You are not logged in.

1

Friday, February 7th 2020, 1:08pm

Wenn der Gegner einer Spielverlegung nicht zustimmt

Hallo in die Runde,
Wie verhält es sich Regeltechnisch wenn der Gegner einer Spielverlegung nicht zustimmt und insgesamt 6 Termine abgelehnt hat. Unsere Spieler haben Abifrei im Gymnasium und uns stehen nur 3 Feldspieler zur Verfügung. Darf das Spiel auch nur mit den 3 Spieler angepfiffen werden? Muss der Gegner ebenfalls auf 3 Feldspieler reduzieren? Danke schonmal für eure Hilfe. :D

  • "Funkruf" is male

Posts: 1,321

Location: Birkenwerder

  • Send private message

2

Friday, February 7th 2020, 1:16pm

Erstmal die Regeltechnische Frage. Ein Spiel kann nicht beginnen, wenn eine Mannschaft nicht mindestens 5 Spieler hat (Regel 4:1 Abs.4). Das können 5 Feldspieler sein oder aber auch 4 Feldspieler und ein Torwart.

Das nächste wo du unbedingt nachschauen musst, ist die Durchführungsbestimmungen deines Landesverbandes, wo du mit der Mannschaft aktiv bist. Darin sollte eigentlich die Regelung einer Spielverlegung drin stehen und wann sie auch ohne Einverständnis des Gegners gilt. Normalerweise muss aber die gegnerische Mannschaft einen Terminvorschlag zustimmen, außer es liegen trifftige Gründe vor. Und die spielleitende Stelle muss gemäß § 46 DHB-SpO einverstanden sein.

This post has been edited 2 times, last edit by "Funkruf" (Feb 7th 2020, 1:36pm)


3

Friday, February 7th 2020, 1:36pm

Danke @funkruf für die Info's

Benson

immer im Vordergrund

  • "Benson" is male
  • Favorite club

  • Send private message

4

Friday, February 7th 2020, 10:20pm

Wir hatten exakt diesen Fall in der letzten Saison. Spielverlegung wurde pauschal abgelehnt mit der Begründung, es wäre ein Doppel-Heimspieltag, für den man schon Vorbereitungen ergriffen hätte. Später war das Geschrei groß, als das Spiel dann nicht angepfiffen werden konnte, weil unser Team wie angekündigt nur mit vier Spielern angereist war.

5

Saturday, February 8th 2020, 6:47am

Bei uns ist das ganze eher so, daß sich der direkte Tabellennachbar freut Punkte ohne zu spielen geschenkt zu bekommen.

Lord Vader

Krösti

  • "Lord Vader" is male
  • Favorite club

Posts: 6,226

Location: Östringen

  • Send private message

6

Saturday, February 8th 2020, 8:20am

Hallo in die Runde,
Wie verhält es sich Regeltechnisch wenn der Gegner einer Spielverlegung nicht zustimmt und insgesamt 6 Termine abgelehnt hat. Unsere Spieler haben Abifrei im Gymnasium und uns stehen nur 3 Feldspieler zur Verfügung. Darf das Spiel auch nur mit den 3 Spieler angepfiffen werden? Muss der Gegner ebenfalls auf 3 Feldspieler reduzieren? Danke schonmal für eure Hilfe. :D


Ich verstehe den Grund des Verlegungsantrags nicht. Die Spieler haben Abifrei. Sind die dann weg in Urlaub, oder wie verstehe ich das.

Es ist mitten unter der Runde und eure Spieler stehen zum großen Teil nicht zur Verfügung. Wie sieht es mit Spielern einer 2. Mannschaft oder Jugendspielern aus ?
Platz



Möge die Macht mit Euch sein

goalie

Intermediate

  • "goalie" is male

Posts: 214

Location: Schweich

  • Send private message

7

Tuesday, February 11th 2020, 11:06pm

wie Funkruf schon geschrieben hat: sieh am besten in den Durchführungsbestimmungen der jeweiligen Spielklasse nach.
Bei uns steht da sinngemäß, dass der Spielplan verbindlich ist und Verlegung nur erfolgen dürfen, wenn der Gegner damit einverstanden ist und ein neuer Termin feststeht.
Wenn eure Spieler wegen dem Abi nicht da sind, steht das ja auch sicher nicht erst kurzfristig vor dem Spiel fest sondern war schon vor Saisonbeginn klar, da hätte man das Spiel von vornherein anders ansetzen können (wenn ich es richtig verstehe handelt es sich ja um ein Heimspiel von euch).
Ansonsten kann ja eventuell aus einer zweiten Mannschaft oder der A-Jugend (ich gehe mal von einem Senioren-Team aus) ausgeholfen werden - hier jedoch ggf. auf vorher zu beantragende Spielberechtigungen für Erwachsenen-Mannschaften achten...

8

Wednesday, February 12th 2020, 7:07pm

Ich verstehe den Grund des Verlegungsantrags nicht. Die Spieler haben Abifrei. Sind die dann weg in Urlaub, oder wie verstehe ich das.

Da es Koch24 scheinbar die Sprache verschlagen hat, versuche ich es mal.

Ich glaube "abifrei" wird die Zeit genannt, an denen mündliche Abiturprüfungen stattfinden. An diesen Tagen wird eine hohe Anzahl von Lehrern benötigt, sodass für andere Jahrgangsstufen (z.B. 7-12) der Unterricht ausfällt. Wenn die Spieler an diesen 2-3 Tagen (und dem anschließenden Wochenende) dann eben lieber Urlaub machen, als Handball zu spielen, ist das kein Regelproblem sondern ein Motivationsproblem. Dem Gegner dafür den Schwarzen Peter zuschieben zu wollen, finde ich etwas abwegig und dreckig.

All' das natürlich nur, falls "abifrei" wirklich das ist, was ich vermute
Irgendwann ist auch mal Schluss!!!

Lord Vader

Krösti

  • "Lord Vader" is male
  • Favorite club

Posts: 6,226

Location: Östringen

  • Send private message

9

Wednesday, February 12th 2020, 8:39pm

Genau das hatte ich als Antwort von Koch24 hören wollen.

Meine Spieler machen Urlaub während der Runde und der böse Gegner stimmt der Spielverlegung nicht zu.

Wenn das - wie ich auch vermutete - der Grund für die mangelnde Spielerzahl ist, dann hat man eben Pech und die Schuld ist nicht beim Verein zu suche der der Verlegung nicht zustimmt.
Platz



Möge die Macht mit Euch sein

Anzeige