You are not logged in.

Seth Gecko

immer im Vordergrund

  • "Seth Gecko" is male

Posts: 2,039

Location: Saase

  • Send private message

21

Thursday, October 9th 2014, 2:01pm

ich behaupte mal das keiner von uns (mich eingeschlossen) auch nur annährend in das Thema Einblick hat. Wir wissen immer nur das was uns Sport1, ARD, Zeitungen usw. erzählen. Deshalb sollte man mit allen Aussagen ziemlich vorsichtig sein. Bei den ganzen Kommentaren spielen m.E. viel zuviele pers. Animositäten eine Rolle. Mag man den Verein, den Trainer, die Spieler und was weis ich. Meiner Meinung nach gehört Horst Heldt schon lange abgesägt, aber da ich keine Ahnung habe, halte ich lieber meine Klappe. :P :P :P

"Komm´ nie auf die unendlich dumme Idee wegzulaufen, denn ich hab 6 kleine Freunde, ...die alle schneller laufen können als du."

22

Thursday, October 9th 2014, 10:49pm

Die 0 muss stehen Philosopie war jedenfalls nicht die unerfolgreichste in der Vereinshistorie und man kann auf Grundlage einer stabilen Defensive auch attraktiv spielen lassen.
Eine Philosopie ist deshalb wichtig, weil ich dann auch einen Plan habe, wo ich welchen Spieler einsetze.
Boateng spielte unter Keller die 6, die 8, die 10 und die 9, oft wöchentlich wechselnd. Ähnlich bei Draxler, zentrales Mittelfeld, hängende Spitze oder außen, oder auch bei Meyer...
Ich denke, ich habe nun meine Meinung zum Thema genug kundgetan und werde mich nicht weiter an der Diskussion beteiligen.

Warten wir einfach ab, was die Zukunft auf Schalke bringt...


Egal, was die Zukunft bringt. Di Matteo hat es ja schon zutreffend gesagt auf die Frage, wie er das Schalker Umfeld in den Griff bekommen wolle: Gar nicht, man muß damit umgehen können.

Das Problem bei solchen Troll-Argumenten ist immer, daß einer etwas behauptet und dann behauptet ein anderer, daß ein Dritter das bewiesen habe.

Wenn Du in den letzten Jahren immer fast jedes Spiel bei Sky gesehen hast, und dann Meyer nicht fast immer auf der 10 und Draxler auf der linken Bahn und Boateng auf der 6 gesehen hast, dann liegt das vielleicht an den trüben Augen. Aber sei es drum. Ich war beispielsweise in der CL gegen Basel im Stadion und da hat der dumme Keller taktisch klug Boateng aufgrund der Spielsituation auf die 6 beordert und damit das Spiel mit entschieden.

Das kann man ja auch drehen und wenden wie man will. Hat einer eine Philosophie, dann wird er taktisch unflexibel. Ist einer taktisch flexibel, dann hat er keine Philosophie.

Schlußendlich geht es ja auch nur um die Ausstrahlung einer Rheumadecke. Und um fehlende begeisternde Spiele. Erfolgreiche Rückrunden stören da nur. Vor allem, wenn es "Dein" Schalke ist.

Wird Zeit, daß dieser Verein den e.V. ins Museum steckt.

23

Sunday, November 9th 2014, 8:45am



Ich habe in den letzen zwei Jahren unter Keller fast jedes Spiel gesehen (Sky sei dank ;) ), aber was berauschendes , begeisterndes war kaum dabei...
Aber vielleicht kann uns der gute Gottfried ja zehn Spiele in Kellers Amtszeit nennen, die ihn begeistert haben (und damit meine ich nicht glücklicke 1:0 Siege gegen Abstiegsanwärter oder Kantersiege im Pokal gegen Viertligisten). In fast zwei Jahren Amtszeit von Keller, sollte es ja kaum ein Problem sein, 10 solcher Spiele zu finden, oder? :hi:
Auch kann Gottfried ja mir mal Kellers Spielphilosophie erläutern: Ist es Ballbesitzfußball? Ist es schnelles Umschaltspiel?
Das Fachmagazin "kicker" hat wiederholt bemägelt, dass Keller in fast zwei Jahren Amtszeit keine solche Spielphilosopie entwickelt hat. Aber wahrscheinlich sitzen da ja nur ahnungslose Trolle in der Redaktion. :rolleyes:
Mit Di Matteo wird jetzt vieles besser, da bin ich ziemlich sicher.


Ersetze Keller durch Di Matteo.

24

Sunday, November 9th 2014, 10:56am

Ich habe es ja oben ausgeführt......bei Schalke ist es kein Trainerproblem sondern ein Problem der Qualität des Kaders....was jetzt bewiesen wird

25

Sunday, November 9th 2014, 7:30pm

Ach so. Dann hätten die mal hier im Forum nach Deiner Meinung fragen sollen.

Weißt Du auch noch, wenn man in der Winterpause so holen soll?

Der selbe Kader hat ja in der letzten Saison etwas besser gespielt.

26

Monday, November 10th 2014, 11:22am

Ehrlich gesagt ist mir das "Schicksal" von Schalke 04 recht egal

Ich wollte nur darauf hinweisen, dass eben nicht immer der Trainer an allem schuld ist

letzte Saison hatte man weniger Verletzungspech als diese Saison und hat relativ oben am Limit gespielt....deshalb ist wohl die Erwartungshaltung einfach zu hoch

27

Saturday, April 25th 2015, 10:53am

Endlich hat es mein Verein geschafft, sich von der personifizierten Langeweile zu trennen. Keller hatte leider die Ausstrahlung einer Rheumadecke, wohl deshalb war er nie ein Thema für die Werbeindustrie wie Löw, Klopp oder Guardiola.
Aber vel schlimmer als dieses Defizit war die spielerische Armut in den letzten Jahren, ich kann mich kaum an mitreißende Spiele erinnern. Beim jüngsten Derbysieg war in der zweiten Hälfte viel Glück dabei. Wer in zwei Jahren keine Spielphilosophie aufbauen kann, der hat seine Chance vertan.
Di Matteo gilt als Taktikfuchs, vielleicht geht es jetzt aufwärts.


Läuft.

28

Tuesday, May 12th 2015, 10:02am

Ja das war wirklich eine "weise" Entscheidung sich von Keller zu trennen, der Trainerwechsel zu Di Matteo hat die Schalker enorm weitergebracht

29

Tuesday, May 12th 2015, 12:09pm

Schalker Führungsetage ist einfach unfähig! der Heldt sollte einfach mal rausgeschmissen werden!

30

Tuesday, May 19th 2015, 1:51pm

Ich gebe zu, dass ich mir von di Matteo bisher mehr erhofft habe und ich von der Saison sehr enttäuscht bin.
Vielleicht war ich auch zu euphorisch nach der Verpflichtung des neuen Trainers.
Allerdings muss man auch sehen, dass di Matteo bisher nur einen Transfer getätigt hat (Nastasic in derWinterpause), den Rest des Kaders haben Heldt und Keller zu verantworten.
Dazu zählen die Transfers von Boateng, Sam und Kirchhoff, von denen allesamt im Vorfeld schon eine extreme Verletzungsanfälligkeit bekannt war.
Schalke 04 wird sich berappeln und über seine herausragenden jungen Talente (Draxler, Meyer, Sane, Goretzka, Kolasinac,Ayhan, Friedrich, die A-Junioren im Endspiel um die deutsche Meisterschaft) wieder angreifen und in drei bis vier Jahren ein ernsthafter Titelanwärter sein.
Denn die Schale muss das Ziel jedes ambitionierten Vereins sein.

Glück auf!

This post has been edited 1 times, last edit by "unsagbar fett" (May 19th 2015, 2:23pm)


31

Tuesday, May 19th 2015, 2:00pm

Amen.....diese Sprüche habe ich von Schalker Seite glaube ich vor 5 Jahren auch schon gehört.....wenn Heldt noch länger rumwurstelt werden die in der Tat vielversprechenden jungenDeutschen Spieler bald wo anders spielen...und zur Qualität eines guten Trainers gehört es ben auch aus dem vorhandenen Spielermaterial das Optimale rauszuholen...aber DI Matteo ist ein Defensivkünstler der nicht in der Lage ist einer Mannschaft erfolgreichen offensiv ausgerichteten Fussball beizubringen

Glaube mir, im Hinblick auf die Spannung in der Buli wäre mir ein ernstahfter Titelkandidat Schalke 04 sehr recht...nur fehlt mir der Glaube daran, da setze ich eher auf Wolfsburg oder halt wieder die Dortmunder als Konkurrenten des "Dauermeisters"

32

Tuesday, May 19th 2015, 6:11pm

Genau solche Aussagen, nämlich die, dass man in ein paar Jahren den Titel holen will, sind überhaupt erst das Problem auf Schalke. Vielleicht sollte man mal ein wenig realistisch bleiben und erkennen, dass mit den Bayern ein Verein sowieso unerreichbar ist und man zudem mit Wolfsburg, Gladbach, Leverkusen und dann wohl auch wieder Dortmund auch noch vier andere Teams hinter sich lassen müsste.

33

Thursday, May 21st 2015, 10:06am

Letzte Saison waren nur München und Dortmund vor Schalke, die jetzige Situation ist ja nicht in Stein gemeißelt. Nächste Saison werden die Karten wieder neu gemischt. Gladbach verliert Kruse und Kramer, Wolfsburg vielleicht de Bruyne, warten wir mal ab.
Und die Aussage, dass Bayern sowieso unerreichbar ist, ist unglaublich. Dann kann die DFL ja bereits vor Saisonbeginn die Schale nach München schicken, wenn alle devot vor den Bayern kuschen.
Das Ziel eines jeden Vereins muss das Gewinnen des Wettbewerbs sein, an dem ich teilnehme. Sicher ist das für einige Vereine wie Paderborn nicht realistisch, versuchen sollte man es aber trotzdem.
Und wie gesagt, das Ziel von Schalke sollte schon sein, in den nächsten Jahren dieses Ziel zu erreichen.

34

Thursday, May 21st 2015, 1:22pm

Für Schalke sind die Bayern definitiv unerreichbar. ;)

Hereticus

schon süchtig

  • "Hereticus" is male
  • Favorite club

Posts: 3,858

Location: Chemnitz

  • Send private message

35

Thursday, May 21st 2015, 2:30pm

Bisher ist es ja ungeschriebenes Gesetz, daß kein Verein öfter als drei Mal in Folge Meister wird (es hat bisher jedenfalls noch keiner geschafft). Insofern müßte die Schale im nächsten Jahr mindestens vorübergehend München wieder verlassen. Daß sie ausgerechnet nach Gelsenkirchen wandert, hoffe und glaube ich zwar nicht. Aber außer Wolfsburg, Leverkusen und Dortmund fallen mir auch keine anderen Meisterkandidaten ein, und viel sympathischer als Schalke sind die (mir) leider alle nicht. Gladbach wäre mal wieder schön, oder Frankfurt (wobei das natürlich nicht besonders realistisch ist).

36

Thursday, May 21st 2015, 2:34pm

Nunja , es gab doch iauch irgendein ungeschriebenes gesetz, dass die Münchener nach einer WM nicht Meister werden können, das hat ja diese saison auhc nicht funktioniert......

München hat eine alles andere als "herausragende " Saison gespielt, mit einer Unzahl von Verletzungen, dass kein anderes Team das ausnutzen konnte war schon peinlich.....
Ich denke man wird nächste Saison wieder weit stärker agieren, so dass alles andere als eine erneute Meisterschaft sehr überraschend wäre....und Hauptkonkurrent ist für mich allenfalls Wolfsburg, die ja den Gladbachern gerade den Kruse abspenstig gemacht haben

Schalke hat mächste Saison sicher nichts mit dem Titel zu tun

ALI

Sage

  • "ALI" is male

Posts: 1,221

Location: magdeburg

  • Send private message

37

Thursday, May 21st 2015, 4:15pm

Nunja , es gab doch iauch irgendein ungeschriebenes gesetz, dass die Münchener nach einer WM nicht Meister werden können, das hat ja diese saison auhc nicht funktioniert......


Hm - wer war Meister 1986/87, 1998/1999 und 2002/2003?
woo woo woo - you know it, bro

38

Thursday, May 21st 2015, 4:16pm

sorry, hätte ergänzen sollen: gewonnene WM )

Gummersbacher

immer im Vordergrund

  • "Gummersbacher" is male
  • Favorite club

  • Send private message

39

Sunday, May 24th 2015, 6:19pm

Di Matteo gilt als Taktikfuchs, vielleicht geht es jetzt aufwärts.

Der Taktikfuchs muss sich einen neuen Fuchsbau suchen.

Fragt sich nur wie lange Heldt noch durchhält.

ALI

Sage

  • "ALI" is male

Posts: 1,221

Location: magdeburg

  • Send private message

40

Sunday, May 24th 2015, 8:14pm

sorry, hätte ergänzen sollen: gewonnene WM )



Naja - das ist alles andere als ne statistische Basis. 1955 waren die Bayern kein Spitzenklub, bleiben 2 Saisons. 1975 wurde Gladbach Meister, die auch nicht gerade wrnig Weltmeister im Kader hatten und 1991 war halt Lautern.
woo woo woo - you know it, bro

Similar threads

Anzeige