You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Handballecke.de - Das Handballforum von Fans für Fans. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

121

Tuesday, June 30th 2020, 5:28pm

Eine Bürgschaft für Schalke wäre eine ziemlich heftige Wettbewerbsverzerrung.


Ach Gott die berühmte " Wettbewerbsverzerrung". Wenn es einen gleichmäßigen " wirtschaftlichen Wettbewerb" gäbe dürften Clubs wie Bayer Leverkusen und VFL Wolfsburg gar nicht existieren. Und Red Bull. Hoppenheim.

  • "Bonecrusher" is male
  • Favorite club

Posts: 566

Location: Düsseldorf

  • Send private message

122

Tuesday, June 30th 2020, 7:35pm

Eine Bürgschaft für Schalke wäre eine ziemlich heftige Wettbewerbsverzerrung.


Ach Gott die berühmte " Wettbewerbsverzerrung". Wenn es einen gleichmäßigen " wirtschaftlichen Wettbewerb" gäbe dürften Clubs wie Bayer Leverkusen und VFL Wolfsburg gar nicht existieren. Und Red Bull. Hoppenheim.
Ist schon ein Unterschied, ob ein Sponsor das Kohle reinsteckt oder das Land ggf. Steuergelder...
Dann müssten sie dem SC Paderborn, Rot Weiss Essen, Siegen... allen Geld geben...

HolgerMD

Master

  • "HolgerMD" is male
  • Favorite club

Posts: 592

Location: Sachsen-Anhalt

  • Send private message

123

Tuesday, June 30th 2020, 8:38pm

Eine Bürgschaft für Schalke wäre eine ziemlich heftige Wettbewerbsverzerrung.


Ach Gott die berühmte " Wettbewerbsverzerrung". Wenn es einen gleichmäßigen " wirtschaftlichen Wettbewerb" gäbe dürften Clubs wie Bayer Leverkusen und VFL Wolfsburg gar nicht existieren. Und Red Bull. Hoppenheim.
Ist schon ein Unterschied, ob ein Sponsor das Kohle reinsteckt oder das Land ggf. Steuergelder...
Dann müssten sie dem SC Paderborn, Rot Weiss Essen, Siegen... allen Geld geben...
Das sehe ich genauso.

124

Tuesday, June 30th 2020, 8:55pm

Eine Bürgschaft für Schalke wäre eine ziemlich heftige Wettbewerbsverzerrung.


Ach Gott die berühmte " Wettbewerbsverzerrung". Wenn es einen gleichmäßigen " wirtschaftlichen Wettbewerb" gäbe dürften Clubs wie Bayer Leverkusen und VFL Wolfsburg gar nicht existieren. Und Red Bull. Hoppenheim.
Ist schon ein Unterschied, ob ein Sponsor das Kohle reinsteckt oder das Land ggf. Steuergelder...
Dann müssten sie dem SC Paderborn, Rot Weiss Essen, Siegen... allen Geld geben...
Das sehe ich genauso.


Ich nicht. Zwischen normalem Sponsor und" Werksteam" ist schon ein Unterschied.. Da es im Profifussball schon wegen unterschiedlicher äußerer Voraussetzungen ( z.b. Stadiengrösse ) keine " Wettbewerbsgleichheit" gibt ist das mit der " Wettbewerbsverzerrung" für mich kein Argument. Und nebenbei: Ich habe keinerlei Sympathie für Schalke

  • "Bonecrusher" is male
  • Favorite club

Posts: 566

Location: Düsseldorf

  • Send private message

125

Wednesday, July 1st 2020, 8:18am

Eine Bürgschaft für Schalke wäre eine ziemlich heftige Wettbewerbsverzerrung.


Ach Gott die berühmte " Wettbewerbsverzerrung". Wenn es einen gleichmäßigen " wirtschaftlichen Wettbewerb" gäbe dürften Clubs wie Bayer Leverkusen und VFL Wolfsburg gar nicht existieren. Und Red Bull. Hoppenheim.
Ist schon ein Unterschied, ob ein Sponsor das Kohle reinsteckt oder das Land ggf. Steuergelder...
Dann müssten sie dem SC Paderborn, Rot Weiss Essen, Siegen... allen Geld geben...
Das sehe ich genauso.


Ich nicht. Zwischen normalem Sponsor und" Werksteam" ist schon ein Unterschied.. Da es im Profifussball schon wegen unterschiedlicher äußerer Voraussetzungen ( z.b. Stadiengrösse ) keine " Wettbewerbsgleichheit" gibt ist das mit der " Wettbewerbsverzerrung" für mich kein Argument. Und nebenbei: Ich habe keinerlei Sympathie für Schalke
Du verstehst nicht, dass es unfair ist, wenn ein kleiner Verein wie zB Fortuna oder Paderborn vernünftig wirtschaften und weniger Geld ausgeben und Schalke mit 250 Millionen Schulden noch eine Bürgschaft von 40 Millionen bekommt und dadurch ganz andere Möglichkeiten hat, sich sportlich zu verstärken (die sie nicht hätten, wenn es die Bürgschaft nicht gäbe) ?
Dann kann ich Dir leider auch nicht helfen. ?(

126

Wednesday, July 1st 2020, 8:30am

Du musst mir auch nicht helfen. Unfair ist im Sport und Fussball vieles, z.b auch wenn der Tabellenführer einer Regionalliga Staffel nicht aufsteigen darf der Zweite einer anderen aber schon.

Wenn man wirtschaftlich in Nöten ist darf es auch erlaubt sein sich irgendwo finanzielle Hilfe zu suchen. Andere bedienen sich dafür dann eines Investors. Oder holen den FC Bayern zum " Rettungsspiel". Das ist dann ja auch alles die berühmte " Wettbewerbsverzerrung".

Das warst von mir aber auch zu diesem Thema da wir uns im Kreise drehen. Deine andere Meinung respektiere ich natürlich.

This post has been edited 1 times, last edit by "Roter Teufel" (Jul 1st 2020, 9:18am)


127

Wednesday, July 1st 2020, 9:18am

Sorry aber manche sind echt lächerlich hier. Ob ich Fc Bayern einlade oder ein reicher privatmann Geld gibt ist doch egal aber ein Land darf nicht die Steuergelder für eine Bürgschaft eines Vereins ausgeben bzw. Riskieren. Den Unterschied sollte jeder verstehen. Ist im Fernsehen auch so die privaten dürfen ausgeben was sie wollen müssen es ja verdienen die öffentlich rechtlichen Ausgaben werden zurecht diskutiert weil sie von allen Zwangsfinanziert werden und sie auch allen geschmäckern was anbieten müssen.

  • "Mannheim66" is male
  • Favorite club

Posts: 546

Location: Mannheim

  • Send private message

128

Wednesday, July 1st 2020, 9:28am

Sorry aber manche sind echt lächerlich hier. Ob ich Fc Bayern einlade oder ein reicher privatmann Geld gibt ist doch egal aber ein Land darf nicht die Steuergelder für eine Bürgschaft eines Vereins ausgeben bzw. Riskieren. Den Unterschied sollte jeder verstehen. Ist im Fernsehen auch so die privaten dürfen ausgeben was sie wollen müssen es ja verdienen die öffentlich rechtlichen Ausgaben werden zurecht diskutiert weil sie von allen Zwangsfinanziert werden und sie auch allen geschmäckern was anbieten müssen.
Nach Deiner Meinung darf sich der Staat also nirgendwo beteiligen? Nun in der Praxis läuft das anders.

Und wenn ich das mit dem "zwangsfinanziert" schon lese.

129

Wednesday, July 1st 2020, 9:37am

Wie soll man es sonst nennen oder wirst du gefragt ob du GEZ bezahlen möchtest. Wenn man zu etwas gezwungen wird es zwang kann ja kaum freiwillig sein. Gut dann muss sich das Land nun für alle Vereine verbürgen es gibt in NRW nicht nur Schalke 04. Darum geht es warum sollten die die schon vor Corona seit Jahren Schulden machen und fast 20 andere profivereine in NRW müssen sehen wie sie überleben und für Schslje bürgt der Steuerzahler. Als Privatmann muss ich nicht neutral sein als Landesregierung schon.

  • "Mannheim66" is male
  • Favorite club

Posts: 546

Location: Mannheim

  • Send private message

130

Thursday, July 2nd 2020, 11:07pm

Sehr schönes Ergebnis im 1. Relegationsspiel.
Jetzt noch 90 konzentrierte Minuten der Heidenheimer am Montag und man hat zuerst dem HSV weitere 2 Liga Zeit beschert und dann Werder auch in Liga 2 gekegelt

  • "Bonecrusher" is male
  • Favorite club

Posts: 566

Location: Düsseldorf

  • Send private message

131

Friday, July 3rd 2020, 7:26am

Sehr schönes Ergebnis im 1. Relegationsspiel.
Jetzt noch 90 konzentrierte Minuten der Heidenheimer am Montag und man hat zuerst dem HSV weitere 2 Liga Zeit beschert und dann Werder auch in Liga 2 gekegelt
Würde mich freuen.
Das überall nur von Werder und wie schlimm ein Abstieg wäre berichtet wird, nervt.

132

Friday, July 3rd 2020, 8:04am

Sehr schönes Ergebnis im 1. Relegationsspiel.
Jetzt noch 90 konzentrierte Minuten der Heidenheimer am Montag und man hat zuerst dem HSV weitere 2 Liga Zeit beschert und dann Werder auch in Liga 2 gekegelt
Würde mich freuen.
Das überall nur von Werder und wie schlimm ein Abstieg wäre berichtet wird, nervt.


Dem schließe ich mich an. Wobei es m.E. allerdings nicht stimmt? dass Heidenheim jetzt die besseren Chancen hat wie teilweise in den Medien zu lesen ist.
Sie müssen das Rückspiel gewinnen, Werder nicht ( lässt man mal ein mögliches Elfmeterschiessen aussen vor). Denen genügt auch ein 1:1, 2: 2. Bei " Geisterspielen" ist die ohnehin zweifelhafte " Auswärtatorregelung" eigentlich Quatsch, da es ja keinen wirklichen " Heimvorteil" gibt.

133

Monday, July 6th 2020, 10:32pm

Und wie ja fast zu erwarten rettet sich Bremen durch die bei Geisterspielen eher fragliche " Auswärtstorregel". Man bleibt auch ohne Sieg in der Relegation in Liga 1 Das muss man auch erstmal schaffen.

Und kurioses gab es auch: 2 Heidenheimer misshandelten zwecks Anfeuerung ständig eine Bratpfanne.

Und plötzlich gelangten c.a. 50 Fans kurzzeitig ins Stadion ..Darunter wohl auch Spielerfrauen von Heidenheim.

This post has been edited 1 times, last edit by "Roter Teufel" (Jul 6th 2020, 11:06pm)


Zeitzi20

immer im Vordergrund

  • "Zeitzi20" is male
  • Favorite club

Posts: 2,038

Location: Kiel

  • Send private message

134

Monday, July 6th 2020, 11:26pm

Berauschend war der Auftritt von Heidenheim in den beiden Spielen gegen Werder ja nun aber auch nicht. Wer gegen die Schießbude der Liga erst nach 175 Minuten das erste Tor erzielt, der ist dann einfach zu schwach für Liga 1.

  • "Bonecrusher" is male
  • Favorite club

Posts: 566

Location: Düsseldorf

  • Send private message

135

Monday, July 6th 2020, 11:42pm

Selten so einen unverdienten Klassenerhalt gesehen.
Werder sollte mal schnell den Mantel des Schweigens über die Saison legen, statt nach dem Spiel noch so auf den Putz zu hauen.

hlp

schon süchtig

  • "hlp" is male
  • Favorite club

Posts: 4,212

Location: Magdeburg

Occupation: Fließbandkeramiker

  • Send private message

136

Tuesday, July 7th 2020, 12:37am

Prima, ein Traditionsclub bleibt der 1. Liga erhalten. Mit dem 2. Spiel hat Werder es sich auch verdient. Insgesamt natürlich kein Feuerwerk, aber das war nach der Saison und dem Druck auch nicht zu erwarten. Von Heidenheim war das heute zu wenig. Der 11er in der 96. Min. Na ja, war für mich eher ein Geschenk von Brych.
Der Kritiker ist der wahre Optimist. Zitat: Jaron Lanier!
Die Verklärung der Wirklichkeit gilt als größte Stärke des Optimisten!

HolgerMD

Master

  • "HolgerMD" is male
  • Favorite club

Posts: 592

Location: Sachsen-Anhalt

  • Send private message

137

Tuesday, July 7th 2020, 9:03am

Werder auch nicht die Offenbarung, aber Heidenheim offensiv einfach zu schwach. Die Drangphase nach der Pause nur ein Strohfeuer. Gut, dass der Elfer nicht entscheidend war.
Zudem sorgt Heidenheim für Negativschlagzeilen: Verletzung des Hygienekonzepts, Attacke auf Werder-Bus. In Bremen wurde etwas ausschweifend gefeiert.

This post has been edited 1 times, last edit by "HolgerMD" (Jul 7th 2020, 9:40am)


kuestentanne

wohnt hier

  • "kuestentanne" is male
  • Favorite club

Posts: 5,005

Location: Stockholm

Occupation: Jäger und Sammler

  • Send private message

138

Tuesday, July 7th 2020, 9:37am

Bin seit Rehagels Zeiten Werder-Fan und durchaus erleichtert, dass sie nicht absteigen. Das Zustandekommen ist freilich fragwürdig.
Auswärtstorregelung bei Geisterspielen. Ich mag diese Regelung grundsätzlich nicht, in dem Fall ist sie noch absurder.

hlp

schon süchtig

  • "hlp" is male
  • Favorite club

Posts: 4,212

Location: Magdeburg

Occupation: Fließbandkeramiker

  • Send private message

139

Tuesday, July 7th 2020, 1:52pm

Bin seit Rehagels Zeiten Werder-Fan und durchaus erleichtert, dass sie nicht absteigen. Das Zustandekommen ist freilich fragwürdig.
Auswärtstorregelung bei Geisterspielen. Ich mag diese Regelung grundsätzlich nicht, in dem Fall ist sie noch absurder.

Man kann sich sicherlich über die Größe des Heimvorteils streiten, aber warum über die Auswärtstorregel? Sie ist doch für jeden gleich.
Heidenheim hat in Bremen kein Tor zustande gebracht und Bremen in Heidenheim 2 und auswärts bleibt es auch ohne Zuschauer. Wie will man es dann sonst zählen?
So lange spielen bis einer 1 vor ist? Golden Goal oder Sudden Death? Könnte ich auch mit leben, aber nicht mit 11er-Schießen. Das ist auch sehr viel Glückssache und bildet bei weitem nicht immer den Spielverlauf ab.
Nebenbei war Bremen auch mit 19:10 Torschüssen und 9:1 Ecken das deutlich aktivere Team. Alles in allem passt das schon.
Der Kritiker ist der wahre Optimist. Zitat: Jaron Lanier!
Die Verklärung der Wirklichkeit gilt als größte Stärke des Optimisten!

Arcosh

wohnt hier

  • "Arcosh" is male
  • Favorite club

Posts: 9,006

Location: Köln

  • Send private message

140

Tuesday, July 7th 2020, 6:28pm

Bis zur Saison 2007/08 gab es drei Absteiger aus der 1. Bundesliga und drei Aufsteiger aus der 2. Bundesliga. Durch die Relegation wird seitdem dem Tabellensechzehnten die Chance eingeräumt sich im direkten Duell sportlich doch noch den Verbleib im Oberhaus zu erspielen. Allerdings ist das ein Duell mit ungleichen Voraussetzungen, denn der Erstligist hat einen Kader, der u.a. mit deutlich höheren Einnahmen aus Sponsoring und Fernsehrechten finanziert ist, die dem Zweitligist erst nach dem Aufstieg zur Verfügung stehen würden. Um diesem eklatanten Unterschied gerecht zu werden, würde ich weggehen von dem bisherigen HIn- und Rückspielmodus mit Europapokal-Wertung und die Relegation eher gemäß dem "Play-In"-Modus austragen, den die NBA aktuell für die Fortsetzung der laufenden Spielzeit anwenden wird.

In der NBA spielen die besten acht Teams jeder Conference in den Playoffs. Die Saison wird demnächst fortgesetzt werden und um dem veränderten Spielplan Rechnung zu tragen, wird es (unter gewissen Voraussetzungen) eine Play-In-Runde zwischen dem Acht- und Neuntplatzierten jeder Conference geben. Beide Mannschaften spielen bis zu zweimal gegeneinander, aber die neuntplatzierte Mannschaft bekommt nur dann den Playoffplatz des achtplatzierten Teams, wenn sie beide Spiele gewinnt.

Übertragen auf die DFL würde ich folgende Relegation favorisieren:
Der Tabellensechzehnte der 1. Bundesliga bekommt die Chance sich sportlich für den Verbleib in der 1. Bundesliga zu qualifizieren. Dazu tritt dieser in einem Heimspiel gegen den Tabellendritten der 2. Bundesliga an. Gewinnt der Zweitligist, dann steigt dieser auf und die Relegation ist beendet. Gewinnt der Erstligist, dann gibt es ein zweites Spiel (diesmal im Satdion des Zweitligisten) und der Gewinner dieser Partie steigt auf. Ich bin mir noch nicht ganz schlüssig, ob im Falle eines Unentschiedens jeweils Verlängerung und evtl. sogar ein Elfmeterschießen folgen sollten oder das Unentschieden bereits der Beleg dafür ist, dass der Zweitligist sportlich auf Augenhöhe ist und somit aufsteigt.

Anzeige