You are not logged in.

[14. Spieltag] HSG Wetzlar - THW Kiel

41

Wednesday, November 18th 2015, 10:34pm

hast ja Recht, Toft Hansen ist ein Unschuldslamm.

Das hab ich nicht behauptet. Die rote Karte war klar verdient. Peinlich ist nur, dass hier von einigen Toft Hansen absichtliche Körperverletzung unterstellt wird und lange Sperren gefordert werden, währen Ferraz angeblich eine ganz normale Aktion begangen hat. Fehlt nur noch, dass sich irgendwer erblödet zu behaupten, dass die rote Karte gegen Ferraz ungerechtfertigt war. Das würde zu RTH-Hassjagd passen, die hier bei jeder Fernsehübertragung eines THW-Spiels von den immer Gleichen veranstaltet wird.

Oberpeinlich wirds dann, wenn mal wieder behauptet wird, dass RTH den Schlag von Sankt Uwe verdient hat und der gute Gensheimer nicht anders konnte.

42

Wednesday, November 18th 2015, 10:36pm

Als HSG - Sympathisant finde ich das mit Dissinger nicht so toll. :irony:

Im Ernst. Würde mich freuen, wenn ein weiterer junger deutscher Spieler beim THW aufgebaut wird.
42

Grüße aus der Barbarossastadt

Flink

immer im Vordergrund

    Favorite club

  • Send private message

43

Wednesday, November 18th 2015, 10:36pm

Mit nem schönen einfachen Feindbild lebt es sich halt einfacher.

Anders ist es auch nicht zu erklären, dass bei einem Spiel HSG:THW mit zwei roten Karten, wo es genügend zu erzählen gäbe (oder auch nicht, da sie beide sehr berechtigt aussahen), plötzlich die Rede von Gensheimer ist, damit der Fokus vom einen Feindbild auf das andere Feindbild gelenkt wird . ;)

Ja, Dissinger scheint angekommen zu sein + Vertrauen des Trainers zu genießen.

Bilbo

IG-Handball: Mitglied

  • "Bilbo" is male
  • Favorite club

Posts: 2,872

Location: Kiel

Occupation: Erzieher

  • Send private message

44

Wednesday, November 18th 2015, 10:55pm

liegt halt daran, dass das andere hier ins Spiel gebrachte Feindbild bei denen, die das andere Feindbild propagieren, einen unantastbaren (unverdienten) Heiligenstatus genießt :P (den das erstgenannte Feindbild dagegen - entgegen anderslautender Behauptungen - bei den Verfechtern des zweiten Feindbilds wiederum nicht innehat^^)

alle Klarheiten beseitigt? :D

ach ja, über die Berechtigung der DQ gegen Toft Hansen braucht man selbstverständlich keinerlei Worte zu verlieren - er trifft den Gegner mit voller Wucht am Kopf, und da ist seine Intention nunmal völlig egal.
Wyrd bid ful aræd!

Godes vrende unde al der werlt vyande

Zebra vs. Löwe

SSV-AH

immer im Vordergrund

    Favorite club

Posts: 1,684

Location: Monnem

  • Send private message

45

Wednesday, November 18th 2015, 11:02pm

Mein Liebling RTH macht einen auf Gense hoch 2; die Schiedsrichter waren beileibe keine Heimschiris und Wetzlar hat die zweite Welle vergessen - tja, was soll man sagen?
Verdienter Sieg der Kieler mit einem erfreulich überragenden Dissinger - Wolff kein Faktor - die Wetzlarer Abwehr hatte dem Tempohandball des THW nichts entgegenzusetzen!
Na dann bleibts ja (leider) spannend. :hi:

46

Wednesday, November 18th 2015, 11:06pm

Ich finde das Vergleichen der Situation ziemlich schwierig. Alle drei lassen sich schwer vergleichen und auch alle drei sind in der Hinsicht andere Typen. Was ich nur zu RTH noch sagen will, mich juckte es schon kurz vor der roten Karten, etwas über ihn zu schreiben. Es fing mit einer Situation an, wo er wieder sehr übertrieben reklamierte. In den nächsten Aktionen rieb er sich immer wieder im Zweikampf auf. Ich will jetzt nicht schreiben, er wollte immer wieder provozieren, das wäre tatsächlich etwas übertrieben, muss ich zugeben, aber er hat damit auf jeden Fall schon wieder direkt unnötige Hitzigkeit reingebracht, was für ihn heute nach hinten los ging, aber was man generell einfach auch nicht in einem Handballspiel sehen.

  • "Funkruf" is male

Posts: 1,193

Location: Birkenwerder

  • Send private message

47

Wednesday, November 18th 2015, 11:13pm

Die Rote Karte gegen Rene Toft Hansen ist vollkommen korrekt. Die Aktion gegen Kristian Bliznac war arglistig, die ohne jeglichen Bezug zum Spielgeschehen stattfand. Der Ball war ganz woanders gewesen. Zudem kam der Schlag von hinten gegen den Kopf. Daher war es ein Vergehen nach 8:6 b). Es gab daher auch Disqualifikation mit Bericht. Das bedeutet eine vorläufige Sperre von 2 Wochen gemäß § 17 Abs. 1 a) DHB-RuVO.

Auch Joao Ferraz sah zurecht die Rote Karte. Bei ihm war es jedoch ein Vergehen nach 8:5 b). Sicher wollte er den Angriff abwehren, aber er beging dabei eine besonders aggressive Aktion gegen das Gesicht des Gegners. Daher ist es eine Disqualifikation ohne Bericht. Damit das ein Bericht ist, müsste die Aktion nach 8:6 a) besonders rücksichtslos oder gefährlich sein. Oder aber die Aktion fand ohne jeglichen Bezug zu einer Spielhandlung mit Arglist oder Vorsatz statt, was 8:6 b) erfüllt.

This post has been edited 1 times, last edit by "Funkruf" (Nov 18th 2015, 11:21pm)


48

Wednesday, November 18th 2015, 11:17pm

Das Problem sind doch gar nicht die Aktionen an sich (Gensheimer, RTH), sondern dass man offensichtlich in einem Verein meint seinen Kapitän anklagende Posts auf FB schreiben zu lassen und somit suggeriert moralische Überlegenheit zu haben und der Bedarf bestünde, dass der Kapitän solche Dinge einordnet.

Wer ist nochmal Kapitän der HSG?

alter Sack

IG-Handball: Premium-Mitglied (Gold)

  • Send private message

49

Wednesday, November 18th 2015, 11:17pm

Was ist mir Ferraz los. Serientäter?

Bilbo

IG-Handball: Mitglied

  • "Bilbo" is male
  • Favorite club

Posts: 2,872

Location: Kiel

Occupation: Erzieher

  • Send private message

50

Wednesday, November 18th 2015, 11:31pm

Nö, das kann hier nicht das Problem sein, hier wird nämlich nicht auf jicha eingeprügelt, sondern auf Toft
Wyrd bid ful aræd!

Godes vrende unde al der werlt vyande

Zebra vs. Löwe

51

Wednesday, November 18th 2015, 11:35pm

Ich erkläre dir gerne was ich meine:
Wenn ein Verein meint Regeln und Werte zu definieren oder einzufordern, braucht man sich nicht wundern, dass er an diesen gemessen wird.

52

Wednesday, November 18th 2015, 11:41pm

Quoted

Die Rote Karte gegen Rene Toft Hansen ist vollkommen korrekt. Die Aktion gegen Kristian Bliznac war arglistig, die ohne jeglichen Bezug zum Spielgeschehen stattfand. Der Ball war ganz woanders gewesen. Zudem kam der Schlag von hinten gegen den Kopf. Daher war es ein Vergehen nach 8:6 b). Es gab daher auch Disqualifikation mit Bericht. Das bedeutet eine vorläufige Sperre von 2 Wochen gemäß § 17 Abs. 1 a) DHB-RuVO.

Auch Joao Ferraz sah zurecht die Rote Karte. Bei ihm war es jedoch ein Vergehen nach 8:5 b). Sicher wollte er den Angriff abwehren, aber er beging dabei eine besonders aggressive Aktion gegen das Gesicht des Gegners. Daher ist es eine Disqualifikation ohne Bericht. Damit das ein Bericht ist, müsste die Aktion nach 8:6 a) besonders rücksichtslos oder gefährlich sein. Oder aber die Aktion fand ohne jeglichen Bezug zu einer Spielhandlung mit Arglist oder Vorsatz statt, was 8:6 b) erfüllt.

Dann sind wir ihn also erstmal los. Wird die Sperre verlängert werden?

Kieler können wohl nicht anders, als Gebetsmühlenartig immer wieder ihre unfehlbaren Helden Jicha und Toft zu verteidigen...

RTH sollte sich mal an seinem Bruder ein Beispiel nehmen. Der ist ein sympatischer Spieler, weil kein Schauspieler und sterbender Schwan und auch sonst komplett integer!
Offense wins games, Defense wins Championships. - Junior Seau

53

Thursday, November 19th 2015, 12:01am

Die Rote Karte gegen Rene Toft Hansen ist vollkommen korrekt. Die Aktion gegen Kristian Bliznac war arglistig, die ohne jeglichen Bezug zum Spielgeschehen stattfand. Der Ball war ganz woanders gewesen. Zudem kam der Schlag von hinten gegen den Kopf. Daher war es ein Vergehen nach 8:6 b). Es gab daher auch Disqualifikation mit Bericht. Das bedeutet eine vorläufige Sperre von 2 Wochen gemäß § 17 Abs. 1 a) DHB-RuVO.

Auch Joao Ferraz sah zurecht die Rote Karte. Bei ihm war es jedoch ein Vergehen nach 8:5 b). Sicher wollte er den Angriff abwehren, aber er beging dabei eine besonders aggressive Aktion gegen das Gesicht des Gegners. Daher ist es eine Disqualifikation ohne Bericht. Damit das ein Bericht ist, müsste die Aktion nach 8:6 a) besonders rücksichtslos oder gefährlich sein. Oder aber die Aktion fand ohne jeglichen Bezug zu einer Spielhandlung mit Arglist oder Vorsatz statt, was 8:6 b) erfüllt.

Wo steht, dass die rote Karte von Toft Hansen mit Bericht ist?

54

Thursday, November 19th 2015, 12:12am

Die Rote Karte gegen Rene Toft Hansen ist vollkommen korrekt. Die Aktion gegen Kristian Bliznac war arglistig, die ohne jeglichen Bezug zum Spielgeschehen stattfand. Der Ball war ganz woanders gewesen. Zudem kam der Schlag von hinten gegen den Kopf. Daher war es ein Vergehen nach 8:6 b). Es gab daher auch Disqualifikation mit Bericht. Das bedeutet eine vorläufige Sperre von 2 Wochen gemäß § 17 Abs. 1 a) DHB-RuVO.

Auch Joao Ferraz sah zurecht die Rote Karte. Bei ihm war es jedoch ein Vergehen nach 8:5 b). Sicher wollte er den Angriff abwehren, aber er beging dabei eine besonders aggressive Aktion gegen das Gesicht des Gegners. Daher ist es eine Disqualifikation ohne Bericht. Damit das ein Bericht ist, müsste die Aktion nach 8:6 a) besonders rücksichtslos oder gefährlich sein. Oder aber die Aktion fand ohne jeglichen Bezug zu einer Spielhandlung mit Arglist oder Vorsatz statt, was 8:6 b) erfüllt.

Wo steht, dass die rote Karte von Toft Hansen mit Bericht ist?

Wo das steht? Da oben ist doch die Regelauslegung klar beschrieben ;)


Die Schiedsrichter geben Toft Hansen die rote Karte. Danach geht einer der beiden zum Sekretärtisch, holt sich beide MVs (Mannschaftsverantwortlichen) in die Mitte zum Tisch und teilt ihnen mit, dass diese rote Karte mit Bericht war.
Nach dem Spiel wird es dann schriftlich notiert und die Schiedsrichter schreiben auf warum und nach welcher Regel sie die Rote mit Bericht gegeben haben ...
Wenn nach einer roten Karte einer der Schiedsrichter zum Sekretärtisch geht und sich die beiden MVs holt dann kann es nur bedeuten, dass die Rote mit Bericht ist bzw. muss(!) der Schiedsrichter nach dem Regelwerk die beiden MVs "holen" und bekannt geben, dass die Rote mit Bericht war.

Hoffe meine Erklärung war verständlich :D

55

Thursday, November 19th 2015, 1:54am

Die Rote Karte gegen Rene Toft Hansen ist vollkommen korrekt. Die Aktion gegen Kristian Bliznac war arglistig, die ohne jeglichen Bezug zum Spielgeschehen stattfand. Der Ball war ganz woanders gewesen. Zudem kam der Schlag von hinten gegen den Kopf. Daher war es ein Vergehen nach 8:6 b). Es gab daher auch Disqualifikation mit Bericht. Das bedeutet eine vorläufige Sperre von 2 Wochen gemäß § 17 Abs. 1 a) DHB-RuVO.

Auch Joao Ferraz sah zurecht die Rote Karte. Bei ihm war es jedoch ein Vergehen nach 8:5 b). Sicher wollte er den Angriff abwehren, aber er beging dabei eine besonders aggressive Aktion gegen das Gesicht des Gegners. Daher ist es eine Disqualifikation ohne Bericht. Damit das ein Bericht ist, müsste die Aktion nach 8:6 a) besonders rücksichtslos oder gefährlich sein. Oder aber die Aktion fand ohne jeglichen Bezug zu einer Spielhandlung mit Arglist oder Vorsatz statt, was 8:6 b) erfüllt.

Wo steht, dass die rote Karte von Toft Hansen mit Bericht ist?

Ansonsten im SIS-Spielbericht:

10:55 (5:6) Disqualifikation mit Bericht gegen 7 Toft Hansen, Rene (THW Kiel)

HandballFL1988

Professional

  • "HandballFL1988" is male
  • Favorite club

Posts: 308

Location: Flensburg

  • Send private message

56

Thursday, November 19th 2015, 11:24am

An all die selbsterklärten Moralapostel hier: Kehrt vor eurem eigenen Tor, da liegt auch genug Dreck davor. Übersetzung: Jede Mannschaft hat ihr schwarzes Schaf, das gerne mal zupackt und provoziert, reine Musterschüler hast du heute doch in keiner Mannschaft mehr...

Beide Disqualifikationen waren doch unstrittig, Toft Hansen hat seine Pauschalsperre von 2 Wochen, Ferraz könnte das Pech haben, als Wiederholungstäter eingestuft zu werden, aber dafür gibt's eine Spielleitende Stelle und andere Institutionen, warten wir es ab. Mich hat mehr die Schwäche der Wetzlarer im Angriff überrascht, so viele technische Fehler ist man eigentlich nicht gewohnt.
Handball ist hart, sollte aber immer fair sein...

57

Thursday, November 19th 2015, 11:36am

Das einzige was mich gestern wirklich an Toft genervt hat, ist sein diskutieren hinterher. Er begeht das Foul, weiß er selbst, sieht rot und dann hat er das zu akzeptieren. Das mag ich auch im Fußball nicht. Mir sind wenige Fälle bekannt wo Schiedsrichter ihre Entscheidugen zurücknehmen und wenn ich das mal gesehen habe, nie weil der beschuldigte den Schiedsrichter überzeugen konnte, sondern weil der Gegner so fair war und den Schiedsrichter auf eine Fehlentscheidung hingewiesen hat (Klose hat da so 1-2 Fälle in seiner Karriere gehabt).

Das hat aber wenig mit Toft an sich zu tun und nicht mal exklusiv mit Handball. Ist einfach nur ein sinnloses Verhalten was man immer wieder sieht und den Spieler nie gut aussehen lässt.

Flink

immer im Vordergrund

    Favorite club

  • Send private message

58

Thursday, November 19th 2015, 4:27pm

Ich finde das Vergleichen der Situation ziemlich schwierig.
Durch die Regelerklärung durch "Funkruf" nach deinem Beitrag eher nicht mehr so schwierig, sondern sehr genau einzuordnen.

Ich will jetzt nicht schreiben, er wollte immer wieder provozieren, das wäre tatsächlich etwas übertrieben, muss ich zugeben, aber er hat damit auf jeden Fall schon wieder direkt unnötige Hitzigkeit reingebracht, was für ihn heute nach hinten los ging, aber was man generell einfach auch nicht in einem Handballspiel sehen.
Das sehen die Kieler Nachrichten von heute aber etwas anders, da wird die HSG als robust, nicklig und aggressiv bezeichnet:
"THW-Kapitän René Toft Hansen bekam am Kreis davon am meisten zu spüren, Wetzlars Mittelblocker Kristian Bliznac stichelte, stieß, zerrte und provozierte. In der elften Minute reagierte Toft Hansen zu ungestüm darauf: Er versuchte, sich ohne Rücksicht auf seinen Gegenspieler aus dessen Klammergriff zu befreien, und landete einen Schlag im Gesicht Bliznacs. Die Konsequenz war eine berechtigte Rote Karte für den Dänen."
So unterschiedlich kann die Sichtweise sein. ;)

Tix

Master

  • "Tix" is male
  • Favorite club

Posts: 960

Location: Wetzlar

  • Send private message

59

Thursday, November 19th 2015, 5:09pm


So unterschiedlich kann die Sichtweise sein. ;)

:lol:
Also die Fanbrille ist schon gewaltig. Die HSG robust, nickelig, aggresiv, stichelnd, stoßend, zerrend, provozierend, während die Kieler eine ganz starke 2. Hälfte aufs Parkett zauberten und nur mit harten Attaken (im Plural!) zu stoppen waren. [KN]

Nun ja, Wetzlar hat im Angriff einfach zu oft leichtfertig den Ball weggeworfen. Gerade gegen mitte der ersten Hälfte, als man mit 2, 3 Toren vorne war, hätte man vielleicht sogar den Vorsprung noch erhöhen können, was dem Spiel eventuell noch mal eine andere Wendung gegeben hätte. Die eine oder andere Schirileistung fand ich nebenbei auch äußerst dubios - ich denke da beispielsweise an die Zeitstrafen gegen Fäth oder Laudt. Unterm Strich geht das Ergebnis aber in Ordnung. Erfreulich fand ich auf Wetzlarer Seite die tolle Leistung von Lipovina. Nach den wenigen Spielanteilen in der Saison bisher, nutzt er seine Chancen aktuell richtig gut! Super auch, daß beide Webers wieder mal auf der Platte waren und ihre Sache ganz gut gemacht haben.

This post has been edited 1 times, last edit by "Tix" (Nov 19th 2015, 5:09pm)


60

Thursday, November 19th 2015, 5:28pm

Ich will jetzt nicht schreiben, er wollte immer wieder provozieren, das wäre tatsächlich etwas übertrieben, muss ich zugeben, aber er hat damit auf jeden Fall schon wieder direkt unnötige Hitzigkeit reingebracht, was für ihn heute nach hinten los ging, aber was man generell einfach auch nicht in einem Handballspiel sehen.
Das sehen die Kieler Nachrichten von heute aber etwas anders, da wird die HSG als robust, nicklig und aggressiv bezeichnet:
"THW-Kapitän René Toft Hansen bekam am Kreis davon am meisten zu spüren, Wetzlars Mittelblocker Kristian Bliznac stichelte, stieß, zerrte und provozierte. In der elften Minute reagierte Toft Hansen zu ungestüm darauf: Er versuchte, sich ohne Rücksicht auf seinen Gegenspieler aus dessen Klammergriff zu befreien, und landete einen Schlag im Gesicht Bliznacs. Die Konsequenz war eine berechtigte Rote Karte für den Dänen."
So unterschiedlich kann die Sichtweise sein. ;)
Auch nicht schlecht :lol: :lol: . Also man kann ja sagen, dass das alles in Ordnung ist, die Spielweise von RTH, die Sticheleien sind ja auch nicht verboten. Aber zu schreiben, und das noch in den Nachrichten, die Nickeligkeiten gingen von den Wetzlararen aus, ist schon ne herrliche Sicht der Dinge :lol: :lol: Das können selbst die Kieler hier im Forum nicht abstreiten

This post has been edited 2 times, last edit by "Richardson" (Nov 19th 2015, 5:37pm)


Anzeige