Sie sind nicht angemeldet.

1

Dienstag, 17. April 2018, 13:32

So machen es die Holländer seit neuestem

In Holland gibt es neue Vorgaben für die F-, E- und D-Jugend. Einiges ist angelehntes an die deutsche Wettspielstruktur.
Ander Sachen sind auch ganz anders.

Zum Beispiel darf bei den Minis und in der E-Jugend erst in der eigenen Hälfte verteidigt werden. Manndeckung über das ganze Feld ist erst ab der D-Jugend erlaubt.

Die Spielerzahl beträgt in der F-Jugend 4+1, steigt in der E-Jugend auf 5+1 bis in der D-Jugend dann 6+1 gespielt wird.
Der Torhüter muss in der Halbzeit gewechselt werden.

Im Anschluss an das Spiel gibt es einen Penalitywurf für jedes Kind.

Alles sehr schön dargestellt in Youtube-Videos

F-Jugend: https://www.youtube.com/watch?v=S5giY3nx1Kg
E-Jugend: https://www.youtube.com/watch?v=N3ZooiudSuw
D-Jugend: https://www.youtube.com/watch?v=2j30AAOHTr0

Was haltet ihr davon?

2

Montag, 14. Mai 2018, 16:31

Ich finde das mit der Abwehr ziemlich vernünftig, aber ich glaube, dass das mit dem Penalitywurf unnötig ist und nichts in einem Spiel zu suchen hat. Warum der Torwart in der Halbzeit gewechselt werden muss, kann ich nicht ganz nachvollziehen. Aber wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, spielen sie in der D-Jugend noch Manndeckung, oder? Und wie lange ist denn dann so ein Spiel in der jeweiligen Altersklasse?

3

Mittwoch, 16. Mai 2018, 09:06

I... Warum der Torwart in der Halbzeit gewechselt werden muss, kann ich nicht ganz nachvollziehen.


Das mit dem Penatlywurf finde ich auch sehr künstlich aufgesetzt und irgendwie unnötig.

Den TW-Wechsel finde ich jedoch sehr vernüftig! Habe ich doch als Trainer allzuoft Mannschaften gesehen, die immer mit dem gleichen TW spielten, ohne übnerhaupt zu erwägen, dass vielleicht ein anderer Spieler mehr Talent hätte.
Ausserdem, in späteren Jahren einen neuen TW zu finden, falls der alte keine Lust mehr hat, ist auch sehr schwierig.

4

Sonntag, 23. Dezember 2018, 21:18

Breite der Ausbildung

Wenn jedes Kind noch einen Penalty werfen soll, wird der/die Trainer/-in jedem Kind Penalty-Werfen beibringen. Schlagwurfschulung aus dem Anprellen macht doch Sinn. :)

5

Montag, 24. Dezember 2018, 00:31

Den TW-Wechsel finde ich jedoch sehr vernüftig! Habe ich doch als Trainer allzuoft Mannschaften gesehen, die immer mit dem gleichen TW spielten, ohne übnerhaupt zu erwägen, dass vielleicht ein anderer Spieler mehr Talent hätte.

Die Idee ist gut, aber was macht man, wenn man nur einen TW hat bzw. nur einer in's Tor gehen will? Einen Spieler ZWINGEN in's Tor zu gehen? Schwierig...

Zickenbändiger

schon süchtig

  • »Zickenbändiger« ist männlich

Beiträge: 3 244

Wohnort: Hannover

Beruf: Rechtsanwalt

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 3. Januar 2019, 12:27

Sorry, im April noch im Winterschlaf gewesen. Noch ein Verband, der der Regelungswut verfällt?
4+1, 5+1, 6+1: Rahmenbedingungen erleichtern und erst einmal größere Räume schaffen: prima
Penaltywurf für jedes Kind bei den Zwergen: erfolgserlebnisfüralleschaffeninwattepackennamentanzensozialismuskindergarten...
Torhüterwechsel vorgeschrieben: Geschmackssache, der Grundgedanke ist richtig und lässt sich wahrscheinlich auch umsetzen, wenn der Trainer ein wenig Pädagogik drauf hat. Aber auch hier gilt: Man kann niemanden zu seinem Glück zwingen.

In die Taktik eingreifen und Deckungsformen vorgeben: Hätten die Nachbarn mal erst Erfahrungen eingeholt, bevor man abkupfert. :/:
"Du darfst auch direkt auf Deine Gegenspielerin zulaufen - wenn Du einen ganz, ganz tollen Plan hast!"

netter59

Erleuchteter

Beiträge: 1 101

Wohnort: im grünen herzen deutschlands

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 3. Januar 2019, 13:23

das mit dem namentanzenundklatschenkönnen war walldorfschule... :lol:
Alle haben Ahnung vom Handball-außer die Schiedsrichter

8

Donnerstag, 3. Januar 2019, 14:52

Das Penaltywerfen mag ich nich, da es doch sehr wenig dem Spiel entspricht, allen noch die Gelegneheit zu geben einen reinzudonnern.

Ich hatte bei meinen Jungs, nie das Problem Torwarte zu finden (Mini -> E-Jugend).
Hatte gerade in der Zeitung gelesen, dass einer meiner Spieler als TW mit seinem Team den Norden Cup gewonnen hat (als erste Finnische Mannschaft) :D . Da er ein durchaus guter Feldspieler war, hätte ich sein Torwarttalent nie entdeckt, wenn ich nicht die Strategie mit verschiedenen Torwarten gewählt hätte.
Zwingen soll man auf keinen Fall, aber mit der richtigen Psychologie findet sich immer ein Freiwilliger. Wenn sie älter werden, wirds ein Problem.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Suomi« (3. Januar 2019, 14:52)


9

Donnerstag, 3. Januar 2019, 15:52

Dann ist das in Finnland anders als bei uns in Deutschland.
Klar, bei den TOP50 eines Doppeljahrgangs gibt es eher selten Probleme, aber auch schon in den Oberligen gibt es Mannschaften, die gerade mal einen Spieler besitzen, den man Torhüter nennen kann. Der 2. ist dann oft ein Körperklaus.

10

Montag, 7. Januar 2019, 08:33

Ja klar, ist das bei uns anders, da unser Verband sehr sehr klein ist (7-18 Mannschaften pro Jahrgang).
Um es klarzustellen, bei uns gilt diese Torwart Regelung leider nicht, würde sie jedoch sehr begrüssen!
Das wir uns aber richtig verstehen; ich spreche hier von den jüngsten Spielern (Mini -> E-Jugend).

Ähnliche Themen

Anzeige