You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Handballecke.de - Das Handballforum von Fans für Fans. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Thursday, March 26th 2020, 10:54am

Entscheidung HHV

Jetzt feiert und beweihräuchert sich der Präsident des HHV auch noch mit seiner Entscheidung.
Gibt es in Europa noch einen Verband der so entschieden hat? :pillepalle:

  • "gummiball" is male

Posts: 547

Location: Das frage ich mich derzeit auch...zumindest immer ein Hallendach über dem Kopf

  • Send private message

2

Thursday, March 26th 2020, 11:28am

Jetzt feiert und beweihräuchert sich der Präsident des HHV auch noch mit seiner Entscheidung.
Gibt es in Europa noch einen Verband der so entschieden hat? :pillepalle:


Das, was Du hier machst, gehört sich nicht. Man kann von Gunter Eckart halten was man will, aber in dem Bericht Abbruch der Saison - Coronavirus - Hessischer Handballverband kommt in jeder Zeile das wir zum Ausdruck. Insofern dieses Schreiben auf die Person Gunter Eckart zu reduzieren, ist nicht ok! Er ist der Präsident und es wird von seiner Person erwartet, dass er Stellung bezieht.
Das Erste, was ein Kind lernt, ist gegen den Ball zu treten! Wenn es intelligent ist, nimmt es ihn später in die Hand !!!

Die Wissenschaftler haben herausgefunden..... und sind auch wieder reingekommen :)

This post has been edited 1 times, last edit by "gummiball" (Mar 26th 2020, 11:28am)


3

Thursday, March 26th 2020, 11:49am

Dann feiert sich halt der HHV . Trotzdem eine Entscheidung die auch ich nicht nachvollziehen kann . :nein:
Ein Fan ist ein Gefangener seiner Illusionen, er hat sich selber ins Gefängnis gebracht. Unentwegt hofft er auf die Meisterschaft, und deswegen ist er auf romantische Weise korrupt. Er lässt sich bestechen von den Momenten, die ihm die Träume wahr erscheinen lassen. - S. Willeke (Zitat aus einem Artikel d. "Zeit")

Sinola

Master

  • "Sinola" is male
  • Favorite club

Posts: 987

Location: Trier

  • Send private message

4

Thursday, March 26th 2020, 12:35pm

Ich halte die Wortwahl auch für problematisch. Wer Entscheidungsträgern in dieser Situation unterstellt, sie würden sich für Entschlüsse feiern lassen, die diesen garantiert schwer gefallen sind, macht es sich sehr bequem. In dieser Zeit werden Tausende Entscheidungen getroffen, von denen wir alle hoffen und glauben, dass sie die richtigen sind. Und die Allermeisten von uns sind froh, diese weitreichenden Entscheidungen nicht selbst treffen zu müssen.
Wobei man natürlich diskutieren kann, ob man im Bereich des hessischen Handballs nicht eine "fairere" Regelung, sofern das Wort hier überhaupt angebracht ist, hätte treffen können. Aber einen Königsweg gibt es nicht, wie hier auch am Beispiel der zum Abstieg verdonnerten Kickers aus Offenbach deutlich wird.
https://www.kickershandball.de/aktuelles…ht-akzeptieren/

This post has been edited 1 times, last edit by "Sinola" (Mar 26th 2020, 12:35pm)


wolferl63

Professional

  • "wolferl63" is male
  • Favorite club

Posts: 360

Location: Zollern-Alb-Kreis

  • Send private message

5

Thursday, March 26th 2020, 2:03pm

Gibt es in Europa noch einen Verband der so entschieden hat?

Soweit ich das verstanden habe wird es Polen genauso gehandhabt: Polnische Superliga mit Saisonabbruch

In dieser Zeit werden Tausende Entscheidungen getroffen, von denen wir alle hoffen und glauben, dass sie die richtigen sind. Und die Allermeisten von uns sind froh, diese weitreichenden Entscheidungen nicht selbst treffen zu müssen.

Wie wahr!


Allerdings: gerade wenn ich mir die Oberliga der Männer in Hessen ankucke, mit einer unterschiedlichen Zahl an Spielen, erst recht bei den Heim- und Auswärtsspielen, dann vermisse ich eine Begründung warum man sich so und nicht anders entschieden hat. Kommt es zu juristischen Auseinandersetzungen wird man begründen _müssen_.

Sven weist in seinen Tabellen Heim- und Auswärtsspiele dankenswerterweise getrennt aus:
HHV Oberliga Männer

  • "gummiball" is male

Posts: 547

Location: Das frage ich mich derzeit auch...zumindest immer ein Hallendach über dem Kopf

  • Send private message

6

Thursday, March 26th 2020, 2:34pm

Gibt es in Europa noch einen Verband der so entschieden hat?

Soweit ich das verstanden habe wird es Polen genauso gehandhabt: Polnische Superliga mit Saisonabbruch

In dieser Zeit werden Tausende Entscheidungen getroffen, von denen wir alle hoffen und glauben, dass sie die richtigen sind. Und die Allermeisten von uns sind froh, diese weitreichenden Entscheidungen nicht selbst treffen zu müssen.

Wie wahr!


Allerdings: gerade wenn ich mir die Oberliga der Männer in Hessen ankucke, mit einer unterschiedlichen Zahl an Spielen, erst recht bei den Heim- und Auswärtsspielen, dann vermisse ich eine Begründung warum man sich so und nicht anders entschieden hat. Kommt es zu juristischen Auseinandersetzungen wird man begründen _müssen_.

Sven weist in seinen Tabellen Heim- und Auswärtsspiele dankenswerterweise getrennt aus:
HHV Oberliga Männer


Wenn ich das als Argumentationsgrundlage nehmen müsste, dann würde das die Entscheidung aber doch eher bestätigen.

Der Tabellenführer hat 5 Punkte Vorsprung, ist die beste Auswärtsmannschaft mit noch ausstehenden Auswärtsspielen gegen die beiden Tabellenletzten. Von den Heimspielen sollten auch 2 Siege machbar sein, dann ist der Drops gelutscht.

Am Tabellenende sind die letzten 3 auch in den Heim-/Auswärtsbilanzen unter den letzten 3, Obernburg hat punktgleich mit Gr.-Umstadt nur eine maginal bessere Tordifferenz. Dafür hat Gr.-Umstadt als deutlich bessere Heimmannschaft noch 4 Heimspiele, die durchaus machbar sind, u.a. auch gegen Vellmar.

So ganz sehe ich hier keine Umstände, welche die Position des HHV schwächen. Aber es ist tatsächlich so, dass man es in diesem Fall gar nicht richtig machen kann. Annuliert man die Saison, dann gehen die jeweiligen Tabellenführer in die Luft. Und alle, die jetzt auf einen prognostizierten Saisonendspurt setzen, haben m.E. eine noch viel dünnere (hypothetische) Argumentationslinie. In meinen Augen ist dann in der Tat, die über den größeren Zeitraum der Saison positiv erbrachte Leistung als Tabellenführer mehr wert, als die negative Performance auf einem Abstiegsplatz. Das ist für mich sportlich gesehen fairer.
Das Erste, was ein Kind lernt, ist gegen den Ball zu treten! Wenn es intelligent ist, nimmt es ihn später in die Hand !!!

Die Wissenschaftler haben herausgefunden..... und sind auch wieder reingekommen :)

7

Thursday, March 26th 2020, 3:54pm

Und wenn die ganze Sache noch länger dauert (was ich natürlich nicht hoffe) werden DHB und HBL auch eine Entscheidung treffen müssen, da bin ich dann mal gespannt. Vielleicht lagen die Hessen ja gar nicht so weit daneben !

8

Thursday, March 26th 2020, 4:07pm

warum aber nicht das Ende der Hinrunde als Saisonende nehmen. Da hat wenigstens jeder gegen jeden einmal gespielt.....

  • "Funkruf" is male

Posts: 1,321

Location: Birkenwerder

  • Send private message

9

Thursday, March 26th 2020, 4:18pm

Weil es weitere Spiele gab, die in die Entscheidung eingeflossen sind. Da können andere Platzierung entstanden sein. Da kann ich unserere Oberliga Ostsee-Spree Männer mal als Beispiel geben. Zum Abschluss der Hinrunde gab es folgendes Tabellenbild: 1. Stralsunder HV (27:1, +130 TD); 2. HSV Insel Usedom (25:3, +83 TD): 3. MTV 1860 Altlandsberg (18:10, +46 TD); 4. Ludwigsfelder HC (18:10, +19 TD); 5. LHC Cottbus (18:10, +3 TD).

Inzwischen ist Altlandsberg durch Niederlagen Fünfter geworden, Cottbus ist nun Dritter, was ja für den Aufstieg entscheidend sein kann.

This post has been edited 1 times, last edit by "Funkruf" (Mar 26th 2020, 4:31pm)


  • "gummiball" is male

Posts: 547

Location: Das frage ich mich derzeit auch...zumindest immer ein Hallendach über dem Kopf

  • Send private message

10

Thursday, March 26th 2020, 4:41pm

warum aber nicht das Ende der Hinrunde als Saisonende nehmen. Da hat wenigstens jeder gegen jeden einmal gespielt.....


Würdest Du diese Frage auch stellen, wenn 25 von 26 Spieltagen bereits gespielt worden wären?
Das Erste, was ein Kind lernt, ist gegen den Ball zu treten! Wenn es intelligent ist, nimmt es ihn später in die Hand !!!

Die Wissenschaftler haben herausgefunden..... und sind auch wieder reingekommen :)

Beuger

ehem. SGW-Fan

Posts: 3,714

Location: München

  • Send private message

11

Thursday, March 26th 2020, 6:04pm

Unabhängig davon, ob die Lösung jetzt fair ist oder nicht, halte ich es für ein Unding, einen Alleingang zu machen. Wir brauchen eine deutschlandweit einheitliche Lösung, wie auch immer die ausfallen mag, und zwar für Senioren und Jugend.

12

Thursday, March 26th 2020, 7:08pm

Hä? (Hessisches Fragewort mit 2 Buchstaben)

Was ist unfairer an der Entscheidung als bei anderen Alternativen?
Warum eine deutschlandweit einheitliche Entscheidung?

Ich verstehe Euch hierbei absolut überhaupt nicht!

Beuger

ehem. SGW-Fan

Posts: 3,714

Location: München

  • Send private message

13

Thursday, March 26th 2020, 7:14pm

Warum deutschlandweit gleich? Das liegt doch auf der Hand. Muss ich das ernsthaft erklären?

14

Thursday, March 26th 2020, 8:52pm

Lothar Frowein hat sich schon früh dazu geäußert.
Handballrecht

EX-MV

Intermediate

Posts: 71

Location: Malschenberg

Occupation: Kleingeldzähler

  • Send private message

15

Thursday, March 26th 2020, 9:13pm

Ob die Entscheidung in Hessen gut oder schlecht ist wird erst die Zeit zeigen.

In Hessen weis jetzt jeder woran er ist, in den Bereich HBL, DHB, andere Landesverbände weis es noch keiner wirklich, nicht alleine wann oder wie wird überhaupt fortgesetzt, muss ich mich für eine Restrunde wie auch immer Fit halten ….

In Hessen kann jetzt jeder Verein überlegen geht er geben diesen Beschluss vor z.B. innerhalb des Verbandsrechtes oder außerhalb des Sportrechtes. Wenn die HBL, der DHB bzw. die anderen Landesverbände schnell im August beschließen müssen weil im Oktober die neue Runde anfangen kann Wird es mit den Fristen und Klagewegen eventuell recht eng.

Weiterhin was für die eine Liga gerecht ist muss für die andere Liga nicht gerecht sein. Jede Liga separat entscheiden nach Sportlichen Gründen könnte genauso vor einem Gericht scheitern, weil ich ja dann darlegen muss in Liga A war diese Berechnung gerecht in Liga B diese und in Liga C noch eine ganz andere. So eine unterschiedliche Wertung einzelnen Ligen von den gleiche Gremien könnte auch als Willkür ausgelegt werden.

In der Begründung des HHV ist folgendes aufgeführt:
"Das Präsidium des Hessischen Handball-Verbandes hat sich diese Entscheidungen nicht leicht gemacht, da es dadurch sicherlich zu Verzerrungen und empfundenen Benachteiligungen aus dem Spielbetrieb kommen kann. Wir sind jedoch der Auffassung, dass in dieser, durch höhere Gewalt und äußeren Einwirkungen verursachten, besonderen Lage wir diese Entscheidungen aus sportlichen Erwägungen und aus der Fürsorgepflicht des Verbandes für die Gesundheit aller treffen müssen.
Für den Hessischen Handball-Verband ist die Gesundheit unserer Spieler/innen, Mitarbeiter und Zuschauer primär vor allen möglichen finanziellen Einbußen oder anderen Einwendungen und hat für uns oberste Priorität."

Weiterhin glaube ich das sich das Präsidium um den Präsidenten Gunter Eckhart (den ich als Odenwälder persönlich kenne) die Entscheidung nicht leicht gemacht haben. Aber sie haben etwas entschieden und nicht wie es der Politik oder anderen gerne vorgeworfen wird "das Problem ausgesessen" hat. wir haben halt im Sport auch keine Zentralregierung sonder die Landesverbände haben Spielräume.
- nichts ist unmöglich -
- solang noch machbar ist -
- 1:1 in der Nachspielzeti HSV - FCB 2001 -
:D
- 1:2 in der nachspielzeit FCB ManU 1999 -
:mad:

16

Thursday, March 26th 2020, 9:43pm

Soweit ich das verstanden habe wird es Polen genauso gehandhabt: Polnische Superliga mit Saisonabbruch

In Polen gibt es keinen Abstieg!
Noch in keinem Landesverband und keinem Europäischen Verband gibt es bisher einen Abstieg!!

wolferl63

Professional

  • "wolferl63" is male
  • Favorite club

Posts: 360

Location: Zollern-Alb-Kreis

  • Send private message

17

Thursday, March 26th 2020, 10:37pm

Soweit ich das verstanden habe wird es Polen genauso gehandhabt: Polnische Superliga mit Saisonabbruch

In Polen gibt es keinen Abstieg!
Noch in keinem Landesverband und keinem Europäischen Verband gibt es bisher einen Abstieg!!


Es geht zunächst um die Frage ob ein anderer Verband ebenfalls die Tabellen 'eingefroren' hat. Das hat der polnische Verband. Ob auf Basis dieser Tabellen auch über Auf- und Abstieg entschieden werden soll steht auf einem anderen Blatt.

Unabhängig davon, ob die Lösung jetzt fair ist oder nicht, halte ich es für ein Unding, einen Alleingang zu machen. Wir brauchen eine deutschlandweit einheitliche Lösung, wie auch immer die ausfallen mag, und zwar für Senioren und Jugend.


Halte ich grundsätzlich für richtig! Muss/kann aber vielleicht nicht für die Jugend und bis in die untersten Kreisklassen so gehandhabt werden.

Gibt es in Europa noch einen Verband der so entschieden hat?

Soweit ich das verstanden habe wird es Polen genauso gehandhabt: Polnische Superliga mit Saisonabbruch

In dieser Zeit werden Tausende Entscheidungen getroffen, von denen wir alle hoffen und glauben, dass sie die richtigen sind. Und die Allermeisten von uns sind froh, diese weitreichenden Entscheidungen nicht selbst treffen zu müssen.

Wie wahr!


Allerdings: gerade wenn ich mir die Oberliga der Männer in Hessen ankucke, mit einer unterschiedlichen Zahl an Spielen, erst recht bei den Heim- und Auswärtsspielen, dann vermisse ich eine Begründung warum man sich so und nicht anders entschieden hat. Kommt es zu juristischen Auseinandersetzungen wird man begründen _müssen_.

Sven weist in seinen Tabellen Heim- und Auswärtsspiele dankenswerterweise getrennt aus:
HHV Oberliga Männer


Wenn ich das als Argumentationsgrundlage nehmen müsste, dann würde das die Entscheidung aber doch eher bestätigen.

Der Tabellenführer hat 5 Punkte Vorsprung, ist die beste Auswärtsmannschaft mit noch ausstehenden Auswärtsspielen gegen die beiden Tabellenletzten. Von den Heimspielen sollten auch 2 Siege machbar sein, dann ist der Drops gelutscht.

Am Tabellenende sind die letzten 3 auch in den Heim-/Auswärtsbilanzen unter den letzten 3, Obernburg hat punktgleich mit Gr.-Umstadt nur eine maginal bessere Tordifferenz. Dafür hat Gr.-Umstadt als deutlich bessere Heimmannschaft noch 4 Heimspiele, die durchaus machbar sind, u.a. auch gegen Vellmar.

So ganz sehe ich hier keine Umstände, welche die Position des HHV schwächen. Aber es ist tatsächlich so, dass man es in diesem Fall gar nicht richtig machen kann. Annuliert man die Saison, dann gehen die jeweiligen Tabellenführer in die Luft. Und alle, die jetzt auf einen prognostizierten Saisonendspurt setzen, haben m.E. eine noch viel dünnere (hypothetische) Argumentationslinie. In meinen Augen ist dann in der Tat, die über den größeren Zeitraum der Saison positiv erbrachte Leistung als Tabellenführer mehr wert, als die negative Performance auf einem Abstiegsplatz. Das ist für mich sportlich gesehen fairer.


@gummiball: alles nachvollziehbar was Du schreibst! Ich hätte mir vom HHV aber so etwas gewünscht wie: Wir haben die Möglichkeiten "A", "B", "C" und "D" in Betracht gezogen und uns dann wegen Erstens, Zweitens, Drittens für Möglichkeit "C" entschieden.

Ich habe hier Saisonabbruch? - Wie wäre zu verfahren? versucht verschiedene Möglichkeiten aufzuführen und ebenso versucht Pro und Contra zu sammeln - ohne Wertung zunächst!

Beuger

ehem. SGW-Fan

Posts: 3,714

Location: München

  • Send private message

18

Thursday, March 26th 2020, 11:56pm

Baden-Württemberg zeigt wie es geht: 301 Moved Permanently

@wolferl: gerade bei der Jugend halte ich eine deutschlandweit einheitliche Lösung für absolut erstrebenswert, da der Kalender bezüglich Nationalmannschaft, Beachwettbewerbe usw angepasst werden muss und das geht nur national, nicht regional.

EX-MV

Intermediate

Posts: 71

Location: Malschenberg

Occupation: Kleingeldzähler

  • Send private message

19

Friday, March 27th 2020, 7:34am

Dann warten wir mal ab was bis zum 19. April in Handballdeutschland beschlossen wird und ob überhaupt. Den BW sagt wenn bis zum 19. April keine Lösung gibt gibt's eine eigene.
und ob wenn was bis zum 19. April in der HBL oder DHB beschlossen wurde dann von auch alle Landesverbände so übernehmen wird. Den jeder Landesverband ist selbst Spielleitende stelle und die Untergruppierungen (Bezirke, Kreise oder was es sonst noch gibt) ebenfalls und in den Durchführungsbestimmungen stehen ja teilweise Regelungen das aus Sportlichen gründen die Spielleitende Stelle also der Kreis, Bezirk, Landesverband etwas im Aufstiegs- bzw. Abstiegsfall bzw. auch bei der Widereingliederung von Oben nach Unten, Wechsel des Kreises/Bezirkes z.B. bei Bildung einer Spielgemeinschaft über die jeweilige Grenze beschlossen werden kann. Nur das ergibt meist keine Veränderung im Auf- und Abstieg und läuft dann geräuschlos ab.
- nichts ist unmöglich -
- solang noch machbar ist -
- 1:1 in der Nachspielzeti HSV - FCB 2001 -
:D
- 1:2 in der nachspielzeit FCB ManU 1999 -
:mad:

20

Friday, March 27th 2020, 6:39pm

Warum deutschlandweit gleich? Das liegt doch auf der Hand. Muss ich das ernsthaft erklären?
Ja, gerne!

Similar threads

Anzeige