Neuausrichtung Nationalmannschaft Männer

  • Platz 5 ist doch eigentlich das, was mit der Turnierkonstellation und der Situation der aktuellen Nationalspieler in der Liga, das realistisch bestmögliche Ergebnis war bzw. ist ein Sieg gegen Norwegen vielleicht noch etwas darüber.


    Gegen Frankreich auszuscheiden, ist letztlich mit der Mannschaft keine Schande und gegen Spanien wäre man wohl auch der Außenseiter gewesen.


    Der Punkt in den nächsten Jahren wird wieder sein, nicht nur in der Breite gut auszubilden sondern auch die Spitze so auszubilden, dass sie sich in Top-Teams behaupten kann und somit auf dem Level agiert, was es für solche abgezockten Teams wie Frankreich oder Spanien braucht.

  • Das ist doch aber das bekannte Qualitätsproblem in Deutschland. Wir hatten zwar einige Spieler, die nicht in die Nationalmannschaft gehören im Kader, aber niemanden, der zwingend in den Kader gehört, zur Verfügung stand und nicht nominiert wurde.

  • Da muss sich jetzt aber gesteigert werden, Michelmann gibt für die

    Heim-WM Halbfinale als Ziel aus.

    Bis 2027 ist ja auch noch Zeit.

    Und wenn man sich bis dahin nicht wieder in die Weltspitze gespielt hat, sollte man es vielleicht besser ganz lassen.

  • Bis 2027 ist ja auch noch Zeit.

    Und wenn man sich bis dahin nicht wieder in die Weltspitze gespielt hat, sollte man es vielleicht besser ganz lassen.

    Um keine Falschmeldungen zu verbreiten:

    Michelmann sagte Heim-EM… ich war beim Schreiben wohl noch im hier und jetzt :hi: hab‘s korrigiert…

  • aus der KN

    die DHB-Auswahl mit ihren Auftritten bei der Weltmeisterschaft einen kleinen Boom an den Ticketkassen in der Heimat ausgelöst. Allein für das Eröffnungsspiel der Heim-EM in der Düsseldorfer Merkur Spiel-Arena am 10. Januar 2024 wurden bereits rund 40 000 Eintrittskarten verkauft. „Wir haben eine gute Basis für das nächste Jahr gelegt“, sagte DHB-Vorstandschef Mark Schober. „Erst im Mai kommen wieder Tickets auf den Markt.“ Bei der Auftaktpartie der EM peilt der DHB im Düsseldorfer Fußballstadion einen Handball-Weltrekord mit mehr als 50 000 Zuschauern an…

    Kritik äußerte Michelmann am Zweit-Staaten-Modell, wie es bei der WM in Polen und Schweden umgesetzt wurde: „Das Finalwochenende sollte man nicht teilen. Das wird ein Thema für die WM 2025 Auch an die Fans muss gedacht werden.“ …

Anzeige