You are not logged in.

1

Tuesday, January 11th 2011, 12:04am

Verletzung als Trainer

Hallo,

bin Trainer einer C-Jugendmannschaft und habe mir im Training das Außenband abgerissen und das Sprunggelenk verletzt. Jetzt habe ich das Problem, da ich dem Verein selber kein Mitglied bin und auch sonst nicht in einem Verein
gemeldet, ich wohl nicht versichert bin. Mein Verein meint, ich müsste irgendwo Mitglied sein, sonst hätte ich wohl pech gehabt. Ich hab den Trainerposten nur angenommen um dem Verein zu helfen und dachte das mich der Verien dann auch automatisch versichert. Ich bin nie darauf angesporchen worden. Kennt sich in diesem Bereich evtl. jemand aus und weis wie das geregelt oder die Sachlage ist?

Wrath

Intermediate

  • "Wrath" is male
  • Favorite club

  • Send private message

2

Tuesday, January 11th 2011, 5:32pm

du musst der versicherung ja auchn nicht alles brühwarm erzählen....... ganz ehrlich das kann dohc keiner wissen, ob du dich in der sporthalle verletzt oder im wohnzimmer unglücklich auf irgendwas getreten bist, während du n wäschekorb getragne hast ;) oder meinetwegen biste beim waldlauf auf ne verdeckt liegende wurzel getretn und dann isses passiert.

n bekannter hat sich das gleiche beim bolzen mit den alten herren zugezogen, da war die treppe schuld

klingt zwar jetzt blöd, aber wenn da ne operation oder reha und sowas dazukommt würd ich das unter keinen umständen zahlen wollen

3

Tuesday, February 1st 2011, 11:59pm

Scheint ja ein komischer Verein zu sein, wenn man dich da im Regen stehen lässt. Generell sollten alle Aktiven auch Mitglied im Verein sein, damit alle Unfälle über die jeweilige Versicherung laufen können. Aus Vereinssicht ist es auch sinnvoll Eltern die Kinder zu spielen fahren in ihrem Versicherungspaket zu berücksichtigen. Im nachhinein wirst du da wenig chancen haben ausser das ganze als privatvergnügen über die eigene Krankenversicherung laufen zu lassen. Ein Sportunfall kann ja nicht vorliegen da du nicht als Vereinsmitglied aktiv warst.

Tix

Master

  • "Tix" is male
  • Favorite club

Posts: 960

Location: Wetzlar

  • Send private message

4

Tuesday, May 10th 2011, 4:32pm

Auch schon etwas älter der Thread, trotzdem noch mal was dazu :)
Meines Wissens nach, zahlt die Vereinsversicherung ohnehin erst einmal nicht. Die springt in aller Regel erst bei Behandlungen ein, die über die normale (eigene) Versicherung nicht mehr abgedeckt sind.
Firewater hat Recht, komisch scheint der Verein in der Tat zu sein - auf solche dinge sollte immer jemand im Verein ein Auge haben. Interessant wäre noch zu wissen, ob der Verein für die Arbeit eine Aufwandsentschädigung gezahlt hat. Hat er das, dann ist der Verein rechtlich (meine ich) sogar verpflichtet Dich zu versichern!

Aus Vereinssicht ist es auch sinnvoll Eltern die Kinder zu spielen fahren in ihrem Versicherungspaket zu berücksichtigen.

Werden Kinder von Eltern mitgenommen zu einem WK/Spiel, dann liegt meines Wissens grundsätzlich ein Versicherungsschutz vor.

5

Tuesday, May 10th 2011, 4:35pm

Für die Kinder definitiv, bei den Eltern bin ich mir nicht so sicher, da scheint es unterschiedliche Pakete zu geben, das geht dann bis zum upgrade auf vollkasko niveau für zum Transport eingesetzte Fahrzeuge etc... Ich denke am besten ist es dazu mal einen Versicherungsvertreter zu befragen und dann zu entscheiden wieviel geld man ausgeben möchte.

  • "Johanna Weber" is female
  • Favorite club

Posts: 17

Occupation: Doktorand

  • Send private message

6

Sunday, June 19th 2011, 8:42pm

Die Vereinsversicherung zahlt nur bei Langzeitschäden, die eventuell zur Berufsunfähigkeit führen.

Alles andere zahlt die Krankenkasse. Und das muß sie auch.

7

Tuesday, July 12th 2011, 9:43am

Ja, aber offensichtlich nur, wenn man Mitglied ist. Ich finde es auch erstaunlich, dass der Verein dir so den Rücken zukehrt. Schließlich hast du ja einen Dienst für sie erbracht. Ich hätte dich an Vereinsstelle spontan zum Mitlgied erhoben. Ich bin aber auch so ein hoffnungsloser Weltverbesserer...

8

Tuesday, October 11th 2011, 6:24pm

as finde ich aber auch ein Ding! immerhin hast du asl TRAINER gearbeitet! Da sollte man doch ein wenig kooperation zeigen können als verein!

TSVROT

Intermediate

  • "TSVROT" is male
  • Favorite club

Posts: 246

Location: Baden

  • Send private message

9

Tuesday, October 11th 2011, 6:45pm

Bezüglich welche Versicherung bezahlt kann ich ein aktuelles Beispiel nennen:
Spieler prallt im Training mit einem anderen Spieler zusammen und beschädigt sich einen Stiftzahn.
Der Spieler geht zu unserem ehrenamtlichen Mitarbeiter, der solche Unfälle von Vereinsmitgliedern unterstützend begleitet und bekommt die freudige Nachricht, dass er den Stiftzahn zu 100% von der Versicherung, die jeder Verein über den Verband abschließt, ersetzt bekommt (inkl. Behandlungskosten des Zahnarztes). Ich dachte auch, dass hier zuerst die Krankenkasse einspringen muss. Dem ist aber nicht so. (Zumindest bei der Vesicherung unseres Verbandes, für die ja auch unser Verein Beiträge abführt) ;)
PS: Der ehrenamtliche Mitarbeiter ist selbst Versicherungsvertreter und kennt sich in der Materie natürlich bestens aus.

LagoTrainer

Professional

  • "LagoTrainer" is male

Posts: 355

Location: Konstanz

  • Send private message

10

Sunday, October 23rd 2011, 11:17pm

Kein Mitglied ??

Upps, ich versteh gar nichts mehr. Du bist Trainer einer C-Jugend und nicht Mitglied im Verein ?? Wie kannst Du dann bei den Spielen auf der Bank sitzen und als Mannschaftsverantwortlicher fungieren ?? Das ist doch Blödsinn. Jeder Trainer ist Mitglied im Verein (und bezahlt allermeistens keinen Mitgliedsbeitrag, deswegen merkt er das nicht so ohne weiteres...). Das funktioniert per Handschlag und dann stehst Du in der Liste. Etwas anderes gibts doch nicht. Du bist doch auch verantwortlich in der Halle, wenn etwas bei den Jungs passiert. Und bekommst Einladungen zur Jahreshauptversammlung. Unmöglich so was. Kopfschüttel, brummel.
:mad: :mad: :mad:

TSVROT

Intermediate

  • "TSVROT" is male
  • Favorite club

Posts: 246

Location: Baden

  • Send private message

11

Monday, October 24th 2011, 2:40am

Kopfschütteln kann ich nur über so Beiträge, wie Deinen. :P
Ich weiß nicht, in welchem superdurchorganisierten Verein Du tätig bist, aber einem Menschen, der sich als Übungsleiter betätigt und seine Zeit für Kinder zur Verfügung stellt, (damit sie überhaupt trainieren können), vorzuwerfen, dass er kein Mitglied ist? :/: :unschuldig: :/:
Vieleicht gibt es sowas in Deinem Verin nicht, aber in unserem schon. Genauso wie nicht sofort jedes Kind Mitglied werden muss, bevor es überhaupt zum ersten mal mit trainieren darf. Hätten alle Deine Einstellung, gäbe es nicht mehr die Anzahl von Handballvereinen in Deutschland.
Vielleicht verwechselst du auch einfach den Status Mitglied zu sein, mit versichert zu sein. :D

PS: Eine Einladung zur Jahreshauptversammlung bekommt bei uns keiner persönlich, sondern dies wird per Satzung über unsere Gemeindenachrichten gemacht (ja, das ist möglich :lol: ). Per Handschlag wirst du auch kein Mitglied, sondern ausschließlich durch eine unterschriebene Willenserklärung (Beitrittserklärung). Alles andere wäre rechtlich auch gar nicht zuläsig. Trotzdem darf ein Übungsleiter Kinder trainieren, ist kein Mitglied und trotzdem versichert. :lol:

PS: Auf einer Bank kann ich auch sitzen, wenn ich kein Mitglied bin. Ich muss halt nur körperlich dazu in der Lage sein. :D

Anzeige