THW Kiel Teamthread

  • Der ist viel zu alt 😉

    Der Medienauftritt, ist beim THW schon Jahrzehnte lang in der Steinzeit gefangen. Da ist man viel zu altmodisch unterwegs. Man macht maximal das, was andere bereits vorgemacht haben. Das mag die letzten Jahre bei dem Altersdurchschnitt der Dauerkartenbesitzer ja gelangt haben.

    Aber innovativ geht anders. Wenn man jetzt vermehrt auch die jüngere Generation ansprechen will (weil die Sliversurfer es nicht mehr in die Halle schaffen) muss man auch deren Sprache sprechen. Da kann es nur besser werden.

    Ob ich dann allerdings noch folgen kann :/ ach, egal

    einmal THW, immer THW 🖤🤍

    Im Social Media Bereich ist noch viel Potential - wie bei allen anderen Bundesligateams auch.

  • Der ist viel zu alt 😉

    Der Medienauftritt, ist beim THW schon Jahrzehnte lang in der Steinzeit gefangen. Da ist man viel zu altmodisch unterwegs. Man macht maximal das, was andere bereits vorgemacht haben. Das mag die letzten Jahre bei dem Altersdurchschnitt der Dauerkartenbesitzer ja gelangt haben.

    Aber innovativ geht anders. Wenn man jetzt vermehrt auch die jüngere Generation ansprechen will (weil die Sliversurfer es nicht mehr in die Halle schaffen) muss man auch deren Sprache sprechen. Da kann es nur besser werden.

    Ob ich dann allerdings noch folgen kann :/ ach, egal

    einmal THW, immer THW 🖤🤍

    Einen Auftritt in den sozialen Medien bzw. auf Plattformen für junge Leute bekommt auch ein älterer Herr hin, entscheidend ist der richtige Medienpartner, der bringt die Ideen und setzt sie um. Eine GFin braucht es dafür wirklich nicht.

  • Wenn das Thema Sponsoring beim THW zum Bereich Marketing gehört und dieser große Bereich bei Figo zukünftig entfällt, dann ist das sehr wohl einer GFin-Stelle würdig. Sie muss die verpassten CL-Einnahmen an anderer Stelle reinholen.

    Heute ist der erste Tag vom Rest des Lebens

  • Einen Auftritt in den sozialen Medien bzw. auf Plattformen für junge Leute bekommt auch ein älterer Herr hin, entscheidend ist der richtige Medienpartner, der bringt die Ideen und setzt sie um. Eine GFin braucht es dafür wirklich nicht.

    Das ist genau die Einstellung, die man jahrelang vertreten hat. Was es gebracht hat sieht man ja.

    🦓🦓🦓🦓🦓🦓 auf dem Feld reichen 🦓 muss ins Tor

  • Wenn das Thema Sponsoring beim THW zum Bereich Marketing gehört und dieser große Bereich bei Figo zukünftig entfällt, dann ist das sehr wohl einer GFin-Stelle würdig. Sie muss die verpassten CL-Einnahmen an anderer Stelle reinholen.

    Sponsoring ist eine andere Frage. Ginge aber auch über einen externen Dienstleister (wie z.B. mal mit Theo Storm). Aber vielleicht hat die Dame ja Großes vor. Mir ging es eigentlich mehr um die Frage, für was im kaufmännischen Bereich Szilagyi eigentlich noch zuständig bleibt.

  • Das ist genau die Einstellung, die man jahrelang vertreten hat. Was es gebracht hat sieht man ja.

    Das ist geradezu lächerlich, was du hier behauptest. Ohne einen guten Medienpartner als Berater und Umsetzer geht ohnehin nichts. Nach welchen Kriterien der bzw. die bisherigen Partner ausgewählt wurden, weiß ich nicht. Da sehe ich jedenfalls eher Optimierungsbedarf.

  • Externe sind auch keine Lösung, wenn die nicht mit Leidenschaft dabei sind oder die Auftraggeber ihnen nicht den nötigen Spielraum geben.

    Und warum extern, wenn man es intern mit Herzblut füllen kann?

    Und nur, weil Du anderer Meinung bist, ist meine Meinung noch lange nicht lächerlich. Da könntest Du bitte mal drüber nachdenken.

    🦓🦓🦓🦓🦓🦓 auf dem Feld reichen 🦓 muss ins Tor

  • Ja, sorry, wenn jemand mit dummen Nazisprüchen um die Ecke kommt, lasse ich das leider nicht unkommentiert stehen. Dir weiterhin viel Spaß beim unüberlegten Dünnpfiff posten du Brot, muss ich ab jetzt nicht mehr lesen.

    Wie auch immer: Das mit dem Nazivergleich geht überhaupt garnicht Sepp. Never.

  • Online



    Erreff nicht zu stoppen


    • Mitglied seit 2. März 2021

    Ja und?

    Anwesend in der Ostseehalle schon im 20. Jahrhundert.

    Frag mich, warum Du mir nicht antworten willst?

    Weill ich mich hier zu spät „angemeldet habe?

    Weil Du schon seit dem 28.3.2008 hier schreibst?

    🦓🦓🦓🦓🦓🦓 auf dem Feld reichen 🦓 muss ins Tor

  • Ja und?

    Anwesend in der Ostseehalle schon im 20. Jahrhundert.

    Frag mich, warum Du mir nicht antworten willst?

    Weill ich mich hier zu spät „angemeldet habe?

    Weil Du schon seit dem 28.3.2008 hier schreibst?

    Erreff nicht zu stoppen

  • Danke, Du bist ein echtes Schnuckelchen.

    Deine Gesprächskultur ist echt inspirierend.

    Habe meine Antworten dann jetzt gefunden, Du musst die

    Schriftgröße nicht weiter bemühen.

    🦓🦓🦓🦓🦓🦓 auf dem Feld reichen 🦓 muss ins Tor

  • Sponsoring ist eine andere Frage. Ginge aber auch über einen externen Dienstleister (wie z.B. mal mit Theo Storm). Aber vielleicht hat die Dame ja Großes vor. Mir ging es eigentlich mehr um die Frage, für was im kaufmännischen Bereich Szilagyi eigentlich noch zuständig bleibt.

    Vermarktet wird der THW über die Agentur Sportfive.

  • Externe sind auch keine Lösung, wenn die nicht mit Leidenschaft dabei sind oder die Auftraggeber ihnen nicht den nötigen Spielraum geben.

    Und warum extern, wenn man es intern mit Herzblut füllen kann?

    Und nur, weil Du anderer Meinung bist, ist meine Meinung noch lange nicht lächerlich. Da könntest Du bitte mal drüber nachdenken.

    Mit Herzblut allein erreichst du garnichts. Du musst das know now der jeweiligen Spezialisten haben. Und das haben jeweils Medien- und IT-Partner mit entsprechendem Personal. Solche Spezialisten sind beim THW als Angestellte garnicht finanzierbar. Aber das interessiert dich ja nicht. Du machst ja alles mit Herzblut.

  • Ich finde das richtig stark, wen man sich da reingeholt hat. Die Dame hat über 13 Jahre die pilot-Gruppe geführt, eine der größten Mediaagenturen in Deutschland und mehrere Jahre Managementberatung hinter sich. Alisa Türck kommt ganz sicher mit frischen Ideen und mit einem starken Netzwerk, in Bereichen wo der THW nach meiner Wahrnehmung noch nicht soo gut aufgestellt ist.


    Figo kennt den Sport, das ist seine Exzellenz. Ob aber auch Sponsoring, Digitalisierung, Change-Management und Marketing dazugehören? Ich weiß ja nicht.


    Dass man sich da einen Vollprofi reinholt, kann ich nur begrüßen. Bin gespannt, was sie bewegen kann.

  • Mit Herzblut allein erreichst du garnichts. Du musst das know now der jeweiligen Spezialisten haben. Und das haben jeweils Medien- und IT-Partner mit entsprechendem Personal. Solche Spezialisten sind beim THW als Angestellte garnicht finanzierbar. Aber das interessiert dich ja nicht. Du machst ja alles mit Herzblut.

    Ich habe nicht gesagt, dass Herzblut alleine reicht.

    Wieso patzt Du mich so an? Arbeitest Du in dem Bereich?

    Ich bin nur nicht der Meinung, dass diese Aufgabe ein Pressesprecher oder irgendjemand anders mal so mit machen sollte. Ich verstehe auch nicht, warum Du Frau Thürk so vehement als unnötig ablehnst.

    Bist Du wirklich der Meinung, dass bei der medialen Vermarktung schon das Optimum erreicht ist?

    🦓🦓🦓🦓🦓🦓 auf dem Feld reichen 🦓 muss ins Tor

  • Ich finde das richtig stark, wen man sich da reingeholt hat. Die Dame hat über 13 Jahre die pilot-Gruppe geführt, eine der größten Mediaagenturen in Deutschland und mehrere Jahre Managementberatung hinter sich. Alisa Türck kommt ganz sicher mit frischen Ideen und mit einem starken Netzwerk, in Bereichen wo der THW nach meiner Wahrnehmung noch nicht soo gut aufgestellt ist.


    Figo kennt den Sport, das ist seine Exzellenz. Ob aber auch Sponsoring, Digitalisierung, Change-Management und Marketing dazugehören? Ich weiß ja nicht.


    Dass man sich da einen Vollprofi reinholt, kann ich nur begrüßen. Bin gespannt, was sie bewegen kann.

    Gebe dir ja völlig Recht. Es wird spannend, was die Dame erreichen kann.


    Gebe nur zu bedenken, ein GF ist ein Generalist, der auf gute Berater angewiesen ist. Ob diese nun als Interne oder Externe beraten, ist im Prinzip egal. Aus eigener beruflicher Erfahrung weiß ich aber, dass interner Sachverstand vielfach ignoriert wird, externe Berater es bei Entscheidungsträgern hingegen vielfach leichter haben, Gehör zu finden.


    Figo selbst muss nicht von allen Bereichen Ahnung haben. Ja sogar im sportlichen Bereich wäre er gut beraten, sich die Meinung von externen Sachverständigen anzuhören und sich dann ein Urteil zu bilden.

Anzeige