You are not logged in.

5,082

Today, 7:22am



Du plabberst doch nur nach, was Dir die Energieriesen seit Jahren eingetrichtert haben.
Schalt mal Hirn ein und denk' nach.

Der Energieriese meldet sich bei mir nur mit der Stromrechnung, und da seh ich schon was nicht stimmt. Wie war das, ne Kugel Eis und so?
Klimaschutz ist gut und wichtig, aber mit der Brechstange, wie es grad gefordert wird, für den Bürger eben auf Dauer nicht bezahlbar

FuexxeFan3

immer im Vordergrund

    Favorite club

  • Send private message

5,083

Today, 4:36pm

Ich bin für Klimawandel - Sag JA zum Klimawandel !

@Steve1977

Kleines bonmot gefällig? Nun ...

Frage an Radio Eriwan: Was ist Chaos?
Antwort: Fragen aus der Energiewirtschaft werden nicht beantwortet.

Ansonsten: Sag Ja Zum Klimawandel !

Yep. So, exakt so, müssen Texte aussehen, die sich mit der derzeit aktuellen Weltuntergangsreligion (Greta: "Ich will nicht Deine Hoffnung haben. Ich will, dass Du Panik verspürst. Eine Panik, als sei Dein Haus in Brand.") beschäftigen:

"--- Klima ist wie Ernährung – heute so, morgen so
Nun zum Klima. Mit dem Stand der Forschung will ich mich nicht lange aufhalten. Beim Klima ist es wie bei der Ernährung. Die einen sagen so, die anderen sagen so, und beide sagen erfahrungsgemäß morgen was anderes. Jahrzehntelang war Kaffee todbringend und Milch gesund. Jetzt ist Milch ein Problembär und Kaffee ein heilsamer Pflanzenextrakt, der das Krebsrisiko senkt. Von Cholesterin und Fetten will ich gar nicht anfangen.

Ähnlich beim Klima: Mitte der Siebziger warnten die Experten noch vor einer dramatischen globalen Abkühlung. Wenige Jahre später lautete der Alarmruf Heißzeit statt Eiszeit. Jetzt schmelzen alle Gletscher, außer wenn plötzlich wieder welche wachsen. Sogar den Komplettschwund der Himalaya-Gletscher bis 2035 hatte der Weltklimarat IPCC schon prophezeit. Ein paar Jahre später musste man einräumen, dass man falsch abgeschrieben hatte, es sollte 2350 statt 2035 heißen. Was soll’s, waren ja nur ein paar hundert Jahre Unterschied. Fürchterliche Wetterextreme nehmen zu, dann wieder nicht, dann doch wieder. Oder halt doch wieder nicht, weil die Zunahme nur interessengesteuert behauptet wird. Die Liste lässt sich fast beliebig fortsetzen, ob Anstieg des Meeresspiegels um Meter statt um Zentimeter oder herbeigelogene Inseluntergänge – beim Klima geht offenbar alles. ...

Meeresspiegel steigt? Na und?
Ich gebe zu, mein Vertrauen in Gelehrte hat gelitten, seitdem wissenschaftliche Erkenntnis gerne per Mehrheitsbeschluss statt per Einzelbeweis gewonnen wird. Mit Ü50/U60 habe ich außerdem ein Lebensalter erreicht, in dem schon diverse Weltuntergänge überraschend spurlos an mir vorübergegangen sind, von Waldsterben, Ozonloch, Y2K und Maya-Kalender bis Peak Oil und anderen Quatschvorhersagen des Club of Rome.

Sehen Sie mir daher bitte nach, wenn ich das jeweils aktuelle Sirenengelärm des IPCC zunehmend entspannt zur Kenntnis nehme. Mir fällt es ohnehin schwer, eine globale Institution ernstzunehmen, die die eigentliche Wurzel der allermeisten Weltübel so auffällig und dröhnend laut beschweigt: Überbevölkerung. Erschwerend kommt hinzu, dass mich so manche angebliche Folge des Klimawandels per se nicht sonderlich erregt. ... "


Für die unerschrockenen Leser***Innen :lol: gehe man auf die site, wo Schwefeldampf emporkriecht und sicherlich Wesen mit Hörnern agieren:
Achse des Guten


Tante Edit: Und der Kakapo kriegt endlich wieder mal Nachwuchs, wenn das Douglas Adams wüßte - sag JA zum Klimawandel
mit Petko so geht nicht!
(Velimir Petkovic

Mein Herz schlägt links, der Kopf arbeitet rechts und die Brieftasche ist in den USA (André Kostolany)

This post has been edited 1 times, last edit by "FuexxeFan3" (Today, 4:36pm)


Anzeige