You are not logged in.

1

Friday, June 25th 2010, 3:25pm

Angst vorm Ball als Torwart

Hallo Leute!
Ich bin neu im Handballgeschehen, und das alles nur wegen einem Tag...
Unsere Schule veranstaltet interne Sporttage (weiß nicht, ob andere Schulen das auch machen, denke aber schon ;) ), und ich habe mich gemeldet, bei der HB Mannschaft als Torwart zu spielen.
Ein Mitschüler mit Erfahrungen im HB Torwart-Milieu wies mich darauf hin, dass dies ein Suizid-Kommando werden würde (er ging aus diesem Grund auch nicht selber in den Kasten), da wir, aufgrund der Altersklassen, gegen alle 16+ spielen würden.
Deshalb habe ich ein paar Fragen:
Ich habe dann doch ein relativ schwummriges Gefühl in der Magengrube, wenn ich daran denke, dass ein paar Jugendliche (wie die meisten in dem Alter) ihre Kräfte nicht komplett (ist jetzt vielleicht ein bisschen untertrieben :P ) unter Kontrolle haben und nur die Absicht haben mich mitsamt Ball hinten wieder aus dem Netz rauszuballern.
Ich bezeichne dies einmal als "Angst vorm Ball" (was es wahrscheinlich auch ist) und wollte Fragen, was man(n) denn dagegen tun könnte?
Womit wir auch gleich beim nächsten Thema wären:
Vor blauen Flecken hab ich keine Angst, vor gebrochenen Fingern schon eher, aber wenns ums heiligste geht, verstehe ich keinen Spaß^^ Deshalb: Tiefschutz? Wenn ja, welchen, locker oder fest sitzend (ich glaub ich hab' oben schon erwähnt, dass ich noch keinerlei Erfahrungen habe :/: )?
Ich hab schon gelesen, dass lange Kleidung besser sein soll als kurze, wird wahrscheinlich nur ein Temperaturproblem werden :rolleyes: .
Handschuhe weiß ich noch nicht, denke aber schon^^
Achja, und wenn jemand Lust hat, könnte er auch so nett sein und mir ein paar grundlegende Tipps geben, die ich als kompletter Anfänger beherzen sollte.
Ich weiß nicht, aber wenns mir Spaß macht, würde ich auch nicht davor zurückschrecken, diesen Sport weiterhin zu betreiben, d.h. es werden weder Kosten noch Mühen meinerseits gescheut!

lg Stefan

PS: Das Spiel ist in 2 Wochen, deshalb bitte ich um "schnelle" Antwort^^

Niels1608

Intermediate

  • "Niels1608" is male
  • Favorite club

Posts: 70

Location: Zschopau

Occupation: Student

  • Send private message

2

Friday, June 25th 2010, 3:38pm

Also lange Klamotten würd ich dir empfehlen, Handschuhe auf gar keinen Fall da du kein Gefühl hast in den Dingern falls du mal einen Pass oder Abwurf machen musst. Tiefschutz auf jeden Fall, ich weiß nicht ob man da zwischen locker und festsitzend unterscheidet. Ich denk ob der fest oder locker sitzt kommt drauf an wieviel da zu schützen ist :D Mit irgendwelchen Torhüterbewegungen würde ich in 2 Wochen nicht erst anfangen, da einfach zu wenig Zeit ist. Empfehlenswert ist es wahrscheinlich einfach immer sich möglichst groß und breit zu machen, die Arme nach oben und die Beine etwa schulterbreit auseinander. Dadurch deckst du einen großen Teil des Tors ab, vor allem bei Würfen von den Außenpositionen. Und was ich noch wichtig finde ist, dass man nicht "zusammenbricht" wie ein Fußballtorwart, also nicht bei jedem Wurf nach unten abtaucht, sondern wie schon angesprochen groß bleibt. Eventuell kann man sich noch mit der Abwehr absprechen ob man wenn der Gegner wirft in eine bestimmte Ecke geht und die andere Seite durch den Block abgedeckt wird. Ich wünsch die viel Spaß bei deinem kleinen Abenteuer :D
ABI 2009!!!

Spielerschreck

Intermediate

  • "Spielerschreck" is female

Posts: 117

Location: nähe Ludwigsburg

Occupation: !?

  • Send private message

3

Friday, June 25th 2010, 3:42pm

Also ich steh nun schon länger im Tor bis jetzt hab ich noch keine ernsthaften Verletzungen davon getragen, mal daar paar Kapselrisse oder sowas und nen Kreuzbandriss (aber beim Ragby spielen).

Bin nicht männlich, aber unsere Männlichen Torwartkollegen haben alle ein Suspensorium (schreibt man das so?). Würde ich dir auch empfehlen.

Wichtig um hart gewürfene Schüsse abzuwehren ist Körperspannung.

Eine Langehose und Langes Sweatshort bringt nur bisserl was gegen blaue Flecken. Ich persönlich bevorzuge die kurze Hose und T-Shirt (schindet beim Gegner schon ein wenig Eindruck). Ist oftmals nur eine Kopfsache.

Grundstellung vom Torhüter ist: Auf den Pallen vom Fuß 'tänzeln', Hände oben (reaktionzeit verkürzung).

Wenn du Angst vor Bällen hast, kannst du auch mit einer Hand dein Gesicht schützen bzw. wenn du dir zutraust: Einfach mal an die Wand stehen und nen Kumpel soll dir Weiche Bälle um die Ohren hauen. Und du versuchst die Augen offen zu halten :P (hat man früher gemacht, halt ich persönlich auch nichts dagegen)
« Spielerschreck ist Ausdruck von Individualismus. »

4

Friday, June 25th 2010, 3:49pm

Danke erstmal für die superschnelle Antwort!
Wegen Handschuhen: Danke für den Hinweis, ich hätt nämlich relativ sicher welche genommen^^
Und zum Tiefschutz: Naja, mit 15..... Aber wird schon noch werden^^ (Hofft man halt :D ).
Aber mein größtes Bedenken ist damit noch immer nicht ganz ausgeräumt: Der Altersunterschied... Ich hab' mich in den letzten paar Minuten ein bisschen in eurem Forum umgesehen (Respekt, gute Comm!) und herausgelesen, dass Angst vorm Ball eher weniger der richtige Weg ist... Kann man da wirklich nix machen? Wenn nicht, werd ichs wahrscheinlich mit "Zähne zusammenbeißen" probieren, bin ja schon ein großer Junge :P .

lg Stefan

[/edit:] Letzterer Teil ist geklärt (Danke Spielerschreck^^ Das mit Tee und kurzer Hose bringt von Mann zu Mann nicht sehr viel, außer es ist jemand vom anderen Ufer mit dabei, aber das ist eine andere Geschichte :lol: ), ihr könnt aber gerne noch eure Meinungen dazu beitragen.

This post has been edited 1 times, last edit by "darkdelta" (Jun 25th 2010, 3:49pm)


Niels1608

Intermediate

  • "Niels1608" is male
  • Favorite club

Posts: 70

Location: Zschopau

Occupation: Student

  • Send private message

5

Friday, June 25th 2010, 4:10pm

Naja mit der "Angst" das kriegste in 2 Wochen ne wirklich weg. Aber mal was anderes: sind denn die anderen Spieler aktive Spieler aus einem Verein oder spielen die auch zum ersten mal Handball?
ABI 2009!!!

6

Friday, June 25th 2010, 4:19pm

Ich spiele auch nicht zum ersten Mal Handball, wir habens im Turnunterricht 2 oder 3 Mal gespielt, nur halt nicht mit vollem Einsatz^^ Bei den älteren Spielern hab ich nicht vorm Skill Angst, sondern von der Schusskraft... Kann sein, dass 1 oder 2 Vereinsspieler dabei sind, kann ich aber nicht genau sagen.

lg Stefan

[/edit:] Die Älteren haben aber alle schon öfter Handball gespielt, da sie andere Turnprofessoren haben^^

This post has been edited 2 times, last edit by "darkdelta" (Jun 25th 2010, 4:19pm)


Niels1608

Intermediate

  • "Niels1608" is male
  • Favorite club

Posts: 70

Location: Zschopau

Occupation: Student

  • Send private message

7

Friday, June 25th 2010, 4:28pm

Ok dann sehs mal so: die die im Verein spielen die gucken sich die Ecken aus und schießen dort hin wo du nicht bist :) also vor den Bällen brauchste keine Angst zu haben die sind zwar straff aber treffen dich nicht. Und wer erst ein paar mal Handball gespielt hat und wo keine oder kaum Technik vorhanden ist, der kann auch nicht sonderlich straff werfen. Auch wenn die paar Jahre älter sind heißt das nicht dass die einen Wahnsinnshammerwurf haben. Und wie oben schon geschrieben worden ist, wenn du bisschen Körperspannung hast dann tuen auch Körpertreffer nicht wirklich weh, vor allem nicht wenn du weist dass du einen gehalten hast. Ich denk mal dadurch konnt ich dir die Angst ein Bisschen nehmen. Hoffe ich zumindest :D
ABI 2009!!!

8

Saturday, June 26th 2010, 11:19am

Oki, das mit der Körperspannung hab ich drauf (Situps FTW!) Suspensorium ist unterwegs (Amazon FTW!) und ich? Ich bin draußen und lass mich mit Bällen eindecken :D . Mal schauen, was mein Turnprof dazu sagt wenn ich ihn bitte, dass meine Klassenkollegen mich in seiner Stunde mit Bällen bewerfen dürfen^^ Wahrscheinlich wird er so erfreut sein, dass er fragt, ob er mitmachen darf :P .

lg Stefan

[/edit:] Ich hab' etwas gefunden:
"Goalkeepers, who are afraid of the ball and close their eyes don't have many chances as a goalkeeper.
In this exercise the goalkeeper can be trained not to close her eyes.

The goalkeeper is placed behind the goal, and the net in the goal is tightened, in order that the goalkeeper is not hit by the ball.
Now the players are exceptionally allowed to shoot the goalkeeper in the face.
The goalkeeper now defends the shots with focus not to close her eyes no matter how the ball arrives.
The coach corrects her every time she close her eyes."

Quelle: www.dragoerhb.dk

This post has been edited 1 times, last edit by "darkdelta" (Jun 26th 2010, 11:19am)


Niels1608

Intermediate

  • "Niels1608" is male
  • Favorite club

Posts: 70

Location: Zschopau

Occupation: Student

  • Send private message

9

Saturday, June 26th 2010, 6:22pm

Ja aber wie gesagt ich denke einfach dass 2 Wochen da zu wenig Zeit sind als dass solche Übungen was bringen könnten.
ABI 2009!!!

Anzeige