Sie sind nicht angemeldet.

1

Donnerstag, 13. September 2018, 17:32

Super Bowl 53 und NFL-Saison 2018/19

Welche Teams erreichen den Super Bowl 53? (jeweils 1 Team AFC & NFC)

Sie können maximal 2 Optionen auswählen

Die Umfrage endet: Dienstag, 15. Januar 2019, 00:00

Die neue Saison 2018/2019 bzw. "Regular Season" startete am 6. September 2018 mit dem Spiel Philadelphia Eagles - Atlanta Falcons (18:12). Zeit für einen neuen Thread zur NFL. Ich freue mich auf hoffentlich viele spannende Footballspiele und natürlich am Saisonende auf den Super Bowl.
Für die Auswahl der Teams für die Umfrage, habe ich die durchschnittliche Platzierung nach der "Regular Season" der letzten 5 Spielzeiten genommen. Ausnahme die 49ers - da habe ich meinen "Joker" eingesetzt. Die Umfrage ist auf 20 Antworten begrenzt. Deshalb konnten nicht alle Teams aufgenommen werden. Jeder Teilnehmer hat 2 Stimmen, die auf AFC und NFC verteilt werden sollten.

2

Mittwoch, 26. September 2018, 14:20

Drei Spieltage sind rum und nur 3 Teams (Dolphins, Chiefs und Rams) sind noch ungeschlagen. Jeweils ein Unentschieden an Spieltag 1 & 2 und beinahe ein drittes Unentschieden am letzten Spieltag, das die Saints aber verhindert haben, sowie einige andere überraschende Ergebnisse. Wenn das so weitergeht, kann man jede Woche seinen Tipp für den Super Bowl ändern. Und die 49ers? Nun hatten sie wieder einen "Heilsbringer" und der zieht sich einen Kreuzbandriss zu. Garoppolo fällt für den Rest der Saison damit aus.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SCM-Rambo« (26. September 2018, 14:20)


MoRe99

immer im Vordergrund

  • »MoRe99« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 1 926

Wohnort: Ein Badener in Hessen

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 26. September 2018, 15:10

Und die 49ers? Nun hatten sie wieder einen "Heilsbringer" und der zieht sich einen Kreuzbandriss zu. Garoppolo fällt für den Rest der Saison damit aus.

Tja, das ging schnell. Ich bin mit Hoffnungen auf eine gute Saison mit evtl. Playoffs gestartet. Und nun? Da bin ich schon froh, wenn es eine Saison wird, von der ich hoffe, dass sie einigermaßen erträglich zu Ende geht und vielleicht doch noch das eine oder andere Highlight bereit hält. :/: ;(
Let's talk 49ers Football (and more) - 49ersFanZone.net-Webradio - (Fast) Jeden Donnerstag ab 21 Uhr live on air!

4

Mittwoch, 3. Oktober 2018, 12:00

Nach dem 4. Spieltag haben nur noch zwei Teams eine weiße Weste (Rams & Chiefs) und die rasante Berg- und Talfahrt in der NFL geht weiter. In drei Spielen fiel die Entscheidung erst in der Verlängerung. Damit gab es nach 4 Spieltagen schon 6 Spiele, die in die Verlängerung gingen. Wenn die Regular Season weiter so verläuft, dürfte es noch spannend werden im Kampf um die Quali für die Playoffs.

msrSebastian

Fortgeschrittener

  • »msrSebastian« ist männlich

Beiträge: 73

Wohnort: Stuttgart

Beruf: Sportmedienanalyst

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 4. Oktober 2018, 10:44

Die aktuelle Saison macht bisher viel Spaß. Es ist spektakulär, hochklassig und spannend bis zum Schluss. Könnte dazu auch gerne die aktuelle Folge meines Podcasts "Interception - der Football-Talk" auf meinsportradio.de hören. Ziehen nämlich dort mal so ein kleines Zwischenfazit.
Auf der Suche nach einem Partner für einen Handball-Podcast.

6

Mittwoch, 10. Oktober 2018, 11:44

LA Rams und Kansas City Chiefs sind nach 5. Spieltagen weiter ohne Niederlage. Vier Teams haben erst 1 Spiel verloren - Bengals, Bears, Saints & Panthers. Der Rest des Feldes macht so weiter wie bisher. Mal gewinnt man, mal verliert man. In zwei Spielen brauchte man wieder eine Verlängerung, um den Sieger zu ermitteln. Das war dann Nr. 7 und Nr. 8 in dieser Saison. Drew Brees (39) ist neuer Rekordhalter bei den "Passing Yards" - 72.103, überholte Payton Manning. Der kann aber nicht mehr kontern ...

7

Mittwoch, 10. Oktober 2018, 22:55

Drew Brees, der am meisten unterschätze (Star-)Spieler der NFL.
Ich glaube dieses Jahr fest an die Saints. Sie kommen immer mehr in Schwung.

8

Donnerstag, 18. Oktober 2018, 15:56

Am 6. Spieltag hat es die Kansas City Chiefs nun auch erwischt. Nur die LA Rams sind noch ohne Niederlage oder Unentschieden. So langsam zeichnet sich bei einigen Teams ein vorsichtiger Trend in Richtung Playoffs ab. Aber noch haben wir ja 11 Spieltage in der Regular Season vor uns ...

9

Mittwoch, 24. Oktober 2018, 17:40

Die LA Rams ziehen in der NFC weiter einsam ihre Kreise und haben nach dem souveränen Sieg bei den 49ers jetzt nach 7 Spieltagen eine makellose Bilanz. Die 49ers dümpeln leider wieder in den Niederungen der jeweiligen Tabellen (Division/Conference/League) umher. Die Saints sind auch noch gut dabei, gefolgt von einer größeren Gruppe, die alle noch Chancen für die Playoffs haben. In der AFC haben die Chiefs (45:10 gegen die Bengals) weiter die beste Bilanz (6-1), gefolgt von den Patriots und LA Chargers. Dahinter bleibt es ebenfalls eng und spannend.
Am 8. Spieltag sind für mich die Begegnungen LA Rams - Green Bay Packers und Minnesota Vikings - New Orleans Saints die herausragenden Partien. Für alle Teams wäre ein Sieg äußerst wichtig, ausgenommen vielleicht die Rams. Die führen in ihrer Division deutlich, könnten sich eine Niederlage erlauben.

MoRe99

immer im Vordergrund

  • »MoRe99« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 1 926

Wohnort: Ein Badener in Hessen

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 24. Oktober 2018, 18:05

Am 8. Spieltag sind für mich die Begegnungen LA Rams - Green Bay Packers und Minnesota Vikings - New Orleans Saints die herausragenden Partien.

Ich finde auch Browns @ Steelers interessant, nicht zuletzt, weil es am 1. Spieltag zwischen beiden Teams zu einem Unentschieden kam. Na ja, und als Fan schaue ich mir auch an, wie sich meine Niners bei den Cardinals schlagen.
Let's talk 49ers Football (and more) - 49ersFanZone.net-Webradio - (Fast) Jeden Donnerstag ab 21 Uhr live on air!

11

Mittwoch, 24. Oktober 2018, 18:35

Das erstgenannte Spiel hat natürlich für die Platzierung in der AFC North auch eine gewisse Bedeutung. Aber Cardinals - 49ers fällt für mich in die Kategorie Kellerduell und ist wirklich nur was für eingefleischte Fans der beiden Teams, die aber trotzdem ihren Spaß haben sollten. Als Fan der 49ers würde ich mich (noch) nicht bezeichnen, aber aus einer seltsamen Gefühlsduselei heraus, habe ich eine gewisse Sympathie für dieses Team.

12

Freitag, 9. November 2018, 17:43

Da alle Teams inzwischen mindestens die Hälfte ihrer Spiele in der Regular Season absolviert haben, kann man schon mal einen Blick auf den aktuellen Stand der Setzlisten für die Playoffs werfen. Vergangene Nacht startete der 10. Spieltag mit einem ungefährdeten Sieg (52:21) der Steelers über die Panthers. Da am 10. Spieltag noch einige der unten aufgeführten Teams gegeneinander spielen, könnte etwas Bewegung in die Listen kommen.

NFC: 1. LA Rams (8-1), 2. New Orleans Saints (7-1), 3. Chicago Bears (5-3), 4. Washington Redskins (5-3), 5. Carolina Panthers (6-2), 6. Minnesota Vikings (5-3-1) - 7. Atlanta Falcons (4-4), 8. Seattle Seahawks (4-4), 9. Philadelphia Eagles (4-4), 10. Green Bay Packers (3-4-1)

AFC: 1. Kansas City Chiefs (8-1), 2. New England Patriots (7-2), 3. Pittsburgh Steelers (5-2-1), 4. Houston Texans (5-3), 5. LA Chargers (5-2), 6. Cincinnati Bengals (5-3) - 7. Miami Dolphins (5-4), 8. Tennessee Titans (4-4), 9. Baltimore Ravens (4-5), 10. Jacksonville Jaguars (3-5)

Stand per 09.11.2018

13

Mittwoch, 21. November 2018, 17:28

Zum Abschluß des 11. Spieltages lieferten die z. Z. besten Teams der NFL ein Spektakel ab. 54:51 (13:7/10:16/17:7/14:21) trennten sich die LA Rams und die Kansas City Chiefs. Das Gerangel um die Quali für die Playoffs geht auch am 12. Spieltag weiter. Besonders die 6. Position auf beiden Setzlisten ist noch umkämpft.

NFC: 1. LA Rams (10-1), 2. New Orleans Saints (9-1), 3. Chicago Bears (7-3), 4. Washington Redskins (6-4), 5. Carolina Panthers (6-4), 6. Minnesota Vikings (5-4-1)
In the Hunt: 7. Seattle Seahawks (5-5), 8. Dallas Cowboys (5-5), 9. Green Bay Packers (4-5-1), 10. Atlanta Falcons (4-6)

AFC: 1. Kansas City Chiefs (9-2), 2. Pittsburgh Steelers (7-2-1), 3. New England Patriots (7-3), 4. Houston Texans (7-3), 5. LA Chargers (7-3), 6. Baltimore Ravens (5-5)
In the Hunt: 7. Cincinnati Bengals (5-5), 8. Miami Dolphins (5-5), 9. Indianapolis Colts (5-5), 10. Tennessee Titans (5-5)

Stand per 21.11.2018

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SCM-Rambo« (21. November 2018, 17:28)


14

Donnerstag, 29. November 2018, 00:34

Sorry, ich mag eine Saintsbrille aufhaben, aber m.E. ist es ohne ein knapper Kampf darum, wer zZ das beste Team ist ;) Da die Saints die längere Serie haben und vor kurzem den direkten Vergleich gewonnen - Sie sind das Team to beat in der NFC. Aber Rams gegen Chiefs war sicher das Topspiel.

Bin mir inzwischen schon sehr sicher, dass die Saints bis zum SB Heimrecht in den PO haben werden, wenn sich Brees nicht verletzt. Und dann sollten sie in denSB ziehen.

Irgendwer, der dagegen setzt? :smokin:

Skinny Urios

Fortgeschrittener

  • »Skinny Urios« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 137

Wohnort: Mönchengladbach

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 29. November 2018, 09:21

So sieht´s wohl aus. Genau die 3 von dir genannten, werden es meiner Meinung nach unter sich ausmachen. Rams, Chiefs und Saints.

Das Kräfteverhältnis innerhalb der NFL wurde ja kräftig durcheinander gewirbelt.

16

Donnerstag, 29. November 2018, 17:16

UlfN, ich werde zukünftig mehr auf meine Wortwahl achten. :hi:

Am 13. Spieltag stehen sich einige Teams, die gute Aussichten auf eine Teilnahme an den Playoffs haben, in direkten Vergleichen gegenüber. Zum Auftakt heute Nacht, werden sich Cowboys & Saints duellieren. Dann folgen noch Bengals & Broncos, Patriots & Vikings, Steelers & Chargers sowie Eagles & Redskins. Es könnte also wieder etwas Bewegung geben in den Setzlisten.

NFC: 1. New Orleans Saints (10-1), 2. LA Rams (10-1), 3. Chicago Bears (8-3), 4. Dallas Cowboys (6-5), 5. Minnesota Vikings (6-4-1), 6. Washington Redskins (6-5)
In the Hunt: 7. Seattle Seahawks (6-5), 8. Carolina Panthers (6-5), 9. Philadelphia Eagles (5-6), 10. Green Bay Packers (4-6-1)

AFC: 1. Kansas City Chiefs (9-2), 2. New England Patriots (8-3), 3. Houston Texans (8-3), 4. Pittsburgh Steelers (7-3-1), 5. LA Chargers (8-3), 6. Baltimore Ravens (6-5)
In the Hunt: 7. Indianapolis Colts (6-5), 8. Miami Dolphins (5-6), 9. Cincinnati Bengals (5-6), 10. Denver Broncos (5-6)

Stand per 29.11.2018

17

Freitag, 30. November 2018, 14:52

Nun hat's die Saints doch mal wieder erwischt ... Habe das Spiel nicht gesehen, aber ein Offensiv-Spektakel war es offenbar nicht. Cowboys - Saints 13:10 (10:0/3:0/0:10/0:0).

MoRe99

immer im Vordergrund

  • »MoRe99« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 1 926

Wohnort: Ein Badener in Hessen

  • Nachricht senden

18

Freitag, 30. November 2018, 16:31

Nun hat's die Saints doch mal wieder erwischt ... Habe das Spiel nicht gesehen, aber ein Offensiv-Spektakel war es offenbar nicht. Cowboys - Saints 13:10 (10:0/3:0/0:10/0:0).

Bärenstarke Defense der Cowboys. Die sind jetzt ernsthaft in Richtung Playoffs unterwegs. Profitiert haben die Rams, da diese nun wieder an #1 in der NFC sind. Wird noch ein spannendes Rennen.
Let's talk 49ers Football (and more) - 49ersFanZone.net-Webradio - (Fast) Jeden Donnerstag ab 21 Uhr live on air!

19

Samstag, 1. Dezember 2018, 12:17

Nun hat's die Saints doch mal wieder erwischt ... Habe das Spiel nicht gesehen, aber ein Offensiv-Spektakel war es offenbar nicht. Cowboys - Saints 13:10 (10:0/3:0/0:10/0:0).
Habe das Spiel auch nicht gesehen, nur mehrfach gelesen, dass die Cowboys die bisher beste Defenseleistung der NFL-Saison abgegeben haben soll. Nun gut, sowas ist, denke ich, immer schwer zu beurteilen, viweles schwer zu vergleichen. Egal.

Für meine Saints ärgerlich, gab Kritik am Trainer und seinen 4. Versuchen. Ich denke der Zeitpunkt ist eigentlich recht glücklich, wenn eine Niederlage, dann jetzt und gegen eben so einen Gegner. Da kann man danach die Konzentration nochmal schärfen. Jetzt heißt es hoffen, dass man sich das Heimrecht gegen die Rams zurückholen kann. ;)
@SCMRambo: Alles gut :hi: Als Saintsfan konnte ich das aber so nicht unkommentiert stehen lassen. ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »UlfN« (1. Dezember 2018, 12:17)


20

Freitag, 7. Dezember 2018, 00:05

Der 13. Spieltag brachte etwas Bewegung in die Setzliste der NFC. Die Redskins mußtem mit QB Nr. 3 spielen, da der Ersatzmann für Alex Smith auch ausfiel. Die Packers haben nach der Niederlage gegen die Cardinals ihren Head Coach, Mike McCarthy, nach fast 13 Jahren entlassen. In der AFC blieben die Platzierungen 1 bis 6 unverändert. Nur die Verfolger tauschten ihre Plätze.

NFC: 1. LA Rams (11-1), 2. New Orleans Saints (10-2), 3. Chicago Bears (8-4), 4. Dallas Cowboys (7-5), 5. Seattle Seahawks (7-5), 6. Minnesota Vikings (6-5-1)
In the Hunt: 7. Carolina Panthers (6-6), 8. Philadelphia Eagles (6-6), 9. Washington Redskins (6-6), 10. Tampa Bay Buccaneers (5-7)

AFC: 1. Kansas City Chiefs (10-2), 2. New England Patriots (9-3), 3. Houston Texans (9-3), 4. Pittsburgh Steelers (7-4-1), 5. LA Chargers (9-3), 6. Baltimore Ravens (7-5)
In the Hunt: 7. Miami Dolphins (6-6), 8. Indianapolis Colts (6-6), 9. Denver Broncos (6-6), 10. Tennessee Titans (6-6)

Stand per 05.12.2018

Ähnliche Themen

Anzeige
handball-world.com - Partner