You are not logged in.

Zickenbändiger

schon süchtig

  • "Zickenbändiger" is male
  • "Zickenbändiger" started this thread

Posts: 3,318

Location: Hannover

Occupation: Rechtsanwalt

  • Send private message

1

Wednesday, March 25th 2020, 11:24am

Training in Zeiten des Kontaktverbots

Die Mädels haben lange genug auf der faulen Haut gelegen und nun Hausaufgaben bekommen. Zumindest mal laufen, gerne zu zweit, Abstand halten, erst einmal ohne Kontrolle.

Trainer langweilt sich derweil zu Tode. Torhüterin mit Langpassdefiziten in den Park zitiert. Schnelles Einleiten des Gegenstoßpasses, Wurftraining mit verschiedenen Wurfobjekten, Langpässe, Passpräzision auf Distanz. Etwa 70 Minuten und zumindest zwei Handballverrückte waren glücklich.

Was passiert bei Euch gerade? Ich möchte hier ein paar Ideen sammeln, wie wir trotz Kontaktverbots bei steigenden Außentemperaturen Kleingruppen- bis hin zum Mannschaftstraining hinbekommen könnten. Es geht NICHT darum gegen das Kontaktverbot zu verstoßen, sondern kreativ Zweiergruppen auf Distanz zu trainieren und sinnvoll zu beschäftigen. Gar kein Handball ist auch keine Lösung.
Im aktuellen Spielbericht:

>>Eine knusprige Pausenansprache später stand nun eine andere TVB Mannschaft auf dem Platz. Die Mädels hatten – please excuse my french – endlich ihre cojones gefunden.<<

HendrikS

Intermediate

  • "HendrikS" is male
  • Favorite club

Posts: 165

Location: Bayern

  • Send private message

2

Monday, March 30th 2020, 5:25pm

Bei uns in Bayern ist die von Dir beschriebene Trainingsvariante nicht erlaubt und kann daher auch nicht umgesetzt werden. Außer Einzeltraining geht hier gerade nichts.

Zickenbändiger

schon süchtig

  • "Zickenbändiger" is male
  • "Zickenbändiger" started this thread

Posts: 3,318

Location: Hannover

Occupation: Rechtsanwalt

  • Send private message

3

Monday, March 30th 2020, 5:42pm

Wir werden in Niedersachsen paarweise vor die Tür gelassen. Freitag noch mal die Gunst der Stunde / das Wetter genutzt. Trotz Kontakteinschränkung leiden die Mädels nicht an Langeweile und haben sich reihenweise abgemeldet, weil sie keine Zeit hatten. Zwei Feldspielerinnen hatten aber doch Zeit, so dass wir in zwei Paaren mit Distanz zueinander (TW + Trainer und 2 Feldspielerinnen) doch etwas trainieren konnten:
*
- Warmlaufen (TW mit fünf m Abstand zum FS-Paar)
- Langpass zum Gegenstoß TW nach Voraufgabe mit Tennisball
a) zur stehenden Spielerin
b) zur startenden Spielerin
- Langpass TW im Sitzen wie oben mit verkürztem Abstand
- Langpässe im Dreieck mit Nerf Vortex
- Ballkoordination im Dreieck mit vier Bällen
- Langpässe zum Gegenstoß wie oben mit Handbällen und steigender Geschwindigkeit Feldspielerin
- Wurfwettbewerb a la Boßeln mit 0,5 Kg Hanteln
*
Wenn es das Wetter zulässt, nächste Woche hoffentlich mit mehr als zwei Paaren auf der grünen Wiese
Im aktuellen Spielbericht:

>>Eine knusprige Pausenansprache später stand nun eine andere TVB Mannschaft auf dem Platz. Die Mädels hatten – please excuse my french – endlich ihre cojones gefunden.<<

Hawkwind

Master

  • "Hawkwind" is male

Posts: 622

Location: Nürnberg

  • Send private message

4

Tuesday, March 31st 2020, 10:02am

Bei uns in Bayern ist die von Dir beschriebene Trainingsvariante nicht erlaubt und kann daher auch nicht umgesetzt werden. Außer Einzeltraining geht hier gerade nichts.


Ausser natürlich im Fussball.

Zickenbändiger

schon süchtig

  • "Zickenbändiger" is male
  • "Zickenbändiger" started this thread

Posts: 3,318

Location: Hannover

Occupation: Rechtsanwalt

  • Send private message

5

Friday, April 24th 2020, 3:41pm

Es lungern immer häufiger besorgte Bürger (bzw. Eltern nicht betroffener Kinder) in der Nähe unserer Trainingswiese herum und denunzieren das vermeintlich verbotene Training. Entweder werden ellenlange Mails an den Vereinsvorstand geschickt. Ich werde vom besorgten Bürger erst kontaktiert, nachdem schon Romane geschrieben wurden. Da hatte ich dann auch keinen Gesprächsbedarf mehr. Oder besorgte Bürgerinnen stürmen lautstark die Wiese, lassen sich nicht erklären, wie wir das Training koronakonform organisieren, stürmen lautstark davon und fangen wild an zu telefonieren.

Tagebucheintrag folgt. :devil:

Nachdem ich einmal die Höchstzahl von acht Mädchen auf der Wiese hatte und es für den Außenstehenden sicher nicht immer nachvollziehbar war, dass eigentlich vier Paare getrennt voneinander trainierten, haben wir nun umorganisiert:

- zwei Trainer und maximal vier Kinder pro Trainer
- wir trainieren auf zwei Wiesen, getrennt durch eine Straße
- nach wie vor sind feste Paare eingeteilt, die untereinander Abstand halten und noch größeren Abstand zu den anderen Paaren
- keinerlei Körperkontakt


Das niedersächsische Recht verbietet, gebietet, gestattet:

- keine Zusammenkünfte/Gruppenbildungen im öffentlichen Raum
- Treffen zweier Personen (Abstand 1,5 m) ist erlaubt
- erlaubt ist körperliche und sportliche Betätigung im Freien

Ab heute habe ich die nds. NeuinfektionsschutzVO beim Training immer dabei. Wer meckert, bekommt sie in die Hand gedrückt: :schrei: "WAS MACHE ICH FALSCH, MOTHERF*****?! Sieht das hier nach einer Coronaparty aus?"
Im aktuellen Spielbericht:

>>Eine knusprige Pausenansprache später stand nun eine andere TVB Mannschaft auf dem Platz. Die Mädels hatten – please excuse my french – endlich ihre cojones gefunden.<<

Zeitzi20

schon süchtig

  • "Zeitzi20" is male
  • Favorite club

Posts: 3,214

Location: Kiel

  • Send private message

6

Friday, April 24th 2020, 8:54pm

Aber ist das was du machst nicht eine Zusammenkunft bzw. Gruppenbildung im öffentlichen Raum? Darf ich mich dann mit 4 Zweier-Paaren auf die Wiese setzen, genügend Abstand halten und Musik hören, quatschen und mich betrinken?

7

Wednesday, May 6th 2020, 11:55am

301 Moved

Also ich habe 10 Jahre Badminton gespielt. Der Smash oder der Clear haben rein gar keine Gemeinsamkeit mit Würfen beim Handball. Die Energie kommt hauptsächlich aus der Rotation im Unterarm (das Handgelenk spielt, außer bei Trickschlägen wie dem geschnittenen Drop keine Rolle und muss zur Schonung fixiert werden). Als Handballspieler hatte ich mit dieser Technik zu Beginn extreme Probleme, weil ich zu viel aus der Schulter geschlagen habe. Dies führte bei dem geringen Gewicht zu erheblichen Schulterproblemen. Also, was die Trainer da vorschlagen, halte ich für extrem bedenklich. Wenn Badminton hilfreich wäre, dann fürs Abwehrspiel. In ihrem 6m × 6m Bereich sind Badmintonspieler extrem schnell unterwegs. Da wirken extremste Stop- and Gokräfte auf die Beinmuskulatur mit sehr feiner bewegungstechnischer Abstimmung.

Zickenbändiger

schon süchtig

  • "Zickenbändiger" is male
  • "Zickenbändiger" started this thread

Posts: 3,318

Location: Hannover

Occupation: Rechtsanwalt

  • Send private message

8

Tuesday, April 20th 2021, 11:12am

Das Wetter gibt es wieder her, die Coronaverordnung noch nicht... also machen wir wieder Training.

Erlaubt wäre in Niedersachsen:
- Gruppen bis zu zwanzig Kinder
- im Freien
- kein Körperkontakt
- eine Woche Inzidenz <100

Davon sind wir weit entfernt (150)

Erlaubt ist:
- Sport im Freien
- ohne Maske
- zwei Personen zusammen

Also organisieren wir das Training wieder wie folgt:
- zwei Trainer
- Spielerinnen in deutlich voneinander getrennten Paaren- maximal zwei Paare pro Trainer
- kein Körperkontakt
- eine Stunde Training, dann kompletter Spielerinnenwechsel, noch eine Stunde
- Treffen, Trinkpause, Abzug ohne Gruppenbildung

Seit gestern sind wir wieder aktiv. Die Coronaverordnung ist dabei. Falls mich wer belehren will, soll er mir zeigen, was ich falsch mache.

Seit Ende Oktober hatte ich die Mädels nicht mehr gesehen, außer mal online. Wurde dringend mal wieder Zeit sie zu quälen! :cool:
Im aktuellen Spielbericht:

>>Eine knusprige Pausenansprache später stand nun eine andere TVB Mannschaft auf dem Platz. Die Mädels hatten – please excuse my french – endlich ihre cojones gefunden.<<

This post has been edited 1 times, last edit by "Zickenbändiger" (Apr 20th 2021, 11:12am)


Zickenbändiger

schon süchtig

  • "Zickenbändiger" is male
  • "Zickenbändiger" started this thread

Posts: 3,318

Location: Hannover

Occupation: Rechtsanwalt

  • Send private message

9

Tuesday, April 27th 2021, 3:33pm

Dank der Reform des Infektionsschutzgesetzes sind die Hürden für das paarweise Improvisationstraining nun etwas höher. Wir Trainer müssen nun einen 24 h frischen anerkannten Test mit zum Training bringen. Eine Legaldefinition habe ich noch nicht gefunden (und bisher nur oberflächlich gesucht). Mein Bauchgefühl sagt mir natürlich, dass das kein Selbsttest sein kann.
Also zweimal die Woche zusätzlich noch ins Testzentrum, damit die Mädels ein wenig Normalität haben. :/: Immerhin verarzten wir zweimal die Woche fünfzehn oder sechzehn Mädchen, haben sogar Gäste und zwei Neuzugänge darunter und haben noch niemanden aufgrund der Pause verloren. Nur zwei Mädchen haben von zu Hause aus Trainingsverbot.
Wo es das Landesrecht zulässt, eröffnet § 28 b Abs. I Ziff. 6) IfSG immerhin die Möglichkeit des Trainings von 5 Kindern plus Trainern kontaktlos und im Freien. Wir bleiben erst mal bei dem Modell mit zwei festen Paaren je Trainer.
Im aktuellen Spielbericht:

>>Eine knusprige Pausenansprache später stand nun eine andere TVB Mannschaft auf dem Platz. Die Mädels hatten – please excuse my french – endlich ihre cojones gefunden.<<

Zickenbändiger

schon süchtig

  • "Zickenbändiger" is male
  • "Zickenbändiger" started this thread

Posts: 3,318

Location: Hannover

Occupation: Rechtsanwalt

  • Send private message

10

Friday, May 14th 2021, 4:27pm

Ich konkretisiere noch mal:

Bei einer Inzidenz von >100 gilt Bundesrecht (§ 28b Abs. I Ziff. 6 IfSG: § 28b IfSG - Einzelnorm), also Fünfergruppe, im Freien, kontaktlos, Trainer mit frischem anerkannten Negativtest, also wohl kein Selbsttest.

Sinkt die Inzidenz an fünf aufeinander folgenden Werktagen auf <100 (Wochenende wird übersprungen), greift das jeweilige Landesrecht (Coronaverordnung o.ä.). Das kann im Einzelfall deutlich offener sein. In Niedersachsen dürfte ich mit 20 Kindern und einer weiteren Trainerin im Freien trainieren und bräuchte weiterhin einen aktuellen Test.

Ärgernis aufgrund des Föderalismus (in Niedersachsen): >100 darf ich kein vierzehnjähriges Kind mittrainieren lassen, <100 schon ("bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres" <> "einschließlich 14 Jahren")

Letzte Änderung CoronaVO für Niedersachsen: 30 Kinder oder Jugendliche bis einschließlich 18 Jahre plus getestete Betreuer. Training mit Körperkontakt möglich. Gleiche Gruppengröße bei Erwachsenen, aber alle getestet (!), kein Körperkontakt bzw. gewährleistet, dass jeder Teilnehmer eine Grundfläche von 10 qm für sich hat.
Im aktuellen Spielbericht:

>>Eine knusprige Pausenansprache später stand nun eine andere TVB Mannschaft auf dem Platz. Die Mädels hatten – please excuse my french – endlich ihre cojones gefunden.<<

This post has been edited 1 times, last edit by "Zickenbändiger" (May 14th 2021, 4:27pm)


Similar threads

Anzeige