Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Handballecke.de - Das Handballforum von Fans für Fans. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 5. Juni 2018, 14:05

Bayernliga HSC Bad-Neustadt Saison 2018 /19

Dann eröffne ich mal den neuen Beitrag für NES unter der Ruprik Amateurligen. Irgendwie ungewohnt. Ob das hier überhaupt jemand findet.

2

Dienstag, 5. Juni 2018, 14:08

Gibt es schon Infos zum neuen Trainer oder zum neuen Kader. Ich habe mal unter bliga.info geforscht. Da gibt es eine Spalte mit Prognosen, in der wir weit vorne stehen, aber erstaunlicherweise nicht mit Abstand auf Rang 1.

3

Dienstag, 5. Juni 2018, 15:14

der trainer steht mit chrischa hannawald doch schon seit drei wochen fest ...

Chrischa Hannawald übernimmt Traineramt beim HSC Bad Neustadt - HSC Bad Neustadt e.V.

4

Dienstag, 5. Juni 2018, 15:34

Ich dachte eigentlich an Internas. War der Trainingsauftakt schon? Hat man noch einen zusätzlichen RM gefunden etc. Dass der Trainer feststeht, ist bekannt

5

Donnerstag, 7. Juni 2018, 05:20

Mit dem Wechsel von Riesenberger zum TSV Friedberg und von Wolf nach WaBü sind zwei Ehemalige von NES bei direkten Konkurrenten um den Aufstieg in die 3.Liga gelandet, wenn man der Abstimmungsprognose auf Bliga.info Glauben schenken will. Allerdings sind das Sportvereine, die vom Budget her sicher nicht mit NES zu vergleichen sind.

6

Donnerstag, 7. Juni 2018, 17:00

Mit dem Wechsel von Riesenberger zum TSV Friedberg und von Wolf nach WaBü sind zwei Ehemalige von NES bei direkten Konkurrenten um den Aufstieg in die 3.Liga gelandet, wenn man der Abstimmungsprognose auf Bliga.info Glauben schenken will. Allerdings sind das Sportvereine, die vom Budget her sicher nicht mit NES zu vergleichen sind.

Wie hoch ist denn das Budget von NES, Friedberg und WaBü?

7

Donnerstag, 7. Juni 2018, 19:11

Bei einem ambitionierten Ober- oder Bayernligisten im Herrenbereich dürften 100-180.000 realistisch sein. Bei NES würde ich vom doppelten oder mehr ausgehen. Aber das ist nur eine Schätzung.

8

Freitag, 8. Juni 2018, 22:57

Bei einem ambitionierten Ober- oder Bayernligisten im Herrenbereich dürften 100-180.000 realistisch sein. Bei NES würde ich vom doppelten oder mehr ausgehen. Aber das ist nur eine Schätzung.

Du sprichst beim HSC also von einem Etat zwischen 200T € und 360T € evtl. sogar darüber in der Bayernliga. Mit dem minimalen Betrag geht es in Liga 3 um den Klassenerhalt. Mit 360T € oder mehr wäre man in der Bayernliga ohne wenn und aber zum Aufstieg verdammt. Als Drittligist ist man mit 360T € schon auf Rosen gebettet und spiele im oberen Drittel mit.
Ich glaube nicht dass der HSC an deinen genannten Maximalbetrag heran kommt.

9

Samstag, 9. Juni 2018, 10:40

Bei einem ambitionierten Ober- oder Bayernligisten im Herrenbereich dürften 100-180.000 realistisch sein. Bei NES würde ich vom doppelten oder mehr ausgehen. Aber das ist nur eine Schätzung.

Du sprichst beim HSC also von einem Etat zwischen 200T € und 360T € evtl. sogar darüber in der Bayernliga. Mit dem minimalen Betrag geht es in Liga 3 um den Klassenerhalt. Mit 360T € oder mehr wäre man in der Bayernliga ohne wenn und aber zum Aufstieg verdammt. Als Drittligist ist man mit 360T € schon auf Rosen gebettet und spiele im oberen Drittel mit.
Ich glaube nicht dass der HSC an deinen genannten Maximalbetrag heran kommt.
Obwohl keiner von uns das Budget von NES kennen dürfte, ist die Rechnung nicht schwer. Immerhin gibt es einige Spieler bei uns, die jobmässig nur Handball spielen. Ich denke bei einem Kader von 14-16 Spielern einen Schnitt von monatlich ca. 800 - 1000 Euro anzunehmen, ist nicht falsch. Dazu kommen Trainer und Co, Physio, vielleicht auch der Geschäftsführer und natürlich die Verbandsabgaben. Schon bist du über 200.000 Euro.
Ja, NES ist zum Aufstieg oder Untergang verdammt. Welchem Geldgeber kannst du einen Nichtaufstieg erklären.

10

Samstag, 9. Juni 2018, 11:02

Ah ja, die Fahrtkosten nicht vergessen. Ihr nachdem, ob ein Bus angemietet wird oder Privatfahrten zwischen 30 und 60.000 Euro.

11

Samstag, 9. Juni 2018, 13:47

Sorry, vertippt, für die Fahrten 3 - 8.000 Euro :D

12

Samstag, 16. Juni 2018, 16:11

Wenn man sich die Prognosen auf bliga.info anschaut, dann wird NES überlegen wieder in die 3. Liga aufsteigen. Kein anderer Verein wird so oft als Meisterschaftsfavorit angegeben.

13

Sonntag, 17. Juni 2018, 14:14

Wenn man sich die Prognosen auf bliga.info anschaut, dann wird NES überlegen wieder in die 3. Liga aufsteigen. Kein anderer Verein wird so oft als Meisterschaftsfavorit angegeben.
Da reißen wir im Frühjahr 2019 die Halle ab bei der Aufstiegsfeier. :hi:

14

Montag, 18. Juni 2018, 13:48

Wer ist außer Bad Neustadt noch Favorit. Waldbüttelbrunn ? Friedberg ?
War der neue Trainer von Friedberg vorher bei der HSG Würm-Mitte.

15

Montag, 18. Juni 2018, 17:01

Nach NES kommt an nächster Stelle der TSV Friedberg. Dort ist wohl unser ehemaliger RM Spieler Riesenberger hin gegangen (leider). Der Trainer bei Friedberg ist neu und war vorher der Aufstiegstrainer von Würm Mitte in die Bayernliga. Anschließend wird in der Prognose WaBü gehandelt. Dort spielt unser ehemaliger LA Wolf und unser KM vor 2 Jahren Grünert. Aber diese Mannschaften werden schlagbar sein. Hoffentlich!

16

Montag, 18. Juni 2018, 19:34

Wenn man sich die Prognosen auf bliga.info anschaut, dann wird NES überlegen wieder in die 3. Liga aufsteigen.


So mein Freund. Bevor du hier noch völlig eskalierst, will ich dein Mütchen mal etwas kühlen. Denn bei einigen Leuten im Städtchen ist die Nase schon wieder relativ weit oben, nach dieser desaströsen und peinlichen Saison. Ihr habt zwar keine Ahnung von Handball-Bayernliga, kennt keine Gegner, kennt nicht die Eigenheiten der Liga, aber habt schon DEN Favoriten schlechthin ausgerufen. Euch sei Eines gesagt: Die Bayernliga ist kein Kasperltheater wo man mit Hustenbonbons aufeinander wirft! Wenn die auf einen nicht gewartet haben, dann ist dass der HSC Bad Neustadt, der ihnen beibringt, wie Handball geht. Wer das glaubt, hat schon verloren! Der HSC wird sicher einem nominell starken Kader an den Start bringen, aber wenn es Hannawald nicht schafft, diesen auch zum Laufen zu bringen, dann wird der sein blaues Wunder erleben.

PS: Meister kann nur Friedberg werden, dort spielt der Star der Liga. Riesenberger wird die hochwuchten bis in die zweite Liga ....

17

Montag, 18. Juni 2018, 21:40

PS: Meister kann nur Friedberg werden, dort spielt der Star der Liga. Riesenberger wird die hochwuchten bis in die zweite Liga ....

:D :D Also das wage ich doch ganz stark zu bezweifeln.ich bin jetzt nicht so überzeugt von dem Jungen, als dass er so Aktzente setzen wird. Klar,kein schlechter, aber mir viel zu unkonstant.



Welche Eigenarten hat die Liga denn genau ?

18

Dienstag, 19. Juni 2018, 14:42


Welche Eigenarten hat die Liga denn genau ?
Die Schiedsrichter. :D

19

Dienstag, 19. Juni 2018, 14:53

Schiedsrichter sind immer ein Faktor, das waren sie in der 3. Liga auch. Gegen NES werden alle Mannschaften sich besonders reinhängen - der Favorit schlechthin, der Absteiger mit dem angeblich größten Etat, verhältnismäßig bekannte (wenn auch überschätzte) Spieler. Hannawald könnte auch noch irgendwie zur Reizfigur werden als Ex-Nationalspieler und so Spieler der Gegner besonders anspornen. Dann sind da Derbys auf die Wabü, Rothenburg, Rimpar 2 und Lohr sicher schon lange unter Punktspielbedingungen gewartet haben. Der Wiederaufstieg wird so schon sportlich ziemlich schwer. Die Frage wird sich stellen ob die Altforderen hinter dem DynamoDieter den überhaupt wollen. :cool:

20

Dienstag, 19. Juni 2018, 19:18

@ HandballausderMitte

Täuscht der Eindruck oder hast Du mein Späßchen mit Riesenberger wirklich nicht kapiert? War eigentlich als Häppchen für Sportfreund @mal sehen gedacht. :P


Ja und die Eigenarten der Liga?

Da werden die HSC-Spieler, die schon lange nichts mehr mit Oberliga-Handball zu tun hatten, an der ein oder anderen Stelle ganz schön blöd gucken. Da muss man sich an so manches erst mal wieder gewöhnen.

Was schon genannt wurde, die Schiedsrichter. Wald- und Wiesenpfeifen des BHV, die das schon nicht berauschende Niveau aus der 3.liga sicher nicht heben werden. Sollten die HSC-Spieler ihre harte Gangart aus der 3.Liga an den Tag legen, wird es erst mal Zeitstrafen hageln. Damit kann in der B-Liga niemand was anfangen. Schon gar nicht die Schiri´s.

Dann die teilweise sehr amateurhaft anmutenden Haftmittelbestimmungen der einzelnen Vereine. Da is nix mit Pfoten zukleistern und dann drauf. Da wird schon genau darauf geschaut werden, was sich die HSC-Profis da auf die Finger pappen.

Dann gibt´s da wieder ein paar Hallen, die dem HSC gegenüber sehr aggressiv und unfreundlich sein werden. Keine Ahnung warum, aber das war schon immer so und wird wohl immer so sein. Paradebeispiel hier der TSV Lohr. Wenn dann jeweils das Heimspiel gegen die international angehauchte "Söldnertruppe" aus Bad Neustadt ansteht (Ja ja, den Begriff hab ich schon gehört und gelesen) und der extrovertierte "Ninja Warrior" mit seinen Captain America-Socken in die Halle fliegt, werden so einige der Dorfvereine anfangen zu hyperventilieren. Und da gibts so ein paar zwohundertfuffzich-Leute Hallen, die stecken Lärmtechnisch die Göbels-Hütte locker in die Tasche. Fahrt mal nach Waldbüttelbrunn und schaut und vor allem hört euch mal an, was die Sumpfler da veranstalten.

Die ungeliebten Auswährtsfahrten werden kaum weniger Bus-km abverlangen, dreimal München, Regensburg, 3 x Augsburg, Bayreuth, Landshut ... alles keine Kaffeefahrten.

Der HSC wäre jedenfalls gut beraten, erst mal etwas demütiger aufzutreten bis man sich in die Liga reingearbeitet hat um nicht schon gleich alle gegen sich zu haben. Solche "Dynamo-Dieter"-Sprüche a la "Wir sehen uns schon in der Favoritenrolle" sind dabei eher weniger hilfreich. Sprüche kann man dann immer noch klopfen, wenn man erstmal Leistung abgeliefert hat.

Anzeige
handball-world.com - Partner