Sie sind nicht angemeldet.

1

Mittwoch, 9. Januar 2019, 15:16

Rechtsaußen als Linkshänder

Hallo
Ich spiele auf Rechtsaußen und bin Linkshänder.
Im Spiel bin ich oft ideenlos, und habe Angst Aktionen durchzuführen und warte oft in der Ecke auf den finalen Pass. Ich möchte aber Aktiver werden und möchte hier nochmal fragen was ich auf außen genau tun kann. Welche 1gg1 Situationen nutz Uhr auf außen aus ? Welche Tipps könnt ihr mir geben? Außerdem spiele ich gerade in der Anlage jugend.

2

Mittwoch, 9. Januar 2019, 15:38

Das solltest Du mit deinem Trainer besprechen. Hilfreich wäre auch, wenn Du dein Alter nennen würdest und wie lange Du schon spielst.

Außen werden in der Regel durch Spielzüge eingebunden. Ohne Spielzüge kannst Du eigentlich nur einlaufen. Das kannst Du aber nur, wenn die Mannschaft nicht gerade einen Spielzug spielt. Denn wenn Du dann einläufst, störst Du den Spielzug deiner Mannschaft.

3

Mittwoch, 9. Januar 2019, 15:41

Ich bin 17 Jahre alt und spiele seitdem ich 13 bin.

krösti-bull

immer im Vordergrund

  • »krösti-bull« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 1 573

Wohnort: Östringen

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 9. Januar 2019, 15:44

Nimm doch etwas zum stricken mit, dann ist dir nicht so langweilig während du auf den finalen Pass wartest.
Leben ist das, was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.

5

Mittwoch, 9. Januar 2019, 16:01

Dann hast Du ja genug Erfahrung und Spielpraxis. In der A Jugend werdet ihr ja auch schon einige Spielzüge haben. Offensichtlich sind die nicht auf den Rechtsaußen zugeschnitten. Also sprich mit dem Trainer.

Ich war selbst Linksaußen. Je nach dem, wer auf Halblinks spielt, versauert man da. Das ist halt das Schicksal der Außen. Im 1 gegen 1 ist auf Außen wenig zu machen. Höchstens ab und zu einen Überzieher probieren und ggf. einen Torwurf bekommen oder den Siebenmeter bekommen. Beides klappt aber auch nur, wenn du den Gegenspieler überrumpelst. Wenn du einen erfahrenen Gegenspieler hast, hast auf du als Außen im 1 gegen 1 kaum eine Chance.

6

Mittwoch, 9. Januar 2019, 18:15

Gut ist es, wenn Du übst mit rechts zu passen. Dann kannst Du am Anfang vom Spiel Deinen Gegenspieler verwirren. Viele LA werden dann unvorsichtig und stehen falsch, was man mit einem flinken Antritt ausnutzen kann. Wenn Du Dich mehr ins Spiel einbringen willst, dann übe Kreuzungen mit Deinem RH. Cool sind auch Anspiele an den Kreisläufer, insbesondere, wenn man ihn „oben“ anspielen kann. Oder man macht einen Bodenpass durch den Kreis an den Kreisläufer. Oder den überraschenden Pass an den LA auf der anderen Seite....

Der Kreativität sind kaum Grenzen gesetzt, man sollte das Zusammenspiel halt vorher gut geübt haben, sonst sieht es nac Idee aus und der Trainer bekommt Schaum vorm Mund.

Und noch was: Wer trifft, hat Recht.

Anzeige