You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Handballecke.de - Das Handballforum von Fans für Fans. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Sunday, February 22nd 2015, 5:31pm

Füchse Berlin - TBV Lemgo

26.02.15, 19.00

Caputher

Beginner

  • "Caputher" is male
  • Favorite club

Posts: 7

Location: Caputh

  • Send private message

2

Tuesday, February 24th 2015, 12:32pm

Lemgo ist sicher nicht zu unterschätzen. Aber nach den letzten Spielen sollte ein Sieg drin sein. Sage mal +4

FuexxeFan3

schon süchtig

    Favorite club

  • Send private message

3

Thursday, February 26th 2015, 11:04am

Frage ist: Bedeuten die letzten erfolgreichen Spiele der Füchse, dass eine gewisse Stabiltät wieder vorhanden ist?

Ein Sieg heute und ich würde langsam geneigt sein dies zu erwägen, denn es ist natürlich so, dass wenn alles "normal" läuft die Füchse Favorit sind und siegen müßten, aber was ist diese Saison schon "normal" in Berlin?!

27-24 ... hoffe ich
mit Petko so geht nicht!
(Velimir Petkovic

Mein Herz schlägt links, der Kopf arbeitet rechts und die Brieftasche ist in den USA (André Kostolany)

Goetzuwe

Master

  • "Goetzuwe" is male
  • Favorite club

Posts: 692

Location: Wuppertal

  • Send private message

4

Thursday, February 26th 2015, 12:25pm

Füchse +6

Wenn die Füchse in dieser Saison noch etwas erreichen wollen, MUSS ein Sieg her.

Gegen die angeschlagenen Lemgoer sollte das möglich sein.

Nach deren glücklichen Unentschieden zuhause gegen Friesenheim
ist die Selbstsicherheit bestimmt nicht gewachsen.

Bei aktuell 16 Punkten kommt auch nicht automatisch Ruhe ins Spiel
(da lauert erstaunlicherweise immer noch die Abstiegsgefahr. Ich sehe
das ernsthaft, da ich beim TBV Restprogramm nur Siege gegen den BHC,
VFL und Hannover für möglich halte.
Das sind dann aber nur 22 Punkte und zu wenig).

Denke die Füchse wollen weiter nach oben und so "Gas geben" und mit +6 gewinnen.

Casey

Master

    Favorite club

Posts: 904

Location: Lipperland

Occupation: Reinigungskraft im Pornokino in vollzeit

  • Send private message

5

Thursday, February 26th 2015, 12:40pm

...

Bei aktuell 16 Punkten kommt auch nicht automatisch Ruhe ins Spiel
(da lauert erstaunlicherweise immer noch die Abstiegsgefahr. Ich sehe
das ernsthaft, da ich beim TBV Restprogramm nur Siege gegen den BHC,
VFL und Hannover für möglich halte.
Das sind dann aber nur 22 Punkte und zu wenig).

...


Ich denke das realistisch noch 10 Punkte möglich sind. Die & genannten Punkte von dir zzgl. möglicher Punkte aus den Spielen gegen Erlangen und Minden.

Aber selbst dann würde es noch sehr eng. Man sollte auf jeden Fall auch zusehen, sich das bislang ordentliche Torverhältnis nicht zerschießen zu lassen.
Wenn Fußball wie Samba ist, dann ist Handball wie Pogo!

Goetzuwe

Master

  • "Goetzuwe" is male
  • Favorite club

Posts: 692

Location: Wuppertal

  • Send private message

6

Thursday, February 26th 2015, 1:26pm

@Casey
Wenn Erlangen Minden schlägt und die Füchse den TBV (was ich erwarte)
schlägt Erlangen auch euren TBV (dann wittert Erlangen den Klassenerhalt)

Und so werden die Karten komplett neu gemischt

Denke erstmal holt sich der TBV eine Klatsche in Berlin ab

tobi_m

schon süchtig

  • "tobi_m" is male
  • Favorite club

Posts: 3,030

Location: Nähe GM

  • Send private message

7

Thursday, February 26th 2015, 2:03pm

Das denke ich ganz und gar nicht. Der VfL hat Berlin zuletzt zu Hause geschlagen und in Berlin zuvor auch nur unglücklich mit zwei Toren verloren. Gegen Lemgo haben Sie in der Schlussphase nach einem Endspurt mit einem Tor gewonnen. Ich weiß, das ist alleine noch kein Gradmesser, aber ich schätze diese drei Mannschaften an einem normalen Tag recht ähnlich gut ein, zumindest in den direkten Duellen. da kann jeder gegen jeden gewinnen. Gestern das Melsungen-Spiel hat es doch auch wieder gezeigt. Jeder hat getippt, dass Melsungen mit 3-6 Toren gewinnt, und dann gewinnt Hamburg locker-flockig mit 3.
Ich schätze daher, das Spiel wird alles andere als einfach für Berlin. Lemgo steht immer noch mit dem Rücken zur Wand und wird alles dafür tun, auch in Berlin die Punkte mitzunehmen, um ganz schnell da unten rauszukommen. Ich tippe auf ein Ergebnis nahe am Unentschieden.

    Favorite club

Posts: 1,068

Location: Berlin

  • Send private message

8

Thursday, February 26th 2015, 2:14pm

Irgendwie hat hier jeder recht.
Die Füchse haben selbst bei den letzten 4 Siegen recht wechselhaft gespielt. Auch gegen Minden und Hannover war es keine Leistung mit Anspruch an den 5. Tabellenrang.
Um dieses Ziel aber in greifbarer Nähe zu halten ist jetzt jedes Spiel ein Endspiel. Wenn da ein Gegner unterschätzt wird, kann das schnell in die Hose gehen.
Insofern hoffe ich auf ein konzentrierte Spiel und bin mit +3 sehr zufrieden.
Schotty:
"Das Ziel ist im Weg"

9

Thursday, February 26th 2015, 3:05pm

Ich rechne schon mit einem relativ sicheren Sieg der Füchse. Der Trend wird sich erst mal bestätigen. Es fehlen jetzt noch Spoljaric und Löffler, auf Wiede und Jaszka wird man verzichten. Damit spielt man noch nicht mit voller Kapelle, hat sich aber personell erholt, In sofern @tobi sind die Vor-Winterpausen-Vergleiche nur bedingt aussagekräftig. Die Füchse hatten sich im übrigen in Lemgo nicht ein Ein-Tore-Sieg erkämpft, sondern eine souveräne erste Halbzeit gespielt und es am Schluss fast verdaddelt.
Das Selbstvertrauen ist gestiegen, und Lemgo war noch nie ein Angstgegner. Sicher ist man noch nicht auf einem stabilen Niveau, aber für dieses Spiel wird es reichen. Laut meiner Glaskugel wird sich Lemgo ordentlich präsentieren, aber verlieren.

Casey

Master

    Favorite club

Posts: 904

Location: Lipperland

Occupation: Reinigungskraft im Pornokino in vollzeit

  • Send private message

10

Thursday, February 26th 2015, 7:47pm

13:13 zur HZ, -3 am Ende ... so steigt man mit nahezu neutralem Torverhältnis ab... gab es das schonmal?
Wenn Fußball wie Samba ist, dann ist Handball wie Pogo!

tobi_m

schon süchtig

  • "tobi_m" is male
  • Favorite club

Posts: 3,030

Location: Nähe GM

  • Send private message

11

Thursday, February 26th 2015, 8:01pm

15:18 nach 36min
Nur noch 9 Tore zum suveränen 6-Tore-Sieg der Füchse...

Beutler laut HBL-Ticker (ich hab ihn nicht wiedererkannt) mit einer 43%-Quote..

Arcosh

wohnt hier

  • "Arcosh" is male
  • Favorite club

Posts: 9,279

Location: Köln

  • Send private message

12

Thursday, February 26th 2015, 8:34pm

13:13 zur HZ, -3 am Ende

Du solltest Orakel werden. :respekt:

aTTaX

Intermediate

  • "aTTaX" is male
  • Favorite club

Posts: 125

Location: Wetzlar

Occupation: Student

  • Send private message

13

Thursday, February 26th 2015, 9:04pm

schon bitter..
da führt Lemgo noch mit 22-19 in der 41. und verliert dann am Ende mit 3..

naja, ist aber nicht nur bei Lemgo so, dass am Ende der Saft ausgeht :P

tobi_m

schon süchtig

  • "tobi_m" is male
  • Favorite club

Posts: 3,030

Location: Nähe GM

  • Send private message

14

Thursday, February 26th 2015, 9:26pm

Bei Lemgo nur auffällig häufig. Egal, bei welchem Gegner..

  • "Golf November" is male
  • Favorite club

Posts: 587

Location: Gießen an der Lahn

Occupation: Student

  • Send private message

15

Thursday, February 26th 2015, 9:32pm

13:13 zur HZ, -3 am Ende ... so steigt man mit nahezu neutralem Torverhältnis ab... gab es das schonmal?
Aus der eingleisigen Bundesliga ist noch nie jemand mit positivem oder neutralem Torverhältnis abgestiegen - ausgenommen natürlich Rückzüge und Zwangsabstiege.

Hätte Milbertshofen sich nicht zurückgezogen wäre Flensburg/Handewitt auf Platz 16 von 18 in 1992/93 mit +7 abgestiegen — Hohe Siege, aber alleine 7 Minus-Eins-Niederlagen machen es möglich.

Tatsächliche Abstiege mit nahezu neutralem Torverhältnis waren Schwabing 1988 mit -4 und Dankersen 1981 mit -5.
»Wenn ich Ihnen die Frage gestellt hätte, und Sie wären ich, dann würden Sie auch die Frage nicht so beantworten, wie Ihre Frage tendenziell vermuten lässt, dass Sie gern hätten, dass ich sie beantworten würde.« - Jean-Claude Juncker

Goetzuwe

Master

  • "Goetzuwe" is male
  • Favorite club

Posts: 692

Location: Wuppertal

  • Send private message

16

Thursday, February 26th 2015, 9:41pm

Auch wenn es für den Abgesang noch sehr früh ist
das nächste Spiel Lemgo vs. Erlangen
gibt schon die Richtung in die Zukunft vor.

Arcosh

wohnt hier

  • "Arcosh" is male
  • Favorite club

Posts: 9,279

Location: Köln

  • Send private message

17

Thursday, February 26th 2015, 11:09pm

Bei Lemgo nur auffällig häufig. Egal, bei welchem Gegner..

Ich habe das heutige Spiel natürlich nicht gesehen, aber in der Hinrunde war mehrfach zu sehen wie die junge Lemgoer Mannschaft zunächst in Führung ging, aber wenn dann im zweiten Durchgang der Ausgleich fiel hingen plötzlich die Köpfe ganz tief. Die Unentschieden gegen Balingen und Friesenheim waren schon zwei verlorenen Punkte für Lemgo.

FuexxeFan3

schon süchtig

    Favorite club

  • Send private message

18

Friday, February 27th 2015, 6:26am

für eilige Leser:
zwei Berliner Pluspunkte

für Kenner:
Füchseformel3 - Niveau des Gegners gespielt plus drei gewonnen

für geduldige Leser:

Ich denke, dass sich man beim TBV Lemgo etwas ärgern darf, denn gestern waren Auswärtspunkte machbar. Meine Ausgangsfrage nach der Stabilität (siehe oben) ist geklärt, denn es ist sehr wenig stabil im Füchsespiel.

- Gedankenexperiment: hätte man zB Zachrisson und Igropulo bestochen Leistung nicht zu zeigen, dann hätte es ungefähr so ausgesehen wie gestern. Zachrisson hätte fünf freie Tore erzielen müssen und machte ein Tor rein, Igropulo übermotiviert mit haarsträubenden, den Füchseangriff subversiv zersetzendem Engagement - zwei Totalausfälle, zwei Tretminen.

- Geheimnisvoll bleibt auch, weshalb, ich sage mal die Bank, Zachrisson man im Prinzip durchspielen ließ (bis auf den sehr erfolgreichen Kurzeinsatz des jungen Wehyrauch), den fahrigen Jesper Nielsen an KM nicht viel, viel öfter mit dem starken Pevnov ersetzte, weshalb ein offensichtlich komplett indisponierter Baba Jaszka (ein TGS der ganz üblen Art) in der crunchtime kam, weshalb der auch in Hz1 kurz brillierende Nenadic stattdessen nicht wiederkam?!

- In meinen Augen mysteriöse Entscheidungen der Füchsebank, die sich on top auch noch eine 2 Minuten Strafe einhandelte.

- Natürlich: Binnen 48 Stunden wartet das nächste Spiel auswärts im EHF Cup und dann mag solch ein gruseliges Spiel herauskommen. Möglich, dass die Gedanken von der Bank und einigen Spielern schon in Dänemark waren.

Generell waren gestern die goalies top: Beutler, Stochl und Psycho. Insbesondere letzterer leitete die Wende endgültig ein, denn das eigentlich biedere Kollektiv aus Lemgo ließ die Füchse nicht herankommen und die drei Tore Führung des TBV hielt recht lange. Bei allem Respekt vorm Gegner, bei allem "man spielt nur so stark wie der Gegner es zuläßt", der TBV Lemgo profitierte lange Zeit (zur Halbzeit Remis, dann die drei Tore Führung) von den desaströsen Abschlüßen der Füchse. Ein pfiffigeres Team, ein etwas stärkeres Team hätte mMn die Punkte mitgenommen! Lemgo machte seine Sache insofern gut, als dass man ruhig und selbstbewußt agierte, aber die Variabilität fehlte deutlich. Das Lemgospiel hatte Schneider und Beutler und sonst wenig bis gar nichts überraschendes und umso schlimmer muss man die Leistung der Füchse bewerten.

Ganz zum Schluß noch ein Hinweis an das Maskottchen Fuchsi. Du hattest Dich während des Spiels durch einige Sitzplatzreihen bei uns gedrängelt, was ok ist, aber es fiel doch auf, dass Du mal erwägen solltest Dein Fell vom schweißtreibenden Einsatz zumindest nach der Hinrunde komplett reinigen zu lassen. Wäre Geruch sichtbar, dann zögest Du eine grüne Wolke hinter Dir her.
mit Petko so geht nicht!
(Velimir Petkovic

Mein Herz schlägt links, der Kopf arbeitet rechts und die Brieftasche ist in den USA (André Kostolany)

    Favorite club

Posts: 1,068

Location: Berlin

  • Send private message

19

Friday, February 27th 2015, 8:13am

@FF3
Deine Anmerkungen zu Trainer/Spieler kann ich größtenteils nachvollziehen. Nur bei Zachrisson sehe ich es etwas anders. Nachdem Beutler ihm in den ersten 5 Minuten zweimal den Ball abgekauft hatte war er wahrscheinlich entnervt. Aber er ist kein Außenspieler der auf der Linie steht und wartet, das man ihn freispielt - er hat sich seine Chancen auch weitestgehend selber erkämpft. Willy Weyhrauch ist mir da noch zu brav und strahlt zuwenig Gefahr aus. Auch weiß ich nicht wie es ausgesehen hätte, wenn Willy den Manndecker für Finn Lemke gegeben hätte. :D
Solange im rechten Rückraum ab und an Igropulo eingesetzt werden muss :/: ist in meinen Augen Zachrisson die bessere Wahl.
Schotty:
"Das Ziel ist im Weg"

  • "wiesbadener" is male
  • Favorite club

Posts: 847

Location: Berlin

  • Send private message

20

Friday, February 27th 2015, 8:34am

Zachrisson hat gestern einfach mal schlecht gespielt, Weyrauch hat immerhin die freien Chancen verwertet. Daher bleibt es mir ein Rätsel, wieso Zachrisson nach der Pause wieder gebracht wurde. Die körperlichen Unterschiede der Beiden sind nicht so gewaltig, dass Weyrauch die (m.E. misslungene) Manndeckung nicht hätte spielen können.

Ansonsten ist das Spiel schnell beschrieben: Lange Zeit gleichwertige Gegner, wobei sich Lemgos Gleichwertigkeit in erster Linie aus der Unkonzentriertheit der Füchsewerfer ergab, gefühlte 98% flache Würfe gegen Beutler, von denen er natürlich etliche halten musste.

Das Spiel kippte Mitte der zweiten Halbzeit, als Sigurdsson eine Zwei-Minuten-Bankstrafe erhält und Heinevetter zwei freie Würfe von Rechtsaußen hält. Die Halle explodiert, die Füchsedefensive auf einmal ganz stark und Lemgo implodiert, innerhalb von nicht mal zehn Minuten von 19 : 22 für Lemgo auf 29 : 23 für die Füchse.

Anzeige