DHB-Pokal(M) FINALE : THW Kiel - SC Magdeburg

  • Es ist angerichtet und besser geht es in dieser Saison nicht. Auf geht's SCM, holt das Ding! 🏆

    Genau so.

    Unter der Asche ist noch Gut. Die Tabelle lügt nicht.

  • Der SCM hat im Finale m.E. gute Karten, weil sie in der Breite besser aufgestellt sind.

    Für mich wird es im Tor entschieden. Bleiben die Magdeburger Goalkeeper maximal 5% unter der Quote des Kielers, wird der SCM Pokalsieger.

  • Na ja, besser als Kiel sind wir weder in der Breite, noch in der Länge aufgestellt. Kiel hat alles an Deck. Von Zarabec bis Bilyk ist alles an Bord. Wir sind vielleicht etwas schneller und etwas sicherer in unserem System eingespielt, aber wenn Kiel noch mal so ein Spiel wie in der GETEC kürzlich erst abliefert, dann gewinnen sie. Wir müssen besser sein als letztens und Kiel etwas schlechter, ganz einfach eigentlich und Green muss eine Green-Finalleistung abliefern, die annähernd Landin-Niveau hat.

    Die Bmigos!!! "In meiner Hose wohnt ein Iltis"!!!
    Die kulturelle Evolution ist lamarckisch und sehr schnell, während die biologische Evolution darwinistisch und normalerweise sehr langsam ist. -> Edward O. Wilson!

  • Ich habe das Spiel des SCM zuhause gegen Kiel nicht gesehen. Klar, spielt der THW heute wieder so wie vor 4 Wochen, wird es schwierig. Aber was bringen Rückschauen auf ein längst vergangenes Spiel? Spielt der SCM heute wie im Herbst in Kiel, wird der SCM Pokalsieger. :)


    Mit einer guten Torhüterleistung hat der SCM heute gute Chancen, den Pokal zu gewinnen.

  • Aus meiner Sicht kann der Schlüssel zum SCM-Sieg nur Geschwindigkeit lauten. Das bedarf einer dominanten Abwehr und TW-Leistung.


    Jicha wechselt am besten wie im ersten direkten Vergleich in der HBL verzweifelt ins 7 gg. 6 und zerlegt eigenhändig Landins Moral, wenn der wieder dreimal den Ball aus dem leeren Tor fischen muss.

  • Freundschaft!


    Also der SCM ist in der Breite schon besser aufgestellt als Kiel. Zählt man Chrapkowski dazu, dann hat man acht gestandene Rückraumspieler. Kiel hat sechs. Der SCM hat vier gestandene Mittelblockspieler, Kiel hat 2+1. Außerdem ist der SCM deutlich jünger. Das kann schon einen erheblichen Vorteil ausmachen, wenn man an zwei aufeinander folgenden Tagen spielt. Das ist für Vereinsmannschaft auch nichts alltägliches. Und auch bei den Nationalturnieren mittlerweile nicht mehr so. Könnte also ein Faktor werden, der sonst nicht so stark beachtet werden muss.


    Kiel hat dafür den großen Vorteil im Torhüterduell.

    "Den Willen voran zu kommen spreche ich der Vereinsführung nicht ab. Die wollen bestimmt, dass der SCM wieder in der Spitze ankommt. Sie können es nur leider nicht. Und sie sehen es auch nicht ein, dass sie es nicht können." (Obotrit)

  • Freundschaft!




    Kiel hat dafür den großen Vorteil im Torhüterduell.

    Das ist tatsächlich der Punkt, der mir am meisten Optimismus raubt. Zum Glück konnte Jannik gestern noch ein paar Bälle halten...


    Für immer erster deutscher Championsleaguesieger!


    Magdeburg ist Handball, Handball ist Magdeburg. So ist das! (J.Abati)

  • Man kann es zahlenmäßig aufdröseln, klar, aber letztendlich wird wohl die Tagesform, Willen und die Körner entscheiden und nicht ob wir mit Pjotr 2 und ohne Pjotr nur einen Rückraumspieler mehr haben.

    Die Bmigos!!! "In meiner Hose wohnt ein Iltis"!!!
    Die kulturelle Evolution ist lamarckisch und sehr schnell, während die biologische Evolution darwinistisch und normalerweise sehr langsam ist. -> Edward O. Wilson!

  • Man kann es zahlenmäßig aufdröseln, klar, aber letztendlich wird wohl die Tagesform, Willen und die Körner entscheiden und nicht ob wir mit Pjotr 2 und ohne Pjotr nur einen Rückraumspieler mehr haben.

    Sehe ich auch so. Die Tagesform wird entscheiden. Die Chancen sehe ich bei 50-50.

  • Das ist tatsächlich der Punkt, der mir am meisten Optimismus raubt. Zum Glück konnte Jannik gestern noch ein paar Bälle halten...

    Jannik ist ja der Mann für die großen Spiele...

    Unter der Asche ist noch Gut. Die Tabelle lügt nicht.

  • Jannick ist auch einer, der oft am Anfang nichts hält und nachher Spiele mitentscheidet oder Phasen hat, wo er die Bude vernagelt. Dass er über ein ganzes Spiel konstant gut hält, ist die große Ausnahme. Das gibt es aber selbst bei Landin nicht so oft. Wie waren eigentlich gestern die Quoten von beiden am Ende? Wenn Jannick heute so einen Tag hat wie letztes Jahr im Döner-Cup-Finale, kann er ein Faktor werden.


    Bei uns war es in dieser Saison oft so, dass wir Spiele gewonnen haben, obwohl wir die schlechtere Torwartquote hatten. So zuletzt in Wetzlar. Ich stimme der Meinung zu, dass wir heute auch gewinnen können, wenn die Torhüterquote nicht extrem abfällt.

    2 Mal editiert, zuletzt von HolgerMD ()

  • Freundschaft!


    Also der SCM ist in der Breite schon besser aufgestellt als Kiel. Zählt man Chrapkowski dazu, dann hat man acht gestandene Rückraumspieler. Kiel hat sechs. Der SCM hat vier gestandene Mittelblockspieler, Kiel hat 2+1. Außerdem ist der SCM deutlich jünger. Das kann schon einen erheblichen Vorteil ausmachen, wenn man an zwei aufeinander folgenden Tagen spielt. Das ist für Vereinsmannschaft auch nichts alltägliches. Und auch bei den Nationalturnieren mittlerweile nicht mehr so. Könnte also ein Faktor werden, der sonst nicht so stark beachtet werden muss.


    Kiel hat dafür den großen Vorteil im Torhüterduell.

    Wenn du bei Magdeburg Chrapkowski dazu zählst, musst du bei Kiel auch Horak dazu zählen. Wenn du bei Magdeburg noch O'Sullivan mit als Mittelblocker zählst, musst du bei Kiel Duvnjak auch mit dabei nehmen. Also kann man sagen, Magdeburg hat insgesamt einfach einen Spieler mehr😉 Wobei ist Damgaard eigentlich aktuell fit? Weil ansonsten hätten die ja noch nicht mal ein Spieler mehr😬

  • Ich habe keine Ahnung, ob Mika fit ist bzw. wie fit er ist. Beim SCM hat er zuletzt kaum gespielt. In der NM hat er aber ziemlich viele Tore gemacht. Gestern glaube ich ein Tor. Wenn er heute das entscheidende macht, soll es mir recht sein.

Anzeige