)

wolferl63

Fortgeschrittener

  • »wolferl63« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 247

Wohnort: Zollern-Alb-Kreis

  • Nachricht senden

40

Dienstag, 30. Mai 2017, 10:30

Dabei soll in 3 Vierergruppen gespielt werden. Die jeweils bestplatzierten Mannschaften der Gruppen steigen auf. Die jew. Nächstplatzierten, die nicht aufgestiegen
sind, spielen in einer weiteren Runde um die beiden verbleibenden Plätze.
Bei 3 Vierergruppen dürften doch bei 6 freien Plätzen jeweils die beiden bestplatziertesten Teams qualifiziert sein, da braucht es doch keine weitere Runde??
Da hat sich Funkruf ein bisschen verzählt. Trotzdem könnte es noch zu Spielen zwischen den Tabellendritten kommen - aber nur zwecks einer Rangfolge der Nachrücker für den Fall dass ein qualifizierter Verein doch noch verzichtet. Evtl. wird auch einfach eine Tabelle der Dritten gebildet auf Basis der in den Vierergruppen erzielten Ergebnisse.

Anzeige
handball-world.com - Partner