Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Handballecke.de - Das Handballforum von Fans für Fans. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 26. August 2013, 20:19

Ständig Wadenkrämpfe

Hey,

ich habe vor ein paar Wochen wieder mit dem Training angefangen nach ein paar Jahren Pause. Ich hatte ganz ganz selten nachts Krämpfe in der Wade bisher, das passierte aber vielleicht 1-2 Mal im Jahr.
Momentan bekomme ich bereits nach einer guten Stunde erste Anzeichen eines Krampfs in der linken Wande (rechtes Bein = Sprungbein) und spätestens nach 90 Minuten ist das Training dann gelaufen, da die Wade komplett zumacht. Ich nehme vor dem Training extra noch Magnesiumpulver und esse auch ca. eine Stunde vor dem Training, ich weiß echt nicht mehr weiter. Vor einigen Wochen habe ich trotz Krampf in der linken Wade weiter trainiert und nach einigen Minuten kam dann die zweite Wade dazu.
Ich bin generell kein untrainierter Mensch, habe auch keine Probleme eine Stunde zu joggen. Die Probleme treten dann vor allem im Sprung auf, ist ziemlich nervig, jedes Mal nach ca. einer Stunde langsam zu machen und letztendlich dann doch vorzeitig abbrechen zu müssen.

Kennt jemand das Problem und hat hier vielleicht Tipps?

2

Dienstag, 27. August 2013, 09:18

Ich nehme vor dem Training extra noch Magnesiumpulver

Bin kein Arzt, aber ich denke, dass das nichts bringt - so kurz vor dem Training.

Ich würde an deiner Stelle mal einen Blut-Test machen, um zu wissen, ob überhaupt ein Magnesium-Mangel vorliegt.

3

Donnerstag, 29. August 2013, 18:05

Danke für deine Antwort! Ich hatte gestern wieder Training und habe mir in mein Wasser zwei Löffel Salz gekippt für den Tag. Habe meine Wade zwar zwischendurch gespürt und etwas langsamer gemacht, allerdings konnte ich doch das komplette Training mitmachen, ob es jetzt am Salz lag oder nicht. Hoffen wir mal, dass das jetzt so bleibt wenn ich vor dem Training regelmäßig etwas salzigeres Wasser trinke... :)

4

Mittwoch, 4. September 2013, 16:01

Hallo linksrum

hast Du Beschwerden in der Wade oder im vorderen Anteil der Muskulatur oder entlag der Schienbeinkante?

Ist das Jogging ohne Probleme möglich?

Gruss SLN

5

Mittwoch, 12. März 2014, 12:09

Hallo linksrum,
auch ich habe immer wieder Probleme mit Muskelkrämpfen und extremen Verspannungen gehabt. Mir hat eine Wärmetherapie sehr gut geholfen. Hab dir hier mal einen guten Artikel dazu rausgesucht: Mit Wärme Muskelschmerzen effektiv behandeln . Der fasst die Informationen finde ich sehr gut zusammen und ist sehr verständlich geschrieben. Oft sind es ganz einfache Mittel, die dir helfen können, deine Beschwerden zu lindern. Ich hoffe es hilft dir weiter!

Viele Grüße

Nilsen

Dany

immer im Vordergrund

  • »Dany« ist männlich
  • Lieblingsverein

Beiträge: 2 337

Wohnort: Herrenberg

Beruf: Softwareentwickler

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 6. Mai 2014, 19:13

Hast du evtl auch schon einlagen oder so probiert.

Durch Fehlstellungen können auch Probleme auftreten.
MfG Dany


7

Dienstag, 6. Mai 2014, 19:41

Foam Rollen!!!!!! Das hilft gegen fast jedes muskuläre Problem!

8

Dienstag, 23. Dezember 2014, 14:53

Kennst du Tiger Balm? Das kommt aus dem Asiatischen Raum und hilft wirklich sehr gut gegen muskuläre Beschwerden...
Gibts oft auch hier in Apotheken zu kaufen

9

Montag, 23. März 2015, 12:24

Würde auch mal den TCM YANG Naturbalsam empfehlen. Der lindert die Schmerzen in der Muskelgewebe und wirkt entzündungshemmend. Rein pflanzlich, also quasi ohne Nebenwirkungen (außer du hast ne Allergie gegen bestimmten Pflanzen, was eher selten der Fall ist). Mein Lieblingsarzneimeiitel zur Zeit. Aber ein Arztbesuch wäre auch nicht verkehrt ;) ...

10

Donnerstag, 26. März 2015, 10:09

Da diese sogenannten "Foam-Rollen" (oder auf deutsch Massage-Rollen) hier auch schon angesprochen wurden ...
Welche von diesen Rollen benutzt ihr?

Kann mir vielleicht jemand die unterschiedlichen Härtegrade und die verschiedenen Größen erklären und mir
einen Tipp geben was für ein Typ bei meinen ständigen Nacken- und Schulterschmerzen am besten für mich
geeignet wäre?
"Charity begins at home."

11

Sonntag, 5. April 2015, 19:28

Hi, also zunächst klar die Standardantwort Magnesium :D aber Magnesium ist nicht unbedingt = gutes Magnesium. Du solltest dir Magnesium-Citrat besorgen unbedingt! Diese Form wird vom Körper besser resorbiert. Hat mir auch sehr geholfen immer und ich denke auch du wirst da sicher den Unterscheid zu 0815 Produkten spüren.

Zu den Foamrollen: Google mal nach Pilatesrollen, so weden die auch genannt. Wenn du damit deine Waden jeweils vor und auch nach dem Sport behandelst, wirst du deine Wadenmuskeln damit lockern können und steigerst ebenfalls den Regenerationsprozess. Der Hintergrund dessen liegt in der Straffung der Muskelfaszien. Wie du das genau anstellst - da findest du auf Youtube viele Videos dazu (viele in englischer Sprache).
Die Dinger wirken im Übrigen auch bei Shin-splints, bzw. dem Schienbeinkantensyndrom wahre Wunder! Wärme hilft natürlich auch noch.

Gruß

Anzeige
handball-world.com - Partner