You are not logged in.

41

Wednesday, July 8th 2020, 8:55am

Offenbar gibt es ja zwei verschiedene Formen der Erstellung des Rankings, demzufolge könnte es auch Abweichungen in der Berechnung zu den offiziellen Kriterien geben. Meiner Meinung nach gehören die vom HVW veröffentlicht, um solchen unschönen Diskussionen von vorneherein die Brisanz zu nehmen.
Was die Wahl der Kriterien angeht, da finde ich, das es der HVW mit einer Konstanz bei den Kriterien schon rictig macht, je kürzer die Wahl des Betrachtungszeitraums, desto größer die Gefahr, das "Einjahrgangsfliegen" davon profitieren. In Zeiten, in denen Quali gespielt wird, kein Problem, heute wäre es eine Bestrafung von dauerhaft gut arbeitenden Vereinen.

Über Kriterien läßt sich immer streiten, doch die zwei Vorjahrgänge einer Altersklasse mit zu betrachten, finde ich nicht verkehrt

42

Wednesday, July 8th 2020, 9:18am

schiesst Bundesligazugehörigkeit Tore in der B-Jugend ?

43

Wednesday, July 8th 2020, 9:33am

@Funzelgeronimo

Das Problem ist aber, dass der HVW sich gar nicht an Kriterien und Punkteranking gehalten, sondern eine Nominierung wegen der Bundesligazugehörigkeit vorgenommen hat, obwohl es jede denkbare Punkteranking bei der JSG Neckar/Kocher niemals gerechtfertigt hätte.

Die Qualifiaktionskriterien sind wiederum unabhängig und berücksichtigen überwiegend Vorjahresleistungen genau eines Jahrgangs, zu einem Großteil in der Württembergliga, für die man sich auch über den Bezirk qualifizieren kann. Da kann eine "Einjahrgangsfliege" dann durchaus dem nachfolgenden, schwächeren Jahrgang die Qualifikationsteilnahme sichern. Da läuft beim HVW meiner Meinung nach gar nichts richtig und wenn eine "Einjahrgangsfliege" dann jeweils mit dieser Mannschaft in der höchsten Spielklasse spielt, habe ich da weniger Probleme als mit dem umgekehrten Fall, dass ein schwächerer Jahrgang von den Vorleistungen eines stärkeren Jahrgangs profitiert.

44

Wednesday, July 8th 2020, 12:05pm

Ob der HvW sich an die Rankings hält, kann ich nicht beurteilen, da ich die Kriterien nicht kenne.
Bei der JBLH der männlichen A-Jugend haben die Nachwuchsteams der Männerbundesligisten eine Art Veto-Recht, um in die JBLH zu gelangen,
was m.W. nach noch nie genutzt wurde, ich könnte mir aber vorstellen, das es bei der BWOL was ähnliches gibt, die die Vorgehensweise, auch wenn sie sportlich nicht nachvollziehbar ist, begründet.

Über die Gestaltung der Kriterien läßt sich streiten oder auch diskutieren, hier wird es leider nie eine wirklich hundertprozentig zufriedenstellende Lösung geben. Ich fand die Konstanz bei der Vorgehensweise der Quali im HVW/Handball Baden-Württemberg aber immer als vernünftig, da die zu beachtenden
Rankings für die Zulassung zur Quali über den Verband hinaus vorher feststanden und der Quali-Modus auch, im Gegensatz zum Bayr.HV, der jedes Jahr nach Zahl der Meldungen eine neue Form der Quali erstellt.
Ob es gut ist, immer nur den betreffenden Jahrgang zu betrachten, da seh ich auch für und wieder, kann Deine Argumentation aber durchaus nachvollziehen

45

Thursday, July 9th 2020, 9:59am

Bayern hat jetzt auch eingeteilt und ist nach einem Punkteranking vorgegangen:

301 Moved Permanently

Ist ähnlich wie das badische Modell, d.h. es werden die Ergebnisse der Vorsaison (2018/19) der beiden teilnahmeberechtigten Jahrgänge berücksichtigt (wäre hier dann C-Jugend) sowie die Saison 2019/2020 in der betroffenen Jugend und jener darunter (hier also C- und B-Jugend), diese allerdings wegen der Teilnahme des jeweils noch älteren und jüngeren Jahrgangs nur zu 50%. Würde in der vorliegenden Konstellation allerdings nicht zu anderen Ergebnissen führen als das badische Modell. Die Stuttgarter Kickers stünden dann wieder mit 93 Punkten vorn vor Hbi mit 89 und FA Göppingen mit 86,5 und Neckar/Kocher wäre mit 78,5 erneut abgeschlagen.

Es ist schade, dass sich gerade der mitgliederstärkste Verband mit einigen starken Jugendmannschaften offensichtlich die wenigste Mühe gegeben hat, die Mannschaften zu ermitteln, die aus sportlichen Gründen in die höchste Liga sollten. Dies gilt um so mehr, nachdem man die verbleibenden 6 Startplätze trotz größerer Leistungsdichte paritätisch mit Baden und Südbaden aufgeteilt hat.

@Funzelgeronimo

Der HVW geht bei der Quali nicht nach Rankings, wie du einem früheren Post von mir entnehmen kannst, sondern nach Kriterien wie Vorjahresteilnahme, Bundes- und Zweitligazugehörigkeit und Vorjahresplatzierung in bestimmten Staffeln. Wenn ich mir anschaue, was Bayern jetzt macht, kann ich mir gut vorstellen, dass es dort gerechter zugeht.

Similar threads

Anzeige