Neuausrichtung Nationalmannschaft Männer

  • Ich habe das Spiel leider nicht gesehen. Hat denn der Chefnörgler vom Dienst auch positive Ansätze sehen können?

    Positiv waren die ersten Minuten. Da war allerdings die schwedische Abwehr teils nicht vorhanden und Tobias Thulin bekam keine Hand an den Ball.

    Unter der Asche ist noch Gut. Die Tabelle lügt nicht.

  • Einige hier tuen so als wäre Deutschland der Nabel der Handballwelt. Ich bin gestern

    in die Arena gegangen um ein gutes Handballspiel zu sehen und ich kann für mich

    sagen, das habe ich. Egal wie dieser Cup heißt, es war ein Vorbereitungsspiel in dem

    die deutsche Mannschaft wieder nicht in Idealbesetzung antreten konnte und ich war

    schon überrascht, dass die Anfangsformation so gut mithalten konnte mit tollen Anspielen

    an den Kreis glänzte. Was war das immer ein Geschrei als ein gewisser Uwe von

    LA nicht traf, das war leider gestern auch wieder der Fall aber viel schlimmer fand ich,

    dass dieser in der Abwehr in vier Fällen hintereinander den Wurf des gegnerischen Außen nicht verhindern

    konnte immer nach einem Rückhandanspiel von Lagergren. Wenn ich mir dann noch vor Augen

    führe dass unsere hünenhaften Torhüter den ein oder anderen Wurf der Außen abgewehrt hätten,

    befinden wir uns bei einem Spiel auf Augenhöhe, das unser Team leider binnen fünf Minuten nach

    der Pause hergegeben hat, gegen einen Gegner der fast ohne die Rückraumbomber aus Kiel

    ausgekommen ist und hier ist auch ein Problem der deutschen Mannschaft, wir haben leider im

    Augenblick keine Kühns und Heimanns die die gegnerische Abwehr rauslocken können und mit

    leichten Toren aus dem Rückraum dafür sorgen, dass am Kreis und auf Außen mehr Platz entsteht.

    Also bitte nicht alles so negativ sehen und hoffen, dass wir im Januar mit fast kompletter Kapelle

    antreten können.

  • So sehe ich das auch. 👍 Und an Uwe und das ganze Geschrei nach zu alt, zu schlecht usw. Ist mir auch sofort in den Sinn gekommen 😏.

    Gestern hast du gar nichts über die sehr bescheide Leistung unseres LA gehört. In der Liga ist die Leistung von M.S. auch nicht besser.

  • Wir sind einfach nicht besser. Das ist aber keine Erkenntnis, die gestern erst ersichtlich wurde. Wir haben keine Weltklassespieler und haben die auch in der jüngeren Vergangenheit nicht gehabt. Wir hatten immer eine gute Anzahl an internationalen Klasseleuten, die in einem funktionierenden Kollektiv dann für tolle Spiele und gute Ergebnisse sorgen konnnten. Wenn sich dann ein Flow entwickelt hatte, dann war sogar ein EM-Titel drin. Aber die Anzahl an diesen Spielern ist mittlerweile weniger geworden. Ich zähle Golla dazu, natürlich auch Wolff. Pekeler wäre einer, der in fittem Zustand sogar Weltklasse in der Defensive verkörpern könnte. Aber er ist nun mal nicht da. Und von einem Stutzke, Witzke, Schiller, Köster, Drux, Weber, Klimpke, Häfner, Mertens etc. kannst du immer mal Highlights erwarten, darfst aber nicht davon ausgehen, dass du das dauerhaft auf gutem Niveau bekommst. Und so sollten wir von dieser Mannschaft verlangen, dass sie Teams von der Kragenweite wie Österreich, Polen, Serbien in Schach hält, dass sie aber eben gegen Frankreich, Spanien, Dänemark, Schweden in neun von zehn Spielen als Verlierer vom Feld geht.

  • So ist es.
    Weltklasse verkörpert nur Golla. Der Rest ist ggf. gehobene internationale Klasse, wenn überhaupt.

    Wenn dieses Team dann individuelle Mängel nicht über das Kollektiv kompensieren kann, ist so ein Ergebnis normal.

    Es soll bitte keiner auf die Idee kommen, dass wir mit einer Rückkehr von Kühn oder Heymann plötzlich wettbewerbsfähig um Medaillen sind.


    Ich finde es trotzdem schade, dass in solchen Testspielen nicht mal ein Mappes ausprobiert wird.

    42


    Grüße aus der Barbarossastadt

    Einmal editiert, zuletzt von Rotbart ()

  • Auf die Bomber aus Kiel fast komplett verzichtet?

    Dafuer hat Johansson dann aber ordentlich eingenetzt mit 6 Toren bei 7 Wuerfen.

    Jag går och fiskar

    och tar en tyst minut

  • Wichtig ist, dass Fabi Wiede zur WM zurück in den Kader rückt. Der ist betreffend Erfahrung, Spielgestaltung und individuelle Klasse der kompletteste Rückraumspieler. Kohlbacher wäre auch noch wichtig, sowie Simon Ernst als weitere Alternative im Innenblock. Ansonsten werden wir wohl mit dem Kader aus dem Schweden-Spiel auskommen müssen!

    Handball ohne Harz?! … Dann lieber gleich saufen!:saufen:

  • Auf die Bomber aus Kiel fast komplett verzichtet?

    Dafuer hat Johansson dann aber ordentlich eingenetzt mit 6 Toren bei 7 Wuerfen.

    Wenn dies dann so war ist es mir entgangen aber dann muß ich auch feststellen, für was haben wir

    einen TW Trainer wenn solche Wurfbilder von unseren Hütern nicht verinnerlicht werden.

  • Wir sind einfach nicht besser. Das ist aber keine Erkenntnis, die gestern erst ersichtlich wurde. Wir haben keine Weltklassespieler und haben die auch in der jüngeren Vergangenheit nicht gehabt. Wir hatten immer eine gute Anzahl an internationalen Klasseleuten, die in einem funktionierenden Kollektiv dann für tolle Spiele und gute Ergebnisse sorgen konnnten. Wenn sich dann ein Flow entwickelt hatte, dann war sogar ein EM-Titel drin. Aber die Anzahl an diesen Spielern ist mittlerweile weniger geworden. Ich zähle Golla dazu, natürlich auch Wolff. Pekeler wäre einer, der in fittem Zustand sogar Weltklasse in der Defensive verkörpern könnte. Aber er ist nun mal nicht da. Und von einem Stutzke, Witzke, Schiller, Köster, Drux, Weber, Klimpke, Häfner, Mertens etc. kannst du immer mal Highlights erwarten, darfst aber nicht davon ausgehen, dass du das dauerhaft auf gutem Niveau bekommst. Und so sollten wir von dieser Mannschaft verlangen, dass sie Teams von der Kragenweite wie Österreich, Polen, Serbien in Schach hält, dass sie aber eben gegen Frankreich, Spanien, Dänemark, Schweden in neun von zehn Spielen als Verlierer vom Feld geht.

    Absolut richtig und hängt, wie schon öfter erwähnt, an der grundsätzlichen Ausbildung der Spieler. Die werden bereits mit 12-13 Jahren in den Auswahlmannschaften in ein Korsett aus immer gleichen Passkontinuums / Passkontinuummen (keine Ahnung wie die Mehrzahl genannt wird :P) und Kreuzungen gepresst, dass für Individualität einfach kein Platz ist, was es dann dem Gegner leicht macht, sich darauf einzustellen. Warum ist z.B. Juri Knorr, dessen Vater meines Wissens auch Auswahltrainer ist, denn nach Spanien gegangen? Meines Erachtens hat das seiner spielerischen Entwicklung absolut gut getan. Aber beim DHB ist das ja wohl so gewollt, denn geändert wird an der Ausbildungsstruktur ja seit Jahren....genau nichts.


    Aber das Verhältnis würde ich jetzt nicht so krass sehen, da auch die anderen Länder mal mit der zweiten Reihe gegen uns antreten8o . Insofern gehe ich auf 3 und 7, allerdings mit der Einschränkung, dass wir bei Turnieren, wenn es um die Wurst geht, vermutlich gar nicht mehr gewinnen werden, wenn der Status Quo erhalten bleibt. Alfred Gislason hat doch in Kiel auch nie mit der spielerischen Finesse, sondern mit dem physischen Vorteil Erfolg gehabt. Aus diesem Grund rechne ich hier nicht mit einer Änderung im System :rolleyes:.

    Das Erste, was ein Kind lernt, ist gegen den Ball zu treten! Wenn es intelligent ist, nimmt es ihn später in die Hand !!!


    Die Wissenschaftler haben herausgefunden..... und sind auch wieder reingekommen :)


    Politiker sind wie Windeln, man sollte sie oft wechseln, und aus den gleichen Gründen! (Mark Twain)

  • Wir sind einfach nicht besser. Das ist aber keine Erkenntnis, die gestern erst ersichtlich wurde. Wir haben keine Weltklassespieler und haben die auch in der jüngeren Vergangenheit nicht gehabt. Wir hatten immer eine gute Anzahl an internationalen Klasseleuten, die in einem funktionierenden Kollektiv dann für tolle Spiele und gute Ergebnisse sorgen konnnten. Wenn sich dann ein Flow entwickelt hatte, dann war sogar ein EM-Titel drin. Aber die Anzahl an diesen Spielern ist mittlerweile weniger geworden. Ich zähle Golla dazu, natürlich auch Wolff. Pekeler wäre einer, der in fittem Zustand sogar Weltklasse in der Defensive verkörpern könnte. Aber er ist nun mal nicht da. Und von einem Stutzke, Witzke, Schiller, Köster, Drux, Weber, Klimpke, Häfner, Mertens etc. kannst du immer mal Highlights erwarten, darfst aber nicht davon ausgehen, dass du das dauerhaft auf gutem Niveau bekommst. Und so sollten wir von dieser Mannschaft verlangen, dass sie Teams von der Kragenweite wie Österreich, Polen, Serbien in Schach hält, dass sie aber eben gegen Frankreich, Spanien, Dänemark, Schweden in neun von zehn Spielen als Verlierer vom Feld geht.

    Richtig, ab und an funktioniert es mal. Aber eben nur ab und an.

    Unter der Asche ist noch Gut. Die Tabelle lügt nicht.

  • Na ja, wenn ich einem Deutschen Weltklasse attestieren würde, dann wäre es Golla und an manchen Tagen noch Wolff im Tor.

    Der Rest an Weltklasse hat der Nationalmannschaft den Rücken gekehrt. Aber auch bei denen ist oder war eben kein Rückraumspieler dabei und von da wird das Spiel nun mal aufgezogen.

    Irgendwas ist ja auch immer. Wenn Weber als Spielmacher Nr. 1 bezeichnet wird und das im Club gar nicht spielt, wir mit Leuten wie Steinert und Witzke spielen müssen und das gegen dem amtierenden Euromaster, dann sind die Rollen klar verteilt.

    Bei Knorr kann ich es nicht mehr hören, was der doch für ein überragendes Talent ist, kann er nix für, aber nur cool und lässig wirken auf der Platte ist auch nicht alles. Köster ist zu jung, da sage ich mal gar nix zu und der Rest ist halt immer verletzt oder hat gekündigt.

    Mehr ist eben nicht drin, wobei man auch mit dieser Truppe nicht so in die 2. Hz starten darf wie unsere Tortentäves das getan haben.

    Die Bmigos!!! "In meiner Hose wohnt ein Iltis"!!!
    Die kulturelle Evolution ist lamarckisch und sehr schnell, während die biologische Evolution darwinistisch und normalerweise sehr langsam ist. -> Edward O. Wilson!

  • ich stehe glaub ich nicht im verdacht, gensheimer gedisst zu haben-

    gleichfalls hab ich zum spiel nur 1-2 sachen nüchtern aufgeführt.


    bei aller rücksicht und vorbereitungsspiel und drumherum-

    für mich war das trotzdem für eine nationalmannschaft eindeutig zu wenig-

    und ich hab nicht die erwartung, dass sie em oder wm in die top4 kommen müssen.

    wenn selbst so eine feststellung zu weit ginge, dann wären die spieler tatsächlich im falschen beruf.

    sie haben sicher auch genug möglichkeiten, uns ihre bessere seite zu zeigen- gestern war das bis auf wenige ausnahmen

    eine schlechte leistung.

  • Wenn dies dann so war ist es mir entgangen aber dann muß ich auch feststellen, für was haben wir

    einen TW Trainer wenn solche Wurfbilder von unseren Hütern nicht verinnerlicht werden.

    Also Wolff hatte in Kielce noch ein paar gehalten von Johansson.

    Da würde ich also mal nicht behaupten, dass er völlig unwissend ist.

    Jag går och fiskar

    och tar en tyst minut

  • Also Wolff hatte in Kielce noch ein paar gehalten von Johansson.

    Da würde ich also mal nicht behaupten, dass er völlig unwissend ist.

    Es waren ja sowieso n u r 5 Tore, darüber müssen wir nicht reden und gestern war Mannheim

    da ist die CL in Polen weit weg.

  • Wir sind einfach nicht besser. Das ist aber keine Erkenntnis, die gestern erst ersichtlich wurde. Wir haben keine Weltklassespieler und haben die auch in der jüngeren Vergangenheit nicht gehabt. Wir hatten immer eine gute Anzahl an internationalen Klasseleuten, die in einem funktionierenden Kollektiv dann für tolle Spiele und gute Ergebnisse sorgen konnnten. Wenn sich dann ein Flow entwickelt hatte, dann war sogar ein EM-Titel drin. Aber die Anzahl an diesen Spielern ist mittlerweile weniger geworden. Ich zähle Golla dazu, natürlich auch Wolff. Pekeler wäre einer, der in fittem Zustand sogar Weltklasse in der Defensive verkörpern könnte. Aber er ist nun mal nicht da. Und von einem Stutzke, Witzke, Schiller, Köster, Drux, Weber, Klimpke, Häfner, Mertens etc. kannst du immer mal Highlights erwarten, darfst aber nicht davon ausgehen, dass du das dauerhaft auf gutem Niveau bekommst. Und so sollten wir von dieser Mannschaft verlangen, dass sie Teams von der Kragenweite wie Österreich, Polen, Serbien in Schach hält, dass sie aber eben gegen Frankreich, Spanien, Dänemark, Schweden in neun von zehn Spielen als Verlierer vom Feld geht.

    Besser hätte man es nicht schreiben können .

    1 zu 1 auch meine Sichtweise

  • Alfred hat in Magdeburg bzw Kiel Erfolg gehabt , weil er jedes Jahr den mit Abstand besten Kader der Liga zur Verfügung gestellt bekommen hat .


    Aus einem Fiat kann man kein Ferrari machen , auch ein Gislason nicht. Wir sind die zweitbeliebteste Sportart in Deutschland und schaffen es seit 10 Jahren nicht , einen und wirklich nur einen vernünftigen Spielmacher zu entwickeln. Knorr hat gute Ansätze , aber er kann kein Spiel entscheiden oder in die entsprechende Richtung lenken . Zudem haben wir auch keine Shooter außer Kühn und evtl Heimann .Und das , obwohl in Deutschland gefühlt jeder vierte, der halbwegs mit der Kirsche 3m laufen kann , Handball spielt .

  • Wir sind einfach nicht besser. Das ist aber keine Erkenntnis, die gestern erst ersichtlich wurde. Wir haben keine Weltklassespieler und haben die auch in der jüngeren Vergangenheit nicht gehabt. Wir hatten immer eine gute Anzahl an internationalen Klasseleuten, die in einem funktionierenden Kollektiv dann für tolle Spiele und gute Ergebnisse sorgen konnnten. Wenn sich dann ein Flow entwickelt hatte, dann war sogar ein EM-Titel drin. Aber die Anzahl an diesen Spielern ist mittlerweile weniger geworden. Ich zähle Golla dazu, natürlich auch Wolff. Pekeler wäre einer, der in fittem Zustand sogar Weltklasse in der Defensive verkörpern könnte. Aber er ist nun mal nicht da. Und von einem Stutzke, Witzke, Schiller, Köster, Drux, Weber, Klimpke, Häfner, Mertens etc. kannst du immer mal Highlights erwarten, darfst aber nicht davon ausgehen, dass du das dauerhaft auf gutem Niveau bekommst. Und so sollten wir von dieser Mannschaft verlangen, dass sie Teams von der Kragenweite wie Österreich, Polen, Serbien in Schach hält, dass sie aber eben gegen Frankreich, Spanien, Dänemark, Schweden in neun von zehn Spielen als Verlierer vom Feld geht.

    Natürlich fehlt die große individuelle Klasse. Es kommt aber doch dazu, dass seit Jahren immer wieder Spieler ausfallen und sich kein Kern einspielen kann. Wie soll denn ein Bundestrainer ein Kollektiv formen, wenn er immer wieder neue Spieler einbauen muss? Bei den Testspielen fiel jetzt Wiede aus, der laut Gislason eine wichtige Rolle einnehmen sollte. Und so wird es auch wieder vor der WM sein, weil die Bundesliga bis Ende Dezember aktiv ist. Da wird schlicht keine Zeit sein, um eine Mannschaft zu formen, die richtig eingespielt ist. Man hangelt sich seit Jahren von Turnier zu Turnier. Klar, jetzt kam die letzten Jahre noch Corona dazu, die letzte EM war ja eine Farce und man konnte wieder keine Achse bilden.


    Was ist das Ziel? Man hat 2024 eine Heim-EM und direkt danach Olympia. Es müsste doch eigentlich das Ziel sein, dass man bis dahin zumindest eine Chance hat, wieder um die Medaillen mitzuspielen. Normalerweise müsste man vor der Heim-EM der deutschen Mannschaft zwei Wochen zusätzlich als Vorbereitungszeit einräumen. Da bin ich wirklich mal gespannt, ob die HBL der Nationalmannschaft mit dem Terminplan entgegenkommt.

  • Bei Knorr kann ich es nicht mehr hören, was der doch für ein überragendes Talent ist, kann er nix für, aber nur cool und lässig wirken auf der Platte ist auch nicht alles.

    Sehe ich wie du! Mich nervt dabei auch sein Fanboy Markus Götz, der ihn ständig lobt.

Anzeige