Sie sind nicht angemeldet.

Djuvec

Schüler

  • »Djuvec« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 42

Wohnort: Deutschland

  • Nachricht senden

41

Montag, 12. Januar 2009, 14:59

@hasenhirn
ist natürlich schlecht wenn man was verkaufen will, aber alle versuchen dass sie nicht jede Woche einen neuen Ball kaufen müssen. Warten weiter auf deinen objektiven Beitrag...

42

Montag, 12. Januar 2009, 19:25

hat schonmal jemand dran gedacht, dass wandfarben zum streichen auf harzbasis hergestellt sind? und wie löst man solche farben immer? richtig, mit terpentin...
also, ich will damit sagen, das man harz perfekt mit terpentin vom ball lösen kann. ich mache das seit letzten sommer und meine bälle haben absolut keinen schaden davon genommen (ich war sehr skeptisch am anfang). ich kann auch nicht sagen, ob es das leder zerstört, aber meine bälle haben schon mehr als 20 prozeduren über sich ergehen lassen und bis jetzt ist keinerlei verschleiß zu erkennen.
also, wer terpentin zu hause hat, nen altes tuch nehmen, altes tshirt anziehen und den ball vom harz befreien...dauert ca. 10 minuten. danach vllt noch mit nem feuchten tuch drüber wischen, um die terpentin reste abzuwischen und fertig.
ich denke, jeder der mal gestrichen hat, hat auch noch irgendwo im keller ne flasche terpentin stehen...(für alle, die jetzt nen einwand bringen wollen "wer hat denn schon terpentin zu hause?")..und wenn nicht, im baumarkt für 3 euro kaufen und die flasche hält bestimmt mehrere saisons aus.

bis denne
daisayah

zocker12

Meister

  • »zocker12« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 544

Wohnort: Göppingen

  • Nachricht senden

43

Dienstag, 13. Januar 2009, 12:05

Das mit dem Terpentin ist der Kracher. Allerdings wären als Tip noch Arbeitshandschuhe oder Haushaltshandschuhe zu nennen. Und man sollte nebenher keine rauchen :D. Aber der Ball wird wieder jungfräülich oder so ähnlich :respekt:

44

Samstag, 17. Januar 2009, 10:55

RE: Ball von Harz befreien

was du lieber nicht versuchst, wobei das sicherlich helfen würde, es mit schmirgel papier abzubekommen =P ich ha bda mal so ne story on nem kumel gehört^^

45

Samstag, 12. September 2009, 11:27

RE: Ball von Harz befreien

Ihr müsst ein bissle Dreckharz vom Ball rubbeln. Diesen Dreckbollen drückt ihr wieder auf den Ball und reisst ihn wieder schnell weg. So wird euer Bollen langsam größer (und auch wärmer). Geht sehr gut.
Dauert zwar ein bissle und am Anfang bekam ich immer Blasen , aber es reinigt wirklich gut. Ball sieht fast aus wie neu :)
Das Vergleichen ist der Anfang der Unzufriedenheit und das Ende des Glücks.

46

Mittwoch, 2. März 2016, 19:11

Hallo zusammen.

Bin neu bei euch und hab gleich ma ne Frage:

Habt ihr schon Erfahrungen gemacht, wie man Harz vom Ball lösen kann?
Das ist bei mir langsam mal nötig und deshalb hoffe ich auf eure Ratschläge
Was immer sehr gut geholfen hat, war folgendes:

ein wenig frisches Harz auf den Daumen, fest auf Harzstellen am Ball drücken und ruckartig abziehen, das weitermachen, bis der Daumen komplett schwarz mit Harzresten ist. Wie man dann sehen wird, hat sich eine kahle Lederstelle am Ball sichtbar gemacht (fast wie neu :D ). Mit dem Rest des Balls exakt so weiterverfahren bis der Ball so gut wie sauber ist (ganz sauber geht er nie wieder). Jetzt kann man den Harzplacken vom Daumen einfach abziehen und die paar Reste, die noch am Daumen kleben mit Melkfett, Babyöl oder Handwaschpaste etc. entfernen.
Der Ball kann nun entweder (bei guter Säuberungsarbeit) für Harzfreie HAllen genutzt werden (klebt aber noch, deshalb vorher noch abreiben und dementsprechend versorgen) oder einfach wieder mit Harz vollklatschen :D


-> genauso wie es "Fossil" angedeutet hat <-


Wenn das für euch hilfreich war, lasst es mich wissen ;)


Euer Oggenius
#1Team1Ziel

47

Donnerstag, 3. Januar 2019, 12:48

Oh Gott bitte ja nicht den Ball mit Baby-öl oder Wasser reinigen auf gar keinen Fall! Auch wenn es mit dem Föhn ziemlich effektiv ist, würde ich diese Methode ebenfalls euch abraten, da es dem Ball schadet und ihr euch somit wieder einen neuen kaufen könnt.
Zu einem gibt es die Ballreinigungsmaschine (die macht das ziemlich flott), jedoch kostet die wiederum sehr viel. Die günstigere Variante wiederum wäre die Arbeit mit dem Harzklumpen. Da ich das ziemlich ungenau beschreiben würde, wird es bei diesem Ratgeber ziemlich gut beschrieben wie man es mit dem Harzklumpen angehen sollte! 301 Moved Permanently

Anzeige