Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Handballecke.de - Das Handballforum von Fans für Fans. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

41

Dienstag, 18. Oktober 2005, 15:18

Zitat

Original von Micha
Franz, der heißt Franz Mersdonk. Soviel Zeit muß sein. ;)


O.K., doch dann bitte auch komplett und vollständig korrigiert: :baeh:

Franz Meersdonk und Günter Willers (ohne "h") ;)

Dann haben wir das ja auch geschafft.... :lol:
Es grüsst
der kleine Muck

_________________________________________________

Ich kenne meine Rechte aus "Wie würden Sie entscheiden?"

Linksaußen

Schüler

  • »Linksaußen« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 32

Wohnort: BW

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

42

Dienstag, 25. Oktober 2005, 08:57

was haltet ihr von dem TATORT am Sonntag ??
ich fand ihn sehr gelungen.allerdings hatter er auch für einen Tatort überraschendes Ende.
Was ist eure Meinung ?
Kronau/Östringen sind einfach gut
seht es endlich ein

OLEG VELYKY 4EVER

43

Dienstag, 25. Oktober 2005, 10:03

Ja, ich fand ihn auch spannend. Zuerst wurden ja geschickt die falschen Spuren in Richtung des Staatssekretärs gelegt.
Es war mir allerdings klar, dass ein Star wie Hannes Jaenicke nicht dauerhaft eine Rolle im Tatort besetzt, schließlich würde ihn das bei der Auswahl anderer Rollen einschränken. So hat man ihn nun rausgeschrieben und die Kommissarin ist wieder für den Schriftsteller (Ingo Naujoks) frei.
Mit jedem wag ichs, dem ich kann ins Auge fassen.

sadida

Meister

  • »sadida« ist weiblich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 929

Wohnort: Annaberg-Buchholz (Sachsen)

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

44

Dienstag, 25. Oktober 2005, 13:19

also mir hat der tatort am sonntag auch gut gefallen. sehr spannend. mir war aber klar, dass hannes jaenicke in dem tatort "sterben" wird, weil ich vor ein paar wochen ein interview mit ihm gesehen hab, indem er gesagt hat, dass er nur für 5 tatorte oder so verpflichtet wurde. und bei dem handlungsverlauf war mir leider klar, dass es der letzte tatort mit ihm sein wird.
Wo Unrecht zur Gewohnheit wird, wird Widerstand zur Pflicht!

45

Dienstag, 25. Oktober 2005, 13:26

Das Ende war Mist. Kitschig. Die Story war ziemlich an den Haaren herbeigezogen, aber letztlich war der Tatort mit Ausnahme des phantasielosen Schlusses, einer aus dem Mittelfeld.

Luuutz

Fortgeschrittener

  • »Luuutz« ist männlich

Beiträge: 237

Wohnort: Peine

Beruf: Selbstständig

  • Nachricht senden

46

Dienstag, 25. Oktober 2005, 14:01

Ja, das war ein wenig viel Sülz .. die menschliche und private Seite der Kommissarin noch mehr (als sowieso schon) einzubringen, hat das Ganze hier ins Gegenteil gekippt, bislang haben mir persönlich die Tatorte mit Frau Furtwängler ausnahmslos sehr gut gefallen, dieser hatte durch diese Überzeichnung einen etwas faden Beigeschmack .. auffallend im übrigen auch seit langem mal wieder die Darstellung eines Rauchers (ide Kommissarin aus Lüneburg) im deutschen Fernsehen, das war schon komisch ud mittlerweiel sehr ungewohnt ! Genauso wie das "Um-die-Wette-Gequlame" bei den Talkshows von früher, die ja des öfteren mal im Dritten wiederholt werden, heutzutage undenkbar !

Flevo

Erleuchteter

  • »Flevo« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 1 441

Wohnort: ursprünglich Dormagen, jetzt Eschweiler

  • Nachricht senden

47

Freitag, 28. Oktober 2005, 17:49

Zitat

Original von Waldorf
Das Ende war Mist. Kitschig. Die Story war ziemlich an den Haaren herbeigezogen, aber letztlich war der Tatort mit Ausnahme des phantasielosen Schlusses, einer aus dem Mittelfeld.


Bei welchem Kino- oder Fernsehfilm ist die Story nicht an den Haaren herbeigezogen? Ansonsten stimme ich Dir zu: Ein Ende wie in einem amerikanischen Film.

Gruß Flevo

Outsider81

Filmfreak

  • »Outsider81« ist männlich
  • »Outsider81« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 635

Wohnort: Viernheim

Beruf: Erzieher

  • Nachricht senden

48

Mittwoch, 2. November 2005, 20:01

Welche Tatortkommisare mögt Ihr garnich? Mag von den aktuellen das Duo Kain/Ehrlicher, Bienzle un de Palu net sonderlich.
"Mit dem Ende des Kinos werden wir vertrieben worden sein aus einem Paradies"
( Peter Handke)

"Die Forderung, dass Auschwitz nicht noch einmal sei, ist die allererste an Erziehung"
( Theodor W. Adorno )

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Outsider81« (2. November 2005, 20:01)


Flevo

Erleuchteter

  • »Flevo« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 1 441

Wohnort: ursprünglich Dormagen, jetzt Eschweiler

  • Nachricht senden

49

Donnerstag, 17. November 2005, 16:06

Am Sonntag kommen wieder die Chaoten aus Münster. Auf die freue ich mich jetzt schon. :)

@ all

bitte erwartet nicht unbedingt eine Superstory, genießt einfach die herben Sprüche. :lol:

Gruß Flevo

Outsider81

Filmfreak

  • »Outsider81« ist männlich
  • »Outsider81« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 635

Wohnort: Viernheim

Beruf: Erzieher

  • Nachricht senden

50

Donnerstag, 17. November 2005, 16:39

Zum Glück lief am Sonntag der letzte Palu, nun gibts nur noch zwei langweilige deutsche Tatorte.
"Mit dem Ende des Kinos werden wir vertrieben worden sein aus einem Paradies"
( Peter Handke)

"Die Forderung, dass Auschwitz nicht noch einmal sei, ist die allererste an Erziehung"
( Theodor W. Adorno )

sadida

Meister

  • »sadida« ist weiblich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 929

Wohnort: Annaberg-Buchholz (Sachsen)

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

51

Donnerstag, 17. November 2005, 19:07

Zitat

Zum Glück lief am Sonntag der letzte Palu


da kann ich diri nur zustimmen. den hab ich neben bienzle gar nicht gerne gesehen.
Wo Unrecht zur Gewohnheit wird, wird Widerstand zur Pflicht!

Outsider81

Filmfreak

  • »Outsider81« ist männlich
  • »Outsider81« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 635

Wohnort: Viernheim

Beruf: Erzieher

  • Nachricht senden

52

Donnerstag, 17. November 2005, 21:51

@sadida:Bienzle mag i an net ;)
"Mit dem Ende des Kinos werden wir vertrieben worden sein aus einem Paradies"
( Peter Handke)

"Die Forderung, dass Auschwitz nicht noch einmal sei, ist die allererste an Erziehung"
( Theodor W. Adorno )

Flevo

Erleuchteter

  • »Flevo« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 1 441

Wohnort: ursprünglich Dormagen, jetzt Eschweiler

  • Nachricht senden

53

Donnerstag, 15. Dezember 2005, 12:36

Für alle Fans des Münster-Tatorts:

Letzten Sonntag hat sich ChrisTine Urspruch alias "Alberich" auf das freie Zimmer bei Christine Westermann und Götz Alsmann beworben. Eine äußerst unterhaltsame Sendung :lol: . Es war auch sehr lehrreich: Endlich weiß ich, was ein "Schuhspanner" ist. :lol:

Wer es verpasst hat: "Zimmer frei" wird in einigen dritten Programmen wiederholt.

Gruß Flevo

Müllers Omar

immer im Vordergrund

  • »Müllers Omar« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 2 155

Wohnort: Wetzlar

Beruf: Handballfan

  • Nachricht senden

54

Donnerstag, 15. Dezember 2005, 12:56

Ich bin auch ein Fan des Münster-Tatorts. Eine einzige Ansammlung von schrägen Charakteren. Allerdings kommt mir die Sendung manchmal eher wie eine Persiflage auf einen Tatort vor, wenn die humoristischen Einlagen mal wieder Überhand nehmen...
Der Traditionsverein in Hessen. HSG Wetzlar - unabsteigbar!

Outsider81

Filmfreak

  • »Outsider81« ist männlich
  • »Outsider81« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 635

Wohnort: Viernheim

Beruf: Erzieher

  • Nachricht senden

55

Donnerstag, 16. März 2006, 19:10

Neue Gesichter in Stuttgart und Saarbrücken

Die Nachfolger der langjährigen TATORT-Ermittler Palu und Bienzle stehen fest.
Nachdem der Saarländische Rundfunk (SR) seine Entscheidung für Maximilian Brückner bereits am Donnerstag mitgeteilt hatte, zog der Südwestrundfunk (SWR) am Dienstag nach und gab bekannt, dass Richy Müller und Felix Klare ab 2008 die Bienzle-Nachfolge in Stuttgart antreten werden. Bienzle alias Dietz-Werner Steck (69), der auf eigenen Wunsch ausscheidet, wird im Frühjahr 2007 seine beiden letzten Fälle lösen. SR-Kommissar Max Palu (Jochen Senf) dagegen hatte seinen Abschieds-Auftritt bereits im vergangenen November, der in einer Schlammschlacht zwischen dem Hauptdarsteller und den SR-Verantwortlichen endete.

Bienzle und seine Nachfolger

Im Sommer dieses Jahres wird Bienzles letzter Fall gedreht. Der „schwäbische Columbo“ geht dann nach 15 Dienstjahren und 25 Fällen in den Ruhestand. Mit Richy Müller (51) und Felix Klare (27) stehen seine Nachfolger schon jetzt bereit. 2007 sollen sie zum ersten Mal vor der Kamera stehen. Die ersten Drehbücher werden in den kommenden Monaten entwickelt. Ab 2008 wird man sie dann auf dem Bildschirm sehen können.
Nach Ansicht von SWR-Fernsehdirektor Bernhard Nellessen bilden die beiden Schauspieler "wegen ihrer Unterschiede in Alter, Temperament und Erfahrung ein kontrastreiches, humorvolles und spannendes Paar".

Nach SWR-Angaben sei eine „langfristige Zusammenarbeit“ mit den beiden vereinbart worden. Allerdings sei noch nicht klar, wie das Verhältnis der beiden sein wird und welche Geschichten mit den beiden erzählt werden. Mit Dietz-Werner Steck hatte man das Modell Kommissar mit Assistent, „in Zukunft werden wir ein Team haben, das gemeinsam ermittelt, wobei der eine mehr Erfahrung mitbringt“.

Palus Erbe

Palus Nachfolge tritt der 27-jährige Maximilian Brückner an. Der SR bestätigte damit einen Bericht der Saarbrücker Zeitung aus dem letzten Jahr. Im TATORT wird er Franz Kappl heißen und aus Bayern kommen. Das Team um Kollege Stephan Deininger und Sekretärin Braun wird der Reihe zudem erhalten bleiben.

Die erste Folge mit dem Arbeitstitel „Aus der Traum“ wird bereits Ende Mai/Anfang Juni gedreht werden und am 15. Oktober 2006 in der ARD zu sehen sein. Das Drehbuch kommt von TATORT-Spezialist Fred Breinersdorfer, Regie führt Rolf Schübel.




Quelle: Tatort-Fundus.de

Mit Bienzle un Palu treten zwe deri größten Langweiler ENDLICH in Rente!!! Un auch klasse finde ich das mim Richy Müller nen Schauspieler ganz aus meiner Gegend Mannheim-Seckenheim neuer Tatort-Kommissar wird.
"Mit dem Ende des Kinos werden wir vertrieben worden sein aus einem Paradies"
( Peter Handke)

"Die Forderung, dass Auschwitz nicht noch einmal sei, ist die allererste an Erziehung"
( Theodor W. Adorno )

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Outsider81« (16. März 2006, 19:10)


Flevo

Erleuchteter

  • »Flevo« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 1 441

Wohnort: ursprünglich Dormagen, jetzt Eschweiler

  • Nachricht senden

56

Mittwoch, 18. Oktober 2006, 14:35

Zitat

Original von Outsider81
Palus Erbe

Palus Nachfolge tritt der 27-jährige Maximilian Brückner an. Der SR bestätigte damit einen Bericht der Saarbrücker Zeitung aus dem letzten Jahr. Im TATORT wird er Franz Kappl heißen und aus Bayern kommen. Das Team um Kollege Stephan Deininger und Sekretärin Braun wird der Reihe zudem erhalten bleiben.

Die erste Folge mit dem Arbeitstitel „Aus der Traum“ wird bereits Ende Mai/Anfang Juni gedreht werden und am 15. Oktober 2006 in der ARD zu sehen sein. Das Drehbuch kommt von TATORT-Spezialist Fred Breinersdorfer, Regie führt Rolf Schübel.

Quelle: Tatort-Fundus.de

Mit Bienzle un Palu treten zwe deri größten Langweiler ENDLICH in Rente!!! Un auch klasse finde ich das mim Richy Müller nen Schauspieler ganz aus meiner Gegend Mannheim-Seckenheim neuer Tatort-Kommissar wird.


Der Kappl-Franz hatte am letzten Sonntag seine Premiere. Das Szenario fand ich sehr interessant. Ein Oberbayer wird Leiter der Saarbrücker Mordkommission => zwei Kulturen prallen aufeinander :D . Nett fand ich die Szene bei der Besprechnung, bei der Kappl Verständnisschwierigkeiten hatte, weil er als Bayer der saarländischen Sprache nicht mächtig ist. :lol: Seine Nachbarn mögen es auch nicht, wenn er spät abends nach Dienstschluss Tuba bläst. :D Unterm Strich war ich aber enttäuscht: die Story war allenfalls durchschnittlich und den Kappl-Franz hatte ich mir im Vorfeld etwas "krachlederner" vorgestellt.

Gruß Flevo

Outsider81

Filmfreak

  • »Outsider81« ist männlich
  • »Outsider81« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 635

Wohnort: Viernheim

Beruf: Erzieher

  • Nachricht senden

57

Mittwoch, 18. Oktober 2006, 20:44

Zitat

Original von Flevo

Zitat

Original von Outsider81
Palus Erbe

Palus Nachfolge tritt der 27-jährige Maximilian Brückner an. Der SR bestätigte damit einen Bericht der Saarbrücker Zeitung aus dem letzten Jahr. Im TATORT wird er Franz Kappl heißen und aus Bayern kommen. Das Team um Kollege Stephan Deininger und Sekretärin Braun wird der Reihe zudem erhalten bleiben.

Die erste Folge mit dem Arbeitstitel „Aus der Traum“ wird bereits Ende Mai/Anfang Juni gedreht werden und am 15. Oktober 2006 in der ARD zu sehen sein. Das Drehbuch kommt von TATORT-Spezialist Fred Breinersdorfer, Regie führt Rolf Schübel.

Quelle: Tatort-Fundus.de

Mit Bienzle un Palu treten zwe deri größten Langweiler ENDLICH in Rente!!! Un auch klasse finde ich das mim Richy Müller nen Schauspieler ganz aus meiner Gegend Mannheim-Seckenheim neuer Tatort-Kommissar wird.


Der Kappl-Franz hatte am letzten Sonntag seine Premiere. Das Szenario fand ich sehr interessant. Ein Oberbayer wird Leiter der Saarbrücker Mordkommission => zwei Kulturen prallen aufeinander :D . Nett fand ich die Szene bei der Besprechnung, bei der Kappl Verständnisschwierigkeiten hatte, weil er als Bayer der saarländischen Sprache nicht mächtig ist. :lol: Seine Nachbarn mögen es auch nicht, wenn er spät abends nach Dienstschluss Tuba bläst. :D Unterm Strich war ich aber enttäuscht: die Story war allenfalls durchschnittlich und den Kappl-Franz hatte ich mir im Vorfeld etwas "krachlederner" vorgestellt.

Gruß Flevo


Bin ich froh dass ich ENDLICH den Langeweiler Palu nimmer "ertragen" muss. Den Kappel Tatort fand ich ok, auch wenn die Einführung krativer hätte sein kdürfen, erinnert zu stark an die erste Ballauf/Scxhenk Folge.
"Mit dem Ende des Kinos werden wir vertrieben worden sein aus einem Paradies"
( Peter Handke)

"Die Forderung, dass Auschwitz nicht noch einmal sei, ist die allererste an Erziehung"
( Theodor W. Adorno )

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Outsider81« (18. Oktober 2006, 20:44)


Flevo

Erleuchteter

  • »Flevo« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 1 441

Wohnort: ursprünglich Dormagen, jetzt Eschweiler

  • Nachricht senden

58

Freitag, 10. November 2006, 10:34

Für Freunde des Münster-Tatorts: Übermorgen ist es wieder so weit. :)
"Bööööörne!" ;( :wall:

@ Outsider81

beim Bienzle jagt doch ein Schwabenwitz den nächsten. Das müsste Dir als Badener doch eigentlich gefallen, oder????

Gruß Flevo

Felix0711

IG-Handball: Vorstandsmitglied

  • »Felix0711« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 9 532

Wohnort: Früher nannte man es "wilder Süden"

  • Nachricht senden

59

Freitag, 10. November 2006, 14:03

Zitat

Original von Flevo
beim Bienzle jagt doch ein Schwabenwitz den nächsten. Das müsste Dir als Badener doch eigentlich gefallen, oder????

Oli ist Hesse. Er hat also per se sowieso keine Ahnung :D


;)
MfG Felix0711

"Deshalb unterstütze ich mit vollstem Enthusiasmus ein Projekt, das abendländischen Humanismus mit moderner Technik verbindet – den Bau eines unterirdischen Doms!"
Harald Schmidt

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Felix0711« (10. November 2006, 14:03)


60

Donnerstag, 30. November 2006, 21:02

Schade, das Aus für Ehrlicher & Kain wird angekündigt.

Zitat



Bruno Ehrlichers letzter Fall?


30. November 2006

Der Leipziger „Tatort“-Kommissar Bruno Ehrlicher geht nach einem Bericht der „Thüringer Allgemeinen“ in Rente. Der Vertrag zwischen dem Schauspieler Peter Sodann und dem MDR wird nicht verlängert, berichtete die in Erfurt erscheinende Zeitung am Donnerstag.

MDR-Fernsehdirektor Wolfgang Vietze wollte dies zunächst nicht bestätigen. „Dies ist eine mögliche Variante“, kommentierte er den Bericht. „Es ist noch nichts in trockenen Tüchern.“ Der Fernsehsender will erst am Dienstag bei seiner Jahrespressekonferenz Details nennen.

Einziger ostdeutscher Kommissar

Sodann ist seit Januar 1992 in der ARD als einziger „Tatort“- Kommissar aus Ostdeutschland zu sehen. Derzeit wird der 44. Krimi mit dem Siebzigjährigen gedreht. Die Dreharbeiten sind bis Mitte Dezember geplant. Das Ende von Sodann als Ermittler bedeutet dem Bericht zufolge auch für Partner Bernd Michael Lade das „Aus“ als Hauptkommissar Kain.

Nachfolger Sodanns soll laut Zeitung der Schauspieler Martin Wuttke (44) vom Berliner Ensemble werden. Seine Partnerin soll die Schauspielerin Simone Thomalla (41), gebürtige Leipzigerin, werden.

faz.net

Anzeige